“Du kannst uns nicht mehr aufhalten! Alles ist vorbereitet, es ist zu spät!”

— Beck im Streit mit seiner Frau

“Der Grund, warum wir dieses ultimative Opfer erbringen, ist folgender: Die Erde liegt wortwörtlich im Sterben! Jeder weiß das... doch niemand wird etwas dagegen tun! Um das Leben auf der Erde zu erhalten, müssen wir, die Menschen, aussterben!”

— Beck zu seinen Anhängern

Maddox Beck ist ein Schurke aus der zweiten Staffel der Serie The Blacklist, wo er als Hauptschurke der fünften Folge erscheint.

Er wurde von Michael Laurence dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Beck ist ein ökologischer Fanatiker. Er ist der Überzeugung, dass die Menschheit ein Virus ist, der die Erde langsam zugrunde richtet und daher ausgelöscht werden muss. Da er sich als Auserwählten ansieht, dies umzusetzen, gründete er gemeinsam mit seiner Ehefrau Carrie Ann Beck die sogenannte Front, in der sie ökologische Fanatiker versammelten. Carrie Ann war zwar gemäßigter und vernünftiger als Beck, aber dennoch beging die Front mehrere Terroranschläge im Namen der Natur. Im Jahr 2012 begingen sie einen Brandanschlag auf Biotech Park in Boston und richteten Schaden im Wert von 64 Millionen Dollar an. Ein Jahr später töteten sie vier Mitarbeiter des BLM-Büros in Fairbanks, als sie Rizin in einem Paket dorthin sandten.

Scheinbar starben Beck und seine Frau bei dem Versuch, das Londoner Büro von British Patroleum zu sprengen. In Wirklichkeit tauchten sie aber unter und radikalisierten sich weiter. In den folgenden Jahren erfuhr Beck von der Existenz des Apophis-Erregers, der eine Seuche aus dem 14. Jahrhundert war, damals von Byzantinern und Osmanen verwendet wurde und der Ursprung der Lungenpest war. Damals wurde der Erreger zum Schutz der Menschheit von einem Priester verschlungen, der dann ans Ende der Welt reiste, der Standort wurde aber auf einer geheimen Karte auf einem Gemälde festgehalten. Becks Ziel ist es nun, die Karte zu erhalten, den Erreger zu finden und diesen zu nutzen, um die Menschheit auszulöschen.

Nachdem das Gemälde, auf dem sich die Karte befindet, von Becks Anhängern aus einem Museum in Spanien gestohlen wurde, analysiert Beck die Karte. Gleichzeitig arbeitet er seinen Plan zur Vernichtung der Menschheit aus und rekrutiert zu diesem Zweck fanatische Anhänger, mit denen er wie in einer Sekte auf einer Farm vor Washington lebt. Becks Plan ist es, seine Anhänger mit einer modifizierten, tödlicheren Version des Erregers zu infizieren und sie in Städte auf der ganzen Welt zu senden, damit sie die Bevölkerung dort mit dem Virus infizieren und dahinraffen. Nachdem er das Bild analysiert hat, erfährt Beck jedoch, dass seine Frau Carrie Ann schwanger ist, nun Zweifel hat und geflohen ist. Durch seine Geliebte in der Front, Pepper, findet Beck jedoch heraus, wo sie ist, und macht sich mit Pepper auf, um sie zurückzuholen. Am Dupont Circle können sie sie finden und konfrontieren.

Radikale Pläne

Beck stiehlt den Erreger

Im Verlauf der Konfrontation kommt es zu einem Handgemenge, in deren Verlauf Carrie Ann auf die Straße stolpert und von einem Wagen überfahren wird. Mehrere Menschen eilen ihr zur Hilfe, was es Beck ermöglicht, Carrie Anns Handtasche zu stehlen und unbeachtet davon zu kommen. Carrie wird im Krankenhaus für hirntot erklärt, das Baby aber lebt noch, so dass Carrie durch Maschinen am Leben gehalten wird, bis sie entbunden werden kann. Beck interessiert sich aber nicht länger für Carrie Ann, sondern kehrt in seine Kommune zurück, wo er ein weiteres Mal die Karte zum Apophis-Erreger studiert. Er kann das Grab, in dem der Erreger versteckt liegt, als Burial Rich auf Staten Island ausfindig machen, es lokalisieren. Er will die Knochen des Priesters, der dort begraben liegt, mitnehmen um aus ihnen die DNA für den Erreger zu synthetisieren, doch da der Priester in der Zwischenzeit umgebettet wurde, hat Beck das falsche Grab gefunden.

Durch Hinweise am Grab kann Beck jedoch das neue Grab in einer Kirche in der Stadt finden. Er bricht in das Gewölbe ein und kann die kontaminierten Knochen einpacken, wird aber auf dem Weg nach draußen von FBI-Agentin Elizabeth Keen konfrontiert. Allerdings kann Elizabeth nicht auf Beck schießen, da er sonst die Tasche mit dem Erreger fallen lassen und den Erreger freisetzen würde. Während Beck sie mit dieser Wahrheit konfrontiert, schlägt ein Handlanger Becks Liz von hinten nieder, so dass Beck mit dem Erreger flüchten kann und sich in seine Kommune zurückzieht. Dort hält er seinen entschlossenen Anhängern eine fanatische Rede darüber, wie ihre Handlungen das Gleichgewicht auf der Erde wieder herstellen wird. Da dies laut Beck nur durch die Vernichtung der Menschheit geschehen kann, offenbart Beck ihnen nun, wie es um ihren Plan bestellt ist.

Da dieser nun die finale Phase erreicht hat, beginnt Beck, seine Anhänger mit dem Erreger zu infizieren und sie in die Stadt zu senden. Durch die Ausbrüche des Erregers in Washington werden über 2000 Zivilisten infiziert und es werden Quarantänezonen erzwungen. Da Beck den Erreger genetisch modifiziert hat, ist er weitaus rasanter und tödlicher als die gewöhnliche Lungenpest; Infizierte sterben binnen 9 Stunden. Das FBI macht sich daraufhin mit Eifer daran, Beck ausfindig zu machen, da sie den ursprünglichen Erreger benötigen um ein Gegenmittel entwickeln zu lassen. Über die Lieferadresse für die Mäuse, die Beck für seine Experimente benötigt hat, kann sein Labor ausfindig gemacht werden, welches sich jedoch nicht in der Kommune befindet. Auf Becks Computern lassen sich allerdings die insgesamt 24 internationalen Städte finden, die Beck mit dem Virus attackieren will, so dass das FBI sofort alle Flughäfen nach Becks Anhängern durchsucht, die als Gefäß für den Erreger dienen sollen.

Beck wird von Reddington konfrontiert

Diese infizieren sich zu diesem Zeitpunkt auf Becks Ranch mit dem Erreger; auch Beck und Pepper lassen sich infizieren, haben aber bereits zuvor ein Gegenmittel genommen. Während die Anhänger aufbrechen und sich zu den Flughäfen aufmachen, bleiben Beck und Pepper auf der Ranch zurück, wo sie das Ende der Menschheit in Zweisamkeit wie im Paradies überdauern wollen. Der Frieden ist aber nur von kurzer Dauer, da sein Versteck von Raymond Reddington ausfindig gemacht wird. Dieser nimmt Pepper gefangen, konfrontiert Beck mit vorgehaltener Waffe und nimmt ihnen das von Beck synthetisierte Gegenmittel ab. Gleichzeitig macht er sich auch über Becks Heuchelei lustig, da dieser im Gegensatz zu seinen ergebenen Anhängern nicht bereit ist, für ihre Sache zu sterben. Nachdem Reddington von Beck und Pepper erhalten hat, was er benötigt, macht er sich davon und lässt Beck und Pepper für die Polizei zurück. Um der Verhaftung zu entgehen, erschießt Beck erst Pepper und dann sich selbst.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.