FANDOM


“Niemand hält den Tod auf!”

— Malthael

Malthael ist der Hauptantagonist des Diablo 3 Addons Reaper of Souls.

Biographie

Vergangenheit

Malthael war der Erzengel der Weisheit und Leiter des Angiris-Rates. Er verschwand jedoch urplötzlich und ließ seinen Sitz im Rat leer. Es wurde impliziert, dass Malthael kurz vor seinem Verschwinden Interesse in die Menschheit entwickelt hatte oder dass er verschwunden sei um die Mysterien von Leben und Tod zu erforschen.

Tatsächlich hatte Malthael aber die Menschen beobachtet und, nachdem er einige ihrer Taten bezeugt hatte, sie als Monster und Abschaum zu sehen gelernt. Da die Höllenherren bereits besiegt wurden, sah Malthael die Menschen aufgrund ihrer Nephalem-Abstammung als die letzten existierenden dämonischen Kreaturen an und beschloss, diese zu vernichten.

Malthael machte sich eine Festung zu eigen, wo sich ihm Balzael und Urzael anschlossen. Während dieser Phase wurde Malthael, der ehemalige Erzengel der Weisheit, zum Erzengel des Todes.

Reaper of Souls

Als Engel des Todes suchte Malthael seinen ehemaligen Bruder Tyrael und einige Horadrim auf, die den schwarzen Seelenstein versteckten. Malthael tötete die Horadrim mit Leichtigkeit und absorbierte dabei ihre Seelen. Er überwältigte auch Tyrael, tötete diesen jedoch nicht da seiner Meinung nach nur die Menschen der Feind seien. Malthael näherte sich dann dem Seelenstein, um diesen zu stehlen. Tyrael behauptete, dass der Nephalem Malthael stoppen würde, dieser erwiederte jedoch dass niemand den Tod aufhalten kann. Daraufhin schnappte sich Malthael den Stein und entkam.

Daraufhin attackierten Malthael und seine Horden die Menschheit. Als der Nephalem sich ihm entgegenstellen wollte, war die Menschheit bereits dem Ende nahe. Sowohl Tyrael als auch der Nephalem konnten sich jedoch keinen Reim darauf machen, warum Malthael den Seelenstein gestohlen hatte. Tyrael begann, den geringen Teil des Seelensteins, der bei Malthaels Angriff zurückgeblieben war, zu entziffern. Während der Nephalem sich zu Malthaels Festung durchkämpfte konnte Tyrael den Teil des Steins entziffern und fand heraus, dass Malthael den Stein nutzen wollte, um die gesamte dämonische Essenz auf der Welt zu absorbieren. Dies würde bedeuten, dass die dämonische Präsenz, die aufgrund ihrer Abstammung noch in der Menscheit weilte, mit Gewalt aus den Menschen herausgerissen würde und dass somit die gesamte Menschheit ausgelöscht werden würde.

Letztendlich konfrontierte der Nephalem Malthael im Herzen der Festung. Während des Kampfes war Malthael letztendlich unterlegen und zerbrach, um doch noch zu gewinnen, den schwarzen Seelenstein und absorbierte Diablos Seele. Obwohl er dadurch unglaublich stark wurde wurde er letztendlich besiegt und getötet. Im Sterben liegend wurde Malthaels Körper in Stücke gerissen als sich sämtliche Seelen, die er absorbiert hatte, befreiten - einschließlich die Seele Diablos. Die Macht, die durch Malthaels Tod freigesetzt wurde, zerstörte einen Großteil der Festung.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.