Mantarochen ist ein Bösewicht aus der Zeichentrickserie Spongebob Schwammkopf. Er ist ein Erzfeind der Superhelden Meerjungfraumann und Blaubarschbube. Er will stets deren gute Absichten mit diabolischen Plänen vereiteln.

Obwohl auch die beiden senilen Rentner Geschicklichkeit nicht zu ihren Qualitäten zählen können, verliert der meist noch tölpelhaftigere Mantarochen stets gegen sie; sei es durch Glück oder dank der Hilfe Dritter, wie etwa Spongebob oder Patrick. Mantarochen ist eine Parodie von Black Manta.

Er wurde im Original von John Rhys-Davies synchronisiert. Deutscher Sprecher war Hans-Werner Bussinger (Staffel 2–6) bzw. Joachim Tennstedt (ab Staffel 7).

Aussehen

Mantarochen ähnelt vom Körperbau einem Menschen und trägt einen rot-blauen Anzug. Letzterer umfasst einen Helm in Gestalt eines Mantarochens, Handschuhe, Stiefel und eine Badehose, die alle eine tiefblaue Farbe haben. Er hat auch keinen Kopf unter seinem Helm.

Biografie

Heldenhafte Urlaubsvertreter

Das erste Mal tritt Mantarochen in Erscheinung, als Spongebob und Patrick ihn versehentlich aus dem Behälter aus tiefgefrorener Algengrütze in der Heldenhöhle von Meerjungfraumann und Blaubarschbube befreien. Darin ist er, anders als seine Widersacher, nicht gealtert.

Aufgrund seines Kitzelgürtels können sie ihn aber unterwerfen. Mantarochen weiß, dass er den Gürtel loswerden muss, um zu entkommen und gibt vor, nicht mehr böse sein zu wollen. SpongeBob und Patrick versuchen ihm beizubringen, wie man "gut" ist, indem sie demonstrieren, wie Patrick seine Brieftasche fallen lässt und dann mit einem schweren Paket kämpft, aber statt ihm zu helfen, ärgert sich Mantarochen über Patricks Dummheit und verprügelt ihn. Aus Rache versucht Patrick zu oft, den Kitzelknopf zu drücken, um den Bösewicht zu foltern, aber die Fernbedienung geht kaputt und Mantarochen leidet nun unter endlosem Kitzeln. Mantarochen sagt "Bitte", damit sie den Kitzelgürtel entfernen, was für SpongeBob und Patrick ausreicht, um ihn aus ihrer Tugendschule zu "graduieren". Mantarochen hintergeht sie jedoch, stiehlt einige Waffen von der Mauer der Geräte und versucht dann, eine Bank auszurauben. Er spürt jedoch immer noch das Kitzeln, als er versucht, die Bank auszurauben, was ihn dazu veranlasst, aufzugeben und stattdessen ein Girokonto zu eröffnen.

Mantarochen wechselt am Ende der Episode schließlich auf die "gute Seite der Macht". Lange dauert sein Sinneswandel aber nicht an, da er bald wieder das vergnügsame Malträtieren der Bevölkerung Biniki Bottoms vermisst.

Weitere Auftritte

  • Blaubarschbube rebelliert
  • Schulschwänzer
  • Imitatoren
  • Früher war Früher früher
  • Der Böse-Jungs-Club für Superschurken
  • Zwei knallharte Halunken
  • Patrick-Man!
  • Untermieter Manta-Rochen
  • Swamp Mates

Verbündete

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.