FANDOM


“Eure Sache ist gescheitert, wir sind über alles im Bilde! Schon bald wird die Leiche von Detective Rafferty in unserem Besitz sein und der Vertrag zwischen euch Prostituierten und der Polizei wird erlöschen! Das heißt Verhaftungen, das heißt Tote! Mein Auftraggeber wird sich von diesem Viertel nehmen was noch übrig ist; ihr werdet alle Sklaven sein und nichts wird das aufhalten!”

— Manute

Manute ist einer der Schurken aus der 2005 erschienenen Comic-Realverfilmung Sin City.

Er ist der Handlanger des Mafiabosses Wallenquist und wird von diesem nach Oldtown geschickt, um dort die Waffenruhe zwischen den Prostituierten und den Polizisten zu brechen. Dazu will Manute den Kopf des Polizisten Rafferty erhalten, welcher in Oldtown getötet wurde, aber bei dem Versuch werden Manute und seine Handlanger abgeschlachtet.

Er wurde von Michael Clarke Duncan dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Manute ist ein Handlanger des Mafia-Bosses Wallenquist, welcher das Viertel Oldtown an sich reißen will.

Gefecht um Oldtown

Nachdem der Polizist Jack Rafferty in Oldtown erschossen wurde und somit der Waffenstillstand zwischen den Polizisten und den Prostituierten bezüglich der Vorherrschaft der letzteren in Oldtown gebrochen ist, schleicht sich Manute an die Anführerin der Prostituierten, Gail, an. Er packt sie von hinten und rät ihr, sich nicht zu wehren. Er spottet, dass Gails Sache gescheitert ist, Manute und seine Truppen über alles im Bild sind und schon bald Detective Raffertys Leiche als Beweis haben werden und dann der Vertrag zwischen den Polizisten und den Prostituierten gebrochen ist. Er verrät, dass sich sein Auftraggeber das Viertel dann einverleiben wird, aber dass Gail ihren Mädchen eine Menge Unannehmlichkeiten ersparen könnte, indem sie kapituliert. Manute stößt Gail davon und behauptet, dass er selbst einst unter den Prostituierten von Oldtown gelitten hat aber nun einem anderen Meister dient, dem Gail nun auch bald dienen wird. Zudem verrät er Gail, dass Dwight McCarthy, der gerade im Begriff ist, Raffertys Leiche loszuwerden, vermutlich bereits tot ist.

Auch Becky, die Verräterin, tritt dazu und will Gail überreden, zu kapitulieren. Anstatt zu antworten beißt Gail Becky aber in den Hals, woraufhin diese geschockt zurückstürzt. Manute schlägt Gail nieder und befiehlt seinen Handlangern dann, Becky zu töten. Bevor dies geschehen kann, feuert eine der Prostituierten, Miho, vom Nachbardach einen Pfeil durch das Fenster, mit dem sie einen der Handlanger trifft. An dem Pfeil hängt eine Botschaft von Dwight McCarthy, der den Kopf von Rafferty im Gegenzug für die Frauen anbietet. Sofort befiehlt Manute seinen Männern, durch die Hintertür nach draußen zu treten und Gail und Becky mitzunehmen. In der Gasse erwartet Dwight sie bereits und nachdem Manute befohlen hat, Gail freizulassen, händigt Dwight Manute den Schädel von Jack aus. Der Mund des Kopfs ist zugeklebt und obwohl Becky eine Falle wittert, lässt Manute einen seiner Handlanger den Schädel in Empfang nehmen. Tatsächlich hatte Becky aber Recht und Jack hat den Schädel mit Sprengstoff vollgestopft. Er zündet die Bomben, was die Schurken von den Füßen wirft. Bevor diese wieder zu sich kommen, tauchen die restlichen Prostituierten auf und schießen Manute und seine Handlanger von den Dächern brutal nieder.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.