Fandom


“Es kann nur einer gewinnen!”

— Meister Chens Schlachtruf, allerdings von der Anacondrai Arcturus geklaut

Meister Chen ist Hauptantagonist der vierten Staffel und niederer Antagonist des TV-Spezials der Serie Ninjago.

Chen führt eine Art Doppelidendität: Nach außen hin ist er Besitzer und Gesicht von Meister Chens Nudelhaus, einer in Ninjago weit verbreiteten Fast-Food-Kette. Insgeheim ist er jedoch Führer der okkulten Anacondrai-Anhänger, die den uralten und mächtigen Schlangenstamm der Anacondrai verehren. Mit dem Endziel, einen Zauber zu wirken, der ihn und seine Anhänger diesen Kriegern gleich werden lässt, organisiert er das Turnier der Elemente, in das auch die Ninja verwickelt werken.

Als Antagonist fällt Chen vor allem durch seine Vielschichtigkeit auf: Hinter der kindlichen, temperamentvollen und schmierenkomödiantischen Fassade, die er meist zeigt, verbirgt sich ein skrupelloses und unberechenbares Genie, was ihn zu einem heraufordernden Feind für die Ninja macht.

Biografie

In den alten Zeiten Ninjagos war Chen Sensei und unterwies zwei Schüler in den dunklen Künsten: Garmadon, Sohn des Ersten Spinjitzu-Meisters und Meister der Zerstörung, und Clouse, Meister der Dunklen Magie.

Sensei Chen

Chen als Sensei

Obwohl beide insgesamt ebenbürtig waren, bevorzugte Chen stets Garmadon, da dieser in den Übungskämpfen oft mogelte und betrog. Chen imponierte dies, sodass er ihm den Titel des 'Lord' zugestand. Chen verhalf ihm auch zu seiner künftigen Ehefrau Misako, indem er einen Liebesbrief an sie von Garmadons Bruder Wu abfing, den er ihn unterschreiben ließ. Als eines Tages schließlich klar wurde, dass zwischen Menschen und Schlangen heftige Spannungen herrschten, plante Chen, diese zu einem Krieg anzuheizen. Er hatte die Elementarmeister, die sich wegen ihrer Kräfte für überlegen hielten, nie leiden können und hoffte, dass sie in einem Krieg mit den Schlangen unterlegen wären. Nachdem es ihm gelungen war, die Anacondrai zum Angriff zu provozieren, wandte Garmadon sich von ihm ab, da er nicht für diese Handlungen verantwortlich sein wollte. Es kam tatsächlich zum Konflikt, der schließlich entgegen Chens Hoffnungen jedoch mit dem Sieg der Elementarmeister endete. Chen und Clouse wurden daraufhin ins Exil auf eine einsame Insel vor der Küste Ninjagos verbannt.

Auf dieser Insel baute Chen sich jedoch sein eigenes kleines Imperium auf. Er scharte eine Horde von Anhängern um sich, erbaute einen prächtigen Palast und begann mit der Produktion diverser Nudelgüter, die er aufs Festland verschiffte und dort unter falschem Namen in einer Nudelhaus-Kette verkaufte. Außerdem heiratete er die damalige Meisterin des Bernsteines und gebar mit ihr eine Tochter namens Skylor. Eines Tages entdeckte er mit Clouses Hilfe einen Zauber, der ihn und seine Anhänger in Anacondrai verwandeln könnte. Für diesen Zauber benötigte er jedoch sämtliche aktive Elementarkräfte, daher ersann er eine List. Er richtete ein Turnier der Elemente aus, in das er sämtliche Elementarmeister der aktuellen Generation einlud.

KÄMPFT!

Chen moderiert einen der Kämpfe im Turnier

Da er auch die Ninja benötigte, heuerte er Ronin an, um die Nindroiden Zane und P.I.X.A.L. zu entführen, die er als Köder nutzte. Für das Turnier machte Chen sich die geografische Vielfalt seiner Insel zunutze und funktionierte die verschiedensten Gebiete zu Wettkampfstätten um. Jedes Mal, wenn einer der Kämpfer seinem Gegner unterlag, wurde er von Chen gefangen genommen, seiner Kräfte beraubt und als Sklave in die Nudelfabrik geschickt.

So reduzierte sich die Zahl der Kämpfer stetig, bis es schließlich nur noch drei freie Elementarmeister gab: Seine Tochter Skylor, den gefangenen Lloyd und Kai, der sich mit Chen zum Schein verbündet hatte. Als Chen im Zuge einer feierlichen Zeremonie auch ihnen die Kräfte nehmen wollte, tricksten sie ihn aus, nahmen ihm den Stab ab und zerstörten ihn, wodurch die gefangenen Elementarmeister ihre Kräfte zurückerhielten. Es kam zum Kampf zwischen ihnen und Chens Anhängern, in dessen Tumult Chen, Clouse, eine gefangene Skylor und ein kleiner Trupp Anhänger entkommen konnten. Chen gab sich damit jedoch nicht geschlagen, sondern änderte

Chens Verwandlung

Die Verwandlung

seinen Plan lediglich ein wenig ab. Clouse realisierte, dass Skylor während des Turniers die Kräfte von jedem der Meister kopiert und dadurch gespeichert hatte. Chen zwang sie daraufhin, als Kräftequelle für den Zauber zu dienen. Trotz einiger Schwierigkeiten konnte dieser schließlich gewirkt werden und Chen und seine sämtlichen Anhänger wurden tatsächlich in Anacondrai verwandelt.

Die Gruppe flog aufs Festland, musste dort allerdings feststellen, dass der Effekt rasch wieder abklang. Um dauerhaft Anacondrai zu bleiben, benötigten Chen und seine Männer die Essenz einer echten Anacondrai. Die einzige verbleibende solche war Pythor P. Chumsworth III., der derzeit im Kryptonischen Gefängnis einsaß. Chen die Anhänger befreiten ihn, wobei sie eine Gefangenenrevolte auslösten, und entzogen ihm die Essenz. Als die unbesiegbaren Anacondrai, die sie nun waren, eroberten sie d

Chens Verbannung

Chens Verbannung in die Verfluchte Welt

araufhin Siedlung und Siedlung, bis nahezu die gesamte Ostküste der Insel unter ihrer Kontrolle stand. Sie wandten sich daraufhin inlands, wurden jedoch am Pfad der Ältesten von den versammelten Elementarmeistern aufgehalten, die sie zu einem letzten Gefecht forderten. Der Kampf blieb unentschieden, bis Garmadon schließlich die Entscheidung herbeiführte: Indem er sich aufopferte und sich selbst in die Verfluchte Welt verbannte, konnte er die einst von ihm verbannten Anacondrai-Generäle der Antike befreien. Diese waren erzürnt über ihre Nachahmer, entführten Chen und sein Gefolge und verfluchten ihn.

Rückkehr Chen

"Ein durchgeknallter Lulatsch in Frauenkleidern hat seinen Stuhl nicht unter Kontrolle...!"

In dieser Welt verwandelten sie Chen zurück in seine menschliche Gestalt und verurteilten ihn zu ewiger Haft. Einige Zeit später erlebte er jedoch eine kurze Rückkehr: In der Nacht der Yin-Yang-Mondfinsternis, in der in Ninjago der Tag der Erinnerungen zelebriert wurde, beschwor Sensei Yang ihn und die Geister einiger alter Feinde der Ninja und verpflanzte sie in lebensechte Statuen im Museum von Ninjago, die daraufhin zum Leben erwachten. Um diese Gestalt jedoch dauerhaft behalten zu können, mussten die Schurken noch in derselben Nacht selbst eine Seele in die Verfluchte Welt senden. Chen erwählte Kai als sein Opfer, da er es ihm immernoch nachtrug, da er ihn betrogen und Skylor sich seinetwegen von ihm abgewendet hatte. Er fand den Feuer-Ninja gemeinsam mit seiner Schwester Nya vor deren Schmiede, hatte jedoch Schwierigkeiten mit der Angriffsfunktion seines Stuhles, was die beiden Ninja nutzten, um auf ihren Bikes zu fliehen. Chen verfolgte sie und schaffte es schließlich, eine Rakete auf sie abzufeuern. Es gelang Nya jedoch, das Geschütz direkt zurück zum Absender zuschicken. Chens Statue wurde schließlich vernichtet und seine Seele kehrte einmal mehr zurück in die Verfluchte Welt.

Persönlichkeit & Fähigkeiten

Da Chen ohne Elementarkräfte geboren wurde und auch sonst nicht besonders kampftauglich war, musste er sich in seiner Machtgier anders behelfen. Er wurde zu einem Meister der Rhetorik, der es verstand, Parteien gegeneinander auszuspielen und andere auf seine Seite zu ziehen. Um seine wahren Absichten zu verschleiern, benahm er sich außerdem ausgesprochen exzentrisch, kindisch und temperamentvoll, sodass sein Gegenüber nie abschätzen konnte, ob er bei einer Äußerung scherzte oder sie ernst meinte.

Chen ist eingefleischter Einzelgänger und duldet niemanden neben sich auf dem Gipfel der Macht. Er nimmt häufig die Hilfe anderer in Anspruch, sieht in ihnen jedoch nie gleichberechtigte Partner. So behandelt er selbst seinen Schüler Clouse, der für den Plan eigentlich unerlässlich ist, meist ausgesprochen herabweisend und demütigend. Auch wenn er für seine Tochter ein wenig mehr Gefühle hegte - so verschonte er Kai auf ihren Wunsch hin beispielsweise vor der Fabrik - sah er auch in ihr letzten Endes nicht mehr als ein Mittel zur Macht.

Waffen & Ausrüstung

Da Chen, wie oben erwähnt, ohne besondere Kräfte oder Fähigkeiten auskommen muss, verlässt er sich auf eine Reihe technologischer Hilfsmittel, darunter:

  • Stab der Elemente: Ein uralter Zauberstab, der grob dem Körper einer Schlange ähnelt. Mit ihm kann Chen andere Elementarmeister ihrer Kräfte berauben und sie speichern, um sie anschließend nach eigenem Gusto einsetzen zu können. Der Stab wurde schließlich jedoch zerstört, wodurch die Opfer ihre Kräfte zurückerhielten.
  • Stuhl: Chens Stuhl (gelegentlich auch "Thron" oder "Sessel") ist ein Running-Gag in der Serie: Die Funktionen, die über die diversen Knöpfe in den Armlehnen ausgelöst werden, reichen von Falltüren über Waffen und Dino-Mechs bis hin zu vollkommen absurden Gimmicks wie Kanonen voller Pingpong-Bälle. Nicht einmal Chen selbst kennt alle Funktionen, liebt es aber, sie zu entdecken - was sich meist schädlich auf sein näheres Umfeld auswirkt.
  • Anacondrai Anhänger-Fahrzeuge: Chen ließ für seine Anhänger diverse Fahrzeuge konstruieren, die er bei Bedarf auch selbst nutzt. Darunter befinden sich sowohl kleinere Jets und Senkrechtstarter als auch wenige Bodenflitzer und Panzer. Allen gemein ist, dass sie schwer bewaffnet sind und die Leitfarben beige und violett, die Farben der Anacondrai, zieren.

Trivia

  • Einer beliebten Fan-Theorie zufolge hetzte Chen nicht nur die Schlangen gegen die Menschen auf, sondern überzeugte nach dem Krieg mit der Hilfe von Clouse auch die Zeit-Zwillinge - die Hauptantagonisten der 7. Staffel - sich gegen die anderen Meister zu wenden.
  • Chens Originalsprecher Ian James Corlett sprach auch den Staffel 1-Antagonisten Skales, sein Synchronsprecher Michael Pan lieh auch Freddie Faulig aus Lazy Town seine Stimme.
  • Sein Name ist möglicherweise eine Anspielung auf die Chen-Dynastie des chinesischen Kaiserreiches, die vierte und letzte der großen Dynastien.
  • In allen drei LEGO-Sets, in denen Chen erscheint, trägt er eine Kralle, wie auch Wolverine sie verwendet, in der Serie nutzt er eine solche Waffe allerdings nie.

Bilder



Falls dich dieser Schurke und das Thema Ninjago generell interessieren, kannst du ja mal im Ninjago Wiki vorbeischauen. Hier gibt es viele Informationen rund um die beliebte LEGO-Themenwelt!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.