FANDOM


“Wo ist ihr Spielzeug hin, Doktor?”

— Mercy will Superboy finden

“Conner, bitte tö... "eliminiere" die Titans!”

— Mercy gibt Conner Befehle

Mercy Graves ist die sekundäre Antagonistin aus der 2019 veröffentlichten zweiten Staffel der DC-Serie Titans.

Als Sicherheitsbeauftragte Lex Luthors wird Mercy entsandt, als ein Superman-Klon aus Cadmus Laboratories entkommt und in die Welt hinauszieht. Obwohl sie diesen anfangs töten will, ändert sie ihre Pläne jedoch als sie das Potential erkennt, das dieser hat. Stattdessen lässt sie Conner und seinen Freund, den Gestaltwandler Gar, gefangen nehmen und beide einer Gehirnwäsche unterziehen, um sie zu willenlosen Handlangern und Supersoldaten zu machen.

Sie wurde von Natalie Gumede dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Mercy ist eine Vertraute des Wissenschaftlers und Milliardärs Lex Luthor und fungiert als seine Sicherheitsbeauftragte.

Jagd auf Subjekt 13

Nachdem Subjekt 13, ein Superman-Klon, aus Cadmus Laboratories ausbricht und dabei acht Wissenschaftler und drei Wachmänner schwer verletzt, wird Mercy persönlich dorthin entsandt, um Nachforschungen zu beginnen und Subjekt 13 wieder einzufangen. Sie wird von Walter Hawn, Cadmus' Vizechef der Spezialprojekte, sowie Dr. Eve Watson empfangen. Sie erklärt, dass Lex Luthor sein Experiment zurück haben will und behauptet, dass Subjekt 13 durch irgendetwas aktiviert worden sein muss. Sie fragt Hawn, ob dieser die Ursache der Aktivierung kennt, woraufhin Hawn sie an die Expertise von Eve verweist. Mercy fragt Eve daraufhin kalt, wo ihr Spielzeug hin ist und als diese antwortet, dass dieser womöglich verängstigt ist und sich versteckt, fragt Mercy, was ist, wenn dem nicht so ist.

MercyBriefing

Mercy lässt sich über Subjekt 13 informieren

Eve antwortet, dass dies die Lage erschweren würde, da Subjekt 13 die mentale Reife eines Kinds hat und die Außenwelt zum ersten Mal wahrnimmt. Obwohl es zwischen Mercy und Eve zu Reibungen kommt, bittet Eve Mercy letztendlich doch, ihr Team herbeizubringen, da es ihnen ohne das Team nicht gelingen wird, Subjekt 13 wieder einzufangen. Tatsächlich lässt Mercy ihre Spezialeinheit einberufen und lauscht gemeinsam mit ihrem Truppen einem Briefing durch Eve, in dem diese ihnen so viele Informationen über Subjekt 13 verrät, wie sie kann. Sie stellt klar, dass es das Ziel ist, ihn wieder einzufangen und erklärt auf Mercys Nachfrage, dass Subjekt 13 unter keinen Umständen getötet werden darf. Nachdem das Briefing beendet ist, erklärt Mercy der überraschten Eve, dass sie die Einheit begleiten wird, da sie ihr Fachwissen benötigen werden.

Eve und Mercys Team können Subjekt 13 bis zur Farm von Lex Luthors Vater, Lionel Luthor, verfolgen, wo es zu einer Konfrontation kommt. Mercys ganzes Team wird von Superboy in Selbstverteidigung ausgelöscht - lediglich Eve überlebt. Aus dem Hauptquartier aus sendet Mercy eine Textnachricht und erkundigt sich nach der Lage, doch sie erhält keine Antwort, da Eve entschlossen hat, Cadmus zu verraten und Subjekt 13 stattdessen zu beschützen. Als Mercy mit einem zweiten Team bei der Luthor-Ranch eintrifft, findet sie dort daher nur die Überreste des Gefechts vor. In einem Telefonat mit Lex Luthor versichert sie diesem allerdings, dass sie die Flüchtenden schon bald gefasst haben wird, da sie jegliche ihrer Bewegungen überwacht. Sie finden heraus, dass Eve Subjekt 13 in ein altes, verlassenes Firmengelände von Cadmus gebracht hat und macht sich sofort mit ihrem Team auf den Weg dorthin.

MercyWillSuperboyTöten

Mercy beschließt, Subjekt 13 zu töten

Als sie die Halle stürmen, finden sie Eve dort alleine vor. Diese spielt Mercy vor, dass Subjekt 13 sie entführt hat und sie nur überleben konnte, indem sie um ihr Leben gebettelt hat. Mercy durchschaut diese Lüge jedoch sofort und offenbart dies auch sogleich. Als Reaktion zückt sie ihre Pistole, die sie mit Kryptonit-Munition durchlädt, und behauptet, dass sie es von nun an auf ihre Art regeln werden. Sie verfolgt Subjekt 13 in die Straßen der Stadt, wo sie ihn findet, kurz nachdem dieser das Leben des jungen Helden Jason Todd gerettet hat. Aus sicherer Entfernung, ohne dass irgendjemand sie überhaupt hat kommen sehen, feuert Mercy Subjekt 13 zwei Kryptonit-Schüsse in die Brust und kann auch dessen Hund Krypton in Gewahrsam nehmen, indem sie ihm ein Kryptonit-Halsband umhängt. Da Subjekt 13 von zu vielen Menschen umringt wird, begnügt Mercy sich damit, ihn sterbend zurückzulassen und zieht mit Krypto davon. Zurück bei Cadmus erklärt Mercy Eve, dass es Zeit für Subjekt 14 ist und erklärt ihr, dass sie gefeuert ist.

Experimente an Gar und Conner

Bevor Eve geht, befreit sie allerdings Krypto aus seiner Zelle und flüchtet gemeinsam mit ihm. Sie kann Subjekt 13, mittlerweile als Conner bekannt, erreichen und ihn mit Krypto zusammenführen. Mithilfe der Helden-Gruppe Titans kann Conner auch von seiner Kryptonit-Vergiftung geheilt werden und gesundet vollständig. Allerdings attackiert Conner nur kurz darauf aufgrund eines Missverständnisses medienwirksam einige Polizisten und nutzt dabei auch seine Fähigkeiten, so dass auch Cadmus schnell wieder erfährt, dass Conner noch am Leben ist. Auch Mercy wird informiert und stellt daher schnell ein weiteres Team zusammen, um schnell zuschlagen zu können. Ihr Team kann Conner und seinen Begleiter, den Gestaltwandler Garfield Logan, bis zum Titans Tower verfolgen, so dass Mercy den Befehl gibt, den Turm zu stürmen. Sie befiehlt zuerst, nur Conner zu fangen und Gar zu töten, doch als sie sieht, über welche Fähigkeiten Gar verfügt, ändert sie ihre Meinung.

MercySprichtMitGar

Mercy spricht mit Gar

Sie lässt Gar stattdessen mit Betäubungspfeilen ausschalten und betritt dann selbst den Raum, um den rasenden Conner zu besänftigen und zu täuschen. Sie stellt sich vor und erklärt, mit Eve Watson zusammenzuarbeiten, die Conner mittlerweile als Mutter ansieht, so dass er sich in seiner kindlichen Naivität ergibt. Alle Gefangenen werden nach Cadmus zurückgebracht, doch während Conner dort sofort wieder in Stasis versetzt wird, wird Gar wesentlich besser behandelt und später in Mercys Büro gebracht. Allerdings wird er in eine enge Jacke gesteckt, damit er sich nicht verwandeln kann. Irgendwann tritt Mercy in das Büro, stellt sich Gar vor und erklärt, dass Cadmus ihm eine Möglichkeit liefert, seine Kräfte zu erforschen und besser unter Kontrolle zu bekommen. Nach dem Gespräch mit Gar, in dem dieser Mercys Vorschlag ablehnt, kontaktiert Mercy Luthor und lässt sich von ihm umfangreiche Befugnisse über Cadmus ausstellen.

Nachdem dies gelungen ist, lässt Mercy Conner und Gar in einem brutalen Verfahren das Hirn sezieren und sie einer extrem umfangreichen Gehirnwäsche und -kontrolle unterziehen. Um ihren Erfolg zu testen, lässt Mercy Gar im Labor mit einer Wissenschaftlerin sprechen, während es auf Gar so wirkt, er würde im Titans Tower mit seiner Freundin Rachel sprechen. Auf Befehl Mercys verwandelt sich der willenlose Gar nun in seine Tigerform und reißt die verzweifelte Wissenschaftlerin in Stücke. Nachdem dieser Test funktioniert hat, will Mercy Gars Loyalität in der echten Welt testen und bringt ihn im Zuge eines weiteren Tests dazu, in einem Café in der Stadt einen Zivilisten zu ermorden. Nachdem Gar zurückgekehrt ist und wieder klar denken kann, fragt er geschockt, was er getan hat. Mercy antwortet beruhigend, dass es ein Test war und Gar bestanden hat.

Phase 2

MercyAuktion

Mercy beginnt die Auktion

Kurz darauf erfährt Mercy, dass Walter Hawn in seinem Haus von Dawn und Donna, zwei Mitgliedern der Titans, angegriffen und verhört wurde. Sie beschließt daher, Phase 2 ihres neuen Projekts zu beschleunigen, damit die Titans ihr nicht dazwischenfunken können. Direkt am nächsten Tag nimmt Mercy Kontakt zu diversen Größen in Industrie und Militär auf und erklärt ihr, dass Cadmus sich dem Ziel verschrieben hat, zu verhindern, dass das Böse triumphiert. Sie präsentiert den regungslosen Conner und erklärt, dass es sich bei diesem um einen vollprogramierbaren Supersoldaten handelt, den man an seine Wünsche anpassen kann und der von Cadmus erworben werden kann. Sie fügt an, dass sie selbstverständlich kein Angebot ohne Demonstration erwartet.

Daher reicht sie Conner eine Pistole und lässt ihn eine Kugel auf sie abfeuern und diese abfangen, bevor sie Mercy erreichen kann. Die Zuschauer sind beeindruckt und Mercy nennt ihnen einen Ort und einen Zeitpunkt, an dem sie eine weitere Demonstration erfahren können, bevor sie die Verbindung kappt. Nachdem Mercy Conner dazu bringt, Walter zu töten, lässt sie Gar zu einem Vergnügungspark in der Stadt bringen, wo dieser unter Gedankenkontrolle ein Massaker anrichten soll. Conner wiederum soll dies verhindern um so zu beweisen, wie notwendig Cadmus' geplante Supersoldaten sind, um Ordnung aufrecht zu erhalten.

MercyBeobachtet

Mercy beobachtet genüsslich das Chaos

Tatsächlich verläuft vorerst alles wie geplant. Gar sorgt für Chaos in Panik im Vergnügungspark und kurz darauf erscheint Cadmus und lässt Conner frei, der sich seinem eigentlichen Freund stellt. Mercy, die das ganze aus einer mobilen Cadmus-Einsatzzentrale aus beobachtet, streamt den gesamten Vorfall an die zuvor kontaktieren, potentiellen Käufer und lässt sie Gebote für Conner absetzen. Als kurz darauf die Titans am Vergnügungspark erscheinen, sieht Mercy dies als weitere Option an und hetzt ihn nun auch auf die Titans. Grade als der Kampf mit den Titans beginnt, wird Mercys Live-Feed jedoch von Bruce Wayne gehackt, der damit die Übertragung und auch die Gebote beendet. In der Zwischenzeit gelingt es den Titans, Mercys Hirnwäsche bei sowohl Gar als auch Conner aufzuheben.

Nachdem er wieder Herr über sich selbst ist, stürmt der wütende Conner sofort auf Mercys Zentrale zu, woraufhin diese sofort allen Soldaten befiehlt, das Feuer auf ihn zu eröffnen. Da dies keine Wirkung hat, versucht Mercy, zu Fuß zu fliehen. Sie wird aber von Kory und Conner konfrontiert und Kory verpasst ihr mit einem wütenden Gruß an Lex Luthor einen brutalen Faustschlag ins Gesicht, der Mercy ausknockt und sie zu Boden wirft.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.