Schurken Wiki
Advertisement

Moff Gideon ist ein Schurke innerhalb des erweiterten Star Wars-Universums und tritt als wiederkehrender Hauptantagonist der Spin-Off-Serie The Mandalorian (seit 2019) von Jon Favreau und Dave Filoni in Erscheinung.

Der fanatische Moff und ehemalige Offizier der imperialen Strafverfolgungsbehörde ISB war seinerzeit an der “Großen Säuberung von Mandalore“, kurz nach Palpatines Machtergreifung und der Ausrufung des Galaktischen Imperiums, beteiligt.
Zahllose Mandalorianer verloren während dieser Schlacht im Dauerfeuer der imperialen Repetierblaster ihr Leben. Als persönliche Kriegsbeute nahm Gideon damals das Dunkelschwert, eine Lichtschwert-ähnliche antike Waffe, an sich.

Fünf Jahre nach dem Sturz des Imperators agiert Moff Gideon als Warlord im abgelegenen Outer Rim und setzt alles daran, der Galaxis seine Vorstellung von Ordnung aufzuzwingen und dem Imperium zum alten Glanz zurück zu verhelfen. Als Schlüssel hierfür soll ihm das mit schier unglaublicher Machtsensitivität ausgestattete Kind Grogu dienen, dessen Blut er für geheimnisvolle genetische Experimente benötigt.
Um das Kind in seine Gewalt zu bekommen, schreckt er vor nichts zurück und ist ohne zu zögern bereit, jeden zu vernichten, der sich zwischen ihm und seine Beute stellt.

Dargestellt wurde der eiskalte imperiale Fanatiker vom US-amerikanischen Schauspieler Giancarlo Esposito (*1958), der auch den skrupellosen Geschäftsmann Stan Edgar in der zweiten Staffel von The Boys verkörpert- und den unsterblichen Ra’s al Ghul im englischen Original von Son of Batman gesprochen hatte.

In der deutschen Übersetzung wurde er von Frank Röth (*1959) synchronisiert.

Charakterbiographie

Folgt in Kürze!

Erscheinungsbild & Persönlichkeit

Moff Gideon, dargestellt von Giancarlo Esposito - Publicityfoto von 2019.

Moff Gideon ist ein knapp durchschnittlich großer männlicher Mensch in seinen frühen Sechzigern mit kurzgeschnittenem, streng aus der Stirn frisiertem ergrauendem Haar und einem überwiegend ausdruckslosem Gesicht mit kalt blickenden dunklen Augen. Seinen bisweilen zu einem zynischen Schmunzeln verzogenen Mund ziert ein gepflegtes schmales Oberlippenbärtchen.

Gekleidet ist er in eine mit Lederelementen versehene schwarze imperiale Uniform mit hochgeschlossenem Stehkragen, sowie einem roten Saum an Ärmeln und Hosenbeinen. Über der Uniformjacke trägt er einen schwarzen Brustharnisch und um seine, mit einer Panzerung verstärkten Schultern liegt ein wallender schwarzer Umhang mit blutrotem Futter.

Um seine Taille hat er einen breiten schwarzen Ledergürtel geschlungen, der ebenfalls rot gesäumt ist und an seiner rechten Hüfte findet sich ein massiver Holster mit seiner Blasterpistole darin. Seine Hände stecken in unterarmlangen verstärkten schwarzen Handschuhen, wobei seine jedoch Finger freiliegen, zudem trägt er kniehohe schwarze Lederstiefel.

Auf den ersten Blick erscheint Gideon als ein stets besonnener, höflicher Offizier, der stets größten Wert auf gute Manieren und gepflegtes Auftreten legt. Hinter dieser dandyhaften Fassade verbirgt sich jedoch ein eiskaltes, verschlagenes und absolut erbarmungsloses Gemüt. Mit unnachgiebiger Härte und Kompromisslosigkeit verfolgt er seine Ziele und fegt alles und jeden beiseite, der es wagen sollte, ihm in die Quere zu kommen.

Selbst seine Untergebenen und seine Verbündeten sind für Gideon nichts weiter als austauschbare Schachfiguren in seinem großen Spiel um die Wiederauferstehung seines “glorreichen“ Imperiums. So lässt er beispielsweise mit einem großkalibrigen Repetierblaster das Feuer auf eine ganze Einheit seiner eigenen Sturmtruppen eröffnen weil sie in der Schusslinie zwischen ihm und seinen Gegnern stehen.
Außerdem schreckt er auch nicht davor zurück von seinen Leuten zu verlangen, dass sie im Falle einer drohenden Niederlage oder Gefangennahme Selbstmord begehen, um den “Ruhm des Imperiums“ nicht zu schmälern.

Auftritte

Film & Fernsehen

  • Seit 2019: Star Wars – The Mandalorian

    Staffel 1:
    - Kapitel 7: Die Abrechnung (Chapter 7: The Reckoning)
    - Kapitel 8: Erlösung (Chapter 8: Redemption)

    Staffel 2:
    - Kapitel 11: Die Thronerbin (Chapter 11: The Heiress)
    - Kapitel 12: Die Vertreibung (Chapter 12: The Siege)
    - Kapitel 14: Die Tragödie (Chapter 14: The Tragedy)
    - Kapitel 15: Der Getreue (Chapter 15: The Believer)
    - Kapitel 16: Die Befreiung (Chapter 16: The Rescue)

Wissenswertes

  • Moff Gideon ist neben Großadmiral Thrawn der zweite hochrangige imperiale Offizier, der den Zusammenbruch des Galaktischen Imperiums überlebt hat und eine Gefahr für die noch junge und instabile Neue Republik bedeutet.
  • Gideon-Darsteller Giancarlo Esposito hat sich eigenen Angaben zufolge für seine Interpretation des grausamen Moffs stark von Peter Cushings Gouverneur Tarkin aus dem ersten Teil der klassischen Star Wars-Originaltrilogie inspirieren lassen.
  • Über den von ihm dargestellten Charakter sagte Giancarlo Esposito: “In gewisser Weise könnte man ihn als Schurken-Charakter bezeichnen. Man könnte ihn aber auch als Retter betrachten; als jemanden, der der Welt etwas Ordnung zurückbringen könnte, nachdem sie völlig zusammengebrochen ist.
    (“In a way, you might call him an underworld character. You may also look at him as a savior, as someone who might bring back some order to the world after it's all collapsed.“)
Advertisement