FANDOM



Mr. Hinx ist ein Nebenantagonist des James Bond-Films Spectre von Sam Mendes aus dem Jahr 2015.

Der fast unzerstörbare Agent der titelgebenden geheimen Terrororganisation SPECTRE ist ein brutaler, nichtsdestotrotz cleverer Attentäter, der James Bond mehrmals gegenübertritt und diesem rein körperlich sogar überlegen ist.

Verkörpert wurde der hünenhafte, nahezu unbezwingbare, Auftragskiller vom beeindruckende 1,93 Meter großen US-amerikanischen Schauspieler Dave Bautista (*1969), der auch Jason Cox im Action-Thriller Die Entführung von Bus 657 (Heist, 2015) darstellte.

In der deutschen Übersetzung wurde er von seinem Stammsprecher Alexander Duda (*1955) synchronisiert.

Biographie

Während einem Treffen der Anführer von SPECTRE in Rom wird der Tod ihres ehemaligen Mitglieds Marco Sciarra gesprochen und es wird überlegt, wer seinen Platz einnehmen kann. Als ein möglicher Kandidat betritt Mr. Hinx den Raum und wird gefragt, warum er derjenige sein sollte der Sciarras Platz einnimmt. Als Reaktion schlägt Hinx den Kopf seines einzigen Rivalen auf die Tischplatte, sticht ihm mit seinen stählernen Daumennägeln die Augen aus und bricht ihm zuletzt das Genick. Er setzt sich daraufhin schlicht an Sciarras Platz am Tisch, was von den übrigen SPECTRE-Agenten akzeptiert wird. Als kurz darauf Ernst Stavro Blofeld, SPECTRES Anführer, plötzlich James Bond willkommen heißt, der das Treffen eigentlich infiltrieren sollte, flüchtet dieser aus dem Gebäude.

Mr. Hinx verfolgt Bond in seinem Sportwagen, was zu einem Rennen durch die Straßen von Rom führt. Bond kann seinen Wagen jedoch in den Tiber fahren und sich selbst durch einen Schleudersitz herauskatapultieren, so dass er Hinx entkommt. Hinx wird daraufhin beauftragt, den abtrünnigen SPECTRE-Agenten Mr. White zu eliminieren. Es gelingt Mr. Hinx, White in einer abgelegenen Berghütte in Österreich zu lokalisieren, findet dort allerdings nur Whites Leiche - White hat nach einem Treffen mit Bond Selbstmord begangen.

Hinx' nächster Auftrag ist es, Whites Tochter - Madeleine Swann - zu entführen. Dies gelingt ihm auch, auf der Rückfahrt wird er jedoch von Bond in einem Flugzeug verfolgt. Hinx kann das Flugzeug zwar abschießen, Bond rutscht im Hauptteil des Flugzeugs allerdings den Berg hinab und steuert das Wrack direkt in Mr. Hinx' Fluchtwagen, woraufhin dieser durch den Aufprall durch die Windschutzscheibe geschleudert wird und ohnmächtig liegen bleibt. Er wird von Bond zurückgelassen, überlebt jedoch.

Zusammen verfolgen Bond und Swann Blofeld nach Afrika und wollen sein Hauptquartier per Zug erreichen. Im Zug werden sie jedoch erneut von Mr. Hinx attackiert, der Bond in einen brutalen Faustkampf verwickelt. Durch seine brutale Stärke ist Hinx Bond überlegen und kann diesen fast besinnungslos prügeln. Hinx öffnet die Tür eines Waggons um Bond aus dem fahrenden Zug zu werfen, wird jedoch im letzten Moment von Swann angeschossen und versteckt sich innerhalb des Frachtraums. Er kann Madeleine angreifen und erwürgt sie fast, Bond attackiert Hinx jedoch von hinten und schlingt ihm ein dickes Seil um den Hals. Dieses befestigt er an einigen Fässern und stößt sie aus dem Zug.

Durch das Gewicht der Fässer am anderen Ende des Seils wird Mr. Hinx aus dem fahrenden Zug in den sicheren Tod gerissen.

Erscheinungsbild & Persönlichkeit

Hinx

Mr. Hinx legt trotz seiner Brutalität Wert auf ein gepflegtes Auftreten.

Mr. Hinx ist ein überdurchschnittlich großer, muskelbepackter Hüne mit Stoppelglatze, einem dichten, dunklen Vollbart und stechenden braunen Augen. Er trägt ausschließlich teure Anzüge, die seine athletische Statur unterstreichen. Das auffälligste äußerliche Merkmal ist, dass er seine Daumennägel gegen zugespitzte stählerne Implantate hat ersetzen lassen, die ihm, zusätzlich zu seiner enormen Körperkraft, als Nahkampfwaffen dienen.

Er ist als professioneller Auftragskiller relativ gefühlskalt und macht stets einen besonnenen Eindruck. Als es gilt, den Platz des getöteten SPECTRE-Agenten Sciarra einzunehmen, schaltet er seinen Konkurrenten mit brutaler Beiläufigkeit aus, völlig emotionslos, nur als rein geschäftliche Handlung.
Mit derselben stoischen Professionalität heftet er sich an James Bonds Fersen, um den lästigen MI6-Agenten ein für alle Mal auszuschalten.

Zitate

“Scheiße!”

Mr. Hinx’ einzig gesprochenes Wort (James Bond 007 – Spectre, 2015)


Sonstiges

  • Dave Bautistas Darstellung des Mr. Hinx als wortkarger, fast übermenschlich starker und unzerstörbarer Attentäter, knüpft nahtlos an eine Reihe ähnlich gezeichneter charismatischer Schurken-Handlanger in der Geschichte des James Bond-Kosmos an, wie beispielsweise Beißer, Oddjob oder Tee Hee.
  • Bei Mr. Hinx’ doppelläufiger Handfeuerwaffe handelt es sich um eine “Dueller Prismatic“, eine halbautomatische Pistole italienischer Fabrikation mit einem Wert zwischen ca. 5.000,- bis 7.200,- US-Dollar. Diese Art Waffe hatte in Spectre ihren weltweit “ersten Auftritt“ als Requisite in einem Film.
  • Bautista bekundete in Interviews großes Interesse daran, die Rolle des Mr. Hinx im für 2020 angesetzten 25. Bondfilm Keine Zeit zu sterben (No Time to Die) erneut zu spielen, zumal der Charakter in Spectre keine explizite Sterbeszene hatte.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.