FANDOM

Ein FANDOM-Benutzer
  Lade Editor…
  • Sind Schurken die zu Helden wurden in diesem Wiki erlaubt?

    Ich hab mir mal ein Beispiel ausgesucht um zu verdeutlichen was ich genau mein. In den X-Men Comics gibt es Rogue. Anders als in den Filmen begann ihre Karriere als Schurkin bei der Bruderschaft der Mutanten unter Magneto. sie tötete mehrere Person unter ihn und folgte loyal seinen Befehlen, bis sie sich den X-Men anschloss und eine Heldin wurde.

    Somit begann sie als Schurkin und wurde eine Heldin? Daher frag ich mich ob man solche Charaktere hier auch reinstellen kann

      Lade Editor…
    • Also eigentlich schon. Ich mache das bei solchen Charakteren meist so, dass ich mich auf den Schurken-Teil ihrer Biographie konzentriere und aus dem Helden-Teil dann eher nur die wichtigsten Aspekte aufnehme. An sich sehe ich aber kein Problem darin, einen Artikel zu einem solchen Charakter zu erstellen.

        Lade Editor…
    • ah gut ok, dann weisst du ja jetzt wem ich heute oder morgen einführen will ins Wiki (deswegen auch das konkrete Beispiel)

        Lade Editor…
    • Super, dann freue ich mich darauf, ihn zu lesen :)

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo ihr alle Checker. Wollt ihr, dass ich euch beichte, die Geschichte vom Verderben jenen Landes ich euch ehren zähle? So man lande zum trölmischen Reiche, dem man jeder so viel der Ehren gibt. Und zu jener kleinen Kolonie, die des Untergangs nicht zu retten war. Stellt’s euch vor. Ist’s gekommen, wie ihr es erbat‘, ihr seid kommen an den Staat, wo der Teufel die Menschlichkeit zertrat.

    Ein trölmisches Imperium und seine Fürsten, geeint durch einen Kaiser, den kaum einer Leide, das sich einer großen Schmach ergab, denen einer der Fürsten erlag und verstarb. Wie er gebar wieder, wurd er vertrieben, zumindest als Herrscher wurd er aus dem Reiche verbannt. Dem Reichsfluch wird er nicht entkommen, solange wachsame Sinne ihn erhalten.

    Am Anfang sei der lose Flickenteppich, der das Reich war, genannt als Unterstaaten der Fürsten Schar. Der Ländereien des Gruseli, Klaus Klaus, des neutralen Pfauenhaus, da hast dus, des fadenscheinigen Erpelfundes und des Hutrad Hodolf, der fiesen Schlange. Zuletzt sei genannt der Rimmigus, dessen Leiden, war es denn so, wie er es erzählte, hatte keiner erwart‘.

    Zuerst als der berüchtigte Fürst Hutrad Hodolf reiste ins Reich des Rimmigus, dem er noch neu war, um seinen Einfluss zu erhöhen in jenen fruchtbar Ländereien, der neu erschlossenen Kolonie, welche zur stärksten Macht des Reiches hätten werden können. Und so tat er, was er halt tut; hob an, Werke der Kräfte in jenem Lande zu errichten, sodass er sogar das Vertrauen des heimischen Fürsten, hatte dieser noch wenig Erfahrung der Politik, erlangt‘ und in kürzester Zeit und einfachster Müh die Ämter innehabte, mit dessen Besitz der Untergang seinen Lauf nehmen würde.

    Bald darauf kamen die anderen Fürsten hinzu, sei es zum Füllen der Machtvakua oder aus reiner Freude an der Kolonisation. Und ein fähiger Staat wuchs Empor, sehr zur Beglückung des Rimmigus, der weiter Kolonisten für sein Land anwarb und über die Herrlichkeit des Reiches schwärmte. Doch Vorsicht, die Teufel hatten sich bereits eingeschlichen. Und sie waren mächtig genug, um alles zu urinieren.

    Bald auch forderte jener Erpelfund, er hatte die Reichsgnade erlangt, dass er ein paar Ämter bekleide in jenem Reiche, dessen Potential immer deutlicher wurde. Das höchste Amt dort wollte er, gleichgestellt sein mit Hutrad und Rimmigus. Wenn so ein stadtbekannter Kriegstreiber, Lügner und Ausgestoßener wie Hutrad Hodolf es so hoch schaffte, dann er als harmloser Zwerg doch ersten rechtens. So dachte er, so sagte er es zumindest, oder auch nicht, aber so wollte er es. Bei war es ihm die Suche nach Herausforderung.

    Sein Alliierter Hutrad machte sich auf, ihn zu bewerben und moderat Propaganda zu setzen in allerlei Fürstentümer Erde.

    Dies ward wohl der erste Moment, in dem Rimmigus anhob zu erkennen, was für Fehler er begab. Da seines ominösen Freundes Hutrads Kampagne vorerst jedoch fruchtlos blieb, machte sich Rimmigus nichts daraus, was hätte er denn schon tun können, Pustekuchen.

    So ward es eines Tages Nacht und die Amtsinhaber versammelten sich. Rimmigus, Hutrad Hodolf und der Erpelfund, mittlerweile Militärchef der neuen Lande. Militärchef, zur Besänftiung, aber es war ihm nicht genug, was sich Rimmigus hätte ausmalen können, hatte er doch keine Armee. Es war blanker Hohn. Also war es dem Erpelfund nicht genug. Man muss alles nehmen was man kann, und möglich war es immerhin, auch wenn die kontszeqwuentzen unvorhersehbar waren. Und dies mögliche Drama war ebenfalls eine Schwäche Hodolfs, er liebte das Theater. Dies addierte, und mit dem folgendem Fest nahm das Unheil seinen Lauf. Im Palaste Rimmigus‘ betranken sich alle Teilnehmer.

    ---

    Es war eine fröhliche Feier, jedoch kam es, wie es kommen musste, dass die Teilnehmer sich zerstritten. Der Grund ist nicht so wichtig, um ihn hier zu erwähnen, aber Rimmigus enthob Erpelfund seines Militäramtes. Erst am nächsten Tag sollte er es wieder bekleiden dürfen, denn momentan hielt er ihn für zu betrunken.

    Am Abend nächsten Tages hielt Erpelfund Hodolf dazu an, ihm das Amt doch bitte wieder zu vermachen, es sei schon der nächste Tag, und schon Abend. Rimmigus nicht erreichbar und vergessend. So gab er ihm das Amt, immer noch betrunken, und im Rausche noch ein paar weitere dazu, sodass er nun erhielte, wonach er so lange durstete, die höchsten Ämter. Dies war es. Nun so rede ich, es hört doch keine Seele. War er noch betrunken? Garantiert. Kein Theater.

    Wie es kam, so kam es, dass der Streit ausbrach. Ein Krieg. Gerüchte machten die Runde, allerlei wurde Missverstanden. Auch ein Informationskrieg, bei dem man sich gegenseitig zu sabotieren vermochte. Wie es Klaus Klaus missverstand und Rimmigus über Hodolfs Machenschaften desinformierte, Rimmigus nun weiter ebenfalls seinen und jenen Ruf zu schädigen versuchte, er verlor all seine Unschuld, Fürst Gruseli den Bandenkrieg verabscheute und das Land verlies, bis sich das Chaos legte, sich die Achsen und Fronten aufblähten und auflösten, so zerbrach das Reich in seine Bestandteile, auf dass man wegzog, oder jeder gegen jeden Hetzte, mal mehr mal weniger direkt, und genau darauf wird es bald ankommen, wenn der Kaiser eintreten und entscheiden würde.

    ---

    Als ward gekommen die Pickelsichel der Leere, des Spaßen Pflug, ein Gesandter des Kaisers oder in dessen Namen, der sich einbildete, dem Sachverhalt in seiner Hoheit zudreißt gerichtlich zuzutreten, alsbald dachte Hodolf, der Schuft, was bildet der sich ein, dazwischenzufunken, sei es ihm doch so sehr gegönnt, die Wogen nicht zu hemmen und sich stattdessen am apokalyptischen Schauspiel zu erfreuen, bis es sich von selbst wieder erloschen hat. Und wenn doch, man sei ja selbst der Fähigkeit, diplomatisch zu regeln, die militärischen Aktionen haben doch nur ein paar Spannungen gelöst- Ehrlich, das ist gesund, sich auch mal abzureagieren. Verabschiedend löste sich der Gesandte wieder von der Brunst. Hodolfs diplomatische Reputation war hoch genug.

    ---

    Um des Friedens Willen, um Rimmigus Wut zu vertreiben, gab Hodolf auf und löste alle Landes- und Machtsverträge mit Rimmigus auf, zog sich zurück. So versprach er es, am nächsten Tage nach der Verhandlung möge es kommen. So geschah es auch, doch kurz darauf schon war er wieder an der Macht. Wie? Erpelfund war die Lösung, beplant und besprochen, oder auch nicht, Hodolf kam zurück an die Macht, als Erpelfund mit seinem höchsten Amt selbiges auch Hodolf gab, mit der ultimativen Berechtigung der Krone, ohne dass es Rimmigus merken sollte. Nun sah Rimmigus den Erpelfund als einzigen übrig gebliebenen Gegner.

    ---

    Es hätte so weitergehen können, mit dem Chaos, man hätte sich daran gewöhnen können, doch irgendwann war genug. Das meinte zumindest der nervige Kaiser. Der alte Möchtegern-Kaiser trat ein und gab der ganzen Sache einen Orgasmus, ein Ende. Und das möglichst einfach. Nun, wessen Treu und Glauben zieht man denn nun am wenigsten in Zweifel? Wer ist zu bestrafen? Sieh man sich an die Hauptaktöre, zumindest die offentsichtlichsten, die dort Unsinn machen, der Rest ist nicht zu beachten.

    Erpelfund und Rimmigus jeweils erhielten die Reichsacht und wurden gleichermaßen für 100 Jahrhunderte aus dem Reiche, ja vom glorreichen Kontinent verbannt. Beide wurden insofern enteignet, die Herrschaft über Rimmigus Reich aufzugeben.

    Erpelfund kratzte sich am Kopf, zuckte mit den Schultern und ging. Er hatte ja anderswo noch ein paar Ländereien übrig.

    Rimmigus hingegen war aufgebracht und zerstört, er heulte, er war ruiniert. Sein Leben war ruiniert, sagte er. Seine Reputation war am Boden, sein Prestige war am Boden, seine Legitimität war am Boden. Wie konnte sowas nur geschehen? Ach, hätte er sich doch lieber von der Reichswelt ferngehalten und am Horizont geblieben, dann ginge es ihm jetzt besser. Hätte er doch lieber woanders gespielt, als mit einer dummen Kolonialnation rumzuhantieren. Er versank im Treibensand einer Wüste. Er nutzte die Zeit, um sich selbst neu zu schmieden.

    Hutrad Hodolf verblieb als Alleinherrscher im Lande, Pfauenhaus neben sich ins höchste Amt, als rechte Hand des Satans taugte der gerade noch gut genug, wenn auch nicht ganz so kontrollierbar wie ein Erpelfund es möglicherweise gewesen wäre. Zum Teufel mit seiner Vernunft. Ansonsten war die ganze Sache doch eine ziemlich interessante Angelegenheit. Frieden ist langweilig.

    ---

    Möge man Hutrad Hodolf irgendwann zum Kaiser krönen. Hoch lebe der Kaiser.

    Am Ende erblühen alle wieder weiterhin in gewohnter Weise, als die Lage sich entspannte.

    Das war die Geschichte zum Trölmischen Reiche,denkt nicht ihr könntet dort Herrscher werden wenn ihr kein Trölmer seid, ihr seht ja, an wem die Macht letzten Endes hängen bleibt. Für einen Moment war man an der Macht, im anderen nicht mehr.

    Invicto invibel malus invibel invicto imperialis romanus olenus.

    Wer zuletzt lacht lacht am nächsten.

      Lade Editor…
    • Rimmigus = Remykcd / MidnaChan86

      Hutrad Hodolf = Varanopode

      Erpelfund = Rpfreund

      Der neutrale Pfauenhaus = meine Wenigkeit

      Klaus Klaus = Claude N.G. / Tempe Brenn / wie auch immer der sich heutzutage nennt

      Gruseli = Du selbst

        Lade Editor…
    • Hui... :D

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo ich wollte fragen ob du interesse hast an einer Partnerschaft mit dem Agents of Shield Wikia eine Partnerschaft einzugehen. Die Idee kam mir daher das es hier einige MCU Schurken sind. Einige von denen werden in der Serie Agents of S.H.I.E.L.D. (um welches das Wiki geht) erwähnt oder tauchen sogar vereinzelnt auf. Würde mich freuen wenn es klappen würde

      Lade Editor…
    • Zeige alle 10 Antworten
    • Klar, damit habe ich absolut kein Problem!

        Lade Editor…
    • Gut dann machen wir es erstmal so. Wenn ich oder du noch Ideen haben sollten können wir es uns ja wissen lassen :)

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly, auf der Suche nach Informationen über Charaktere aus der Amazon Serie Tom Clancy's Jack Ryan, bin ich auf deine außerordentlich ausführlichen Artikel gestoßen. Nun wollte ich fragen, ob ich die Texte aus diesen Artikeln, in leicht abgeänderter Form, für das Tom Clancy Wiki nutzen dürfte? Das würde mir eine Menge Arbeit und Zeit ersparen, die ich anderen Projekten im Wiki widmen könnte.

    MfG Raptorrize

      Lade Editor…
    • Damit habe ich kein Problem, es wäre nur schön, wenn du dann auf die ursprünglichen Artikel hier im Wiki verweisen könntest.

        Lade Editor…
    • Geht klar, mache ich. Vielen Dank und weiterhin frohes Schaffen! ^^

        Lade Editor…
    • Kein Problem und gleichfalls :)

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly! Ich schulde dir, fürchte ich, eine Entschuldigung... ich habe leider erst jetzt im Nachhinein bemerkt, dass es vorher schon einen Mr. Freeze (1966)-Artikel gab! Hoffentlich habe ich dir nicht allzu viele Umstände bereitet!

    Beste Grüße, Vralwisa

      Lade Editor…
    • Gar kein Problem, das ließ sich ziemlich schnell aus der Welt schaffen. Ich habe die Informationen jetzt in einem Artikel zusammengetragen, so dass alles wieder in Ordnung ist.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Ich habe vor, die folgenden Artikel zu erstellen:

    Ich bin mir nicht sicher, ob sie angemessen wären, da sie im ursprünglichen Villains Wiki gelöscht wurden (einige Wikianer waren wohl der Meinung, dass die beiden Charaktere keine Schurken sind).

    Würdest du die beiden Artikel im Wiki dulden?

      Lade Editor…
    • Zeige alle 60 Antworten
    • Danke, aber könntest du vielleicht noch die beiden Unterseiten, Tobi/Biographie und Tobi/Galerie entsprechend verschieben?

        Lade Editor…
    • Klar, sorry, habe ich nicht bedacht. Beide Unterseiten sind jetzt auch verschoben.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly,

    Im Namen der Nerdipedia , möchte ich eine Anfrage auf eine Partnerschaft stellen. Die Nerdipedia beschäftigt sich mit Marvel und Dc Charakteren, Comics und etc. Also auch mit Schurken. Daher wäre eine Partnerschaft durchaus vorstellbar. 

    Mit freundlichen Grüßen,

    Rpfreund Kontakt 14:59, 14. Jun. 2018 (UTC)

    Admin in der Nerdipedia

      Lade Editor…
  • Diese Seite hat noch nicht genügend Informationen da ich weiß, aber könntest du es bitte nicht löschen. Ich werde noch daran arbeiten und vielleicht kann jemand anderer noch was dazu schreiben, wenn demjenigen noch was einfällt.  http://de.schurken.wikia.com/wiki/Light_Yagami 

      Lade Editor…
    • Kein Problem. Ganz nebenbei ist deine Seite schon lang genug, dass sie kein Einzeiler ist und damit würde ich sie auch nicht löschen. Nur wenn eine Seite weniger als acht Sätze beinhaltet, wird sie als Einzeiler markiert.

      Du könntest für deine Seite noch die Vorlage:Konstruktion einfügen, da dann klar sichtbar ist dass die Seite bearbeitet wird.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
  • Ich sehe gerade dass du deutsch bist :D

    Treibst du dich wie ich auch auf Villains Wiki herum? Ich könnte schwören wir hatten da auch mal auf Englisch geschrieben.

      Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly!

    Da du anscheindend in diesem Wikia hier als Admin aktiver bist als Sv schreibe ich dich an. Wann findet der nächste Antagonistenwettbewerb statt wo man halt seinen eigenen Bösewicht erfindet. Und der ,der am interessantesten ist Gewinnt.

      Lade Editor…
    • Ich kann es dir nicht genau sagen, ich weiß nicht ob überhaupt einer stattfinden wird, da ja nicht gerade viele Nutzer hier aktiv sind.

      Der letzte Wettbewerb war allerdings im Mai, also denke ich dass (falls es einen geben wird) es nicht vor Mai geschehen wird.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.