Fandom

Ein Fandom-Benutzer
  Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly,

    im deutschsprachigen Bereich gibt es seit Beginn des Jahres das Squadron-Team. Das Team fokussiert sich dabei auf die Erstellung von Wiki-Inhalten. Mitglieder erstellen also Artikel, Vorlagen oder Designs für Wikis, um neue Editoren anzulocken. Das deutsche Helfer-Team ist dabei aufgrund deiner zahlreichen Bearbeitungen hier im Wiki auf dich aufmerksam geworden und wir denken, dass du eine gute Ergänzung für unser Team wärst.

    Als Mitglied des Teams würdest du, in Absprache mit den anderen Helfern und mir, an Wikis arbeiten und Artikel anlegen. Dabei erhälst du Unterstützung von uns, wo du sie benötigst und du kannst in unserem Team-Channel dich auch mit anderen Squadron-Mitgliedern austauschen. Ziel ist es den deutschen Bereich zu stärken, wovon mittelfristig dann alle Wikis profitieren.

    Da wir auch mit Mitarbeitern von Fandom zusammen arbeiten, wäre es wichtig, dass du Englisch verstehst und auch selbst in Englisch schreiben kannst. Der Großteil der Kommunikation findet jedoch in Deutsch statt. Der Arbeitsumfang des Projekts beträgt pro Tag etwa eine bis zwei Artikelüberarbeitungen (je nach Aufwand und verfügbarer Zeit).

    Es würde mich sehr freuen, wenn ich dein Interesse wecken konnte und du mitmachen möchtest. Gerne kannst du auch reinschnuppern und schauen, ob es etwas für dich ist und gegebenenfalls auch ohne Probleme das Team wieder verlassen.

    Liebe Grüße--FANMADE_Rainbow_Dash_Flying.gifRain @fandom (talk)

      Lade Editor…
    • Hey RainA,

      es freut mich zwar, dass ihr dabei an mich gedacht habt, aber das Timing ist für mich gerade wirklich schlecht :D  In dem nächsten Monat werde ich auf Fandom so gut wie gar nicht aktiv sein und ich weiß auch nicht, ob es mich reizen würde, irgendwelchen "zufälligen" Wikis zugeteilt zu werden.

      Selbst von den wenigen Wikis, in denen ich schon aktiv bin, bearbeite ich momentan nur hier und – immer seltener – auch drüben im AoT-Wiki. Wikis um die ich mich gerne noch kümmern würde und in denen ich auch schon Vorarbeit geleistet habe sind das Hexer-Wiki und Deus Ex-Wiki und insbesondere bei letzterem würde ich später, wenn ich dazu komme, gerne weiter bearbeiten und dabei womöglich auch Hilfe in Anspruch nehmen, da es wirklich in einem schrecklichen Zustand ist. Ich denke aber nicht, dass ich die Motivation habe systematisch in Wikis rumzuspringen um dort Arbeit "abzuleisten".

      Ich wäre schon bereit, es mal auszutesten, aber dann eben erst ab Ende Juli/Anfang August, da ich vorher zu viel zu tun habe.

        Lade Editor…
    • Hallo Grizzhly,

      danke für deine Antwort - es ist natürlich sehr schade zu hören, dass du zur Zeit wenig Zeit hast, aber du kannst auch gerne, wenn du wieder mehr Zeit hast, mal reinschauen und zusehen, ob es etwas für dich.

      Du kannst gerne selbst Themen vorschlagen und es sollte auch in der Regel einen kleinen Pool an Wikis geben, die wir ins Auge fassen wollen. Dabei geht es eben um aktuelle Releases und die Wikis darauf vorzubereiten. Beispielsweise habe ich das Haikyuu!! Wiki auf den zweiten Teil der vierten Staffel vorbereitet und zur Zeit arbeite ich am Demon Slayer Wiki.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und würde mich freuen, wenn du, sobald du wieder mehr Zeit hast, dich nochmal meldest. :)

      Liebe Grüße--FANMADE_Rainbow_Dash_Flying.gifRain @fandom (talk)

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Can you please paste following text to this link: w:c:villains:Magician's Hat?

    Magician's Hat is the main antagonist of Goof Troop episode Talent To The Max.

    Contents

    [hide]#Contents

    1. Background [1]
      1. Personality [2]
      2. Powers and Abilities [3]
      3. Weaknesses [4]
    2. History [5]
    3. Trivia [6]

    Contents

    [hide]#Background

      1. Personality
      2. Powers and Abilities
      3. Weaknesses
    1. History
    2. Trivia
    3. Gallery

    Background [1]

    The hat presumably took over Garbonzo's body once and used him. But when Garbonzo doubted himself as a magician, the hat came off forcibly. But after making another attempt, he was locked in the chest never to be opened.

    Personality [2]

    The hat is manipulative, as he convinced Max in bringing him along. He is also very deceptive as he cast a spell on P.J. to turn Max against him. However, he is also very rude when he referred to Max's dad as "that old fossil".

    Powers and Abilities [3]

    Magic: the hat could perform many magical tricks

    • Object Animation: the hat made a cake fly around, and made a big stack of cards dance.
    • Object Conjuration: the hat also made a microphone and the dancing cards appear.
    • Mind-control: the hat cast a mind-control spell on P.J. to make him say, "Abracadabra".

    Levitation: the hat, being magic, was able to levitate itself with a magical effect.

    Possession: the hat can take over its host and control him by his/her hands, just as he did with Garbonzo and Max. However, it is unable to control the host minds, meaning they can still break free from its control.

    Weaknesses [4]

    Magician's Hat needed a host to channel his power

    Doubt of Host: If the host doubts him or herself to be the greatest magician, the Hat will forcibly come off against his will.

    History [5]

    While Garbonzo is showing Max and P.J. his magic tricks, the hat sneaks over to possess his body. The hat tops itself on Garbanzo's head while he was showing a levitating cake trick (which was just a cake on a string). The hat causes the cake to levitate for real and seemingly tries to assault Max when making it fly around the shop. Garbanzo then openly says, "I'm the world's worst magician," and the hat comes off. He then sticks it in a chest for safe keeping, but Max took an interest in it. After Max comes back to the shop, the hat calls out to him, and manages to convince Max to bring it home with him.

    Max is shocked by the hat's sentience and goes over to show P.J.. P.J. is skeptical about Max having brought the hat with him, reminding Max that Garbonzo said the hat was trouble. While Max is preparing, P.J. shows up, and the hat tries convince him that P.J. was trying to take over his act. Max then attempts to see if P.J. really was trying to take over. While he is not looking, the hat casts a mind control spell on P.J., and thus, framing him in front of Max. Max then takes away P.J.'s position as his assistant, but then feels guilt. With an evil smile, the hat tells him, "It's just me and you, kid."

    Max feels guilty for his actions but the hat is persistent to get Max on his side. Much to the hat's dismay, Goofy fills in for P.J. and tells Max "[he] would hate to see [him] lose [his] best friend over a silly old hat." The hat then calls Max's dad a fossil. Max is offended by this, and then the hat tells Max to dump his father along with P.J.. Max immediately tells the hat off for giving him orders and that he wouldn't go on stage if his father couldn't. Without success, Max tries to get the hat off, but the hat stays on. He then drags Max to the stage and reveals to Max while onstage that he only needed his head. He then takes over Max's body, wrapping him in laces. Everybody thought Max was doing the magic tricks, when really the hat was making him do them. P.J. gets in the auditorium and tries to remove the hat, but the hat turns him into a turkey. Then it literally turns Pete into a baboon after he calls Max one, and levitates Peg over a stuffed tiger turned into a cage of actual tigers. Finally, the hat takes a unicycle and turns it into a buzz saw, conjuring up a conveyor belt and setting Goofy tied up onto it.

    Just then, Garbonzo shows up after finding out the hat escaped, much to the hat's dismay. After finding out how to stop the hat, Max repeats Garbonzo's words "I am the world's worst magician." The hat seemingly felt pain when he yowled. After everyone is freed from his spells, the hat then drastically tries one final attempt to get Max to wear him again, but to no avail. As a result, he is trapped back inside the chest, never to be opened again.

    Trivia [6]

    • This is one time in Goof Troop that an object has served as an antagonist in the series.
    • The Magician's Hat is voiced by Charlie Adler, who voiced other characters in Goof Troop.
    • He is similar to DOR-15 from Meet The Robinsons, because they are both hats who are manipulating with others (Magician's Hat with Max and Garbonzo and DOR-15 with Goob).
      Lade Editor…
  • Hi!

    Grizzhly, bei meinem aktuellen, fast fertigen Projekt "Clouse" bin ich auf ein kleines Hindernis gestoßen. Der Zauberer ist mit einer riesigen Schlange befreundet, die ihm gehorcht. Das Vieh ist durch und durch Böse, hinterlistig, gerissen, ein Mörder und hat aber kaum Auftritte, geschweigeden einen Namen.

    Andererseits ist die Schlange sein*e Helfer*in und eines der drei wichtigsten Lebewesen in seinem Leben und ich möchte ihr eigentlich schon ein paar Zeilen widmen, auch hier, da die Schlange aus meiner Sicht einen massiven Einfluss auf seine Persönlichkeit hatt(e).

    Der Artikel in Ninjago strotzt auch nicht unbedingt vor Inhalten und wenn ich das Teil kürze, bleibt eigentlich nur ein kleiner Absatz übrig. Ist es noch Regelkonform, wenn ich ihr einen Absatz bei Clouse über die Triva quetsche?

    Deine Maria

      Lade Editor…
    • Also du willst bei Clouse einen Absatz über die Schlange schreiben? Klar, bei so etwas brauchst du mich auch nicht extra um Erlaubnis fragen. Solange es für den Charakter relevant ist, kannst du es natürlich gerne in den Artikel packen.

        Lade Editor…
    • Stand halt nicht in den Regeln...

        Lade Editor…
    • Also solange Dinge relevant für den Artikel des Charakters sind, kann es gerne in den Artikel hinzugefügt werde. Bei diesen Artikeln (1 , 2 ) sind ja beispielsweise auch Abschnitte für die jeweiligen Handlanger eingefügt und da du ja sagst, dass die Schlange Auswirkungen auf Clouse hatte, dürfte es relevant genug für ihn sein.

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hi, ich bin Gerrit. Zusammen mit den anderen deutschen Helfern, kümmere ich mich um die Unterstützung der deutschsprachigen Fandom-Community.

    Um diesem Wiki schneller und besser helfen zu können, bin ich ab sofort euer direkter Ansprechpartner für alle Fragen über und Probleme auf Fandom. Wenn der Schuh irgendwo drückt, lass es mich wissen.

    Falls du Discord nutzt, kannst du mich unter Gerrit#3247 als Kontakt hinzufügen. Wenn du dich kurz über Discord meldest, kann ich dir außerdem den Einladungslink für unseren Server speziell für Admins aktiver Wikis geben.

      Lade Editor…
    • Alles klar, freut mich :)

      In Discord bin ich momentan nicht aktiv, aber wenn sich das ändern sollte, kann ich gerne Kontakt aufnehmen.

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hi Grizzhly, ich habe ebend gesehen das du online bist und ollt kurz fragen b du mir helfen kannst. Ich wollt mich nähmlich erstmal auf die Schurken der Serie Gotham konzentrieren, aber irgendwie klappt die Orientierungsvorlage: die ich erstmal soweit vorbereiten wollte nicht. Das was uch bisher geschafft habe findest du auf meinem Profil

      Lade Editor…
  • Sind Schurken die zu Helden wurden in diesem Wiki erlaubt?

    Ich hab mir mal ein Beispiel ausgesucht um zu verdeutlichen was ich genau mein. In den X-Men Comics gibt es Rogue. Anders als in den Filmen begann ihre Karriere als Schurkin bei der Bruderschaft der Mutanten unter Magneto. sie tötete mehrere Person unter ihn und folgte loyal seinen Befehlen, bis sie sich den X-Men anschloss und eine Heldin wurde.

    Somit begann sie als Schurkin und wurde eine Heldin? Daher frag ich mich ob man solche Charaktere hier auch reinstellen kann

      Lade Editor…
    • Also eigentlich schon. Ich mache das bei solchen Charakteren meist so, dass ich mich auf den Schurken-Teil ihrer Biographie konzentriere und aus dem Helden-Teil dann eher nur die wichtigsten Aspekte aufnehme. An sich sehe ich aber kein Problem darin, einen Artikel zu einem solchen Charakter zu erstellen.

        Lade Editor…
    • ah gut ok, dann weisst du ja jetzt wem ich heute oder morgen einführen will ins Wiki (deswegen auch das konkrete Beispiel)

        Lade Editor…
    • Super, dann freue ich mich darauf, ihn zu lesen :)

        Lade Editor…
    • Ah gut dass ich hier mal Vorbei schaue dann hat dich dass mit Arcturus geklärt. Danke.

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo ihr alle Checker. Wollt ihr, dass ich euch beichte, die Geschichte vom Verderben jenen Landes ich euch ehren zähle? So man lande zum trölmischen Reiche, dem man jeder so viel der Ehren gibt. Und zu jener kleinen Kolonie, die des Untergangs nicht zu retten war. Stellt’s euch vor. Ist’s gekommen, wie ihr es erbat‘, ihr seid kommen an den Staat, wo der Teufel die Menschlichkeit zertrat.

    Ein trölmisches Imperium und seine Fürsten, geeint durch einen Kaiser, den kaum einer Leide, das sich einer großen Schmach ergab, denen einer der Fürsten erlag und verstarb. Wie er gebar wieder, wurd er vertrieben, zumindest als Herrscher wurd er aus dem Reiche verbannt. Dem Reichsfluch wird er nicht entkommen, solange wachsame Sinne ihn erhalten.

    Am Anfang sei der lose Flickenteppich, der das Reich war, genannt als Unterstaaten der Fürsten Schar. Der Ländereien des Gruseli, Klaus Klaus, des neutralen Pfauenhaus, da hast dus, des fadenscheinigen Erpelfundes und des Hutrad Hodolf, der fiesen Schlange. Zuletzt sei genannt der Rimmigus, dessen Leiden, war es denn so, wie er es erzählte, hatte keiner erwart‘.

    Zuerst als der berüchtigte Fürst Hutrad Hodolf reiste ins Reich des Rimmigus, dem er noch neu war, um seinen Einfluss zu erhöhen in jenen fruchtbar Ländereien, der neu erschlossenen Kolonie, welche zur stärksten Macht des Reiches hätten werden können. Und so tat er, was er halt tut; hob an, Werke der Kräfte in jenem Lande zu errichten, sodass er sogar das Vertrauen des heimischen Fürsten, hatte dieser noch wenig Erfahrung der Politik, erlangt‘ und in kürzester Zeit und einfachster Müh die Ämter innehabte, mit dessen Besitz der Untergang seinen Lauf nehmen würde.

    Bald darauf kamen die anderen Fürsten hinzu, sei es zum Füllen der Machtvakua oder aus reiner Freude an der Kolonisation. Und ein fähiger Staat wuchs Empor, sehr zur Beglückung des Rimmigus, der weiter Kolonisten für sein Land anwarb und über die Herrlichkeit des Reiches schwärmte. Doch Vorsicht, die Teufel hatten sich bereits eingeschlichen. Und sie waren mächtig genug, um alles zu urinieren.

    Bald auch forderte jener Erpelfund, er hatte die Reichsgnade erlangt, dass er ein paar Ämter bekleide in jenem Reiche, dessen Potential immer deutlicher wurde. Das höchste Amt dort wollte er, gleichgestellt sein mit Hutrad und Rimmigus. Wenn so ein stadtbekannter Kriegstreiber, Lügner und Ausgestoßener wie Hutrad Hodolf es so hoch schaffte, dann er als harmloser Zwerg doch ersten rechtens. So dachte er, so sagte er es zumindest, oder auch nicht, aber so wollte er es. Bei war es ihm die Suche nach Herausforderung.

    Sein Alliierter Hutrad machte sich auf, ihn zu bewerben und moderat Propaganda zu setzen in allerlei Fürstentümer Erde.

    Dies ward wohl der erste Moment, in dem Rimmigus anhob zu erkennen, was für Fehler er begab. Da seines ominösen Freundes Hutrads Kampagne vorerst jedoch fruchtlos blieb, machte sich Rimmigus nichts daraus, was hätte er denn schon tun können, Pustekuchen.

    So ward es eines Tages Nacht und die Amtsinhaber versammelten sich. Rimmigus, Hutrad Hodolf und der Erpelfund, mittlerweile Militärchef der neuen Lande. Militärchef, zur Besänftiung, aber es war ihm nicht genug, was sich Rimmigus hätte ausmalen können, hatte er doch keine Armee. Es war blanker Hohn. Also war es dem Erpelfund nicht genug. Man muss alles nehmen was man kann, und möglich war es immerhin, auch wenn die kontszeqwuentzen unvorhersehbar waren. Und dies mögliche Drama war ebenfalls eine Schwäche Hodolfs, er liebte das Theater. Dies addierte, und mit dem folgendem Fest nahm das Unheil seinen Lauf. Im Palaste Rimmigus‘ betranken sich alle Teilnehmer.

    ---

    Es war eine fröhliche Feier, jedoch kam es, wie es kommen musste, dass die Teilnehmer sich zerstritten. Der Grund ist nicht so wichtig, um ihn hier zu erwähnen, aber Rimmigus enthob Erpelfund seines Militäramtes. Erst am nächsten Tag sollte er es wieder bekleiden dürfen, denn momentan hielt er ihn für zu betrunken.

    Am Abend nächsten Tages hielt Erpelfund Hodolf dazu an, ihm das Amt doch bitte wieder zu vermachen, es sei schon der nächste Tag, und schon Abend. Rimmigus nicht erreichbar und vergessend. So gab er ihm das Amt, immer noch betrunken, und im Rausche noch ein paar weitere dazu, sodass er nun erhielte, wonach er so lange durstete, die höchsten Ämter. Dies war es. Nun so rede ich, es hört doch keine Seele. War er noch betrunken? Garantiert. Kein Theater.

    Wie es kam, so kam es, dass der Streit ausbrach. Ein Krieg. Gerüchte machten die Runde, allerlei wurde Missverstanden. Auch ein Informationskrieg, bei dem man sich gegenseitig zu sabotieren vermochte. Wie es Klaus Klaus missverstand und Rimmigus über Hodolfs Machenschaften desinformierte, Rimmigus nun weiter ebenfalls seinen und jenen Ruf zu schädigen versuchte, er verlor all seine Unschuld, Fürst Gruseli den Bandenkrieg verabscheute und das Land verlies, bis sich das Chaos legte, sich die Achsen und Fronten aufblähten und auflösten, so zerbrach das Reich in seine Bestandteile, auf dass man wegzog, oder jeder gegen jeden Hetzte, mal mehr mal weniger direkt, und genau darauf wird es bald ankommen, wenn der Kaiser eintreten und entscheiden würde.

    ---

    Als ward gekommen die Pickelsichel der Leere, des Spaßen Pflug, ein Gesandter des Kaisers oder in dessen Namen, der sich einbildete, dem Sachverhalt in seiner Hoheit zudreißt gerichtlich zuzutreten, alsbald dachte Hodolf, der Schuft, was bildet der sich ein, dazwischenzufunken, sei es ihm doch so sehr gegönnt, die Wogen nicht zu hemmen und sich stattdessen am apokalyptischen Schauspiel zu erfreuen, bis es sich von selbst wieder erloschen hat. Und wenn doch, man sei ja selbst der Fähigkeit, diplomatisch zu regeln, die militärischen Aktionen haben doch nur ein paar Spannungen gelöst- Ehrlich, das ist gesund, sich auch mal abzureagieren. Verabschiedend löste sich der Gesandte wieder von der Brunst. Hodolfs diplomatische Reputation war hoch genug.

    ---

    Um des Friedens Willen, um Rimmigus Wut zu vertreiben, gab Hodolf auf und löste alle Landes- und Machtsverträge mit Rimmigus auf, zog sich zurück. So versprach er es, am nächsten Tage nach der Verhandlung möge es kommen. So geschah es auch, doch kurz darauf schon war er wieder an der Macht. Wie? Erpelfund war die Lösung, beplant und besprochen, oder auch nicht, Hodolf kam zurück an die Macht, als Erpelfund mit seinem höchsten Amt selbiges auch Hodolf gab, mit der ultimativen Berechtigung der Krone, ohne dass es Rimmigus merken sollte. Nun sah Rimmigus den Erpelfund als einzigen übrig gebliebenen Gegner.

    ---

    Es hätte so weitergehen können, mit dem Chaos, man hätte sich daran gewöhnen können, doch irgendwann war genug. Das meinte zumindest der nervige Kaiser. Der alte Möchtegern-Kaiser trat ein und gab der ganzen Sache einen Orgasmus, ein Ende. Und das möglichst einfach. Nun, wessen Treu und Glauben zieht man denn nun am wenigsten in Zweifel? Wer ist zu bestrafen? Sieh man sich an die Hauptaktöre, zumindest die offentsichtlichsten, die dort Unsinn machen, der Rest ist nicht zu beachten.

    Erpelfund und Rimmigus jeweils erhielten die Reichsacht und wurden gleichermaßen für 100 Jahrhunderte aus dem Reiche, ja vom glorreichen Kontinent verbannt. Beide wurden insofern enteignet, die Herrschaft über Rimmigus Reich aufzugeben.

    Erpelfund kratzte sich am Kopf, zuckte mit den Schultern und ging. Er hatte ja anderswo noch ein paar Ländereien übrig.

    Rimmigus hingegen war aufgebracht und zerstört, er heulte, er war ruiniert. Sein Leben war ruiniert, sagte er. Seine Reputation war am Boden, sein Prestige war am Boden, seine Legitimität war am Boden. Wie konnte sowas nur geschehen? Ach, hätte er sich doch lieber von der Reichswelt ferngehalten und am Horizont geblieben, dann ginge es ihm jetzt besser. Hätte er doch lieber woanders gespielt, als mit einer dummen Kolonialnation rumzuhantieren. Er versank im Treibensand einer Wüste. Er nutzte die Zeit, um sich selbst neu zu schmieden.

    Hutrad Hodolf verblieb als Alleinherrscher im Lande, Pfauenhaus neben sich ins höchste Amt, als rechte Hand des Satans taugte der gerade noch gut genug, wenn auch nicht ganz so kontrollierbar wie ein Erpelfund es möglicherweise gewesen wäre. Zum Teufel mit seiner Vernunft. Ansonsten war die ganze Sache doch eine ziemlich interessante Angelegenheit. Frieden ist langweilig.

    ---

    Möge man Hutrad Hodolf irgendwann zum Kaiser krönen. Hoch lebe der Kaiser.

    Am Ende erblühen alle wieder weiterhin in gewohnter Weise, als die Lage sich entspannte.

    Das war die Geschichte zum Trölmischen Reiche,denkt nicht ihr könntet dort Herrscher werden wenn ihr kein Trölmer seid, ihr seht ja, an wem die Macht letzten Endes hängen bleibt. Für einen Moment war man an der Macht, im anderen nicht mehr.

    Invicto invibel malus invibel invicto imperialis romanus olenus.

    Wer zuletzt lacht lacht am nächsten.

      Lade Editor…
    • Rimmigus = Remykcd / MidnaChan86

      Hutrad Hodolf = Varanopode

      Erpelfund = Rpfreund

      Der neutrale Pfauenhaus = meine Wenigkeit

      Klaus Klaus = Claude N.G. / Tempe Brenn / wie auch immer der sich heutzutage nennt

      Gruseli = Du selbst

        Lade Editor…
    • Hui... :D

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo ich wollte fragen ob du interesse hast an einer Partnerschaft mit dem Agents of Shield Wikia eine Partnerschaft einzugehen. Die Idee kam mir daher das es hier einige MCU Schurken sind. Einige von denen werden in der Serie Agents of S.H.I.E.L.D. (um welches das Wiki geht) erwähnt oder tauchen sogar vereinzelnt auf. Würde mich freuen wenn es klappen würde

      Lade Editor…
    • Zeige alle 10 Antworten
    • Klar, damit habe ich absolut kein Problem!

        Lade Editor…
    • Gut dann machen wir es erstmal so. Wenn ich oder du noch Ideen haben sollten können wir es uns ja wissen lassen :)

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly, auf der Suche nach Informationen über Charaktere aus der Amazon Serie Tom Clancy's Jack Ryan, bin ich auf deine außerordentlich ausführlichen Artikel gestoßen. Nun wollte ich fragen, ob ich die Texte aus diesen Artikeln, in leicht abgeänderter Form, für das Tom Clancy Wiki nutzen dürfte? Das würde mir eine Menge Arbeit und Zeit ersparen, die ich anderen Projekten im Wiki widmen könnte.

    MfG Raptorrize

      Lade Editor…
    • Damit habe ich kein Problem, es wäre nur schön, wenn du dann auf die ursprünglichen Artikel hier im Wiki verweisen könntest.

        Lade Editor…
    • Geht klar, mache ich. Vielen Dank und weiterhin frohes Schaffen! ^^

        Lade Editor…
    • Kein Problem und gleichfalls :)

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo Grizzhly! Ich schulde dir, fürchte ich, eine Entschuldigung... ich habe leider erst jetzt im Nachhinein bemerkt, dass es vorher schon einen Mr. Freeze (1966)-Artikel gab! Hoffentlich habe ich dir nicht allzu viele Umstände bereitet!

    Beste Grüße, Vralwisa

      Lade Editor…
    • Gar kein Problem, das ließ sich ziemlich schnell aus der Welt schaffen. Ich habe die Informationen jetzt in einem Artikel zusammengetragen, so dass alles wieder in Ordnung ist.

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.