“Wie es scheint, sind meine Weisheiten immer noch nicht zu dir vorgedrungen. Ja, ja, Menschenleben sind unbezahlbar. Aber ich bin in diesem Geschäft, um bezahlt zu werden!”

— Nikolai zu Jill (Remake)

“Es gibt für alles einen Preis! Selbst die Welt brennen zu lassen!”

— Nikolai offenbart seine Motive (Remake)

Nicholai Ginovaef (ニコライ・ジノビェフ Nikorai Jinobyefu, Russisch: Николай Зиновьев), auch als Nikolai Zinoviev bekannt, ist ein Schurke aus dem 1999 erschienenen Horror-Videospiel Resident Evil 3: Nemesis sowie dem 2020 erschienenen Remake Resident Evil 3.

Nicholais Charakter ist abhängig von der Spiel-Version. Beiden Versionen gemein ist, dass Nicholai ein Soldat des Umbrella Biohazard Countermeasure Service ist und während des t-Virus-Ausbruchs in Raccoon City aktiv ist. Während er in der Original-Version ein Handlanger von Albert Wesker ist und als Monitor der Kampfdaten für die Biowaffen Umbrellas fungiert, ist er im Remake ein Agent einer dritten, unbekannten Organisation, die ihn beauftragt hat, Umbrella auszulöschen. In jedem Fall ist er jedoch ein geldgieriger Opportunist, dem die Leben seiner Kameraden nichts bedeuten.

Er wurde im Japanischen von Kenta Miyake, im Deutschen von Joachim Kretzer und im Englischen von Neil Newbon gesprochen.

Vergangenheit

Nicholai wurde in Moskau geboren und war ein Mitglied der Spezialeinheit. Nach dem Fall der Sowjetunion wurde er aus dem Militär entlassen und von dem amerikanischen Bio-Forschungsunternehmen Umbrella rekrutiert. Er wurde zu einem Mitglied der Umbrella Biohazard Countermeasure Service, einer Spezialeinheit die zur Bekämpfung von Umbrellas Biowaffen gegründet wurde – falls dies jemals notwendig sein sollte. Insgeheim spioniert Nicholai seine Einheit allerdings aus – abhängig von Spielversion entweder für Umbrella, oder für eine unbekannte dritte Organisation. Als der t-Virus am 15. September 1998 in Raccoon City ausbricht, wird die U.B.C.S. in die Stadt gesandt um die durch den Virus entstandenen Zombies zu töten und die Zivilisten zu evakuieren.

Handlung (Remake)

Während Nicholai und seine Einheit an der Evakuierung der Zivilisten arbeitet, hat Nicholai selbst darüber hinaus weitere Aufträge von seinen mysteriösen Auftraggebern. Einerseits soll er innerhalb Raccoon City an der Zerstörung von Umbrella arbeiten, andererseits sind seine Auftraggeber bereit, für Kampfdaten von Umbrellas Biowaffen großzügig zu zahlen. Nicholai sieht eine Chance, ersteren Auftrag zu erfüllen, indem er der Welt Umbrellas Involvierung in den Ausbruch des Virus offenbart. Während er daran arbeitet, sabotiert er den Fortschritt seiner eigenen Einheit, indem er sie in einen Hinterhalt lockt. Dies hat zur Folge, dass ein Großteil der U.B.C.S.-Soldaten von Zombies getötet werden und neben Nicholai nur der Team-Anführer Mikhail Viktor sowie die Soldaten Carlos Oliveira und Tyrell Patrick überleben. Nach der fast vollständigen Vernichtung der Einheit beschließen die Überlebenden, die U-Bahn von Raccoon City wieder zum Laufen zu bringen um die verbliebenen Zivilisten der Stadt so evakuieren zu können.

Nicholai ist von Jill wenig begeistert

Während Nicholai die Region überwacht, sieht Nicholai einen überlebenden U.B.C.S.-Soldaten, dem von der S.T.A.R.S.-Agentin Jill Valentine geholfen wird. Während Jill dem verzweifelten Mann helfen will, tritt Nicholai in den Raum, behauptet kühl, dass der Mann sowieso infiziert ist und schießt ihm daher ohne zu zögern in den Kopf. Bezüglich Jill fragt er nur verächtlich, ob alle S.T.A.R.S.-Agenten so weich wie Jill sind und fragt verächtlich, wo ihr Sinn für Selbsterhaltung steckt. Er rät ihr, sich in die U-Bahn-Station zurückzuziehen, damit sie ihm nicht in den Weg gerät und zieht dann weiter. Nicholai und Tyrell kehren später in die U-Bahn zurück und berichten dort, dass die gesamte Stadt von Zombies überrannt wurde und dass er keine Chance sieht, sich den Weg freizukämpfen. Als Nicholai bemerkt, dass auch Jill anwesend ist, äußert er sich verärgert, da er Jill als unzuverlässig ansieht. Kurz darauf erscheint der Nemesis in der U-Bahn-Station und Jill trennt sich von der Gruppe um den Nemesis fortzulocken.

Die U.B.C.S.-Soldaten bekommen die U-Bahn in der Zwischenzeit funktionsfähig und warten auf Jills Rückkehr, um die Zivilisten zu evakuieren und Raccoon City zu verlassen. Als Jill ankommt, fährt der Zug ab. Da Carlos und Tyrell zurückgeblieben sind um nach Nathaniel Bard zu suchen, erkundigt Nicholai sich skeptisch bei Mikhail, ob Bard etwa noch am Leben ist. Mikhail bestätigt ihm dies, hinterfragt aber sogleich auch Nicholais Motive. Er bemerkt an, dass es interessant war dass die U.B.C.S. so von den Zombies überrascht werden konnten und dass das rettende Tor verschlossen war. Er impliziert damit, dass Nicholai verantwortlich ist, doch bevor dieser antworten kann wird der gesamte Zug erschüttert. Aus dem Zivilisten-Abteil stürmt der Nemesis hervor und während Jill und Mikhail erstarren, nutzt Nicholai die Situation um sich in ein anderes Abteil zurückzuziehen und die Tür zu verschließen. Dies hat zur Folge, dass Mikhail und Jill ihm nicht folgen können und Mikhail sein Leben opfert, um den Nemesis zurückzuschlagen.

Nicholai findet Jill

Dabei entgleist der gesamte Zug, Mikhail überlebt jedoch. Da der Zug Raccoon City noch nicht verlassen hat, macht sich Nicholai zurück ins Zentrum der Stadt um dort Dr. Bard zu finden und zu töten. Tatsächlich kann er Bard im Krankenhaus ausfindig machen und erschießt ihn. Er zieht danach weiter um eine Probe des T-Virus zu bekommen und bekommt dabei mit, wie Jill auf einem Platz in der Stadt mit dem Nemesis kämpft. Als Nicholai ankommt hat Jill den Nemesis schwer verwundet und in die Flucht geschlagen, wurde dabei aber mit dem Virus infiziert und liegt daher ohnmächtig am Boden. Mit einem sadistischen Grinsen tritt Nicholai interessiert an Jill heran und behauptet, dass diese ihm einen großen Gefallen getan hat. Da Jill durch ein Gitter von ihm getrennt wird, kann Nicholai sie nicht erreichen und macht sich daher auf den Weg; Jill lässt er zum Sterben zurück.

Konfrontationen in der Forschungsanlage

Stattdessen begibt sich Nicholai in die Forschungsanlage unterhalb des Krankenhauses, wo er sich weitere Informationen sowie eine Virus-Probe erhofft. Als er herausfindet, dass Jill und Carlos ebenfalls in der Forschungsanlage erschienen sind, Er lässt einen Sicherungskasten durchbrennen um Jill den Weg zu versperren, doch Jill kann dennoch voranschreiten. Sie versucht verzweifelt, das Gegenmittel für den Virus zu finden, da die U.S.-Regierung sonst ganz Raccoon City durch einen Bombenabwurf vernichten wird, um den Ausbruch in den Griff zu bekommen. Es gelingt Jill sogar, ein Gegenmittel herzustellen, doch nur kurz darauf wird sie in einen weiteren Kampf mit dem Nemesis verwickelt und verliert das Mittel dabei. Plötzlich gibt Nicholai sich zu erkennen, tritt an die Kante heran, an der Jill hängt, und nimmt das Gegenmittel auf. Verzweifelt schreit Jill, dass die Stadt das Gegenmittel benötigt, woraufhin Nicholai nur hämisch fragt, ob die Stadt es etwa nötiger braucht als er.

Nicholai nimmt das Gegenmittel an sich

Er erklärt Jill, dass er in der Stadt ist um bezahlt zu werden und dass er das Gegenmittel dazu benötigt. Er fügt aber an, dass er auch eine andere Idee hat und offenbart Jill einen Plan: Sie soll die Kammer hinabsteigen um dort den Nemesis zu bekämpfen, damit Nicholai den Kampf aufnehmen und die daraus resultierende Datenanalyse verkaufen kann; er behauptet, dass er das Gegenmittel in diesem Fall nicht benötigt. Ohne Jill die Gelegenheit zu geben, darauf zu antworten, tritt er sie von der Kante, so dass Jill keine andere Wahl hat als um ihr Leben zu kämpfen. Jill kann den Nemesis tatsächlich besiegen, aber als sie sich aus der Grube befreit hat, ist Nicholai verschwunden. JIll nimmt verzweifelt seine Verfolgung auf um das Gegenmittel zu erhalten, doch als sie ihn erreicht zeigt Nicholai keinerlei Anstalten, ihr das Gegenmittel zu übergeben. Da er Jills Wert erkannt hat, will er sie weiterhin zu seinem eigenen Vorteil ausnutzen, doch die Konfrontation der beiden wird unterbrochen als der grotesk mutierte Nemesis in den Raum bricht.

Nicholai ruft begeistert, dass die Kampfanalyse dieses Monsters ein Vermögen wert wäre, fügt aber auch an dass die Stadt in Kürze gesprengt wird und er sein Leben für keinen Preis der Welt opfern wird. Entsprechend überlässt er es Jill, sich mit dem Nemesis herumzuschlagen und sprintet aus der Anlage um den Helikopterlandeplatz zu erreichen. Er wird von Carlos verfolgt, den er jedoch niederschießen kann. Als Jill siegreich aus dem Kampf mit dem Nemesis hervorgeht und kurz darauf am Landeplatz erscheint, findet sie den regungslosen Carlos vor. Als sie an seine Seite eilt, wird sie von Nicholai überrumpelt der sie zu Boden tritt und sie entwaffnet. Mit gezückter Waffe murmelt er, dass Jill ihn nicht stoppen wird. Er erinnert Jill daran, dass er ihr das Gegenmittel verspochen hat und wirft es ihr vor die Füße. Als sie es ergreifen will, feuert Nicholai jedoch mit seiner Pistole auf die Phiole und zerstört sie somit.

Nicholai wird zum Sterben in Raccoon City zurückgelassen

Entgeistert fragt sie, ob Nicholai weiß was er gerade getan hat, woraufhin Nicholai freimütig entgegnet, dass er es nicht weiß und es ihn auch nicht interessiert. Er erklärt, dass er angeheuert wurde um Umbrella zu vernichten und dies ihm somit wohl gelungen ist. Als eine Sirene ertönt und signalisiert, dass nur noch zehn Minuten bis zum Einschlag der Rakete verbleiben, sieht Nicholai dies als Zeichen an, zu gehen. Er will Jill zur Sicherheit erschießen, wird jedoch überraschend von Carlos angegriffen, der ihm die Waffe aus der Hand schlagen kann. Ein Handgemenge zwischen den beiden U.B.C.S.-Agenten entbrennt, in dem Carlos Nicholai schließlich überwältigen und packen kann. Dies ermöglicht es Jill, ihre Waffe zu greifen und Nicholai direkt in die Brust zu schießen. Dieser bricht verwundet zusammen und fleht Jill und Carlos an, ihn an Bord des Helikopters zu holen. Er verspricht, Jill dann alles zu offenbaren, doch Jill wendet sich von ihm ab. Gemeinsam mit Carlos fliegt sie in dem Helikopter davon und lässt den verwundeten Nicholai in Raccoon City zurück, welche nur Minuten später vom Einschlag der Rakete ausgelöscht wird.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.