“Sie wollen mein Geld. Ich möchte hören, dass Sie es sagen. Dass Sie mein Geld wollen, Mister. Sagen Sie die Worte, bitte!”

— Santangelo zu Marcano

“Ich soll auch den N***er killen, klar. Ich werde das für Sie erledigen. N***er umlegen ist mein Hobby!”

— Santangelo willigt ein, Lincoln zu töten

Nino Santangelo ist ein Schurke aus dem 2016 erschienenen Videospiel Mafia III. Er tritt im Spiel in Erscheinung, nachdem Marcanos zweiter Capo eliminiert wurde.

Er wurde im Original von Jordi Caballero dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Santangelo ist ein einflussreicher Drogenbaron und Heroindealer aus Kuba, der seine Geschäfte nach New Bordeaux erweitern will. Darüber hinaus ist er ein äußerst grausamer Rassist der Schwarze zum Vergnügen jagt und ermordet.

Konfrontation mit Lincoln Clay

Nachdem Sal Marcano seine kriminellen Geschäfte in New Bordeaux scheitern sieht, nimmt er durch seinen Sohn Giorgi Kontakt mit Santangelo auf und lädt ihn ein, ihn in New Bordeaux zu besuchen. Nach Santangelos Ankunft erklärt Sal, dass er ursprünglich davon überzeugt war, niemals Heroin in seiner Stadt haben zu wollen, dass er seine Meinung nun aber geändert hat. Er fragt, ob Giorgi bereits Einzelheiten genannt hat und Santangelo offenbart ihm, dass er weiß, dass Lincoln Clay Marcanos Imperium bedroht und Marcano daher einen Deal machen will.

Marcano erklärt, dass er auf der anderen Seite der Stadt ein Kasino baut, dass die Finanzierung nun aber in Gefahr ist. Zufrieden erkennt Santangelo, dass Marcano sein Geld benötigt, wartet aber darauf, dass Marcano es ausspricht. Nachdem Marcano tatsächlich zugibt, auf Santangelos Geld angewiesen zu sein, stellt Santangelo die Froderung, dass Marcano ihn in der Stadt sein Heroin verkaufen lässt und sich nicht einmischen wird. Marcano ist gezwungen, einzuwilligen doch bevor er erklären kann, dass er außerdem will dass Santangelo auch Lincoln Clay tötet, unterbricht Santangelo ihn. Er erklärt, dass ihm längst klar ist, dass dies auch Teil der Abmachung ist, fügt aber an dass es für ihn kein Problem ist, da es ihm Vergnügen bereitet, Schwarze zu töten.

Mit diesen Worten, die selbst Marcano beunruhigen, zieht Santangelo nun davon um Lincoln in New Bordeaux ausfindig zu machen und ihn zu töten. Er lässt sich dabei von einer ganzen Gruppe schwerbewaffneter Handlanger begleiten. Schließlich macht die Gruppe Lincoln in der Stadt ausfindig und greift an. Allerdings kann dieser sich erfolgreich zur Wehr setzen und in dem resultierenden Feuergefecht werden alle von Santangelos Handlangern getötet und er selbst wird schwer verletzt. Er stürzt auf der Straße zu Boden, woraufhin Lincoln an ihn herantritt. Gehässig bringt Santangelo selbst im Angesicht des Todes noch einen rassistischen Spruch, woraufhin Lincoln sich neben ihm hinkniet, ihm sein Messer in den Hals rammt und den toten Santangelo auf der Straße liegen lässt.

Galerie

Trivia

  • Santangelo trinkt keinen Alkohol.
  • Santangelo ist neben Richter Holden, Remy Duvall, Ritchie Doucet und Giorgi Marcano einer der wenigen Schurken im Spiel, der keine eigene Charakterbiographie hat.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.