FANDOM


Commander Orca ist der Hauptschurke aus dem Anime Die Walkinder. Er ist der Oberbefehlshaber der Apátheia-Armee des Imperiums und verantworlich für die Angriffe auf Falaina.

Biographie

Angriff auf Falaina

Orca befiehlt als Oberbefehlshaber des Staates, das Kriegsschiff Skyros loszuschicken um Falaina zu attackieren und die Bewohner abzuschlachten. Im Imperium wird gemunkelt dass Orca zum Gouverneur des Staates ernannt werden wird, falls die Mission Erfolg hat und das Nous Falaina zurückerobert werden kann. Die Truppen beginnen das Massaker, stoppen jedoch als sich Orcas Schwester Lykos, die eigentlich auf einer ganz anderen Insel sein sollte, auf der Falaina gefunden wird.

Der Kampf auf Falaina wird unterbrochen als Orcas Narr auftaucht und den Truppen offenbart, dass der Angriff beendet ist und Lykos als Experiment auf Falaina zurückgelassen werden wird. Dadurch erhofft sich Orca Wissen darüber, wie sich Falaina auf den menschlichen Körper auswirkt. Nach dem Ende des Angriffs auf Falaina kehrt Ryodari zu Orca zurück und zeigt sich überrascht dass dieser seine eigene Schwester geopfert hat um seine Karriere voranzutreiben. Orca erwidert jedoch, dass er nicht nach politischer Macht strebt und andere Ziele verfolgt.

Eine Woche später befiehlt Orca einen weiteren Angriff auf Falaina, dem diesmal alle übriggebliebenen Bewohner zum Opfer fallen sollen. Da er vorhersieht, dass die Bewohner Falainas die Chance nutzen werden um sich auf die Skyros zu schleichen um dort das Nous des Schiffs zu töten, platziert er einige Soldaten in der Nous-Kammer, die den Großteil der Feinde auch tatsächlich abschlachten können. Letztendlich ist es den Bewohnern von Falaina allerdings doch möglich, das Nous zu zerstören und die Skyros zu versenken.

Verfahren vor der Ecclesia

Nach dem Untergang der Skyros macht Orca bereits neue Pläne um Falaina auszulöschen. Dazu hat er auch Ryodari bergen lassen, der im Kampf um Falaina verwundet wurde, und verrät diesem dass er einer seiner Narren werden muss, um erneut nach Falaina reisen zu können. Über diese Aussage ist Ryodari alles andere als begeistert.

OrcaBeschuldigtArachni-0

Orca wälzt die Schuld auf Arachni ab

Orcas Versagen im Kampf gegen die Falaina führt jedoch dazu, dass ihm sein Rang entzogen wird und er sich vor dem Rat der Ecclesia behaupten muss. Ihm wird vorgeworfen, dass die Zerstörungsmission von Falaila überhaupt nicht nötig war und dass es Orca war, der immer wieder darauf beharrt hatte. Orca wird informiert, dass der Kaiser bereits sein Urteil gefällt hat und dass Orca, sowie der Kommandant der Skyros und seine übrigen Soldaten zum Tode verurteilt sind. Orca ist jedoch nicht beeindruckt und behauptet dass dies für seinen Geschmack doch ziemlich erbärmlich ist. Orca erinnert die Ecclesia an die Entstehung der Menschen nach dem kataklysmischen Kathartirio-Regen, sowie der Hingabe zum Nous. Er behauptet dass es neben den beiden bekannten Menschenarten, den Markierten und den Unmarkierten, noch eine dritte mächtige Rasse gibt - die mächtigen Daimonas. Orca offenbart dass es ein Daimona war, der das Nous der Skyros zerstört hat und schafft es tatsächlich, die Schuld dafür auf den Kommandanten der Skyros, Arachni, abzuwälzen.

Arachni widerspricht vehement und als Orca in seine Brusttasche greift glaubt Arachni, dass er eine Pistole ziehen will. Er zieht seine eigene Waffe und feuert auf Orcas Hand. Er trennt ihm damit einen Finger ab, es stellt sich aber heraus dass Orca Arachni hereingelegt hat und lediglich Dokumente aus seiner Jacke gezogen hat. Wie von Orca geplant steht Arachni vor der Ecclesia nun als inkompetenter und emotionsgetriebener Kommandant dar, und Orca schiebt der Ecclesia durch Arachnis Ernennung eine Mitschuld am Untergang der Skyros zu. Orca spricht dann davon, dass ein neuer Kathartirio-Regen droht und dass die Menschen die Daimonas kontrollieren müssen, um den Regen zu überstehen.

OrcaThymia

Orca liefert eine Kostprobe seines mächtigen Thymia

Orca behauptet dass er einen Plan hat, damit dies gelingen kann, und Orca wird von der Ecclesia tatsächlich freigesprochen während Arachni fortgeschleppt wird.Nachdem Orca freigesprochen wurde, trifft er sich mit dem neuen Kommandanten der Apátheia-Armee und bittet ihn, ihm das Kampfschiff Karcharias zu überlassen. Der Kommandant behauptet dass Orca doch gerade erst die Skyros verloren hat. Orca gibt ihm einige Tage Zeit über den Vorschlag nachzudenken und behauptet dann, dass er in ein paar Tagen eine positive Antwort erwartet.

Wie versprochen trifft Orca einige Tage später am Haus des Kommandanten auf. Bevor er seine Kutsche verlassen kann tauchen einige Söldner auf und wollen Orca töten, aber Orcas neuster Handlanger - der Narr Ryodari - tötet sie allesamt mithilfe von Thymia. Orca und seine Archivarin Itia können daher unbehelligt das Haus des Kommandanten betreten, von dem Orca weiß dass er derjenige war, der die Söldner als Abschreckung geschickt hat. Orca erpresst den Kommandanten mit geheimen wissen und als er danach mit Itia zurückfährt, offenbart er dass er auch plant, dem Kaiser das Nous Athropos zu stehlen um seine eigene perfekte Welt zu erschaffen. Itia ist geschockt dass Orca ihm seinen Hochverrat offenbart aber Orca behauptet, dass er sein Schicksal somit in ihre Hände liebt. Er behauptet, dass Geheimnisse zu bewahren doch eigentlich die Pflichten einer Ehefrau sind, und küsst sie.

Kurz darauf wird Orca tatsächlich die Befehlsgewalt über die Karcharias erteilt und zusammen mit Itia, Ryodari und einer Armee bricht Orca auf.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.