FANDOM


Oyabun ist ein Schurke aus den DC Comics. Er erschien in Green Arrow Vol 6 #7 im November 2016, wo er als Gegner für Emiko Queen fungierte.

Biographie

Vergangenheit

Oyabun ist der mysteriöse Anführer der Yakuza und operiert aus Tokio heraus; sein Hauptquartier ist eine Untergrund-Kampfarena unterhalb eines Nachtclubs. Laut Mythen ist er über 200 Jahre alt und tatsächlich sind diese Mythen war, denn Oyabun ist ein roter Drache, der menschliche Gestalt annehmen kann. Seine Stärke macht ihn zu einem autoritäten und dominanten Anführer, der absolute Loyalität seiner Handlanger erwartet.

Nachdem einer seiner Yakuza die Organisation entehrte und Seppuku beging, ging seine Blutschuld auf dessen Tochter Shado über, die Oyabun fortan als Handlangerin diente und sämtliche seiner Befehle befolgte. Als Oyabun seinen Einfluss ausweiten wollte und die mächtige Verbrecherorganisation Ninth Circle übernehmen wollte, entwickelte er einen Plan um die Organisation aus dem Inneren heraus zu erobern.

Er ließ es wirken, als hätten die Yakuza enorme Geldprobleme und ließ daher Shado als Schuldtilgung an den Ninth Circle übertragen. Shado diente fortan dem Ninth Circle als Handlangerin, berichtete Oyabun jedoch von sämtlichen Ereignissen im Ninth Circle und diente als Doppelagentin. Allerdings bringt Shadon auch ihre Tochter Emiko in die Organisation, was sich als ein Fehler erweist, da Emiko mit ihrem Bruder Oliver Queen zusammenarbeitet und den Ninth Circle gemeinsam mit ihm zerschlägt. Dies hat zur Folge, dass Oyabun seine Pläne, die Organisation zu übernehmen, vergessen kann, und aus Rache befiehlt er Shado, Emiko zu töten. Diese wiederum will ihre Mutter aus Oyabuns Blutschuld befreien und macht sich daher auf, Oyabun in seiner Arena zu konfrontieren.

Duell mit Emiko Queen

Als Emiko in der Arena den amtierenden Champion besiegt, beobachtet Oyabun dies aus dem Schatten. Kurz darauf treten einige Yakuza an Emiko heran, die behaupten dass Oyabun ihr gerne persönlich zu ihrem Sieg gratulieren will und mit ihr ihre Zukunft besprechen will. Emiko wird in einen Hinterraum gebracht, wo er Emiko begrüßt und spöttisch behauptet, dass sie für ihre Größe über ziemlichen Kampfgeist verfügt. Als Emiko wütend fragt, woher Oyabun sie kennt, behauptet dieser, dass er der Autor ihrer Lebensgeschichte ist und dass Emiko nach seiner Auffassung - genau wie ihre Mutter Shado - aufgrund der Blutschuld ihres Großvaters ihm gehört. Um seinem Wort Gehör zu verschaffen, nimmt er eine Drachenform an und behauptet, dass man einen Drachen, selbst wenn er alt sein mag, nicht ignorieren sollte.

OyabunVerhörtEmiko

Oyabun spricht mit Emiko

Oyabun behauptet, dass ein Großteil seiner Geschäfte aus öden Telefonaten und Geschäftsessen besteht, so dass er seine Hobbies genießen muss. Er erklärt, dass er immer schon Spiele geliebt hat, doch sich nie so wohl gefühlt hat, wie in der Arena. Er verrät Emiko, dass die Zuschauer in seiner Arena zu den mächtigsten Personen Tokios gehören und aus allen Bereichen - Politik, Wirtschaft und organisiertem Verbrechen - stammen. Er verrät auch, dass seine Arena gewissermaßen dazu dient, Probleme und Konflikte dieser Gruppen zu lösen, indem betroffene Parteien einen Champion in die Arena schicken und der, dessen Champion überlebt, der Sieger wird. Oyabun behauptet, dass Emiko ihn durch die Zerstörung der Inferno eine Menge Geld gekostet hat und dass er sie am Besten gleich töten sollte, dass er sie jedoch als Spielerin respektiert.

Nun behauptet Oyabun, an Emikos Plänen interessiert zu sein. Er fragt, was sie nun zu tun gedenkt und stellt klar, dass es für sie keine ernsthafte Option sein sollte, ihn anzugreifen. Emiko schlägt vor, dass sie als Oyabuns Champion in der Arena kämpft und gegen einen feindlichen Champion ihrer Wahl kämpft, um ihm so eine Firma zu gewinnen. Als Gegenleistung fordert sie allerdings, dass die Blutschuld ihrer Mutter aufgelöst wird und sie nicht länger den Yakuza dienen muss. Tatsächlich nimmt Oyabun das Angebot an und führt Emiko in die Arena. Selbstsicher fragt sie, wen sie für Oyabun bekämpfen soll, doch plötzlich nimmt dieser seine Drachenform an und behauptet kalt, dass Emikos Feind direkt vor ihr steht.

OyabunTod

Shado und Emiko töten Oyabun

Als Drache schießt Oyabun einen gewaltigen Feuerstrahl auf Emiko, doch diese stellt sich tapfer der Herausforderung und beginnt, Oyabun mit Pfeilen zu beschießen. Er erkennt zudem, dass Shado sich im Publikum befindet und gekommen ist, um Emiko zu retten, und zischt daher, dass er nun drei Generationen von Schulden einsammeln wird. Als sie erkennt, dass ihre Tochter Oyabun bekämpft um Shados Blutschuld aufzulösen, bleibt Shado nicht einfach stehen. Sie springt selbst in die Arena, sprintet den Rücken ihres Meisters herauf und ruft, dass sie nicht länger einfach nur der Schatten eines anderen sein wird. Sie springt von Oyabuns Rücken ab und schießt ihm mit ihrem Bogen einen Pfeil direkt ins Auge. Verwundet schlägt der Drache um sich, doch Shado ist noch nicht fertig mit ihm. Sie hat vorsorglich Sprengsätze im Gebälk der Arena befestigt und als sie diese zündet, wird Oyabun unter den Trümmern seiner einstürzenden Arena begraben.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.