“Versuchen Sie nicht jemanden anzurufen oder sonst wie zu informieren! Wenn Sie das tun, werde ich Ihre Tochter töten; nicht weil ich es will, sondern weil das die Regeln sind! Haben Sie das verstanden? Ich kann Sie sehen, ich kann Sie hören! Wenn Sie das Haus verlassen, werden Sie überwacht wo immer Sie auch hingehen. Also, wenn Sie ihre Tochter lebend wiedersehen wollen, sagen Sie kein Wort! Und jetzt sagen Sie mir, dass sie das verstehen! [...] Sie sind ein Profi, Nathan, und ich auch! Wenn wir beidere unsere Jobs so gut wie möglich machen, wird es morgen um diese Zeit so sein, als hätten wir nie voneinander gehört!”

— Koster warnt Conrad

“Zehn Jahre meines Lebens - gekauft und verdammt teuer bezahlt!”

— Koster erhält den Diamanten zurück

Patrick Barry Koster ist der Hauptschurke aus dem 2001 erschienenen Thrillerfilm Sag kein Wort.

Koster ist der Anführer einer Räuberbande und ist nach zehn Jahren entschlossen, den Diamanten zu erhalten, für den er einst ins Gefängnis ging. Da sich der einzige Hinweis zu dem Diamanten in dem verworrenen Verstand der jungen Elizabeth befindet, entführt Koster die Tochter ihres Psychiaters Nathan Conrad, um diesen dazu zu bringen, ihm die Informationen zu bringen, die er benötigt.

Er wurde von Sean Bean dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Koster ist der Anführer einer Bande professioneller Bankräuber, die bereits in mehreren U.S.-Bundesstaaten zuschlugen. Als Koster von einem Diamanten erfährt, der 10 Millionen Dollar wert sein soll und in einem Bankschließfach in New York gelagert werden soll, plant er einen Einbruch um den Diamanten zu stehlen. Die Gruppe konnte erfolgreich in die Bank eindringen und den Banktresor stürmen, wo sie den Diamanten an sich brachten. Allerdings betrog das Bandenmitglied Burrows Koster und vertauschte den Beutel, so dass der Beutel, den er Koster aushändigte, nicht den Diamanten sondern ein unwichtiges Armband enthielt. Nach dem Bankraub teilte die Gruppe sich auf und Koster, der gemeinsam mit einigen Handlangern floh, erkannte zu spät, dass er getäuscht wurde.

Sofort befahl er dem Fahrer, sofort zurückzufahren, doch Burrows bereits erfolgreich entkommen. Zornig wegen des Betrugs machten Koster und seine verbliebene Bande nun Jagd auf Burrows um ihm den Diamanten wieder abzunehmen. Burrows wurde aufgespürt und ergriff mit seiner jungen Tochter Elizabeth die Flucht, wurde aber von Koster und seiner Bande in einer U-Bahn-Station gestellt und im Streit auf die Gleisen gestoßen. Verzweifelt versuchte er, wieder auf die Station zu klettern, doch Koster und die anderen stießen ihn immer wieder zurück, so dass er schließlich von der U-Bahn erfasst und getötet wurde. Koster und seine Begleiter wurden noch an Ort und Stelle verhaftet und für den Mord an Burrows ins Gefängnis gesteckt.

Rachefeldzug

Koster kontaktiert Conrad

Zehn Jahre nach seiner Entlassung war Koster entschlossen, dem Diamanten wieder in seinen Besitz zu bringen. Da dieser aber im Innern von Burrows' Grab versteckt wurde und nur dessen Tochter Elizabeth die Nummer des Grabs kennt, beschließt Koster, die Information von Elizabeth zu erhalten. Diese ist aber aufgrund des Mordes an ihrem Vater so traumatisiert, dass sie seitdem in einer Psychatrie eingewiesen ist, so dass Koster seinen Plan abändern muss. Er plant, den Psychiater Nathan Conrad, der Elizabeth behandelt, in seine Pläne einzuspannen und beginnt daher, dessen Haus und Arbeitsplatz zu verwanzen und mit Kameras zu bestücken. Er und seine Bande richten sich zudem eine Basis im selben Haus ein, in dem auch Conrad mit seiner Familie lebt, indem sie eine alte Frau in ihrer Wohnung angreifen und töten.

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen sind, entführen Koster und seine Bande Conrads Tochter Jessie. Koster nimmt per Telefon Kontakt mit Conrad auf und offenbart ihm, dass er Jessie hat und dass er Conrads Hilfe will. Er macht Conrad klare Vorgaben und erklärt, dass dieser bis fünf Uhr am folgenden Tag Zeit hat, Elizabeth die Nummer zu entlocken, die diese in ihrem Verstand weggesperrt hat. Er warnt, dass jeder seiner Schritte überwacht wird und dass Versuche, jemanden zu warnen oder die Polizei zu informieren, Jessies Tod zur Folge haben wird. Ähnliche Forderungen stellt Koster auch Conrads Mitarbeiter Sachs, dessen Freundin Kosters Bande entführt hat, um ihn zu erpressen. Sachs kooperiert zwar, Koster und die Bande haben seine Freundin aber schon längst umgebracht und ihre Leiche in den Fluss geworfen.

Koster überwacht Aggie

Während Conrad daran arbeitet, Elizabeth die Zahl zu entlocken, bleibt Koster im Lager und überwacht über die Kameras Conrads Frau Aggie, die aufgrund eines gebrochenen Beins im Haus feststeckt. Allerdings kann die gefangene Jessie die Abgelenktheit ihres Kerkermeisters nutzen, um durch das Luftschachtsystem ihre Mutter wissen zu lassen, dass sie im selben Haus steckt. Als Koster erkennt, dass Aggie dies tatsächlich gehört hat, schickt er einen seiner Handlanger um Aggie zu töten. Er selbst bricht mit seinen Handlangern und der gefangenen Jessie das Lager ab und zieht sich in einen Wagen zurück um mobil zu bleiben. Nachdem es Conrad gelungen ist, Elizabeth aus der Einrichtung zu befreien und ihre Vergangenheit in Erfahrung zu bringen, erfährt er auch die Bedeutung der Nummer und kontaktiert Koster, den er auf Hart Island treffen will, wo der Friedhof liegt, auf dem Burrows mit dem Diamanten begraben liegt.

Koster, seine Bande und die gefangene Jessie treffen Conrad und Elizabeth daher auf Hart Island, wo Conrad die Zahl fordert. Nathan behauptet, dass er sie nicht nennen wird, bis er seine Tochter gesehen hat, woraufhin Koster Conrad niederschlägt. Als er sieht, dass dieser eine Pistole bei sich trägt, nimmt Koster sie ihm ab. Er lässt Jessie herbringen damit Conrad sehen kann, dass ihr nichts geschehen ist. Daraufhin erhält Koster von Elizabeth die Zahl, doch als sie das Grab aufheben und den Sarg öffnen, finden sie darin weder die Überreste von Burrows, noch die Puppe, in der der Diamant steckt. Zornentbrannt stürmt Koster daraufhin auf Elizabeth zu und droht, ihr ins Knie zu schießen wenn sie ihm die Zahl nicht nennt. Conrad stürzt sich daraufhin auf Koster und als dieser ihn abschüttelt, springt die hasserfüllte Elizabeth auf seinen Rücken. Auch sie kann Koster abschütteln, doch bevor er Elizabeth ernsthaft schaden kann, ruft Conrad Koster zu, dass Elizabeth ihm die Nummer längst gegeben hat, sie aber nur verdreht hat.

Koster bedroht Conrad

Nachdem Conrad Koster nun die richtige Zahl genannt hat, wird ein weiteres Mal das Grab ausgehoben. Dieses Mal handelt es sich um das richtige Grab, so dass Koster die Puppe an sich nehmen und den Diamanten aus ihr herausholen kann. Er befiehlt seinem Handlanger daraufhin, Conrad zu töten, doch Conrad setzt sich mit einer Schaufel zur Wehr. Amüsiert beobachtet Koster den Kampf der beiden und erschießt schließlich seinen Handlanger, nachdem dieser den Kampf verliert. Er tritt nun auch an Conrad heran und behauptet gehässig, dass er den Mann, der seine Tochter entführt hat, umgebracht hätte. Bevor Koster abdrücken kann, erscheint die Polizistin Sandra Cassidy, die vond en Schüssen alarmiert wurde.

Sie erschießt Kosters letzten Handlanger, wird aber im folgenden Schusswechsel von Koster angeschossen und verwundet. Conrad nutzt dies aus, um auf Koster loszugehen, ihn zu überrumpeln und ihn niederzuschlagen. Düster hält er ihm die Pistole an den Kopf und behauptet, dass er und Koster sich möglicherweise ähnlicher sind als gedacht. Er nimmt Koster den Diamanten ab und fragt, ob Kosters Leben dieses Schmuckstück wirklich wert war. Koster bekräftigt entschlossen, dass es das absolut wert war, woraufhin Conrad den Diamanten in eine nahe Grube wirft, die erst kürzlich zuvor ausgehoben wurde. Koster stürzt sich dem Diamanten hinterher und zückt unten in der Grube eine versteckte Pistole, mit der er auf Conrad feuert. Dieser springt in Deckung und Koster trifft stattdessen die Vorrichtung, die einige Stahlstreben hält, die die Wände der Sandgrube stabilisieren. Als diese Vorrichtung nun auseinanderbricht, reist sie dadurch auch die Grubenwände ein, so dass die Grube kollabiert und der Sand in sie hineinfließt. Verzweifelt versucht Koster, sich aus der Grube zu retten, scheitert daran aber und wird von den Sandmassen erdrückt und getötet.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.