FANDOM


“Wir müssen Trish um jeden Preis bekommen, nicht wahr, Kumpel? Es gibt jetzt kein Zurück mehr für uns! Ich verstehe es jetzt, Prosciutto! Ich verstehe deine Entschlossenheit! Wenn auch nicht im Kopf, so doch in meinem Herzen! Wenn wir den Gedanken, jemanden umbringen zu wollen, zu Ende gedacht haben, muss es bereits geschehen sein!”

— Pesci

Pesci (ペッシ Pesshi) ist ein Schurke aus Golden Wind, dem fünften Handlungsabschnitt des Mangas JoJo's Bizarre Adventure und der fünften Staffel der gleichnamigen Anime-Adaption.

Er wurde im Japanischen von Subaru Kimura gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Pesci ist ein Mitglied der italienischen Verbrecherfamilie Passione und innerhalb der Passione das neuste Mitglied des Auftragsmörder-Teams. Er ist ein Stand-Nutzer, dessen Stand, Fisher Man, in Form einer Angel erscheint, deren Haken durch physische Objekte hindurchgleiten kann und sich in einem lebendigen Ziel verhakt. Durch die Verbindung mit seinem Opfer kann Pesci auch erkennen, wen er am Haken hat, ohne die Person zu sehen. Pesci ist äußerst nervös und feige, was insbesondere seinen Kameraden Prosciutto stört.

Bei einem Zusammentreffen fiel der Gruppe auf, dass Sorbet und Gelato, zwei weitere Mitglieder des Teams, seit längerem nicht gesehen wurden; sie hatten versucht, die Identität des enigmatischen Passione-Bosses zu lüften damit die Auftragsmörder-Einheit diesen töten und die Drogenrouten der Passione übernehmen konnten. Der Anführer der Einheit, Risotto, befahl dem Team daraufhin, auszuschwärmen und nach ihren Kameraden zu suchen. Kurz darauf kam die Nachricht von Formaggio, der die Leiche Gelatos gefunden hatte.

Einige Tage später wurden dem Team insgesamt 35 Glasblöcke geliefert. Während sie diese verwundert auspackten, erkannten sie zu ihrem Schrecken, dass sich in jedem der Blöcke ein Teil des in Scheiben geschnittenen und in Formaldehyd konservierten Sorbet befand. Geschockt erkannten die Teammitglieder dies als Warnung des Bosses und beschlossen daraufhin, die Identität des Bosses nicht länger zu untersuchen. Als die Gruppe Jahre später jedoch erfuhr, dass der Boss eine Tochter namens Trish Una hatte, erkannten sie dies als Gelegenheit, durch Trish Informationen über die Identität des Bosses zu erfahren und gleichzeitig Rache für den Mord an ihren Kameraden zu nehmen.

Suche im Schnellzug

ProsciuttoPesciBahnhof

Pesci und Prosciutto am Bahnhof

Nachdem das Team herausfindet, dass Trish von Team Bucciarati beschützt wird, versuchen die Auftragsmörder, sie zu stoppen. Nachdem Illuso gescheitert ist und getötet wurde, macht Team Bucciarati sich auf zum Bahnhof von Neapel um von dort aus einen Schnellzug nach Florenz zu nehmen. Allerdings patroullieren Prosciutto und Pesci am Bahnhof und bekommen dies mit. Insbesondere Pesci ist bereit für den Kampf und will Rache für Formaggio und Illuso nehmen, doch Prosciutto weist ihn genervt zurecht und befiehlt ihm, sich zusammenzureißen. Erneut stellt er Pescis Eignung für das Team infrage, bevor er mit Pesci die Taktik bespricht. Während Pesci direkt in den Zug steigt, geht Prosciutto stattdessen das Gleis ab, so dass sie die Gruppe im Zug umstellen können. Pesci schreitet durch den Zug, kann Bucciarati und sein Team jedoch nirgends sehen. Zudem sieht er, dass Prosciutto am anderen Ende des Zuges eingestiegen ist und die Gruppe daher auch nicht in diese Richtung geflohen sein kann.

Pesci geht davon aus, dass die Gruppe sich im Bahnhof versteckt hält, doch Prosciutto besteht darauf, dass sie im Zug bleiben und diesen durchsuchen. Während der Zug sich nun in Bewegung setzt, durchsuchen die beiden den Zug und als Prosciutto ein dünner Schacht in die Fahrerkabine auffällt, fordert er Pesci auf, den Raum mit seinem Stand anzugreifen. Pesci fährt daraufhin seine Angel aus, deren Haken mitten durch die Tür fährt. Durch seinen Stand spürt Pesci, dass sich zwar nicht die sieben Mitglieder des Teams auf der anderen Seite der Tür befinden, dass sich aber mindestens zwei Personen dort befinden. Er schlägt mit seinem Stand zu, packt die Person und zieht sie durch die Tür, doch die von Pesci erspürte Person erweist sich als der Zugführer. Pesci ist überrascht, dass sich nur ein Mann in der Kabine befand, da sein Stand eindeutig zwei Lebewesen gespürt hat.

PesciErkenntStand

Pesci erkennt die Auswirkungen von Prosciuttos Stand

Da der Versuch sich als Fehlschlag erwiesen hat, beschließt Prosciutto, stattdessen den Zug zu durchkämmen. Er befiehlt Pesci, an Ort und Stelle zu bleiben um sicherzugehen, dass das Team nicht den Zug anhält oder von Bord springt. Er selbst macht sich daraufhin auf den Weg durch den Zug um dort nach Team Bucciarati zu suchen. Pesci bleibt vor der Fahrerkabine zurück, bis ihm plötzlich grüner Qualm im Zug auffällt. Geschockt stürmt er wieder in den Flur, wo Prosciutto seinen Stand The Thankful Death entfesselt hat. Geschockt fragt Pesci, ob Prosciutto wirklich die Macht seines Stands entfesseln will und dass sie nicht einmal sicher sind, dass der Feind überhaupt im Zug ist, doch Prosciutto erinnert ihn daran, dass er vorhat, gründlich zu sein.

Kampf gegen Mista

Um selbst nicht von dem Gas von The Thankful Death betroffen zu sein, begibt Pesci sich in das Restaurantabteil des Zugs und kaut dort auf Eiswürfeln herum; Prosciuttos Stand altert nur Menschen mit hoher Körpertemperatur. Gleichzeitig hat Pesci aber auch seinen Stand ausgefahren und den Haken an der Steuerung für die Klimaanlage im Zug befestigt um zu verhindern, dass jemand die Temperatur senkt. Als ein Mitglied von Team Bucciarati, Mista, dies versucht, aktiviert er damit Pescis Falle und dessen Angelhaken dringt in seine Hand ein. Sofort zieht er die Angel ein und da sich sein Stand durch Materie hindurchbewegen kann, seine Opfer davon jedoch nicht betroffen sind, wird Mista an die Wand gezogen und hängt dort fest. Pesci sorgt nun dafür, dass sich der Angelhaken immer höher in Mistas Arm hinaufbewegt und obwohl Mista versucht, die Schnur mit seinem Stand zu durchtrennen, gelingt ihm dies nicht.

PesciAngelt

Pesci mit Fisher Man

Genüsslich nimmt Pesci zur Kenntnis, dass Mistas Versuche, die Schnur zu durchschneiden, nicht funktionieren und er zieht die Schnur ein und zieht Mista so durch den gesamten Zug auf sich zu. Bevor er damit Erfolg hat, feuert Mista jedoch seinen Revolver-Stand ab, so dass die Kugeln in Pescis Eis einfahren und es zerschlagen. Das Eis schmilzt dadurch fast sofort und Pesci stürzt geschockt und verängstigt zu Boden. Um noch die letzten Eisreste verschlingen zu können und nicht an Altersschwäche zu sterben, löst Pesci auch seinen Stand auf, was Mista befreit. Pesci rennt daraufhin los um mehr Eis zu finden, doch ein gealterter Mann stürzt sich auf ihn und fleht ihn um Hilfe an. Während Pesci mit dem Mann ringt, werden plötzlich weitere Kugeln auf Pesci abgefeuert, die seinen Finger abtrennen. Während Pesci voller Angst zu Boden geht und dort wimmert, betritt Mista den Raum und lädt seelenruhig seine Waffe nach.

Er warnt Pesci, dass dieser ihn sofort erschießen wird, wenn dieser nicht binnen zwei Sekunden eine Antwort für ihn parat hat. Er stellt die Frage, wo sich Prosciutto befindet, die Pesci jedoch wahrheitsgemäß nicht beantworten kann. Mista will Pesci daraufhin erschießen, doch bevor er dies tun kann, wird auch Mista von dem alten Mann angegriffen, der Pesci zuvor um Hilfe angefleht hat. Mista tut diesen als hilflosen Rentner ab, doch in Wahrheit handelt es sich bei diesem um Prosciutto, der sich selbst gealtert hat um zwischen den anderen Fahrgästen nicht aufzufallen. Durch die direkte Berührung von Mista sind seine Stand-Kräfte weitaus stärker und es gelingt ihm, Mista binnen Sekunden um Jahrzehnte zu altern und ihn dadurch auszuschalten. Nachdem Mista leblos zu Boden gesunken ist, steht Prosciutto seelenruhig auf und wandelt sich zurück. Dann aber beginnt er, wütend auf den überraschten Pesci einzuschlagen, da dieser im Kampf zuvor Schwäche gezeigt hat. Ein weiteres Mal beschimpft er Pesci verärgert als Feigling und rät ihm, erwachsen zu werden um endlich ein vollwertiges Mitglied des Teams zu werden.

ProsciuttoPesciStreit

Prosciutto weist Pesci zurecht

Schließlich beschließt Prosciutto, die Fahrerkabine noch einmal zu untersuchen, da Pesci dort zuvor zwei Lebewesen wahrgenommen hatte, sie aber nur den Fahrer gefunden haben. Pesci ist zwar aufgrund der wütenden Predigt von Prosciutto noch nicht ganz bei der Sache, doch dieses Mal redet Prosciutto aufbauend auf ihn ein und rät ihm, an sich selbst zu glauben und so seine volle Kraft zu entfesseln. Tatsächlich erinnert Pesci sich daraufhin an ein merkwürdiges Ereignis in der Fahrerkabine und durch diesen Hinweis kann Prosciutto tatsächlich die Stand-Schildkröte in der Fahrerkabine finden, in deren Inneren sich Team Bucciarati aufhält. Als sie den Kristall im Panzer der Schildkröte erkennen und sehen, dass darin wie geplant alle außer Trish an Altersschwäche sterben, will Prosciutto die Alterung in der Schildkröte noch verstärken. Bevor er dies tun kann, fällt Pesci jedoch auf, dass ein Mitglied des Teams fehlt und sich nicht im Kristall befindet.

Pesci reißt sich zusammen

Im selben Moment wird Prosciutto von hinten von Bucciarati angegriffen. Dies hat zur Folge, dass sich The Thankful Dead und Bucciaratis Stand nun einen erbitterten Kampf liefern, in dem The Thankful Dead deutlich unterlegen ist. Dennoch ruft Prosciutto, der sich völlig in der Defensiven befindet, Pesci zu, dass dieser sich um die Schildkröte kümmern und Bucciaratis Kameraden ins Grab bringen soll. Pesci stürzt sich auf die Schildkröte, doch bevor er sie erreicht, springt Bucciarati aus seinem Versteck herab und verpasst Pesci einen so starken Tritt ins Gesicht, dass dieser gegen das Fenster kracht und das Bewusstsein verliert. Währenddessen packt Bucciarati Prosciutto und will sich mit ihm aus dem Zug stürzen, damit dessen Stand die Leute im Zug nicht weiter beeinflussen und altern kann. Prosciutto kann sich gerade noch an der Bordwand festhalten, doch Bucciarati klammert sich an ihm fest. Verzweifelt ruft Prosciutto Pesci, der gerade wieder das Bewusstsein zurückerlangt, zu, dass dieser den Zug anhalten soll, bevor er sich nicht länger festhalten kann und loslässt.

PesciVerlust

Pesci erkennt, dass Prosciutto tot sein muss

Pesci weiß zwar nicht, wie er den Zug stoppen kann, aber er beschwört reflexartig seinen Stand und schleudert ihn Prosciutto durch die Bordwand hinterher. Tatsächlich kann der Haken Prosciutto treffen und vor dem tödlichen Aufprall bewahren. Allerdings klammert sich Bucciarati an Prosciuttos Bein fest, so dass Pesci das Gewicht von zwei Leuten tragen muss. Als das Gewicht plötzlich merklich leichter wird, ist Pesci zufrieden, da er davon ausgeht, dass Prosciutto Bucciarati abgeschüttelt hat. Während er die Angel einholt, wird ihm jedoch klar, dass er nicht länger Prosciutto an der Angel hat und panisch erkennt er, dass genau das Gegenteil eingetroffen sein muss. Als die Personen im Zug plötzlich alle wieder weiteraltern, erkennt Pesci aber, dass Prosciutto noch am Leben sein muss - auch wenn dies trotz seiner Wunden wohl nicht lange andauern wird.

Prosciuttos Entschlossenheit, selbst kurz vor seinem Tod noch für die Sache zu kämpfen, bestärkt Pesci jedoch und lässt ihn neue Kraft schöpfen. Er tritt einem der gealterten Zivilisten auf den Hals und tötet ihn, woraufhin er reflektiert, dass dies das erste Mal war, dass er jemanden getötet hat und dass es einfacher war als erwartet. Er macht es sich dabei zum Vorteil, dass er Bucciarati noch immer am Haken hat und lässt den Haken innerhalb Bucciaratis Arm hinaufkriechen, während dieser auf dem Zugdach verzweifelt versucht, den Haken zu lösen. Pesci versucht, Bucciarati hochzuwirbeln und in einen Strommasten auf der Strecke zu schleudern, doch Bucciarati kann sich im letzten Moment in den Zug retten - auch wenn er immer noch an der Angel hängt und der Haken auf sein Herz zurast. Um dies zu verhindern, prügelt Bucciarati mit seinem Stand auf die Angel ein, nutzt aus, dass der Schlag reflektiert werden wird und lässt sich so durch seine eigenen Stand-Schläge nicht-tödlich auseinandernehmen und löst so auch die Angel aus seinem Körper.

PesciDuellbereit

Pesci stellt sich Bucciarati

Um Bucciarati wieder zu erwischen, wirbelt Pesci die Angel herum. Er erwischt allerdings nicht Bucciarati sondern einen Fahrgast, den er kurzerhand tötet. Nachdem Pesci einige Zeit lang versucht hat, Bucciarati wiederzufinden und mit der Angel zu erwischen, muss er sich jedoch eingestehen, dass Bucciarati ihm entkommen ist und er holt die Angelschnur wieder ein. Da er davon ausgeht, dass Bucciarati sich zurückgezogen hat um Prosciutto den Rest zu geben, hält Pesci den Zug an und stürmt nach draußen. Noch bevor er den Wagon erreichen kann, unter dem Prosciutto hängt, reißt Bucciarati jedoch die Bordwand auf und konfrontiert ihn. Pesci nimmt den Kampf gegen Bucciarati auf und als dieser sich auf ihn stürzt, wirft Pesci die Angel aus, lässt sie durch Bucciaratis angreifende Arme hindurchfahren und in seinen Körper fahren, so dass sie sein Herz umschlingt. Bucciarati packt mit seinem Stand aber nun die Schnur und wirft sie zurück, so dass sie Pescis Hals umschlingt.

Bucciarati zieht hart an der Schnur, so dass Pescis Genick angebrochen wird. Geschockt erkennt Pesci, dass er verloren hat, will aber vor seinem Tod Bucciarati in die Verzweiflung stürzen. Er offenbart, dass er die Schildkröte aus der Fahrerkabine mitgebracht hat und will diese - nachdem er Trish daraus befreit hat - zerschlagen um so Bucciaratis Team zu töten. Bevor ihm das gelingt, wird er allerdings von Bucciaratis Stand angegriffen, brutal zusammengeschlagen und in Stücke gerissen, die in dem See landen, der in der Nähe der Schienen verläuft. Sofern der Angriff selbst Pesci nicht getötet hat, stirbt dieser indem er im See ertrinkt.

Galerie

Navigation

                 Jojo's Bizarre Adventure-Schurken
                 Phantomblut

Dio und Handlanger
Dio Brando
Wang Chan | Blueford | Tarukus | Jack the Ripper | Doobie
Andere
Dario Brando
Gruppen
Steinmasken-Vampire | Zombies

                 Tendenz zum Kampf

Säulenmänner
Kars
Wamuu | Esidisi | Santviento
Andere
Straizo | Rudol von Stroheim | Wired Beck
Gruppen
Säulenmänner | Steinmasken-Vampire | Zombies

                 Stardust Crusaders

Dio und Handlanger
DIO
Enyaba | Cool Ice
Auftragsmörder
Graue Fliege | Falscher Captain Dragon | Forever | Seelenopfer | Gummiseele | Hol Horse
Centerfold | Nena | Zii Zii | Dan of Steel | Arabia Fats | Manishu Booi | Cameo
N'doul | Mondatta | Zenyatta | Anubis | Mariah | Alessi | D'Arby der Ältere | Pet Shop | D'Arby der Jüngere

                 Diamond is Unbreakable

Yoshikage Kira
Anjuro "Angelo" Katagiri | Keicho Nijimura | Toshikazu Hazamada | Akira Otoishi | Käferbiss | Yoshihiro Kira | Terunosuke Miyamoto | Cheap Trap

                 Golden Wind

Passione
Diavolo
Doppio | Polpo
Elite-Squad
Secco | Cioccolata | Carne | Squalo | Tiziano
La Squadra Esecuzioni
Risotto Nero | Ghiaccio | Melone | Pesci | Prosciutto | Illuso | Formaggio
Gewöhnliche Mitglieder
Sale | Mario Zucchero | Siffaugen-Luca

Organisationen
Passione | La Squadra Esecuzioni

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.