Schurken Wiki
Advertisement
Red round warning sign 4867.jpg
FSK-18J-KNZ-Print-1200-4c.jpg
Der Inhalt dieses Artikels ist als FSK 18 gekennzeichnet
Die Seite "FSK 18" enthält ausgereiften Inhalt, der grobe Sprache, sexuelle Hinweise und / oder grafische gewalttätige Bilder enthalten kann, die für einige Personen störend sein können. FSK 18 Seiten werden für Personen ab 18 Jahren empfohlen.

Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind oder mit Grafikmaterial vertraut sind, können Sie diese Seite kostenlos anzeigen. Andernfalls sollten Sie diese Seite schließen und eine andere Seite anzeigen.

FKS 18.svg.png

“Sie wollen doch auch wissen, wie es weitergeht, oder?”

— Paul durchbricht die Vierte Wand

Peter & Paul sind die Antagonisten des österreichischen Psychothrillers Funny Games (1997) und dessen Remake Funny Games U.S. (2007), die beide von Michael Haneke stammen.

Biografie

Kurz nachdem sich Anna, Georg und ihr Sohn Schorschi in ihrem Ferienhaus am See eingelebt haben, fangen Peter und Paul an, sich der Höflichkeit der Familie aufzudrängen. Zuerst bittet Peter darum, sich Eier zu borgen, die er angeblich aus Versehen immer wieder zerbricht und mit seiner offensichtlichen Tollpatschigkeit auch das Telefon der Familie zerstört. Schließlich verlangt die frustrierte Anna, dass die Männer gehen, und bittet Georg, sie vom Grundstück zu verweisen. Peter bricht daraufhin Georg mit dessen Golfschläger das Bein, während Paul verrät, dass er Rolfe getötet hat. Die beiden Männer nehmen die Familie als Geisel.

Kurz darauf kommt Nachbarin Gerda in Begleitung einiger Freundinnen mit ihrem Boot an der Anlegestelle der Familie an. Paul begleitet Anna, um sie zu begrüßen. Anna lügt und sagt, dass Paul ein Freund der Familie ist, und sagt, dass Georg sich ausruht, nachdem er sich beim Aufbau der Yacht einen Muskel gezerrt hat. Anna sagt Eva, dass die Familie nach dem Abendessen vorbeikommen könnte.

In den folgenden Stunden quälen Peter und Paul die Familie mit sadistischen Spielen: Paul fordert Anna auf, ihr Kleid auszuziehen, nachdem Peter erklärt hat, er würde keinen Sex mit ihr haben. Paul bedeckt dann Schorschis Kopf mit einem Kissenbezug, aber Schorschi gelingt schließlich die Flucht zu Freds Haus, das er leer vorfindet. Paul jagt ihm nach und treibt ihn im Haus in die Enge. Schorschi versucht, ihn mit einer Schrotflinte zu erschießen, findet aber heraus, dass die Waffe keine Munition hat. Paul bringt Schorschi nach Hause zurück und nimmt die Schrotflinte mit.

Paul fragt, ob die Familie wetten möchte, ob sie am nächsten Morgen um 9:00 Uhr noch am Leben sind, obwohl er bezweifelt, dass sie gewinnen werden. Zwischen ihren Spielen halten die beiden Männer ein konstantes Muster ein, und Paul macht sich häufig über Peters Gewicht und seinen Mangel an Intelligenz lustig. Er erzählt widersprüchliche Geschichten aus Peters Vergangenheit. Es wird keine endgültige Erklärung der Herkunft oder Motive der Männer angegeben. Nach ein paar weiteren Spielen spielt Peter ein Zählspiel zwischen den Familienmitgliedern und erschießt Schorschi, während Paul in der Küche Sandwiches macht. Danach verlassen beide Eindringlinge das Haus.

Anna flieht aus dem Haus und bemüht sich, Hilfe zu finden, während Georg das Telefon versucht zu reparieren, aber schließlich tauchen Peter und Paul wieder auf, nehmen sie gefangen und kehren zum Haus zurück. Während eines weiteren sadistischen Spiels schnappt sich Anna die weggeworfene Schrotflinte und kann Peter erschießen. Paul verwendet jedoch eine Fernbedienung, um den Film zurückzuspulen, wodurch er diesen Tod verhindert. Sie töten Georg und nehmen Anna früh am nächsten Morgen mit auf das Boot der Familie. Gegen 8:00 Uhr stößt Paul die gefesselte Anna lässig zum Ertrinken ins Wasser und gewinnt so ihre Wette. Kurz darauf kommen die Männer am Haus von Gerda und ihrem Mann Fred an, klopfen an die Tür und fragen nach Eiern.

Hintergrund

  • Im österreichischen Original wurde Peter von Arno Frisch (* 1975) verkörpert, der auch schon Benny in Hanekes Film Benny's Video (1992) spielte. Paul wurde von Frank Giering (* 1971, † 2010) dargestellt.
  • Im US-Remake spielte Brady Corbet (* 1988) Peter, während Michael Pitt (* 1981) Paul verkörperte.
  • Die Synchronisation von Peter im Remake übernahm Nico Sablik (* 1988), der vor allem als deutsche Stimme von Harry Potter (2004-2011), Spider-Man in The Amazing Spider-Man (2012/2014/2021) und Captain Kirk in der neuen Star-Trek-Filmreihe (2009-2016) bekannt wurde. Paul wurde von Konrad Bösherz (* 1983) synchronisiert, der auch Edward Nygma in der Serie Gotham (2014-2019) sprach.
  • Der Film lässt häufig die Grenze zwischen Fiktion und Realität verschwimmen und betont besonders den Akt des Beobachtens. Die Figur Paul durchbricht im gesamten Film die vierte Wand und wendet sich auf unterschiedliche Weise an die Kamera. Als er Anna anweist, nach ihrem toten Hund zu suchen, dreht er sich um, zwinkert und grinst in die Kamera. Als er die Familie bittet, auf ihr Überleben zu wetten, wendet er sich der Kamera zu und fragt das Publikum, ob sie auch wetten werden. Am Ende des Films, als er Eier von der nächsten Familie anfordert, schaut er in die Kamera und grinst wieder. Nur Paul durchbricht die vierte Wand im Film, während Peter im gesamten Film auf die formelhaften Suspense-Regeln des traditionellen Kinos verweist.
  • Michael Haneke wollte schon, dass der erste Funny Games in den Vereinigten Staaten spielt, aber aus praktischen Gründen musste er den Originalfilm von 1997 in Österreich spielen lassen.
  • Das amerikanische Remake von 2007 verwendete dasselbe Haus, einschließlich Requisiten.
  • Für das amerikanische Remake wurde die Figur Gerda in „Betsy“ umbenannt, die zweite Familie, die Paul und Peter zum Opfer fällt, erhielt den Nachnamen „Farber“ und die dritte Familie den Nachnamen „Thompson“.
Advertisement