FANDOM


“Die Polks haben immer ihr Wort gehalten! Wir haben ein Abkommen mit der Metzgerin und sie will euch wiederhaben!”

— Mama Polk

“Polks sind Teil des Waldes! Wir ernähren uns von der Natur, bleiben unter uns. Wir haben nie Hilfe bekommen und wir wollten auch nie welche. Sogar die Gesetzeshüter wissen, dass sie uns besser in Ruhe lassen. Seit über 150 Jahren schon!”

— Mama Polk

Die Polk-Familie ist eine Schurken-Gruppe aus Roanoke, der sechsten Staffel der Serie American Horror Story.

Geschichte

Vergangenheit

Die Polk-Familie ist eine inzestuöse und kannibalische Familie, die auf einer Farm im Wald auf dem Territorium der verlorenen Roanoke-Familie lebt. Obwohl die Roanoke-Kolonie sämtliche Eindringlinge auf ihren Ländereien tötet, wird die Polk-Familie von ihnen verschont da sie ihnen Opfergaben besorgen, so dass die Kolonie ihren Anspruch auf das Land in Blut erheben kann. Solange sie dafür sorgten, dass die Kolonie jedes Jahr zum Blutmond ein Opfer hatten, wurden sie in Ruhe gelassen.

Im Jahr 1929 während der großen Depression drangen einige Menschen auf das Land der Polks ein, schlachteten ihr letztes Schwein und verschlangen es. Die Polks fingen sie und beschlossen, niemals wieder hungrig zu sein und schlachteten und fraßen sie, wodurch die Familien-Tradition der Kannibalismus begann. Die Polk-Familie besetzt das Land ihrer Farm illegal. Sie haben kleine Stützpunkte und Farmen überall auf dem Gebiet und bezahlen die Polizei, damit diese sich fern hält.

Konflikt mit der Miller-Familie

Im Jahr 2016 besteht die Familie aus der Matriarchin Mama Polk, ihrem Mann Ishmael, ihren Söhnen Lot, Cain und Jether sowie zweier verwahrloster Kinder, die Lot gezeugt hatte. Da das große Haus auf den Roanoke-Ländereien versteigert werden soll, wollen die Polks es kaufen um zu verhindern, dass dort Menschen einziehen und so den Zorn der Kolonie erregen. Allerdings werden sie von Matt und Shelby Miller überboten, die kurz darauf in das Haus einziehen. Als Flora, die Tochter von Matts Schwester Lee, im Wald verschwindet, beginnt eine Suche. Matt, Shelby und Lee suchen ebenfalls und erreichen schließlich die Polk-Farm, die ranzig und voller Fliegen ist. Im Kühlschrank finden sie den Kopf eines toten Tieres, die Polks sind aber nicht zuhause. In und um die Farm herum sind aber einige abgetrennte Schweine-Extremitäten zu finden. Zudem finden die drei in der Scheune die beiden verwahrlosten Kinder, die Milch von einem toten Schwein saugen. Die Kinder werden von der Polizei in Gewahrsam genommen und in ein Krankenhaus gebracht.

Polk-Familie

Die Polk-Familie konfrontiert Matt und Shelby

Während des Blutmondes entkommen Matt, Shelby und Flora aus dem von den Roanoke-Geistern belagerten Haus und fliehen in den Wald. Dort werden sie aber von den Polks beobachtet, gepackt und überwältigt. Als sie auf der Polk-Farm wieder zu sich kommen, finden sie dort den schwer verletzten und fiebrigen Elias Cunningham, den sie vorher getroffen und für tot gehalten hatten. Als Matt geschockt fragt, was die Polks mit Elias gemacht haben, antwortet Ishmael dass sie ihn gefunden und gerettet haben und dass Elias nur dank Mama Polk am Leben ist. Auf Shelbys Frage, warum man Elias nicht in ein Krankenhaus gebracht hat, antwortet Ishmael, dass er den Polks noch von Nutzen war. Als Matt an ihn herantritt, sieht er geschockt dass Elias einige Körperteile abgetrennt wurden.

Kurz darauf betritt Mama Polk den Raum und gibt sich freundlich. Sie bietet den Gästen Essen an und behauptet, dass sie nun in Sicherheit seien. Als die Gäste das Essen ablehnen, behauptet Mama Polk verärgert, dass sie nicht so tun sollten, als wären sie was besseres. Um zu beweisen, dass es nicht vergiftet ist, isst Mama Polk das angebotene Fleischstück selbst, spuckt es aber direkt angewidert aus, da es schon ranzig ist. Da das Fleisch von Elias stammt, ruft Ishmael dass er zu krank ist um ihnen noch als Nahrungsquelle zu dienen. Mama stimmt zu und behauptet, dass es dann keinen Grund gibt ihn am Leben zu lassen, woraufhin Lot Elias mit einem Hammer den Schädel einschlägt. Mama Polk behauptet nun, dass Matt und Shelby das Haus niemals hätten kaufen sollen. Matt verspricht, dass die Polks das Haus haben können und sie es ihnen gleich am nächsten Tag überschreiben werden. Mama entgegnet jedoch, dass sie dort nicht leben wollen, sondern es leer halten wollen weil die Metzgerin keine Eindringlinge mag.

LotPolk

Lot bedroht die Gefangenen

Ishmael behauptet nun, dass er nicht vergessen hat, wie Matt und Shelby die Polizei hergeführt hat und ihnen dann ihre "Babies" weggenommen hat. Lot, der ihr Vater zu sein scheint, schreit zornig aber Mama verspricht ihm, dass sie die Kinder zurückholen werden. An Matt und Shelby gerichtet behauptet sie nun, dass die Metzgerin sie zurück will. Die Polks verladen ihre Gefangenen nun auf die Ladefläche eines ihrer SUVs und machen sich auf den Weg zum Haus. Ishmael und Lot sitzen ebenfalls auf der Ladefläche um die drei zu bewachen. Um der Metzgerin nicht ausgeliefert zu werden, wirft sich Matt überraschend auf Lot, packt seine Waffe und versucht, sie ihm aus der Hand zu reißen. Dabei löst sich ein Schuss der Cain trifft, der den SUV fährt. Als Lot sich zur Wehr setzen will, wird er von Shelby getreten und stürzt von der Ladefläche.

Lot kommt aber wieder auf die Beine und findet die beiden, nachdem sie aus dem Wald fliehen wollten. Er führt sie zu der Familie zurück, die auf einer Lichtung wartet. Mama Polk, zornig wegen des Tod ihres Sohns, befiehlt nun, Flora in den Wagen zu bringen damit sie nicht mit ansehen muss, was mit Matt und Shelby geschieht. Diesen gegenüber kreischt sie nun, dass sie ihre Schädel einschlagen würde, wenn die Metzgerin sie nicht unbedingt haben wollte. Mit einer Axt schlägt sie nun auf Shelbys Fuß ein und verwundet sie, damit sie kein weiteres Mal weglaufen kann. Dann setzen sie ihre Fahrt fort und kommen schließlich am Haus an, wo die Kolonie bereits wartet. Die Metzgerin erkennt, dass Mama Polk einen Sohn verloren hat und spricht sie mitfühlend darauf an. Die Polks überlassen die Gefangenen nun der Metzgerin und ihrer Kolonie und fahren davon.

Entführung von Lee, Monet und Audrey

FamiliePolkFoltert

Die Polks foltern Lee

Nachdem die Millers mit dem Leben davongekommen sind, wird eine Serie gedreht, in der ihre Erlebnisse in dem Haus dargestellt werden. Auch die Polks kommen in der Serie vor, werden aber von Schauspielern dargestellt. Da die Serie ein enormer Erfolg ist, wird zwei Jahre später eine zweite Staffel gedreht, in der sowohl die Schauspieler als auch die echten Millers in das Haus auf den Ländereien der Kolonie zurückkehren. Da die Staffel während des Blutmondes stattfindet, kommt es schnell zu blutigen Konfrontationen in dem Haus und als Monet, Audrey und Lee durch den Wald wandern um einen Ausweg zu finden, werden die drei von den Polks gefunden und gefangen.

Die Gefangenen werden auf die Farm der Polks gebracht, wo sie gefoltert werden sollen. Während Ishmael und Lot Lee an einen Stuhl fesseln, filmt Jether das ganze mit ihren Handys. Als Lee ihnen Geld verspricht, damit sie sie gehen lassen, tritt Mama Polk dazu und behauptet, dass die Polks Teil des Landes sind und selbst die Gesetzeshüter es besser wissen als ihnen in die Quere zu kommen. Auf Mamas Befehl schneidet Lot nun Lees Hose auf und Mama desinfiziert ihr Bein mit Alkohol. Dann würzt sie das Bein der panischen Lee, bevor sie ihr ein Messer ins Bein rammt.

MamaJetherLee

Mama unterrichtet Jether

Die Fleischstücke bringt Mama nun zu Monet und Audrey, die in einem anderen Raum gefesselt sind. Die Polks weiden sich an der Verzweiflung der Gefangenen und Ishmael foltert die beiden mit seinem Schock-Stab, um sie zum Essen anzutreiben. Beide essen schließlich eine der Fleischscheiben, was die Polks köstlich amüsiert. Mama kehrt nun zu Lee zurück und schärft demonstrativ ihr Messer an einem Schleifstein, während sie sich dabei von Jether filmen lässt. Irritiert fragt sie, warum Jether das Ganze filmt und Jether antwortet schüchtern, dass er und Lot sich die Videos gemeinsam anschauen. Mama ruft Jether nun zu sich um ihm beizubringen, wie man Menschenfleisch am Besten abschneidet. Sie rät ihrem Sohn, sich ein hübsches Steak aus Lee herauszuschneiden. Während Jether beginnt zu schneiden, kauterisiert Mama die Wunde mit Feuer.

Nachdem Mama gegangen ist, bleiben Lee und Jether alleine zurück. Jether, der Lee das Ohr abgeschnitten hat, verrät, dass es ein Weihnachtsgeschenk sein wird. Lee nutzt Jethers Unsicherheit und Schüchternheit aus und verrät ihm von ihrer Tochter, Flora, die sie unbedingt wiedersehen will. Jether gesteht ihr, dass er gerne im Fernsehen gewesen wäre - alle anderen Familienmitglieder waren ja in My Roanoke Nightmare zu sehen. Lee nutzt dies aus und verrät ihm, dass sie in der Neuauflage der Show ist und ihn ins Fernsehen bringen könnte. Jether weigert sich aber, sie laufen zu lassen und wird wütend als er erkennt, dass Lee ihn manipulieren wollte. Er bietet ihr aber später Kokain an damit ihr die nächste Fleischentnahme keine Schmerzen bereitet.

JetherTod

Lee tötet Jether

Lee ruft Jether später zurück und bittet ihn, ihr ein Foto von Flora aus der Hosentasche zu holen, damit sie ihre Tochter ein letztes Mal sehen kann. Jether erfüllt ihr diesen Wunsch und erlaubt es ihr auch, eine Videobotschaft an Flora auf seine Kamera zu sprechen. Nachdem die Botschaft gesprochen ist, erwähnt Jether beiläufig dass er noch nie jemanden umgebracht hat, dass Mama aber behauptet hat, dass er derjenige sein muss, der Lee tötet. Lee erkennt, dass Jether in sie verliebt ist und nutzt dies aus um Jether zu verführen. Gierig öffnet Jether Lees Fesseln, woraufhin Lee ihm in den Hals beißt, ihn zu Boden ringt und ihn würgt. Als Jether sich wieder aufrappelt, hebt Lee ein Messer auf und rammt es Jether in den Schädel.

Zur selben Zeit terrorisiert und verspottet Ishmael Audrey und Monet, denen er zornig vorwirft, ihre Kinder gestohlen zu haben. Lot, der gerade Halsketten aus den Zähnen ehemaliger Opfer bastelt, zerbricht einen der Zähne und ist frustriert, woraufhin Ishmael ihm verrät, dass sie zwei Münder voller gesunder Zähne haben. Lot stimmt zu und packt eine Zange, mit der er Monet einen Zahn ausreißen will. Allerdings zerbricht die alte Zange, woraufhin Ishmael wahnsinnig lacht. Als Lot loszieht um eine weitere Zange zu holen, will Ishmael Monet auf die Beine helfen. Diese setzt sich aber zur Wehr und kann Ishmael zu Boden stoßen und aus dem Raum fliehen. Als Mama und Lot in das Zimmer zurückkehren und erkennen, was geschehen ist, schickt Mama Lot und Ishmael um Monet wieder einzufangen. Sie will Audrey nun Zähne für Lot ausreißen und nach einem verbalen Streit der beiden Frauen reißt sie Audrey tatsächlich einen Zahn aus.

MamaPolkEcht

Mama Polk kehrt zurück

Bevor sie sich den nächsten Zahn holen kann, wird sie von Lee hinterrücks niedergeschlagen. Lee befreit Audrey, die sofort auf Mama eintritt. Als diese nur höhnisch lacht, hebt Audrey einen Hammer auf, mit dem sie Mama den Schädel einschlägt. Audrey und Lee können ins Haus zurückkehren, aber da bei Jethers Leiche noch das Video liegt, in dem Lee in der Botschaft an Flora den Mord an ihrem Ex-Mann zugibt, will Lee zum Polk-Anwesen zurückkehren. Lee und Audrey durchsuchen das Haus, wo Audrey Waffen und die traumatisierte Monet findet. Als sie fliehen wollen, stürmt der hasserfüllte Ishmael in den Raum und schreit, dass sie Mama umgebracht haben und dass diese die Familie zusammengehalten hatte. Als er auf sie zustürmt und droht, sie zu töten, wird er von Audrey erschossen. Lot schleicht sich währenddessen an Dylan an, der das Auto der Polks stehlen wollte, und ersticht ihn. Als er sieht, dass die Kolonie am Horizont erscheint und auf die Polk-Farm zuhält, ergreift er panisch die Flucht und fährt mit dem Wagen davon.

Lots Rachefeldzug

LotAngriff

Lot stürmt das Interview

Als einziger Überlebender der Polk-Familie entkommt Lot dem Schrecken der Blutmond-Nacht. Er ist getrieben von seinem Hass auf Lee Harris, die einzige Überlebende des Casts der neuen Serie. Ein Jahr später soll die einzige Überlebende, Lee Harris, von der Starreporterin Lana Winters interviewt werden. Während dieses Live-Interview stattfindet, stürmt Lot in das Zimmer und erschießt diverse Menschen auf dem Weg. Lana bittet ihn, die Waffe runterzunehmen und versucht, ihn zu beruhigen. Lot behauptet aber hasserfüllt, dass Lee Jether getötet hat und auch für den Tod seiner Mutter verantwortlich ist. Es gelingt Lana schließlich fast, Lot zu beruhigen, aber schließlich schlägt dieser sie nieder. Kurz bevor dieser Lee erschießen kann, stürmen Polizisten in den Raum und erschießen Lot.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.