FANDOM


Pride, besser bekannt als Selim Bradley, ist einer der Schurken aus dem Anime Fullmetal Alchemist: Brotherhood.

Biographie

Vergangenheit

Pride ist der Erste der von Vater geschaffenen Homunculus. Er hat die Erscheinung eines kleinen Jungen und wird daher als Selim Bradley, der adoptierte Sohn des großen Anführers King Bradley, ausgegeben. Tatsächlich ist er aber der Bruder Bradleys, der in Wirklichkeit der Homunculus Wrath ist.

Treffen mit den Elrics

In der Bibliothek von Central City trifft Pride auf Alphonse Elric, der die Waidan-Alchemie erforscht. Mit kindlicher Neugier kann sich Pride vor Alphonse verstellen und erfährt dadurch, dass die Elrics an der Waidan-Alchemie interessiert sind. Pride fragt Alphonse, warum dieser die Alchemie eines anderen Landes studiert und um dem scheinbaren Kind die düstere Wahrheit nicht zu verraten, behauptet er nach medizinischen Möglichkeiten zu suchen, Leben zu retten. Als auch Edward Elric auftaucht, tut Pride erneut erführchtig und begeistert und erfährt dadurch, dass die Elrics abreisen. Als Pride anmerkt wie klein Edward doch ist rastet Edward aus, sofort tauchen aber zwei bewaffnete Leibwächter auf und fordern ihn auf, von Selim zurückzutreten. Jetzt erst erkennen die Elrics, dass es sich bei ihrem Gegenüber um den Sohn des Großen Anführers handelt.

PrideTrifftEdward

Pride trifft Edward Elric

Die Konfrontation führt dazu, dass die Elrics schließlich eingeladen werden sich mit Selim und seiner "Mutter" zu treffen und begleiten Selim daher nach Hause. Dort entschuldigt sich seine Mutter für die Umstände aber verrät, dass Selim die Elrics schon lange bewundert. Selim gibt dies zu und verrät, dass es sein größter Traum ist ein so großer Alchemist wie Edward zu werden. Die Elrics finden auch heraus, dass Selim seinen Vater - von dem sie wissen dass er in Wahrheit der Homunculus Wrath ist - sehr bewundert und ihm später helfen will. Den Elrics kommt dabei gar nicht der Gedanke, dass es sich bei Selim ebenfalls um einen Homunculus handeln kann.

Während sie reden taucht auch Bradley höchstpersönlich auf und Selim umarmt seine "Vater" stürmisch. Wrath setzt sich zu ihnen und Selim verrät, dass er die Elrics in der Bibliothek getroffen haben. Selims Eltern verraten den Elrics daraufhin dass sie selbst keine Kinder kriegen konnten und daher ein Kind von Verwandten adoptiert haben. Die Elrics sind von dem guten Verhältnis zwischen Wrath und seiner scheinbaren normalen Familie überrascht und verwundert. Als sich Wrath zum Gehen wendet da der Dienst wieder ruft, scheint Selim enttäuscht. Als die Elrics auch gehen winken Selim und seine Mutter ihnen zum Abschied. Besorgt besprechen die Elrics, dass weder Selim noch seine Mutter wissen dass Bradley ein Homunculus ist.

Offenbarung als Homunculus

Als die Adjutantin des Obersten Anführers, Riza Hawkeye, spätabends am Wohnsitz der Bradleys auftaucht um ihrem Vorgesetzten wichtige Papiere zu bringen, wird sie von Selim und seiner Mutter empfangen. Selims Mutter stellt Selim Hawkeye vor, der überrascht ist dass Hawkeye so spät noch arbeiten muss. Ein Diener tritt dann aber dazu um Selim wieder ins Bett zu bringen. Nachdem Riza von der stolzen Mutter erfährt, dass es sich bei Selim um das Kind eines entfernten Verwandten Bradleys handelt, wird sie hellhörig.

PrideOffenbart

Prides wahre Form wird offenbart

Als Hawkeye das Anwesen verlässt, wird sie am Aufgang von Pride konfrontiert der sie fragt, ob sie "es" bemerkt hat. Er behauptet dass er auf sie gewartet hat da seine Mutter gerne schwatzt und Hawkeye gibt zu, bei dem Treffen mit Selim und seiner Mutter eine feindseelige Aura gespürt zu haben, die sie an ihren Kampf mit dem Homunculus Gluttony erinnert hat. Sie fragt fordernd, was Selim ist, und dieser erwidert dass es mutig von Hawkeye ist, ihn in dieser Situation nach seinem wahren Wesen zu fragen. Zudem behauptet er, dass es eine weise Entscheidung von Hawkeye ist, ihre Waffe nicht zu ziehen da sie ihn nicht besiegen kann. Während Pride redet umziehen plötzlich schattenähnliche Arme das gesamte Gebiet sowie Selims Körper, der sich Hawkeye nun als Pride - der erste Homunculus - entpuppt. Mit seinen Schattenarmen umschlingt Pride Hawkeye und verletzt sie leicht an der Wange, kann Hawkeye aber nicht töten da diese eine Geisel ist die Roy Mustangs Kooperation versichern soll. Daher zieht Pride sich wieder zurück, warnt Hawkeye aber dass er sie aus dem Schatten beobachten wird. Dies meint er wortwörtlich, da er Macht über Schatten hat.

Kampf mit Hohenheim

Gleichzeitig überwacht Pride mit seiner Schattenkraft auch den Tunnel, den Sloth durch ganz Amestris gräbt. Als der Tunnel von Fort Briggs aus entdeckt wird, deckt Pride mit seinem Schatten den gesamten Tunnel in Dunkelheit und schlachtet das Expeditionsteam ab. Als kurz darauf der Crimson Lotus Alchemist Kimblee den Tunnel in seiner Jagd nach Scar betritt, kontaktiert Pride ihn und fragt ihn nach Scar aus. Kimblee verrät dass er dabei ist, ihn zu verfolgen, aber Pride verwirft diesen Auftrag und befiehlt ihm, stattdessen das Blutmuster in Fort Briggs einzukerben.

PrideSauer

Pride ist sauer über Greeds Flucht

Als Hohenheim unter Liore in Sloths Tunnel eindringt, attackier Pride ihn aber kann ihn zwar verfolgen, nicht aber angreifen da Hohenheim eine Grenze überschreitet. Hohenheim erkennt dass Pride eine Abspaltung von Homunculus ist und sich lediglich in bestimmten Orten aufhalten kann - dem Tunnel und dem Zentrum von Central City - und dass er sterben wird falls er die Grenze übertritt. Hohenheim erkennt außerdem dass Pride nur ein Teil Vaters ist, und dass er zudem die selbe Form hat, die Vater selbst als Homunculus einst im Glaskolben hatte - Vaters ursprüngliche Gestalt. Hohenheim verrät Pride außerdem, dass er Vater schon bald besuchen wird.

Als Greed das Bradley-Anwesen stürmt und dort von Wrath Erklärung für gewisse Erinnerungen fordert, aktiviert Pride heimlich seine Schatten-Kraft um Wrath im Kampf gegen Greed zu unterstützen. Als sich zeigt dass Wrath sich aber behaupten kann und Greed daher flieht, ist es nicht nötig dass Pride einschreitet und er zieht seine Schatten wieder in sich zurück, ohne dass er sich offenbaren musste. Zusammen mit Gluttony macht Pride kurz darauf Jagd auf Alphonse Elric. Mit seinen Schattenkräften kann Pride Alphonse ausschalten und nimmt diesen gefangen, damit er bis zum Tag der Verheißung kein Problem für die Homunculi wird.

Tag der Verheißung

Pride nutzt seine Macht um Alphonse zu kontrollieren. Er steuert diesen in die Region außerhalb von Central City, wo dieser Edward sowie Greed über den Weg läuft. "Alphonse" bittet Edward, mit ihm zu kommen. Greed, bzw. Ling, erkennt aber dass etwas nicht stimmt und warnt Edward daher. Im selben Moment schwärmen Schatten-Klingen aus Alphonses Rüstung und nur dank Greeds Warnung können alle in Deckung gehen. Pride, der Alphonse kontrolliert, fragt höhnisch ob Greed nun wirklich bei "denen" gelandet ist und sich wieder einmal von einem Menschen hat übernehmen lassen. Greed hingegen verrät Edward, dass es sich bei Alphonse um Pride handelt. Pride murmelt dass Greed aber auch wirklich alles verrät und spottet, dass Greed für die Homunculi mittlerweile nichts als eine Last ist.

PrideAlphonse

Pride übernimmt Alphonse

Als Edward fragt wie Pride es wagen kann, Alphonse zu imitieren, offenbart Pride ihm dass es sich hierbei wirklich um Alphonses Körper handelt, und nicht um eine Imitation. Er droht, dass er mit Greed nun entgültig abrechnen wird und fragt Edward, ob dieser mit ihm kommen wird. Edward will sich Pride stellen, da dieser ihn nicht töten kann da er ihn braucht, aber Pride behauptet dass er ihm trotzdem Gliedmaßen abtrennen kann. Pride feuert daraufhin seine Schattententakel aus, um Edward und Greed zu attackieren. Er kann Greed packen aber Edward nutzt Alchemie um einen Stromausfall in der gesamten Gegend herzustellen. Ohne Licht gibt es auch keinen Schatten, und Pride kann somit seine Fähigkeiten nicht nutzen.

Greed warnt aber, dass Pride noch in der Nähe ist und lediglich darauf warten wird, dass wieder irgendwoher Licht auftaucht. Greed erklärt seinen Begleitern dass Alphonse zudem nur von Pride besessen ist, aber nicht Prides echten Körper darstellt. Dieser Körper - der Körper von Selim Bradley - muss sich irgendwo im nahen Wald befinden. Tatsächlich öffnet Pride im Wald die Augen und beschließt, darauf zu warten dass im nahen Slum wieder die Lichter angehen. Bevor er aber auch nur einen Schritt machen kann, wird er von einer der Chimären angegriffen, die Greed begleitet haben. Pride ist überrascht dass sein kindlicher Körper die Chimäre nicht aus dem Konzept gebracht haben.

Kampf mit den Elrics und Greed

Während Pride von der Chimäre verprügelt wird, gehen im Slum langsam wieder die Lichter an. Da Pride sich gegen die Chimäre nicht zur Wehr setzt und gar nicht versucht, sich zu verteidigen, verausgabt die Chimäre sich allerdings stark. Schließlich tauchen zwei Dörfler mit einer Lampe auf, die dem Lärm gefolgt sind, und Pride nutzt die Gelegenheit sofort um die Chimäre mit seiner Schattenkraft zu verletzen und die Lampe der Dörfler zu zerstören, so dass das Gras anfängt zu brennen und ein großes Feuer entsteht.

PrideArrogant

Pride stellt sich den Feinden

Pride will die Chimäre nun hinrichten, sein Angriff wird aber im letzten Moment von Edward Elric abgeblockt. Als dieser anmerkt, dass Selim ihn damals hinters Licht geführt hat, erwidert Selim hochmütig dass die äußere Erscheinung nur Symbole sind. Daraufhin greift er auch Edward mit seiner Schattenkraft an.

Pride ist allerdings überrascht, dass Edward jeden seiner Angriffe abblocken kann und scheinbar nicht verletzt werden kann. Als er erkennt, dass der Grund dafür Edwards verstärkte Automail ist, übernimmt Pride wieder Kontrolle über Alphonse und will ihn gegen Edward in den Kampf schicken. Im selben Moment greift aber Fu an und wirft eine Blendgranate in die Luft. Das grelle Licht brennt Prides Schatten aus ihm heraus und Alphonse ist daher frei. Mit einer weiteren Blendgranate sichtert Edward, dass eine der beiden Chimären Alphonses Körper wegbringt und der Rest der Truppe konfrontiert wieder Pride und Gluttony. Als Pride überrascht erkennt wie fertig Gluttony ist, rechtfertig dieser sich indem er offenbart dass Greed und Lan Fan selbst dann wussten, wo er war, als es stockdunkel war. Pride erkennt daher, dass es sich bei den beiden um Menschen aus Xing handeln muss.

PridePlantGluttony

Pride plant, Gluttony zu fressen

Pride kommt daraufhin eine Idee. Er fragt Gluttony, wie oft er gestorben ist, und Gluttony antwortet dass er es nicht genau weiß. Pride erkennt aber, dass Gluttony oft genug gestorben ist dass sein Regenerationsfaktor nachlässt und wirft seine Schattententakel auf den geschockten Gluttony. Mit einem besonders großen Tentakel verschlingt Pride den um Gnade flehenden Gluttony um an dessen Stein der Weisen zu gelangen. Obwohl er so Gluttony geopfert hat, erhält Pride dadurch dessen Fähigkeit, Menschen zu wittern - allerdings auch dessen unstillbaren Hunger. Durch seine neue Witterung kann Pride auch erkennen, dass sich Hohenheim in der Nähe befindet.

Pride attackiert Edward erneut mit mächtigen Angriffen, um Hohenheim anzulocken. gleichzeitig feuert er auch Tentakel auf Lan Fan und Greed. Obwohl alle ihr Bestes geben, kann Pride sie mühelos niederschlagen und verspottet sie. Als er Greed absorbieren will taucht aber plötzlich Hohenheim auf. Pride ist darüber zwar zufrieden, ist aber auch skeptisch weil er sich unsicher ist, was Hohenheim plant. Während Hohenheim sich Pride nähert, attackiert Alphonse Pride plötzlich von hinten aber wird in dessen Schattententakeln festgehalten. Amüsiert spottet Pride über diesen plumpen Angriff, dieser erweist sich jedoch als Teil des Plans und Hohenheim nutzt Alchemie um die Erde um Pride herum zu einer Kuppel zu erschaffen. Als er erkennt, was Hohenheim vorhat, versucht Pride verzweifelt zu entkommen aber Alphonse packt ihn. Die beiden werden unter der Steinkuppel eingesperrt und da kein Licht ins Innere fällt, kann Pride seine Fähigkeiten auch nicht mehr einsetzen.

Gefangenschaft

Amüsiert konfrontiert Alphonse Pride damit, dass er gefangen ist. Mürrisch behauptet Pride dass Alphonse doch auch eingesperrt ist und sich nicht befreien kann, ohne dass Licht in den Raum fällt. Alphonse verrät jedoch, dass er gar nicht vorhat zu entkommen und dass die beiden einfach ausharren werden. Bis zum Ende des Tags der Verheißung werden die beiden also in ihrem Gefängnis bleiben - was Pride nutzlos für Vaters Pläne macht. Scheinbar frustriert nutzt Pride einen Stock um gelangweilt auf Alphonses Helm zu schlagen, in Wirklichkeit sendet er so aber eine Nachricht an Vater, die sich durch Schallwellen durch den Boden verbreiten und Vater auch tatsächlich erreichen kann.

PrideKimblee

Alphonse attackiert Pride und Kimblee

Schließlich erkennt die Chimäre, gegen die Pride zuvor gekämpt hat und der nun außerhalb der Kuppel wartet, dass Pride Morsenachrichten sendet und somit seine Position verrät. Tatsächlich taucht im selben Moment Kimblee auf, der von Vater geschickt wurde um Pride zu retten. Kimblee sprengt ein Loch in die Wand und nachdem Pride ins Licht getreten ist, dankt er Kimblee für die Rettung und verrät ihm, dass er Gluttony verspeist hat.

Pride widmet sich dann Alphonse und packt ihn mit seinen Schatten-Tentakeln. Alphonse kann jedoch die Beidne seiner Rüstung mit Alchemie absprengen und Pride so entkommen. Pride und Kimblee warten ab, dass die Staubwolke sich verzieht, damit sie Alphonse finden können, aber dieser nutzt in der Staubwolke den Stein der Weisen, den Kimblee einst in den Minen fallen ließ, um sich zu heilen und Pride und Kimblee zu konfrontieren. Als sie Alphonses Stein sehen, sind Pride und Kimblee zum ersten Mal besorgt. Zudem erschafft Alphonse eine weitere Staubwolke, um sich an die beiden heranschleichen zu können und sie anzugreifen. Pride schlägt mit Schattententakeln zurück, dank seines Steins ist Alphonse ihm aber ein ebenbürtiger Gegner. Durch den Stein erschafft Alphonse zudem eine Blendgranate, die Pride kurz die Kraft raubt, und nutzt die Gelegenheit um ein neues Gefängnis zu schaffen, das Pride umschließt.

PridesAngriff

Pride attackiert Alphonse

Erneut kann Kimblee ihn befreien, indem er seinen eigenen Stein der Weisen verwendet, und als Alphonse erneut Staub aufwirbelt um hinter Pride zu gelangen, sieht Pride dies voraus und packt Alphonse mit seinen Schattententakeln. Er hebt ihn in die Luft und behauptet, ihn besiegt zu haben, woraufhin Pride ihn wütend zu Boden wirft. Es stellt sich jedoch heraus dass Alphonse den Stein gar nicht mehr hat, sondern ihn im Schutz des Staubs Dr. Marcoh und der verwundeten Chimäre übergeben haben. Die Chimäre wird geheilt und packt sich Kimblee und Pride sieht verblüfft, wie Marcoh mit dem Stein aus dem Staub tritt.

Pride schleudert seine Schattententakel gegen die Chimäre, diese nutzt jedoch Kimblee als menschlichen Schild und Pride bricht daher den Angriff ab. Stattdessen will er sie auf Dr. Marcoh werfen aber bevor er Marcoh erreichen kann, fährt plötzlich Yoki in einem Auto heran und überfährt sowohl Pride als auch Alphonse. Die Gruppe entkommt in Yokis Auto und Pride und Kimblee werden auf der Lichtung zurückgelassen. Obwohl Pride ihnen weitere Schatten hinterherwirft, verfehlt er und die Gruppe kann entkommen. Pride widmet sich daher dem schwer verwundeten Kimblee. Er behauptet dass Menschen letztendlich eben nur unbedeutende Wesen sind und umwickelt Kimblee mit seinen Tentakeln und verschlingt ihn.

Kampf in Central City

PrideZerbricht

Prides Körper verfällt

Als sich die Gruppe der Feinde in Vaters unterirdisches Territorium begibt um ihn zu finden und zu stoppen, schaltet Pride sich wieder ein. Er taucht allerdings erst später auf, da er zu Fuß nach Central City zurücklaufen musste. Während Pride als Schatten von der Decke stürzt, rammt Wrath Roy Mustang auf den Boden. Mit seinem Schatten erschafft Pride einen Transmutationskreis um Mustang herum und durch die Opferung eines mit ihnen verbündeten Forschers bringen Wrath und Pride Mustang zwangsweise dazu, einen Menschen zu transmutieren. Dadurch wird Mustang zum fünften Menschenopfer Vaters. Dadurch wird Mustang zu Vater teleportiert, der mit seinen fünf Menschenopfern nun seine Pläne beginnen kann.

Nachdem Pride die Menschenopfer zu Vater gebracht hat, attackieren Edward und Alphonse Pride da sie erkannt haben dass Prides Angriff auf Mustang ihn geschwächt hat. Pride ist jedoch nicht so einfach zu besiegen und schafft es, Edward in einem Gitter aus Schattenstacheln einzusperren. Edward bricht jedoch frei und übt Druck auf Prides Körper aus, der dank seinem Werk mit Mustang brüchig ist. Prides halbes Gesicht zerbröselt, Edward wird jedoch von Vaters Schatten gepackt bevor er mehr Schaden anrichten kann.

PrideTod

Edward vernichtet Pride

Vater führt dann seinen Plan aus und als dieser gelingt, erhält Vater tatsächlich gottgleiche Kräfte. Nachdem er diese dank Hohenheims Eingreifen aber auch sofort wieder verliert, attackiert Pride Edward Elric während der Rest der Gruppe den fliehenden Vater verfolgt. Während er Edward mit seinen Schattententakeln packt, verfällt Prides körperliche Gestalt jedoch noch weiter. Pride behauptet dass sein Körper nicht mehr lange standhalten wird und verrät dass er Edwards Körper will. Plötzlich strömen jedoch einige der Seelen aus Prides Körper, einschließlich der Seele von Kimblee der verachtend Prides Heuchelei anmerkt, da Pride die Menschen immer verachtet hat aber sich nun, wo sein Körper in Gefahr ist, trotzdem bereit ist, einen menschlichen Körper anzunehmen.

Edward nutzt die Chance um sich auf den schockierten Pride zu stürzen und diesen zu vernichten. Während Prides um Gnade bettelnder Körper zu Asche zerfällt, entpuppt sich dessen wahre Form, die eines regungslosen, winzigen Babys, den Edward dann in den Ruinen zurücklässt um ihn abzuholen wenn alles vorbei ist. Nachdem Vater besiegt ist, wird Prides Babyform seiner "Mutter", der Frau von Wrath, übergeben. Offiziell wird behauptet, dass Selim in den Unruhen getötet wurde.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.