FANDOM


“Was würde Jack tun?”

— Nakayama

Professor Nakayama ist ein Charakter aus der Borderlands-Videospielreihe. Er ist der Hauptschurke von Sir Hammerlock auf Großwildjagd, dem dritten Kampagnen-DLC des 2012 erschienenen Borderlands 2. Zudem taucht er in Borderlands: The Pre-Sequel als Nebencharakter auf.

Biographie

Vergangenheit

Nakayama ist ein Wissenschaftler der Hyperion-Corporation und ist wie die meisten Mitarbeiter völlig von Hyperion-Boss Handsome Jack besessen. Nachdem Jack von Kammer-Jägern auf Pandora getötet wurde, schwor Nakayama, nicht eher zu ruhen, bis er Jack zurückgebracht und Rache an den Kammer-Jägern genommen hatte. Mit der HSS Terminus - einem Raumschiff von Hyperion - sowie drei DNA-Proben von Jack machte Nakayama sich auf die Reise nach Pandora um dort ein Forschungslabor in Ardorton Station in Betrieb zu nehmen. Während der Reise wurde der Bordcomputer aber von dem Androide Claptrap manipuliert, so dass das Raumschiff über dem Kontinent Aegrus abstürzte.

Obwohl sein Raumschiff nicht länger zu gebrauchen war, konnte Nakayama überleben und dennoch Ardorton Station erreichen und sich dort einnisten. Aufgrund seiner Pläne, Handsome Jack zurückzubringen, experimentierte er mit Jacks DNA und schuf dabei mutierte Monstrositäten wie Woundspike oder Jackenstein. Zusätzlich konnte er sich die Loyalität der Eingeborenen von Aegrus verschaffen, da diese Handsome Jack wie einen Gott verehrten.

Konflikt mit Hammerlock und den Kammer-Jägern

Während Nakayama nun weiter experimentiert um Jack zu klonen, erreichen Sir Hammerlock und einige Kammer-Jäger Hunter's Grotto in Aegrus. Eigentlich wollen sie nur ihren Urlaub dort bei der Großwildjagd verbringen, doch als Nakayama davon erfährt, dass Jacks Mörder auf dem Kontinent sind, geht er davon aus, dass sie gekommen sind um ihn aufzuhalten und seine Macht zu rauben. Wutentbrannt kontaktiert er sie via ECHO und stellt sich großspurig vor. Er ist völlig überrascht und fast schon beleidigt, als er die Antwort bekommt, dass weder Hammerlock noch die Kammer-Jäger je von ihm gehört haben. Darum hetzt er der Gruppe die Wilden von Aegrus auf den Hals und quengelt so lange herum, bis Hammerlock entscheidet, Nakayama zu bekämpfen um danach endlich in Ruhe den Urlaub genießen zu können.

Dies stimmt Nakayama zufrieden und er hält sich nun für Jack ebenbürtig, da er und die Kammer-Jäger, die Jack töteten, nun Todfeinde sind. Nakayama merkt aber schnell, dass die Feinde ihm weitaus überlegen sind, als diese sein Labor in Ardorton Station stürmen und alle dort zurückgelassenen DNA-Proben von Jack zerstören. Auch Woundspike kommt dabei ums Leben. Nakayama gibt daraufhin via ECHO zu, dass es entmutigend ist, zu sehen, wie einfach die Kammer-Jäger seinen Fortschritt zerstört haben und verrät, dass er nun eine Heidenangst hat und überfordert ist. Er verrät in seinem panischen Gejammer auch noch, ein Ersatzlabor in seinem Raumschiffswrack zu haben und dort die letzte DNA-Probe Jacks aufzubewahren.

Sofort machen sich die Kammer-Jäger zum Entsetzen von Nakayama auf den Weg zum Wrack der HSS Terminus. Nakayama versucht verzweifelt, sie fernzuhalten und hetzt ihnen die Wilden entgegen, aber dennoch können die Kammer-Jäger das Wrack erreichen. Daraufhin entfesselt Nakayama sein Klon-Monster Jackenstein, welches aber im Kampf getötet wird. Daraufhin erscheint Nakayama persönlich auf einem Vorsprung über den Kammer-Jägern und überlegt verzweifelt, wie er das Blatt noch wenden kann. Er spricht sich selbst Mut zu, den Kampf noch gewinnen zu können, aber als er auf die Kammer-Jäger zutreten und den Kampf beginnen will, rutscht er auf der Treppe aus, bricht sich das Genick und stirbt.

Tales from the Borderlands

Seine Leiche wird später von Shade gefunden, ausgestopft und in seinem Kuriositätenkabinett in Prosperity Junction ausgestellt. In seiner Tasche trägt er ein Implantat, in dem das Bewusstsein von Handsome Jack gespeichert ist und das er ursprünglich für seine Pläne nutzen wollte. Dieses Implantat wird Nakayamas ausgestopfter Leiche von Rhys abgenommen, der es sich später selbst in den Kopf pflanzt.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.