Fandom


Pyg ist ein nebensächlicher Schurke aus der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer. Er erscheint in dem siebten Band, Zeit der Krähen.

Biographie

Vergangenheit

Pyg ist ein gemeiner Söldner mit kleinen Augen und einer breiten, platten Nase. Er ist ein Mitglied der sadistischen und banditenähnlichen Söldnerkompanie der Tapferen Kameraden, die im Krieg der Fünf Könige Haus Lennister unterstützt. Sie werden beauftragt, die Flusslande zu terrorisieren.

Krieg der Fünf Könige

Nachdem die Tapferen Kameraden die Seiten wechseln, ist ihnen die Feindschaft Haus Lennisters gewiss. Als sich der Tod Vargo Hoats und die Eroberung Harrenhals durch Ser Gregor Clegane abzeichnet, lassen die Tapferen Kameraden ihren Anführer daher in Stich und machen sich in Kleingruppen aus dem Staub. Pyg versucht gemeinsam mit Shagwell und Timeon, sich zur Ostküste durchzuschlagen und per Schiff über die Meerenge zu gelangen. Allerdings müssen sie Acht geben, da die Stadt Jungfernteich, in der sie sich verkrochen haben, von Lord Randyll Tarly kontrolliert wird, der nach Banditen sucht. Erst als sie den Schmuggler Dick Krabb finden, dem sie eine Karte ins Gewisper abtauchen, wo Schmuggler anlegen sollen, schöpfen sie Hoffnung, verlassen Maidengraben und reisen ins Gewisper. Dort verbringen sie Wochen, ohne dass ein Schiff anlegt. Einige Zeit später wird Dick Krabb jedoch von Brienne von Tarth aufgesucht, der die Gerüchte gehört hat und ebenfalls zum Gewisper gebracht werden will.

Sie geht fälschlicherweise davon aus, dass der Narr, den Dick betrogen hat, Ser Dontos Hollard ist und Sansa Stark bei sich hat. Erst als sie im Gewisper ankommen und die drei Banditen aus dem Gebüsch hervortreten, erkennt sie ihren Irrtum. Um Brienne abzulenken, führt Timeon ein spöttisches Gespräch mit ihr, während er und Pyg sich ihr von verschiedenen Seiten aus nähern. Um zu verhindern, dass die beiden Banditen sie an den Rand der Klippe drängen, prescht Brienne auf Pyg zu, der versucht sich mit seinem geborstenen Schwert zu verteidigen. Brienne kann ihm ihr valyrisches Schwert dennoch in den Schenkel rammen, woraufhin Pyg verzweifelt versucht, sie mit seiner Klinge zu erwischen. Allerdings kann er ihre Rüstung nicht durchdringen und stürzt direkt darauf auf den Rücken, so dass Brienne ihm mit ihrem Schwert die Kehle durchbohrt und ihn so tötet. Auch Timeon und Shagwell werden im folgenden Gefecht von Brienne getötet.

Nachdem Timeon, Shagwell und Pyg tot sind, hackt Ser Hylo Hatz ihnen die Köpfe ab, um sie nach Jungfernteich zurückzubringen, wo sie auf der Stadtmauer aufgespießt werden.

Navigation

           Bösewichte aus Das Lied von Eis und Feuer

Nördlich der Mauer
Die Anderen | Craster | Harma Hundekopf | Herr der Knochen | Karl | Manke Rayder | Orell | Styr | Weiner

Norden
Arnolf Karstark | Cregan Karstark | Harald Karstark | Kleinjon Umber | Ramsay Bolton | Rickard Karstark | Roose Bolton

Süden
Cersei Lennister | Chiswyck | Gregor Clegane | Hosteen Frey | Joffrey Baratheon | Pyg | Rorge | Ryman Frey | Septon Utt | Shagwell | Timeon | Vargo Hoat

Essos
Khal Moro | Mero | Pyat Pree

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.