“Jetzt kriegst du, was du verdienst, du Quatschtüte!”

— Der Quatschtütenwürger zu SpongeBob.

“Na, wenigstens bin ich hier sicher vor diesem gelben Vollspinner.”

— Die letzten Worte des Quatschtütenwürgers im Gefängnis.

Der Quatschtütenwürger ist der Hauptschurke der Episode "Der Quatschtüten-Würger" aus der dritten Staffel von SpongeBob Schwammkopf. Er ist ein verzweifelter Serienmörder, der seine Opfer erwürgt, nachdem sie ihn an die Polizei verraten haben. Er hat spätere Gastauftritte in "Das geheime Beweisstück" (auf einem Plakat), "Das Krosse Kittchen" und "SpongeBobs große Geburtstagssause".

Er wurde im Original von Thomas F. Wilson synchronisiert. Deutscher Sprecher war Engelbert von Nordhausen.

Biografie

Der Quatschtütenwürger ist erstmals auf dem Parkplatz der Krossen Krabbe zu sehen und wird festgenommen, nachdem SpongeBob ihn an die Polizei verraten hat. Thaddäus erzählt SpongeBob anschließend, dass der Würger jeden töten wird, der ihn an die Polizei verrät. Währenddessen sieht SpongeBob, wie er auf dem Rücksitz des Polizeiautos Drohungen an ihn ausübt. Nachdem SpongeBob und die Polizisten sich umgedreht haben, stellen sie fest, dass der Würger entkommen ist und die Polizei verlässt schließlich SpongeBob.

Nach zahlreichen gescheiterten Versuchen, einen Bodyguard zu finden, der ihn vor dem Würger schützt, veranlasst der Würger selbst (welcher einen falschen Schnurrbart trägt und sich als Bodyguard ausgibt) SpongeBob dazu, ihn anzuheuern, obwohl SpongeBob nicht weiß, dass es sich um den verkleideten Würger handelt. Der Würger versucht dann, SpongeBob zu erwürgen. Da er jedoch findet, dass zu viele Zeugen in der Nähe sind, möchte er sich mit ihm an einen abgelegenen Ort begeben. SpongeBob schlägt sein Haus vor, der Würger stimmt dem zu, doch SpongeBob sagt, dass er zuerst einige Besorgungen machen muss.

Nach den langwierigen Besorgungen findet SpongeBob seinen Hausschlüssel nicht, sodass der Würger vorschlägt, durch ein Fenster einzubrechen. Nachdem er auf seine Schultern gestiegen ist, springt SpongeBob mit Spikes unter seinen Schuhen in die Augenhöhlen des Würgers und verletzt ihn. Nachdem SpongeBob 6 Stunden lang mit seinen Spikes in den Augen des Würgers hängen geblieben ist, entschuldigt er sich und beschließt, den Schlüssel unter seiner Türmatte zu nehmen, was den Würger wütend macht. Der Würger glaubt nun, dass die beiden alleine sind und bereitet sich darauf vor, SpongeBob zu töten, nur um zu erkennen, dass seine Freunde eine Überraschungsparty für ihn geplant haben. Der Würger wartet bis zum Ende der Party und versucht erneut, SpongeBob zu töten. Seine Freunde kehren jedoch zurück, um eine weitere Party zu veranstalten. Als die Party endet, versucht der Würger abermals, SpongeBob zu erwürgen, nur damit Patrick erscheint. Ungeduldig versucht der Würger, Patrick zum Abhauen zu zwingen. Er bringt ihn dazu, zu glauben, dass er der Würger sei, worauf Patrick (vor sich selbst) wegrennt.

Als SpongeBob widerwärtige Bemerkungen darüber macht, dass Patrick der Würger sei, der bis zum Ende frustriert ist, reißt der Würger seinen falschen Schnurrbart ab und enthüllt seine Identität, nur um aus SpongeBobs Haus zu rennen, damit der nicht merkt, wer er ist, während SpongeBobs Freunde versuchen, eine weitere Party zu schmeißen. Der Würger versucht, vor SpongeBob zu fliehen, wird aber von ihm bis zum Schluss verfolgt. Er landet schließlich in einer Gefängniszelle, bevor SpongeBob auftaucht, um ihn zu sehen. Er denkt immer noch, dass der Würger sein Bodyguard ist. Doch der Würger gesteht, dass er nicht wirklich sein Bodyguard, sondern tatsächlich der Würger ist, der auf dem Fahndungsplakat zu sehen ist, sehr zu SpongeBobs Entsetzen. Der Würger bleibt dann freiwillig im Gefängnis, während die Polizei SpongeBob gratuliert, dass er ihn hinter Gitter gebracht hat. Der Würger ist schließlich dankbar, dass er nun vor dem "gelben Vollspinner" sicher ist. Patrick, der ebenfalls in der Zelle weilt, fragt ihn, weshalb er sitzt.

Er kehrt 14,5 Jahre später in "Das Krosse Kittchen" zurück, wo er zu einem Zug von Gefangenen gehört, die in der Krossen Krabbe leben, nachdem Mr. Krabs das Restaurant in ein Gefängnis für Plankton verwandelt hat. Er ist erstmals in einer Zelle neben Planktons ehemaligem Zellengenossen Reggie zu sehen. Später dankt er Spongebob dafür, dass er ihm und seinen Gefängniskollegen Briefe hat zukommen lassen. Dann entspannt er sich in seiner Zelle und trinkt eine Limonade wie in einem Spa. Er sieht auch dabei zu, wie Krabs mit Gefangenen und seinen eigenen Kunden eine Essensschlacht anfängt. Dabei befindet er sich unter denjenigen, die ihn mit Tomaten bewerfen. Am nächsten Morgen, als Krabs ins Restaurant zurückkehrt, überraschen er und die anderen Gefangenen ihn, indem sie ihm zulächeln und zuwinken, nachdem er letzte Nacht rausgeschmissen wurde. Der Würger ist zuletzt als Zeuge davon zu sehen, wie Krabs als Gefangener von Plankton zum Abfalleimer gebracht wird.

Galerie

Trivia

  • Es gibt mehrere Hinweise darauf, dass SpongeBob die ganze Zeit über wusste, dass sein "Bodyguard" der Würger war, noch bevor er seine Identität sah, nachdem er ihn hinter Gitter gebracht hatte:
    • Er lässt sich mit seinen Besorgungen viel Zeit.
    • Er braucht 6 Stunden und 20 Minuten, um in sein Haus zu gelangen, nur um anschließend herauszufinden, dass sich die ganze Zeit über ein Schlüssel unter seiner Fußmatte befand.
    • Er lässt sich von ihm hochheben, um Zugang zum Fenster zu erhalten, wobei er ihm mit den Spikes unter seinen Schuhen in die Augenhöhlen tritt.
    • An einer Stelle sagt er: "Ach, keine Ursache, Würger! Ähm, ich meine Bodyguard!"
    • Er sendet Partyeinladungen an alle seine Bekannten und schmeißt drei Partys hintereinander.
    • Er verfolgt ihn bis zur Polizeistation und bringt ihn schließlich hinter Gitter.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.