FANDOM


“Lass dir Zeit, wir wollen doch Spaß haben!”

— Quinn

Quinn (クエン, Kuen) ist ein nebensächlicher Schurke der Anime-Serie B: The Beginning.

Biographie

Vergangenheit

Quinn ist ein ehemaliger Reggie aus dem Jaula Blanca-Institut, der nach dem Angriff der Market Maker auf das Institut von Regulus eine Gehirnwäsche bekommt und sich den Market Makern anschließt. Als Minatsuki beschließt, dass die Market Maker sich ihr altes Luftschiff, die Moby Dick, zurückholen sollen, wird Quinn beauftragt, in der Stadt für Ablenkung zu sorgen. Zu diesem Zweck sucht Quinn nach den Crouse-Brüdern; ehemaligen, nun wahnsinnigen Reggies aus Jaula Blanca.

Kampf mit Koku

Als Julian Crouse, der letzte Überlebende der Crouse-Brüder, manisch schreit, dass er Killer B für die Ermordung seiner Brüder töten will, schleicht sich Quinn von hinten an ihn heran, entwaffnet ihn und flüstert, dass er ein Treffen organisieren kann und Crouse ihm im Gegenzug nur einen kleinen Gefallen tun muss. Mit dem Prototypen eines Panzerfahrzeugs, dass Quinn und Crouse gemeinsam stehlen, beginnen die beiden daraufhin eine Amokfahrt und Crouse feuert auf alles, was ihm in die Quere kommt. Quinn, der ebenfalls im Fahrzeug sitzt, aktiviert kurz bevor sie ihr eigentliches Ziel erreichen einen Nebelwerfer, da sie keine Zeit mehr für ihre Amokfahrt haben. Im Nebel entkommen Quinn und Crouse mit dem Fahrzeug in eine unterirdische Anlage und übergeben das Fahrzeug Laica und den anderen Market Makern. Quinn versichert Crouse aber, dass sie nur das Fahrzeug wechseln und der Spaß gerade erst anfängt.

Die beiden entführen einen Zug, dessen Fahrer sie erschießen, und fahren damit über die stillgelegten Schienen. Schließlich zieht Crouse aber eine Pistole, richtet sie auf Quinn und fragt fahrig, wann B denn nun auftaucht. Im selben Moment landet Killer B auf dem Dach des Zugs und Crouse willl sich ihm begeistert stellen, wird dabei aber von Quinn von hinten niedergestochen, der ihm spöttisch für seine harte Arbeit dankt. Er spricht dann Koku an und verrät, dass es ihm gestattet ist, ihm ein Angebot zu machen. Stattdessen greift er Koku aber an, der ihm im Kampf vorerst nur ausweicht. Dann aber verwandelt sich Koku in seine wahre Form und attackiert Quinn. Geschockt erkennt dieser, dass Koku wirklich der König mit den Schwarzen Schwingen ist.

Als Koku Quinn verwunden kann und dabei auch sein Schwert zerstört, zückt Quinn zwei kleinere Klingen und murmelt, dass er wohl aufpassen muss, dass Koku ihn nicht trifft. Er stürzt sich auf Koku, der sich aber wegduckt und Quinn die Klinge in den Kopf rammt. Im Tod zerfällt Quinn zu Staub und löst sich dann vollends auf.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.