FANDOM


Rabia von Katzenstein ist die Hauptschurkin aus dem Film Bibi Blocksberg und dessen Nachfolger Bibi Blocksberg und das Geheimnis der Blauen Eulen. Ihr Begleiter ist der Kater Maribor.

Sie wurde von Corinna Harfouch dargestellt.

Biographie

Chaos auf dem Blocksberg

Nachdem Bibi Blocksberg durch ihre Hexerei zwei Kindern das Leben gerettet hat, soll ihr von der Hexengemeinschaft die Hexenkugel verliehen werden. Sie wird zum Blocksberg vorgeladen, wo sie die Kugel in einer offiziellen Zeremonie erhalten soll. Am Abend kommen Bibi und ihre Mutter Barbara am Blocksberg an, wo die Kugel um Mitternacht verliehen werden soll.

Während Bibi und ihre Freundinnen sich frischmachen wollen, belauschen sie zwei Hexen die über Rabia tratschen, welche gealtert aussieht und außerdem pleite sein soll. Im selben Moment taucht Rabia auf, die die beiden dreist beleidigt. Während sie den Raum verlässt sieht Rabia die drei Junghexen und schaut Bibi fasziniert an. Nachdem sie den Raum verlassen hat, behauptet eine von Bibis Freundinnen dass es vielleicht doch nicht Rabia war, die das Rezept der ewigen Jugend gestohlen hat. Die beiden erklären Bibi dann, dass vor einem Jahr die Formel der ewigen Jugend aus dem Hexentresor gestohlen wurde. In der Luft lag damals der Geruch von Hyazinthen und nur Rabia verwendet Hyazinthentinktur zum Hexen. Obwohl Rabias gesamtes Schloss nach der Formel durchsucht wurde, wurde nichts gefunden und Rabia konnte somit nichts nachgewiesen werden.
RabiaTauchtAuf

Rabia provoziert Barbara

Kurz bevor die Zeremonie beginnt, treffen die Hexen sich auf dem Berg. Auch Rabia stößt dazu und spricht Barbara an. Sie behauptet dass man Bibi gar nicht an, dass Bibi nur eine halbe Hexe ist. Rabia macht daraufhin Anspielungen auf Barbaras Ehemann Bernhard, der kein Zauberer ist. Barbara antwortet kalt dass es nicht der richtige Zeitpunkt für Rabias Attacken ist und Rabia erwiedert dass sie sich lediglich um die Zukunft der Hexenzunft und die Reinheit des Hexentums sorgt. Sie behauptet dass es pervers sei, einem Mädchen dass in einer menschlichen Familie aufgewachsen ist, die Verantwortung für eine Hexenkugel zu übertragen. Barbara antwortet nur dass Rabia dies Walpurgia, der Vorsitzenden der Hexen, überlassen soll.

Die Zeremonie beginnt und auch Rabia nimmt teil. Sie scheint das Ganze jedoch nicht sonderlich ernst zu nehmen. Als Bibi den Hexen traditionell ein Hexenkunststück vorführen soll, sabotiert Rabia die Hexerei sogar, so dass es scheint dass Bibi eine schlechte Hexe sei. Das Missgeschick wird jedoch als Lampenfieber abgetan und als Walpurgia fragt ob Bibi trotzdem die Kugel erhalten soll, ist Rabia die einzige Hexe die protestiert.

RabiaKugel

Rabia hält Bibis Kugel

Walpurgia ruft daraufhin die Hexen des inneren Kreises nach vorne, zu denen auch Rabia gehört. Die Hexen stellen sich im Kreis um Bibi auf und die Kugel wird von Hexe zu Hexe gegeben, damit jede von ihnen die traditionellen Worte sprechen kann. Als Rabia jedoch die Kugel erhält, lässt sie diese absichtlich fallen und tut dies als Missgeschick ab. Walpurgia kauft Rabia ihr "Missgeschick" jedoch nicht ab und fragt scharf nach, ob Rabia dies mit Absicht gemacht hat. Rabia streitet das natürlich vehement ab, Walpurgia ist jedoch nicht überzeugt. Sie befiehlt Rabia, stattdessen ihre Kugel Bibi zu überreichen. Rabia ist geschockt und entgeistert und behauptet, dass dies kein sonderlich guter Scherz von Walpurgia sei. Rabia weigert sich schlichtweg, Walpurgia droht Rabia jedoch, eine Gerichtsnacht einzuberufen falls Rabia sich weiterhin weigern sollte. Sie fügt hinzu dass sie keine Demokratie sind und dass Walpurgia ihr auch gleich das Urteil verkünden kann - fünf Jahre Verbannung ins Moor sollte sich Rabia Walpurgia weiterhin widersetzen. Walpurgia behauptet dass Rabia eine neue Kugel erhalten wird, wenn das nächste Mitglied der Hexenzunft verstirbt, da die Kugeln nicht einfach angefertigt werden können.

Obwohl sie absolut unzufrieden mit der Situation ist, ist Rabia gezwungen, Walpurgia ihre Hexenkugel auszuhändigen. Nachdem Walpurgia die Kugel erhalten hat, dreht sich Rabia zornig um und stürmt davon.

Verfolgung von Bibi und Florian

RabiaRache

Rabia plant ihre Rache

Rabia fliegt in ihr Schloss zurück, wo sie wutentbrannt Rachepläne schmiedet. Ihr verzauberter Kater, Maribor, konfrontiert Rabia mit ihrem Versagen, da sie sich die Kugel hat wegnehmen lassen. Maribor fragt Rabia warum sie die Kugel nicht einfach wieder herhext, Rabia erwiedert dass man eine Hexenkugel nicht herbeihexen kann. Maribor behauptet süffisant, dass Rabia nun die letzten Zutaten für das Elixir der Ewigen Jugend fehlen. Es wird klar, dass es tatsächlich Rabia war die das Rezept aus dem Tresor gestohlen hat. Rabia hat das Rezept daraufhin in ihrer Kristallkugel versteckt, was auch der Grund war warum sie sich so vehement geweigert hat, sich von der Kugel zu trennen. Zur selben Zeit starrt Bibi in ihre Kristallkugel und wirre Buchstabenfragmente flirren an ihr vorbei. Bibi erkennt jedoch nicht, dass die Buchstaben Teile des Rezeptes sind.

Zurück in ihrem Schloss redet sich Rabia in Rage, sie behauptet dass sie von den 365 Zutaten nur noch zehn benötigt hätte. Sie wirft Maribor vor, Schuld zu sein da dieser keine Kopie von dem Rezept gemacht hat. Maribor erwiedert dass Rabia ja auch keine Kopie gemacht hat und dass es außerdem kein sichereres Versteck als eine Kristallkugel gebe. Rabia beschließt, sich die Kugel zurückzuholen, weiß jedoch nicht wie da sie sich mit den Blocksbergs nicht grade gut versteht. Als sie den Fernseher einschaltet sieht sie eine Dokumentation über Streifenhörnchen und beschließt, sich in eins zu verwandeln um so das Haus der Blocksbergs zu infiltrieren. Sie verwandelt sich auch sofort in ein Streifenhörnchen und zieht los zum Haus der Blocksbergs. Dort sondiert sie zuerst die Lage und klettert bei den Blocksbergs auf den Frühstückstisch. Nachdem sie etwas Erdnussbutter genascht hat sprintet Rabia als Streifenhörnchen weiter ins Haus, wo sie die Kugel findet. Bevor sie jedoch handeln kann betritt Bibis Freund Florian, welcher bei den Blocksbergs wohnt solange sein Vater auf Reisen ist, den Raum. Er nimmt die Kugel mit und Rabia ist somit nicht erfolgreich.

RabiaTarnung

Rabia verfolgt Bibi und Tom

Während Bibi und Florian zur Schule laufen, verfolgt Rabia - nun wieder als Mensch- die beiden unerkannt. Sie folgt ihnen bis zur Schule und dringt sogar in das Gebäude ein, dort versucht sie weiterhin Florian zu verfolgen da dieser die Kugel in seinem Rucksack hat. In einem leeren Raum versucht Tom, die Kugel zu nutzen um seinen ater zu beobachten. Da er jedoch kein Zauberer ist, kann er sie nicht benutzen. Rabia beobachtet den Versuch durch das Schlüsselloch, muss jedoch abbrechen als Tom die Tür zuknallt. Als eine Schülerin auftaucht dreht Rabia um und flüchtet in die Putzkammer. Sie zieht sich um und tarnt sich als Putzfrau um vor dem Raum zu wischen und so in der Nähe des Raumes bleiben zu können und nicht aufzufallen. Als jedoch Bibis Klasse über den Flur läuft und Tom auch dazustoßen will, rutscht er auf der gewischten Fläche aus und stolpert. Dabei lässt er seinen Rucksack fallen und die Kugel rollt heraus. Geschockt über das Chaos, das sie angerichtet hat, stolpert Rabia schnell davon.

Neuer Plan

Rabia kehrt in ihr Schloss zurück, wo sich Maribor über ihren Fehlschlag lustig macht. Rabia sieht ein, dass sie die Kugel nicht einfach stehlen kann sondern die Sache mit List angehen muss. Da sie weiß, das Bernhard Blocksberg nicht sehr davon begeistert ist, dass seine Frau und Tochter Hexen sind, plant Rabia, die beiden dazu zu bringen der Hexerei abzuschwören. Rabia plant, dafür zu sorgen dass Bibi alles verliert was sie hat, damit sie auch in der Hexerei keine Freude mehr findet. Rabia behauptet dass Bibi ihren Freund Florian schon los ist, und dass sie jetzt nur noch die Eltern und das Geld verlieren muss. In der selben Nacht schwebt Rabia an Bibis Fenster vorbei um sie zu überwachen. Bibi sieht sie, ihre Eltern sind jedoch davon überzeugt dass Bibi nur geträumt hat.

RabiaManipuliert

Rabia manipuliert Bernhards Zahlen

Rabia besucht die Firma, in der Bernhard arbeitet, wo sie sich erneut in ein Streifenhörnchen verwandelt. Dort schleicht sie sich in Bernhards Büro. Nachdem Bernhard, der die letzten Wochen an einem wichtigen Finanzprojekt gearbeitet hat, das Büro verlässt. verwandelt Rabia sich wieder in einen Menschen. Sie aktiviert nun Bernhards Computer und verändert seine kompletten Daten. Nachdem sie Bernhards komplettes Projekt sabotiert hat, shreddert Rabia die bereits ausgedruckten Kopien und ersetzt sie durch die manipulierte Version.

Genau wie von Rabia geplant wird Bernhards Projekt ein Desaster. Zu allem Überfluss taucht auch Rabia während der Präsentation verkleidet auf und offenbart den Firmenchefs, denen Bernhard die Finanzen der Firma präsentieren sollte, dass ihre Abteilung noch mal nachgerechnet hat und das der Firma einige Millionen fehlen. Bernhard verzweifelt und versucht zu beteuern, dass dieser Bericht nicht sein Bericht ist und dass die Zahlen darin auch nicht seine Zahlen ist. Rabia überzeugt die Firmenchefs jedoch, dass Bernhard das Geld veruntreut haben und die Bilanzen gefälscht haben muss. Die Situation weitet sich in einen firmenweiten Skandal aus und selbst die Medien berichten davon. Außerdem fordert Bernhards Chef das dieser, selbst wenn er den Skandal auflösen kann, nichts mehr mit Hexen zu tun hat da diese dem Ruf der Firma schaden. Im Endeffekt ist Rabia erfolgreich, da sowohl Barbara als auch Bibi entscheiden, für Bernhard der Hexerei abzuschwören.

Triumph durch Abschwörung

Nachdem sie das Chaos angerichtet hat, beobachtet Rabia als Streifenhörnchen wieder das Blocksberg-Haus. Als sie hört, dass die beiden Hexen Bernhard versprechen, dass sie dem Hexentum abschwören, rennt Rabia fort und verwandelt sich fern vom Haus wieder in einen Menschen. Singend und tanzend läuft Rabia triumphierend durch Neustadt, siegessicher. Ihr Gesang geht so lange, bis ein Bewohner der Stadt aufgrund der Lautstärke und der fortgeschrittenen Uhrzeit einen Eimer Wasser über Rabia auskippt und ihr zuruft, sie solle gefällig still sein.

RabiaSieg

Rabia sieht Barbaras Abschwörung zu

Wie alle anderen Hexen wird Rabia zum Blocksberg einberufen, um der Abschwörung der Blocksbergs beizuwohnen. Als sie dort ankommt, ärgern Bibis Freundinnen sie indem sie so tun, als wäre eine Spinne in Rabias Haaren. Als sie bemerkt, dass sie reingelegt wurde, stolziert Rabia hochnäsig davon. Um sich an den beiden zu rächen verschließt Rabia die Tür der Toilette mit Magie. Sie weiß jedoch nicht, dass sich auch Bibi auf einer der Toiletten befindet und somit der Abschwörungs-Zeremonie nicht beiwohnen kann. Als Bibi aus der Toilette herauskommt, erklärt sie ihren Freundinnen über die mysteriösen Buchstaben in ihrer Kristallkugel. Die Freundinnen erkennen, dass die Formel Teil des Rezeptes ist, das gestohlen wurde. Als sie erkennen dass Rabia hinter dem ganzen Unglück steckt, dass die Blocksbergs befallen hat, wollen sie den anderen Hexen davon berichten. Sie können jedoch den Raum durch Rabias Zauber nicht verlassen.

Rabia wohnt währenddessen Barbaras Abschwörungszeremonie bei. Sie lächelt triumphierend als Barbara ihr Hexenbuch und ihren Besen verbrennen muss. Als Walpurgia jedoch fordert dass Barbara auch ihre Hexenkugel einschmilzt, erkennt Rabia voller Schock dass auch Bibi ihre Kugel wird einschmelzen müssen. Sie versucht zu protestieren, wird von Walpurgia jedoch zum Schweigen gebracht. Bibi und ihre Freundinnen schaffen es erst zu den Hexen, als Barbara der Magie bereits abgeschworen hat und keine Hexe mehr ist. Anstatt selbst der Hexerei abzuschwören fliegt Bibi jedoch mit ihrem Besen vom Blocksberg und Rabia kann ihre Erleichterung kaum verbergen.

Showdown auf Schloss Katzenstein

Da Walpurgia Bibis Anschuldigungen gegen Rabia keinen Glauben schenkt beschließt Bibi, Beweise zu sammeln. Währenddessen beschließen Bernhard und Barbara, die nach ihrer Abschwörung durch Magie nach Hause teleportiert wurde, Bibi zu suchen als diese nicht nach Hause kommt.

RabiaRettung

Rabia "rettet" Bernhard und Barbara

Rabia fliegt mit ihrem Besen nach Neustadt um Bibi zu fangen und ihre Kugel zurückzuholen. Auf dem Weg landet sie in einem Wald und trift dort auf Bernhard und Barbara, welche auf der Suche nach Bibi ihren Wagen festgefahren haben. Rabia nutzt die Situation. Sie verwandelt Maribor in einen Hund und ihren Besen in einen Geländewagen. Sie fährt dann zu der Unfallstelle und bietet Barbara und Bernhard an, sie mitzunehmen damit sie bei ihr zuhause einen Abschleppwagen rufen können und sich aufwärmen können. Auf Schloss Katzenstein sperrt sie die beiden jedoch in einen Käfig und macht sich darüber lustig, dass Barbara ihre alte Hexenschwester nicht erkannt hat. Sie offenbart den beiden, dass sie plant sie gegen die Kugel einzutauschen. Währenddessen erkennen Bibi und Florian in der Kristallkugel, dass Bibis Eltern Gefangene auf Schloss Katzenstein sind. Bibi ruft ihre Freundinnen an und warnt sie und macht sich dann alleine mit Florian auf nach Schloss Katzenstein.

Bibi und Florian schleichen in das Schloss, wo sie Rabia schlafend vorfinden. Auch Bernhard und Barbara schlafen in ihrem Käfig. Bibi will den Käfig mit Magie öffnen, Rabia wacht jedoch plötzlich auf und entdeckt Bibi und Florian. Die beiden stoßen sie um und flüchten tiefer in das Schloss, verfolgt von Rabia. Diese nutzt Magie um ein Tor vor Bibi und Florian zu schließen und eine Falltür unter den Füßen der beiden zu öffnen. Die beiden stürzen in ein tieferes Stockwerk, wo sie sanft auf Rabias Himmelbett landen. Rabia stürmt ebenfalls in den Raum, Bibi und Florian werfen sie jedoch mit ihrer Schuhsammlung ab bis einer der Schuhe Rabia am Kopf trifft und sie bewusstlos schlägt. Bibi und Florian kehren in den Hauptraum zurück, wo sie Bernhard und Barbara befreien. Bibi und Florian kehren auf die Zinnen zurück um Bibis Besen zu holen, plötzlich taucht jedoch Rabia wieder auf.

RabiaFluch

Rabia wird vor den Hexenrat gebracht und verurteilt

Bibi und Florian versuchen zu flüchten, Rabia kann jedoch Florian packen. Sie droht, ihn in eine Kröte zu verwandeln sollte Bibi ihr nicht die Kugel bringen. Bevor sie sich mit Florian zurückziehen kann, tauchen jedoch Bernhard und Barbara hinter ihr auf. Auch Bibis Hexenfreundinnen erscheinen und Florian nutzt die Ablenkung um Rabia in die Hand zu beißen und sich zu befreien. Als Rabia ein Sirren über sich hört, erkennt sie dass die gesamte Hexengemeinschaft mit ihren Besen über dem Schloss schweben. Rabia erkennt dass die Situation sinnlos ist und springt von den Zinnen in einen Brunnen außerhalb der Burg um zu entkommen. Sie schafft es jedoch nicht aus dem Brunnen, da die Hexen einen Wasserstrahl erschaffen der Rabia so lange im Brunnen festhält bis Walpurgia selbst auftaucht.

Die gefangene Rabia wird zum Blocksberg gebracht, wo sie in Ketten gelegt wird. Vor dem gesamten Hexenrat wird Rabias für den Diebstahl der Formel, ihre Intrigen gegen die Blocksbergs und die Verletzung Florians verurteilt. Walpurgia verbannt Rabia für fünf Jahre ins Gruselmoor, fügt jedoch hinzu dass Rabia die Chance hat nach ihrer Haft wieder ein vollständiges Mitglied des Hexenzirkels zu werden, sollte sie ihre Untaten bereuen.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.