FANDOM


“Ich bin Rhino! Ich habe euch gesagt, ich komme wieder!”

— Rhino

“ICH TÖTE DICH! ZERSCHMETTERE DICH!”

— Rhino attackier Spider-Man

Aleksei Sytsevich, später bekannt als Rhino, ist ein nebensächlicher Schurke in dem 2014 erschienenen Film The Amazing Spider-Man 2.

Er wurde von Paul Giamatti dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Sytsevich ist ein Handlanger der russischen Mafia.

Plutonium-Diebstahl

Nachdem Sytsevich mit zwei Kameraden einen Oscorp-Truck entführt hat, in dem Plutonium transportiert wird, rast er damit auf der Flucht vor der Polizei durch New York. Dabei nimmt er keinerlei Rücksicht auf die Polizeiwagen um ihn herum und fährt schließlich sogar einfach über sie herüber; er überfährt fast auch einen Zivilisten. Seine Kameraden sägen sich währenddessen in den Laderaum. Als Sytsevich konzentriert fährt, klopft überraschend Spider-Man, der an der Seite des Trucks hängt, an das Fenster welches Sytsevich verblüfft herunterkurbelt. Sytsevich eröffnet mit einem Maschinengewehr das Feuer auf Sytsevich, woraufhin sich Spider-Man auf das Dach des Wagens zurückzieht. Spider-Man macht sich dabei aber einen Spaß mit Sytsevich und hält sogar das Lenkrad, während Sytsevich seine Waffe nachlädt.

Schließlich gerät Sytsevich in eine Polizeisperre und muss den Truck kurz anhalten. Das erlaubt Spider-Man, Sytsevichs Handlanger auszuschalten aber Sytsevich rast trotzdem weiter und kann sich tatsächlich mit dem Truck durch einige Seitengassen schlagen. Als Spider-Man auf die Windschutzscheibe seines Trucks springt, lacht Sytsevich und aktiviert die Scheibenwischer. Durch Spider-Man wird er aber so abgelenkt, dass er frontal in einen Bus kracht. Er versucht daraufhin, zu Fuß zu fliehen aber Spider-Man kann ihn mit Leichtigkeit erreichen, seinen Kugeln ausweichen und Sytsevich mit Spinnenweben festzusetzen. Sytsevich wird zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt und im Hochsicherheitsgefängnis "Der Tresor" eingesperrt.

Angriff als Rhino

Dort nimmt ein Mann namens Fyers Kontakt mit ihm auf und verspricht, Sytsevich zu befreien falls dieser sich seiner Organisation anschließt. Sytsevich ist nur zu bereit und wird daher kurz darauf von Fyers' Handlangern aus dem Gefängnis befreit. Als Mitglied von Fyers' Organisation - der die Gruppe im Auftrag von Harry Osborn zusammenstellt - erhält Sytsevich zudem einen High-Tech-Kampfanzug, der die grobe Form eines Nashorns hat. Sytsevich nimmt daher das Alias "Rhino" an und stürmt mit dem Anzug durch New York um so viel Chaos wie möglich zu stiften. Da Spider-Man seit Monaten nicht mehr aktiv war, kann die Polizei Rhino nicht aufhalten.

Nachdem Rhino eine Bank ausgeraubt hat, versammelt sich eine Gruppe Polizisten auf der Straße. Sie eröffnen das Feuer, können Rhinos Panzerung aber nicht durchbrechen und sind gezwungen, in Deckung zu gehen, als Rhino seinerseits das Feuer auf sie eröffnet. Dabei schreit er wahnsinnig, dass er Rhino sei und ihnen ja versprochen hat, dass er zurückkehren wird. Plötzlich läuft ein kleiner Junge im Spider-Man-Kostüm auf die Straße und stellt sich Rhino mutig entgegen, woraufhin sowohl die Schurken, als auch Rhino das Feuer einstellen. Höhnisch ruft Rhino, dass die Stadt aufatmen kann, da ihr Held Spider-Man ja nun zurück ist.

Als der Junge nicht weichen will, stapft Rhino langsam auf ihn zu aber hält inne, als plötzlich der echte Spider-Man hinter ihm auftaucht. Dieser bringt den Jungen in Sicherheit, bevor er sich wieder Rhino widmet der ihr Re-Match begierig erwartet. Er prescht auf Spider-Man zu und feuert Raketen auf ihn, die Spider-Man jedoch mit einem Gullideckel abwehrt. Während Rhino auf Spider-Man zugaloppiert, stürzt sich auf Spider-Man auf ihn während die Zivilisten in der Umgebung begeistert zuschauen.

Galerie

Trivia

  • Da die Filmreihe nach dem zweiten Film abgesetzt wurde, ist Rhinos Schicksal und der Ausgang seines Kampfs mit Spider-Man unbekannt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.