Schurken Wiki
Advertisement

“Was ist, wollt ihr beide nicht endlich sterben? Ihr lasst mich verdammt schlecht ausssehen. Wer, glaubt ihr, hat diese Operation auf die Beine gestellt? Forschungen wie diese finanzieren sich nicht von selbst, wisst ihr? Und doch schaut jeder nur auf mich herab... Aber nun nicht mehr!”

— Irving bei seiner Transformation

Ricardo Irving (リカルド・アーヴィング) ist ein Schurke und Bossgegner aus dem 2009 erschienenen Horror-Videospiel Resident Evil 5.

Irving ist ein Kriegsverbrecher und Biowaffen-Händler, der für Tod und Leid auf der gesamten Welt verantwortlich ist. Der wahnsinnige Irving verbündet sich mit Albert Wesker und TRICELL, um im Zuge des Uroboros-Projekts einen Großteil der Weltbevölkerung zu ermorden. Vorbereitende Tests führen ihn in die Kijuju-Region in Westafrika, doch da die BSAA ihn zu den dort stattfinden Biowaffen-Angriffen verlinken kann, wird Chris Redfield darauf angesetzt, Irving aufzuspüren und ihn gefangen zu nehmen.

Er wurde im Englischen von Allan Groves synchronisiert.

Biographie

Vergangenheit

Irving ist ein berüchtigter, amerikanischer Händler von Biowaffen, die er auf dem internationalen Schwarzmarkt verkauft. Durch den Ertrag seiner Verkäufe an Terror-Gruppen kann Irving zudem weitere Forschung in Biowaffen finanzieren. Obwohl diverse Behörden, unter anderem die BSAA, Irving des Terrorismus und Waffenhandels verdächtigen, konnte man ihm bisher nichts nachweisen. Dies liegt auch daran, dass Irving als Geschäftspartner der Firma TRICELL seine Reisen als Geschäftsreisen tarnen kann. Durch seine Partnerschaft mit TRICELL und der Leiterin von TRICELLs afrikanischem Ableger, Excella Gionne, ist Irving zudem als Direktor des Kijuju-Ölfelds in Westafrika eingesetzt worden.

Im Jahr 2006 wurde Irving von dem Butler von Umbrella-CEO Oswell Spencer kontaktiert und nahm auf dessen Bitte ein Treffen mit Albert Wesker wahr. Dieser rekrutierte Irving für das Uroboros-Projekt, in dem der namensgebende Virus entwickelt werden sollte. Mit Uroboros plante der wahnsinnige Wesker, einen Großteil der Weltbevölkerung auszulöschen und die Überlebenden als Gott zu beherrschen. Der ebenso wahnsinnige Irving erklärte sich bereit, das Projekt zu unterstützen. Die politisch instabile Kijuju-Region wurde als Versuchszone für TRICELLs Experimente ausgewählt und Irving nahm im Jahr 2008 Kontakt mit dem dort lebenden Ndipaya-Stamm auf.

Irving warnte den Stamm vor einer drohenden Epidemie und riet ihnen, sich gegen den Erreger impfen zu lassen. Die Impfung infizierte die Stammesmitglieder allerdings mit Weskers Plaga-Parasiten, woraufhin die männlichen Stammesmitglieder zu zombiehaften Monstern mutierten und die Frauen und Kinder starben. Außerdem lieferte Irving Plaga-Proben an Warlords und Nationalisten in der Region aus, die sie verwenden um ihre Kriege in der Region voranzutreiben. Dadurch wurde ein Großteil der Bevölkerung der Region mit den Plagas infiziert und stand fortan unter TRICELLs Kontrolle.

Allerdings wurde die BSAA aufmerksam auf die wachsende Gewalt der Kijuju-Region. Sie erkannten außerdem schnell, dass Irving unmittelbar vor Gewaltausbrüchen in der entsprechenden Region war und als der BSAA-Agent Fisher Irving bei einem privaten Treffen mit Soldaten fotografieren konnte, sah man dies als Beweis für Irvings Involvierung in die Geschehnisse an. Im März 2009 wurde daraufhin der BSAA-Agent Chris Redfield in die Kijuju-Region entsandt, um Irving aufzuspüren und zu verhaften. Dies sollte während eines Treffens von Irving mit einem neuen Kunden geschehen, doch Irving erfuhr durch Spione von den Plänen der BSAA und verlegte das Treffen mit seinem Kunden in eine Bergwerk in der Nähe des ursprünglichen Treffens.

Verfolgt von Chris und Sheva

Chris und Sheva konfrontieren Irving

Chris und seine Partnerin Sheva Alomar können Irvings Spuren schnell aufnehmen, aber nicht verhinden, dass das BSAA-Alpha-Team schneller ist. Sie erreichen die Lagerhalle, in der Irvings Treffen ursprünglich stattfinden sollte, doch wurden dort von einer durch die Parasiten erschaffenen Uroboros-Kreatur attackiert und vollständig ausgelöscht. Chris und Sheva allerdings können den Uroboros töten und Irving in der Lagerhalle konfrontieren. Irving wird allerdings von einer Handlangerin Weskers, der einer Hirnwäsche unterzogenen Jill Valentine, gerettet und in Sicherheit gebracht. Da er erkennt, dass er in ernster Gefahr ist, bläst Irving sein Treffen mit dem Käufer in den Minen ab, begibt sich aber dennoch dorthin, um wichtige Unterlagen zu holen und zu verhindern, dass sie der BSAA in die Hände fallen.

Auch dort können Chris und Sheva ihn konfrontieren, doch Valentine sichert Irving abermals die Flucht. Sie rettet Irving erneut und bringt ihn zum Ölfeld, wo sie aufgebracht fragt, was Irving tun will, um zu verhindern, dass die Feinde vorankommen. Valentine händigt ihm eine Spritze mit einem dominanten Plagas-Ei und Irving erkennt, dass er diese auf sich selbst anwenden muss, wenn es zum äußersten kommt. Vom Ölfeld aus entfesselt Irving zwei mächtige, durch seine Forschung erschaffene Biowaffen – Popokarimu und Ndesu – die zwar verheerende Schäden anrichten, schlussendlich aber beide von Chris und Sheva getötet werden. Daraufhin lässt Irving ein Boot zur Flucht vorbereiten und Sprengsätze im Ölfeld anbringen.

Irving mutiert zu einem Monster

Als Chris und Sheva die Docks des Ölfelds erreichen, ist Irvings Schiff bereits dabei, abzulegen. Höhnisch aktiviert Irving daraufhin die Sprengsätze, doch Chris und Sheva können sich mit ihrem Kameraden Josh Stone auf ein Speedboot retten, bevor die Explosion die gesamte Anlage zerstört. Mit dem Boot nehmen sie die Verfolgung von Irvings Schiff auf und können dies auch entern. Da er sich in eine Ecke gedrängt sieht, spritzt der wahnsinnige Irving sich daraufhin den Plagas-Parasiten und stürzt sich ins Wasser des Sumpfs. Er mutiert binnen Sekunden und bricht unmittelbar darauf als gewaltiges, mit Tentakeln besetztes Fischwesen durch die Oberfläche. In dieser Form versucht er, Chris und Sheva zu töten, doch diese können ihn mit ihrem Waffenarsenal bezwingen. Die menschlichen Überreste Irvings stürzen auf das Schiff und im Sterben offenbart Irving den beiden BSAA-Agenten verblendet den Standort des TRICELL-Labors – in der Hoffnung, dass sie dort den Tod finden.

Galerie

Navigation

           Resident Evil.png -Schurken

Umbrella Corporation
Zentrale Charaktere
Albert Wesker | Oswell Spencer | James Marcus
Agenten und Forscher
Alex Wesker | Alexia Ashford | Alfred Ashford | Brian Irons | Nicholai Ginovaef | Sergei Vladimir | William Birkin
Biowaffen
Egelkönigin | T-00 | T-002 | T-A.L.O.S. | Nemesis | Nosferatu

Das Dorf
Mutter Miranda
Haus Dimitrescu (Alcina Dimitrescu | Bela Dimitrescu | Cassandra Dimitrescu | Daniela Dimitrescu) | Donna Beneviento | Salvatore Moreau | Karl Heisenberg | Uriaș

Andere Organisationen
TRICELL: Albert Wesker | Excella Gionne | Ricardo Irving
Los Iluminados: Osmund Saddler | Ramon Salazar | Jack Krauser | Bitores Mendez
Neo-Umbrella & Die Familie: Carla Radames | Derek Simmons | Ustanak
FBC: Morgan Lansdale | Neil Fisher | Jessica Sherawat | Rachel Foley
Il Veltro: Jack Norman
Die Connections: Eveline | Lucas Baker | Miranda
Baker-Familie: Jack Baker | Marguerite Baker | Lucas Baker | Eveline

Andere
Javier Hidalgo | Glenn Arias | Maria Gomez | Diego Gomez

Film-Kontinuum
Umbrella Corporation
Alexander Isaacs
Albert Wesker | J. Isaacs | Alexander Isaacs' Klon | Alexander Slater | Timothy Cain | Spence | Red Queen | Nemesis
Andere
Bennett

Advertisement