Schurken Wiki
Advertisement


“Freunde! Brüder! Männer von Gotham! Ich habe euch finanziert, ich habe euch beschützt, ich habe euch den Rücken freigehalten und vor dem Knast bewahrt! Jetzt ist die Zeit gekommen, Danke zu sagen! Zeigt den kleinen Schlampen, dass sich niemand mit Roman Sionis anlegt!”

— Black Mask hält eine Rede vor seinen Anhängern.

Roman Beauvais Sionis, besser unter dem Pseudonym Black Mask bekannt, ist der Hauptschurke des 2020 erschienenen DC Extended Universe-Films Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn. Er basiert auf dem gleichnamigen Schurken aus den DC Comics.

Der geltungssüchtige und psychotische Sionis ist entschlossen, das mächtigste Verbrecherimperium von Gotham City zu begründen. Durch sein grausames Handeln kann er sich tatsächlich Respekt und Furcht erwerben und sieht sich kurz vor der Erfüllung seiner Ziele. Allerdings sieht er sich plötzlich mit mehreren Problemen konfrontiert; darunter die Respektlosigkeit von Harley Quinn sowie den Diebstahl eines wertvollen Diamanten durch die Taschendiebin Cassandra Cain.

Nachdem Harley sich von Joker getrennt hat, will Sionis nun Rache nehmen und sie töten. Durch Zufall kommt Harley allerdings nicht nur mit Cassandra in Kontakt, sondern trifft mit der geschassten Polizistin Renee Montoya sowie Dinah Lance, der Sängerin in Sionis' Black Mask-Nachtclub, weitere Frauen, die sich Sionis zum Feind gemacht haben. In seiner Besessenheit, Rache zu nehmen macht Sionis sich dadurch diese Gruppe zum Feind und will sie um jeden Preis auslöschen.

Er wurde von Ewan McGregor porträtiert, der auch Patrick McKenna in Illuminati und Mark Renton in Trainspotting spielte. Sein deutscher Synchronsprecher war Philipp Moog.

Biografie

Frühe Lebensjahre

Sionis stammt aus der reichen Sionis-Familie aus Gotham City, welche unter anderem die Firma Janus Cosmetics besitzt. Sionis wuchs in Reichtum auf und nutzte dies aus, um die Welt zu bereisen. Er interessierte sich für Masken und begann, diese zu sammeln. Unter seinen Sammelstücken befindet sich unter anderem eine alte Maske aus dem Kongo sowie Schrumpfköpfe aus Südamerika. Allerdings erwies Sionis sich nicht als sonderlich fähiger Geschäftsmann und zeigte sich als unberechenbar und aufbrausend.

Aufgrund seiner übermäßigen Ausgaben und seines schlechten Geschäftssinns wurde Sionis schließlich aus dem Firmenunternehmen gestrichen, was ihn hart traf. Aufgebracht und eingeschnappt beschloss er, fortan auf eigenen Beinen zu stehen und sich ein eigenes Imperium aufzubauen – insgeheim auch, um den Respekt seines Vaters zu verdienen. Sionis begann, eine kriminelle Organisation zu errichten und rekrutierte unter anderem den Serienmörder Victor Zsasz, der fortan sein Ratgeber und seine rechte Hand wurde. Durch Zsasz knüpfte Sionis Kontakt zu Verbrecherboss Stefano Galante und finanzierte dessen Übernahme des Bertinelli-Imperiums sowie die Ermordung der Bertinelli-Familie.

Im Verlauf der Jahre konnte Sionis seinen Einfluss und seine Macht stetig mehren und diverse kleinere kriminelle Organisationen unter seiner Führung vereinen. Je mächtiger er wurde, desto erbarmungsloser ging er auch gegen Widersacher und Rivalen vor, so dass er schnell ein Klima der Angst und Furcht um sich herum entwickeln konnte. Im East End von Gotham besitzt er den Black Mask-Nachtclub, für den er die talentierte Sängerin Dinah Lance rekrutierte. Da Sionis von allen bewundert und respektier werden wollte, ließ er sich gerne im Club blicken und feierte ausschweifende Partys. In der Gegenwart ist Sionis einer der mächtigsten Verbrecher Gothams und ist aufgrund seines Einflusses und seiner Kontakte unantastbar.

Jagd auf Harley Quinn

Sionis' Verhandlungen scheitern

Um seine Macht zu mehren, lädt Sionis Herrn Keo, den Anführer der Goldenen Löwen-Gang, in seinen Nachtclub ein. Dort unterbreitet er ihm das Angebot, sich seiner Herrschaft zu unterwerfen, was jedoch von Keo abgelehnt wird. Dieser weigert sich mit der Begründung, dass die Löwen ein Familienunternehmen sind und dies seit fast einem Jahrhundert so ist. Sionis ist aufgebracht und ruft unbeherrscht, dass seine eigene Familie nie etwas für ihn getan hat und wie er die seinen Reichtum und Einfluss nicht "auf einem silbernen Löffel" übergeben bekommen hat, wie die meisten Leute vermuten. Obwohl Mr. Keo unbeirrt bleibt, bittet Sionis ihn, es sich noch einmal zu überlegen und ihn in zwei Tagen wieder zu treffen, um die Angelegenheit erneut zu besprechen.

Noch in der selben Nacht kommt es zu einem Aufruhr in Sionis' Club, da die dort anwesende Harley Quinn sich mit Sionis' Fahrer angelegt und diesem beide Beine gebrochen hat. Sionis wagt es jedoch nicht, Rache an Harley zu nehmen, da diese unter dem Schutz des Jokers steht. Daher sieht er sich gezwungen, mühsam gute Mine zu machen und den Fahrer sogar dafür zu feuern, dass er Harley belästigt hat. In den frühen Morgenstunden bezeugt Sionis von seinem Penthouse aus, wie Dinah Lance die betrunkene Harley vor der Entführung durch zwei Männer rettet. Nachdem er sich ihre Kampffähigkeiten genauer angesehen hat, befiehlt er Zsasz, Dinah von seiner Sängerin zu seiner Chauffeurin zu befördern.

Sionis lässt die Keo-Familie ermorden

Einige Zeit später lässt Sionis Keo, seine Frau und seine Tochter von Zsasz entführen und in einer Lagerhalle kopfüber an die Decke ketten. Schließlich tritt auch Sionis hinzu und drückt seine Enttäuschung über Keos Entscheidung aus, sich ihm nicht anzuschließen. Er bringt dessen schluchzende Frau und Tochter zum Schweigen und behauptet, er habe gehofft, sie könnten eine Familie sein. Auf Sionis' Geheiß häutet Zsasz Keos Gesicht und schneidet dessen Frau die Kehle durch. Kurzzeitig überlegt Sionis, es dabei zu belassen, da die beiden Körper ausreichen sollten, um eine Nachricht an die anderen Gangs zu senden. Letztlich entscheidet er sich aber, auch die Tochter zu töten und befiehlt Zsasz, auch ihr das Gesicht abzuziehen. Angewidert aber gleichzeitig auch aufgekratzt tanzt Sionis aus dem Lagerhaus, wo Dinah als sein Fluchtfahrer wartet.

Am nächsten Morgen frühstückt Sionos gemeinsam mit Zsasz, die ihm berichtet, dass die grausige Botschaft Wirkung gezeigt hat, da eine weitere Bande kapituliert und sich unterworfen hat, nachdem sich der Mord an der Familie Keo herumgesprochen hat. Zsasz berichtet außerdem, dass vier von Sionis' Leuten von dem sogenannten Crossbow Killer getötet wurden. Dies erbost Sionis, der mit einer Schultermassage von Zsasz beruhigt werden muss. Kurz darauf erscheint Dinah, um den Dienst anzutreten. Obwohl Zsasz sie wegschicken will, weil sie zu spät kam, lehnt Roman ab und beginnt aufgeregt und stolz, ihr seine Sammlung zu präsentieren; darunter eine Chokwe-Maske aus seiner Zeit in Kongo-Kinshasa, ein Paar Schrumpfköpfe aus dem Shuar von Ecuador, eine Reihe von Akupunkturmodellen und eine große Statue von sich.

Sionis zeigt Dinah seine Sammlung

Eifersüchtig will Zsasz nun Sionis' Aufmerksamkeit erlangen, indem er ihm offenbart, dass Harley Quinn und der Joker sich voneinander getrennt haben. Dies bedeutet, dass Harley nicht länger unter dem Schutz des Jokers steht, so dass Sionis die Gelegenheit zur Rache gekommen sieht. Er befiehlt Zsasz, Männer zu entsenden um Harley zu fassen und sendet Zsasz in Begleitung von Dinah los, um den von ihm erworbenen Bertinelli-Diamanten zu holen. In diesen sind die Zugangsdaten zu den umfangreichen Auslandskonten der Bertinelli-Familie eingraviert und Sionis will dieses Vermögen unbedingt in seinen Besitz bringen. Allerdings wird der Diamant von der Trickbetrügerin und Taschendiebin Cassandra Cain gestohlen, bevor Zsasz ihn bei Sionis abliefern kann.

Sionis ist fassungslos und aufgebracht über diesen Verlust und kann erst zur Besinnung gebracht werden, als Zsasz ihm mitteilt, dass seine Männer Harley gefangen und in den Club gebracht haben. Zsasz schlägt vor, ein wenig Dampf abzulassen, indem sie Harley zu Tode foltern. Vorübergehend besänftigt stimmt Sionis zu und er und Zsasz lassen Dinah zurück, um Harley zu konfrontieren. Süffisant konfrontiert er die an einen Stuhl gefesselte Quinn. Jeder seiner Versuche, eine erschreckende, bösartige Atmosphäre zu schaffen, wird jedoch von der schnell sprechenden Harley vereitelt, die ihn genervt bittet, keinen klischeehaften Schurkenmonolog darüber auszusprechen, was er mit ihr vorhat. Sie unterstellt auch, dass der Grund dafür, warum er das Bertinelli-Vermögen so sehr an sich reißen will, darin besteht, den Respekt seines Vaters für ihn wiederherzustellen, obwohl der Versuch ihrer Meinung nach fehlgeleitet ist.

Sionis verhandelt mit Harley

Roman hingegen besteht darauf, dass er sie töten will, schlicht weil er es kann. Er bereitet sich darauf vor, sie von Zsasz zu Tode foltern zu lassen, hält aber inne, als sie offenbart, ihn und Zsasz belauscht zu haben, als sie über seinen verlorenen Diamanten sprachen. Sie bietet an, die Taschendiebin Cassandra Cain zu finden, da sie sich in East end bestens auskennt. Sionis ist zwar misstrauisch, stimmt aber letztlich zu und gibt ihr bis Mitternacht, ihm den Diamanten zurückzubringen. Er droht ihr, im Falle ihres Scheiterns das Gesicht abzuziehen und es einzulegen. Nachdem Harley losgezogen ist, weist er Sionis Zsasz an, ein Kopfgeld von 500.000 US-Dollar auf Cassandra auszusetzen, was sie und Harley zu den beiden größten Zielen in Gotham City macht.

Nichtsdestotrotz kann Harley selbst nachdem sie sich mit Cassandra zusammengeschlossen hat diversen Attentätern entkommen und untertauchen, was Sionis in Rage versetzt. In einem unberechenbaren Wutanfall zwingt er daraufhin einen Gast seines Nachtclubs, auf dem Tisch zu tanzen, da er sich eingebildet hat, sie hätte ihn ausgelacht. Er verhindert auch, dass die angewiderte Dinah den Club verlässt und bittet sie fahrig, ihn niemals zu verraten. Kurz darauf wird Sionis von Harley kontaktiert, die ihm offenbart, Cassandra in ihrer Gewalt zu haben. Sionis sendet daraufhin Zsasz und Dinah zu Harleys Standort, der leerstehenden Amüsiermeile Gothams. Noch während die beiden unterwegs sind, erhält Sionis aber einen Anruf von Zsasz, der herausgefunden hat, dass Dinah eine Verräterin und Polizei-Informantin ist.

Sionis mit Cassandra als Geisel

Dieser Verrat erweist sich als zu viel für Sionis' Psyche und er beschließt, selbst aktiv zu werden. Er setzt sich eine schwarze Holzmaske aus seiner Sammlung auf und stellt eine kleine Armee aus Gangstern zusammen, mit der er sich in die Amüsiermeile begibt. Dort hat Cassandra mittlerweile Verbündete gesammelt; neben Harley unterstützen sie nun Dinah, Renee Montoya und Huntress. Als Sionis und seine Truppen erscheinen, kommt es daraufhin zu einem erbitterten Kampf, in dem es Black Mask gelingt, Cassandra zu fangen und in seinen Wagen zu zerren. Allerdings nimmt Harley die Verfolgung auf und kann dafür sorgen, dass Sionis' Wagen am Founder's Pier verunglückt. Sionis zerrt Cassandra daraufhin auf den Pier hinaus, doch Harley kann die beiden konfrontieren.

Schlussendlich ist es aber Cassandra, die aktiv wird, da sie Sionis eine Granate in die Tasche geschmuggelt hat und diese nun zündet. Als Sionis dies entsetzt erkennt, reißt Cassandra sich frei. Harley prescht ohne zu zögern auf ihn zu und stößt ihn über die Reling, wo Sionis von der Explosion in Stücke gerissen wird, noch bevor er auf dem Wasser aufschlägt.

Persönlichkeit

Black Mask gilt als absoluter Narzisst und mörderischer Soziopath und ist das reine Böse. Er ist auch sehr ehrgeizig, machtgierig, sadistisch und emotional instabil. Er ist auch sehr frauenfeindlich und scheint Frauen hauptsächlich als Objekte für seinen Gebrauch und seine Unterhaltung zu sehen. Er schwelgt in Gewalt und kann leicht die Beherrschung verlieren, wenn die Dinge sich nicht in seinem Sinn entwickeln.
Sionis scheint jedoch sowohl für seinen rechten Mann und besten Freund Victor Zsasz Sympathie zu hegen, als auch für seinen neuen Fahrer-Leibwächter Dinah Lance, der eine gewisse Anziehung auf ihn auszuüben scheint. Trotzdem ist er letztendlich ein unbarmherziger und chaotisch bösartiger Psychopath, der Anzeichen unaussprechlicher Verderbtheit zeigt.

Galerie

Advertisement