Fandom


“Freunde. Brüder. Männer von Gotham! Ich habe euch finanziert. Ich habe euch beschützt. Ich habe euch den Rücken gekratzt, nur um euch aus dem Gefängnis herauszuhalten. Jetzt ist es Zeit, sich zu bedanken. Zeigt den kleinen Schlampen, dass man sich nicht mit Roman Sionis anlegt!!!”

— Black Mask hält eine Rede vor seinen Anhängern.

Roman Sionis, auch besser bekannt unter dem Pseudonym Black Mask, ist der Hauptgegner des 2020 DC Extended Universe-Films Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn. Er ist ein mächtiger Verbrechenslord aus Gotham City, der Besitzer des Black Mask Club und der Chef von Victor Zsasz, der versucht, die Kontrolle über ganz Gotham zu übernehmen, indem er das Vermögen von Bertinelli erwirbt.

Er wurde von Ewan McGregor porträtiert, der auch Patrick McKenna in Illuminati und Mark Renton in Trainspotting spielte.

Biografie

Frühe Lebensjahre

Über Romans frühes Leben ist nicht viel bekannt, außer dass er aus der wohlhabenden Familie Sionis stammte, deren Name auf "etwa der Hälfte der Schulen und Krankenhäuser in Gotham" steht. Während Roman selbst behauptete, er sei nicht in Privilegien geboren und müsse für alles arbeiten, was er habe, sagt die Tatsache, dass er aufgrund übermäßiger Ausgaben und schlechten Geschäftssinns von seiner Familie abgeschnitten wurde, dass Roman wahrscheinlich nicht der unvoreingenommenste Erzähler von ist sein eigenes Leben.

Mindestens 15 Jahre vor Beginn der Hauptereignisse des Films traf er sich mit Victor Zsasz und finanzierte die Machtübernahme von Verbrechensboss Stefano Galante, was zur Ermordung der gesamten Bertinelli-Linie führte (ohne Helena Bertinelli, die entkommen konnte) ). Seitdem hat Roman im East End von Gotham ein kriminelles Imperium für sich aufgebaut, um kriminelle Familien zu vereinen und die unter seiner Kontrolle stehenden Personen aus dem Gefängnis herauszuhalten.

Irgendwann traf er Dinah Lance und gab ihr einen Job als Sängerin in seinem Club, nahm sie von der Straße und verdiente ihr (ungern) Loyalität. Er nennt sie seinen "kleinen Vogel", dank ihres Pseudonyms Black Canary.

Jagd auf Harley Quinn

Während Harley Quinn ihre neu entdeckte Emanzipation vom Joker feierte, wollte Roman mehr Gotham-Verbrecherfamilien in die Gruppe aufnehmen. Er schlug eine Fusion mit den Goldenen Löwen vor, wurde jedoch von ihrem Führer, Herrn Keo, abgelehnt, der sich mit der Begründung weigerte, dass die Löwen ein Familienunternehmen sind und dies seit fast einem Jahrhundert sind. Roman machte eine Tirade darüber, wie seine eigene Familie angeblich nie etwas für ihn getan hatte und wie er die Welt nicht "auf einem silbernen Löffel" an ihn übergeben bekommen hatte, wie die meisten Leute glaubten. Obwohl Mr. Keo unbeirrt blieb, bat Roman ihn, darüber zu schlafen und ihn in zwei Tagen wieder zu treffen, um die Angelegenheit erneut zu sprechen.

Später in dieser Nacht, nachdem Harley seinem Fahrer die Beine gebrochen hatte, befahl er Zsasz, ihm einen neuen zu suchen. Er und Harley teilten auch einen angespannten Moment, in dem Harley zugab, dass sie weiß, dass Roman sie nicht mag, und dankte ihm, dass er seinen jetzt nutzlosen Fahrer für sie "gefeuert" hatte. Es diente nur dazu, seine Verachtung für sie zu vertiefen und seine spätere Entscheidung, sie zusammenzutrommeln und zu ihm zurückzuschicken, zu befeuern, sobald er erfuhr, dass sie nicht mehr unter dem Schutz des Jokers stand.

In den frühen Morgenstunden sah er von seinem Penthouse aus zu, wie Dinah Lance eine betrunkene Harley vor der Entführung durch zwei Männer rettete. Nachdem er sich ihre Kampffähigkeiten genauer angesehen hatte, befahl er Zsasz, sie von seiner Sängerin zu seinem Fahrer zu befördern.

Als sein Geschäft mit Mr. Keo scheiterte, fasste er Keo, seine Frau und ihre Tochter zusammen und drückte seine Enttäuschung über seine Entscheidung aus, sich ihm nicht anzuschließen. Er brachte seine schluchzende Frau und Tochter zum Schweigen und sagte Keo, er habe gehofft, sie könnten eine Familie sein, und dachte, er hätte ihm einen tollen Pitch gegeben. Er ließ Zsasz sein Gesicht abziehen und Mrs. Keo die Kehle durchschneiden, woraufhin Zsasz ihn fragte, was sie mit der Tochter der Familie Keo tun sollten. Während Roman anfangs dachte, die ersten beiden Körper würden ausreichen, um eine richtige Nachricht zu senden, änderte er seine Melodie, als er bemerkte, dass die Tochter eine Rotzblase blies, während er sich für seine Barmherzigkeit bedankte. Angewidert ging er auf sein Wort zurück und befahl Zsasz, auch ihr Gesicht abzuziehen und seine Handschuhe wegzuwerfen, bevor er aus dem Lagerhaus tanzte, wo Dinah als sein Fluchtfahrer wartete.

Am nächsten Morgen teilte er das Frühstück mit Zsasz, der ihm erzählte, dass eine weitere Bande vor ihnen kapituliert hatte, nachdem sich das Wort des Mordes an der Familie Keo herumgesprochen hatte. Er teilte auch die Nachricht von den neuesten Opfern des Armbrustkillers, Rossi und vier weiteren Mitgliedern seiner Crew. Die Nachricht verärgerte Roman, der mit einer Schultermassage von Zsasz beruhigt werden musste, bis Dinah zu ihrem morgendlichen Einsatz eintraf. Obwohl Zsasz sie wegschicken wollte, weil sie zu spät kam, lehnte Roman ab und begann, eine Vielzahl seiner persönlichen Gegenstände zu zeigen, darunter eine Chokwe-Maske aus seiner Zeit in Kongo-Kinshasa, ein Paar geschrumpfter Köpfe aus dem Shuar von Ecuador. eine Reihe von Akupunkturmodellen, die an einem unbekannten Ort aus den Bergen begraben wurden, und eine große Statue von sich.

Nachdem er von Zsasz erfahren hatte, dass Harley Quinn und der Joker sich getrennt hatten, befahl er Zsasz, dass seine Männer sie finden und zu ihm bringen sollten. Er sagte Dinah auch, er solle ihn abholen und den neu gefundenen Bertinelli-Diamanten abholen. Er forderte sie auf, Zsasz mitzunehmen. Dies würde sich als Fehler herausstellen, da Zsasz später den Diamanten von Cassandra Cain von ihm stehlen lassen würde.

Wütend über die Nachrichten konnte Roman nur von Zsasz getröstet werden, der ihm mitteilte, dass seine Männer Harley in den Club gebracht hatten. Zsasz schlug vor, dass sie "ein wenig Dampf ablassen", indem sie sie zu Tode foltern. Vorübergehend zufrieden, stimmte Roman zu und er und Zsasz verließen Dinah, damit sie Harley konfrontieren konnten.

Roman fragte sie, ob sie wüsste, warum er sie töten wollte, und obwohl sie sich nicht sicher war, hatte sie eine Idee, in der Beschwerden wie "eine Vagina haben", "für Bernie gestimmt", "nennt ihn Romy" aufgelistet wurden. "unterbrach ihn einmal", "nannte ihn Queef Richards" usw. Jeder seiner Versuche, eine erschreckende, bösartige Atmosphäre zu schaffen, wurde von einer schnell sprechenden Harley vereitelt, die ihn bat, keinen Klischeemonolog darüber auszusprechen, warum sie es war dort und was er mit ihr vorhatte. Sie unterstellte auch, dass der Grund, warum er das Bertinelli-Vermögen so sehr wollte, darin bestand, den Respekt seines Vaters in ihm wiederherzustellen, obwohl der Versuch ihrer Meinung nach fehlgeleitet war.

Roman hingegen bestand darauf, dass er sie töten wollte, nur "weil ich kann". Er setzte sich mit einer Schüssel Popcorn, die von einem seiner Freunde zubereitet worden war, und bereitete sich darauf vor, wie Zsasz sie folterte, nur um eine Pause einzulegen, als sie offenbarte, dass sie ihn belauscht hatte, als er über seinen verlorenen Diamanten sprach, und bot an, ihn zurückzubekommen. Obwohl skeptisch, stimmte Roman zu und gab ihr bis Mitternacht. Wenn sie es bis dahin nicht hatte, sagte er ihr, er wolle ihr Gesicht abziehen und es einlegen.

Nachdem er Harley losgelassen hatte, wies er Zsasz an, ein Kopfgeld von 500.000 US-Dollar auf Cassandras Kopf zu setzen, was sie und Harley zu den beiden größten Zielen in Gotham City machte. Dinah, die seit einiger Zeit Renees Informantin war, rief sie schnell aus dem Badezimmer von Romans Club an, um ihr mitzuteilen, dass es einen Preis auf Kains Kopf gab. Attentäter nach Attentäter gingen dem Paar nach, nur um auf Schritt und Tritt getötet und kontert zu werden.

Nachdem Roman informiert worden war, dass sie der Gefangennahme entkommen waren, wurde er heftig wütend, eine Stimmung, die durch das laute Lachen eines der nahe gelegenen Gäste seines Clubs noch verstärkt wurde. Obwohl es einfach eine unzeitgemäße Reaktion auf einen Witz war, den einer ihrer Freunde erzählte, sagte Zsasz Roman, dass die Frau Erika ihn tatsächlich auslachte. Als Antwort befahl Roman ihr, auf den Tisch zu gehen, wo er sie zwang, für ihn zu tanzen. Er nannte ihr Kleid "verdammt schrecklich" und befahl einer ihrer Freundinnen, es mit einem Steakmesser von ihr abzuschneiden, und freute sich über ihre offensichtliche Not. Dann hielt er Dinah davon ab, den Club zu verlassen, und bat sie, ihm zu versichern, dass sie ihn niemals verraten würde, und ließ sie dann mit ihm tanzen.

Tod

Die Dinge spitzten sich zu, als Harley Quinn Cain zu The Booby Trap brachte, um sie Victor Zsasz zu übergeben. Black Canary wurde angewiesen, Zsasz dorthin zu fahren, und verriet dabei Black Mask, indem er den Detektiv Renee Montoya vor dem warnte, was kommen würde. Anstatt die Dinge einfach Zsasz zu überlassen, stellte Black Mask eine kleine Armee zusammen, die von ihm selbst angeführt wurde, und bei ihrer Ankunft begann die Schlacht. Harley Quinn überzeugte Renee Montoya, Dinah Lance, Cassandra Cain und die neu in ihre Gruppe aufgenommene Jägerin, dass sie zusammenarbeiten müssten, um die gegen sie ausgerichteten Kräfte besiegen zu können. In einem heftigen Kampf kämpften sie sich durch die Streitkräfte der Schwarzen Maske, fanden aber die Schwarze Maske, die auf sie wartete, jetzt in vollem Kostüm. Er und seine Schergen schafften es, Cassandra Cain zu fangen, und es folgte eine Verfolgungsjagd. Am Founders Pier ging es voran, wo Black Mask nach einer letzten Konfrontation sein Match traf. Während Quinn gegen ihn kämpfte, pflanzte Cassandra Cain eine Granate auf seine Person. Quinn trat ihn dann vom Pier und die Granate explodierte, tötete ihn und schickte seine Überreste in die Wassertiefe.

Persönlichkeit

Black Mask gilt als absoluter Narzisst und mörderischer Soziopath und ist das reine Böse. Er ist auch sehr ehrgeizig, machtgierig, sadistisch und emotional instabil. Er ist auch sehr frauenfeindlich und scheint Frauen hauptsächlich als Objekte für seinen Gebrauch und seine Unterhaltung zu sehen. Er schwelgt in Gewalt und kann leicht die Beherrschung verlieren, wenn die Dinge nicht seinen Weg gehen. Er scheint sich jedoch sowohl um seinen rechten Mann und besten Freund Victor Zsasz als auch um seinen neuen Fahrer-Leibwächter Dinah Lance zu kümmern, für den er eine gewisse Anziehungskraft zu haben scheint. Trotzdem ist er letztendlich ein unbarmherziger und chaotisch bösartiger Psychopath, der Anzeichen unaussprechlicher Verderbtheit zeigt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.