FANDOM


“Selbst die Seven Deadly Sins sind reinste Kinder gegen mich!”

— Ruin

Ruin ist ein Schurke in The Seven Deadly Sins.

Biographie

Vergangenheit

Ruin ist ein heiliger Ritter und ein Mitglied des Ordens der Grausamen Reißzähne. Zusammen mit seinen Ordensbrüdern bewacht er das Baste-Gefängnis, in dem der Seven Deadly Sin Ban gefangengehalten wird. Dieser wurde fünf Jahre zuvor von den Reißzähnen gefasst.

Kampf mit Meliodas

Als sie erfahren, dass Meliodas bald das Gefängnis angreifen wird, um Ban zu retten, zieht zuerst Golgius los um ihn aufzuhalten. Zusammen mit Freesia wartet Ruin auf der Ebene vor dem Gefängnis auf Golgius' Rückkehr, nachdem dieser Meliodas aufhalten wollte. Da Golgius gescheitert ist, zieht Ruin los um sich den Deadly Sins zu stellen. Mit seiner magischen Glocke kann er Visionen in der Riesin Diane hervorrufen, die von nun an Meliodas, Hawk und Elizabeth für Ruin hält und sie somit attackiert. Dieselbe Illusion verursacht Ruin auch in Meliodas, so dass dieser seinerseits Diane angreift. Dies führt dazu, dass Ruin die beiden Gruppen von Verbündeten gegeneinander aufhetzten kann. Der Bann wird zwar kurz von Elizabeth unterbrochen, Ruin schlägt aber erneut zu und der Kampf geht weiter.

Freezia taucht derweil auf und attackiert Elizabeth und Hawk mit einem Insektensturm. Elizabeth rennt jedoch mitten in den Sturm hinein um einen Schäferjungen zu retten. Dieser entpuppt sich jedoch als eine Form von Ruin, der spöttisch aus dem Jungen hervorbricht. Er schlägt sowohl Elizabeth als auch Hawk nieder und ruft lachend, dass Meliodas und Dianne sich bald gegenseitig umgebracht werden haben. Er versetzt Elizabeth einen mächtigen Schlag mit seinem Stab, den diese aber nutzt um Ruins Glocke von dem Stab abzutrennen. Als Ruin dies erkennt, stürzt er sich wütend auf sie aber da sein Einfluss über Dianne und Melodias gebrochen ist, stellt sich Meliodas ihm in den Weg. Es kommt zum Kampf zwischen Ruin und Meliodas, und Meliodas kann ihn scheinbar leicht besiegen, dies liegt aber nur daran dass Meliodas ihn ignoriert hat. Nun stürzt sich Meliodas auf Ruin und prügelt ihn mit übermenschlichen Kräften bis in die Mauern des Baste-Gefängnisses.

Meliodas kann sogar einen Teil von Ruins Rüstung abreißen, was diesen schockiert da er es für unmöglich gehalten hat. Er springt wieder auf und behauptet, dass sein eigenes Fleisch härter als jede Rüstung ist, aber Meliodas rammt seine Faust in Ruins Mage, wodurch dieser zu Boden stürzt. Meliodas behauptet dass dies die Strafe dafür ist, dass Ruin jemanden verletzt hat, der ihm wichtig ist.

Verlust der Seele

Nachdem Ruin wieder zu sich gekommen ist, fliehen er und Freesia gemeinsam vor den heiligen Rittern und leben fortan als Gesetzeslose. Dabei tauchen sie in einem Dorf auf, welches von dem Dämonen Fraudrin beherrscht wird, der von der Bevölkerung Menschenopfer fordert. Als die Dörfler die Heiligen Ritter erkennen, stürzen sie sich auf sie. Ruin wehrt einige mit seinem Stab ab, aber schließlich erscheint Fraudrin hinter ihm, berührt ihn und trennt dadurch seine Seele von seinem Körper. Er verschlingt Ruins Seele direkt, so dass lediglich sein Körper zurück, der nun nur noch eine leere Hülle ist.

Galerie

Navigation

           Bösewichte aus The Seven Deadly Sins

Dämonenclan
Baruja
Zehn Gebote
Estarossa | Zeldris | Fraudrin | Melascula | Galand | Gloxinia | Drole | Grayroad | Derieri | Monspiet
Six Knights of Black
Belion | Gara | Derocchio | Dahaka | Atra | Pump

Heilige Ritter
Hendrickson | Dreyfus
Gilthunder | Guila | Helbram | Dawn Roar | Freesia | Golgius | Ruin | Jude

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.