FANDOM


“Geh zugrunde!”

— Scar tötet Grand

“Alchemisten, die sich gegen den Weg Gottes gewendet haben, müssen vernichtet werden!”

— Scar taucht auf

Scar ist ein Schurke und später ein Anti-Held aus dem Anime Fullmetal Alchemist: Brotherhood.

Biographie

Vergangenheit

Scar war ein Kriegermönch aus Ishval. Als der Bürgerkrieg begann und die Vernichtung des Landes befohlen wurde, suchte Scar seinen Bruder kurz vor der Ankunft des Amestria-Militärs auf und versuchte ihn zu überzeugen, das Land mit ihm zu verlassen bevor die Soldaten und die Alchemisten auftauchten. Scars Bruder war jedoch nicht bereit, seine Alchemie-Forschungen voreilig zu beenden.

Scar sah außerdem die Tätowierungen auf den Armen seines Bruders und fragte danach. Der Bruder klärte Scar über die Prinzipien der Waidan-Alchemie auf und verriet ihm seine Erkenntnis, dass mit der Alchemie ihres eigenen Landes etwas nicht stimmte. Verstört rief Scar dass dies doch alles egal sei und dass sie fliehen müssten, er wurde jedoch von einem Nachbarn zurückgehalten. Draußen verriet der Mann Scar, dass die Forschungen seines Bruders Ishval möglicherweise retten könnten und dass diese daher auf keinen Fall gestört werden dürften. Die Nachbaren offenbarten Scar, dass die Staatsalchemisten des Militärs Ishval zerstörten, und dass die Forschung seines Bruders es Ishval ermöglichen könnte, diese zu bekämpfen und vielleicht auch zu besiegen.

Die Konversation wurde durch die Ankunft des Militärs unterbrochen die die Stadt attackierten und sofort begannen, die Bürger niederzuschießen. Scar nutzte seine Kampfkunst um einige Soldaten zu töten, bezeugte jedoch die Zerstörungswut der Alchemie der Staatsalchemisten und kam zu der Erkenntnis, dass so eine grausame und zerstörerische Macht keineswegs die Rettung Ishvals sein könnte. Nachdem er die Soldaten in seiner Nähe besiegt hatte, schloss Scar zu einigen Flüchtenden auf, unter denen auch seine Eltern waren. Auch sein Bruder stieß dazu und offenbarte, dass er das wichtigste aus seinen Forschungen in einem Buch niedergeschrieben hatte, welches er Scar zur Bewahrung übergab da dieser als exzellenter Kriegermönch eine bessere Überlebenschance hätte. Bevor die Gruppe vollständig aus der Stadt fliehen konnte, wurden sie jedoch von dem Staatsalchemisten Kimblee attackiert, der den gesamten Bezirk in Schutt und Asche verwandelte und fast alle im Umkreis tötete - auch Scars Eltern.

Scar verlor seinen Arm und trug schwere Wunden im Gesicht davon, wurde allerdings von seinem Bruder in den Ruinen gefunden. Um Scar zu retten trennte sein Bruder seinen eigenen Arm ab und fusionierte diesen mit Scars Körper, so dass dieser die Blutung stoppen konnte. Scar kam erst später in einem Lazarett zu sich, wo er sich daran erinnerte, was geschehen war. Die behandelnden Ärzte, das Rockbell-Ehepaar, wurde jedoch von Scar getötet als dieser in einen Panikanfall verfiel als er den Arm seines Bruders an seinem eigenen Körper sah. Er schwor zudem, den Staatsalchemisten ihre Tat nie zu verzeihen. Nachdem Scar die Rockbells, welche aus Amestria stammten, tötete, floh er hinaus in die Ruinen von Ishval, wo er seine komplett zerstörte Heimatstadt sah.

Angriffe in East City

Eines Nachts konfrontiert Scar den Iron Blood-Alchemisten Basque Grand und behauptet, dass Alchemisten die sich gegen Gott gewendet haben, sterben müssen. Aus Scars Worten schließt Grand, dass Scar der gesuchte Serienmörder ist der schon einige Staatsalchemisten getötet hat. Grand setzt sich ihm entgegen und attackiert ihn mit seinen Fähigkeiten, Scar kann aber allen Angriffen mit Leichtigkeit ausweichen und selbst die Wände eines von Grand erschaffenen Stahlgefängnisses sprengen. Er greift Grands Kopf mit einer seiner Hände und nutzt Alchemie, so dass Grands Kopf explodiert und er stirbt.

ScarKonfrontiertElrics

Scar konfrontiert die Elrics

Nachdem der Alchemist Shou Tucker seine eigene Tochter in eine Chimäre gewandelt hat, wird er für dieses Verbrechen verhaftet. Während er mit der Chimäre in einen Raum gesperrt wird, taucht plötzlich Scar auf. Er tötet die Militärpolizisten vor dem Haus und betritt den Raum. Dort konfrontiert er Tucker mit den selben Worten, mit denen er auch Grand konfrontierte, und tötet ihn auch auf die selbe Weise. Als die Chimäre spricht und nach ihrem "Papa" fragt, bemitleidet Scar sie und erklärt, dass es keinen Weg gibt, die Verwandlung rückgängig zu machen. Damit Nina trotzdem in Frieden sterben kann, und nicht an das schreckliche Dasein als Chimäre gezwungen ist, tötet Scar auch sie. Danach verlässt er die Wohnung und betet währenddessen zu Gott, dass die Seelen von Nina und Shou Frieden finden können.

Am nächsten Tag konfrontiert Scar Edward und Alphonse Elric, die beiden jungen Staatsalchemisten, die Tuckers Verbrechen erst aufgedeckt haben. Er versucht auch Edward zu töten, dieser wird jedoch im letzten Moment von Alphonse gerettet. Geschockt erkennt Edward dass gegen einen so mächtigen Gegner nur die Flucht eine Option ist. Scar schneidet ihnen jedoch die Fluchtwege ab und nutzt auch weiterhin Alchemie, um die beiden an ihrer Flucht zu hindern indem er beispielsweise Treppen oder andere Wege zerstört. Während die beiden in die Stadt sprinten verfolgt Scar sie weiterhin und reißt schließlich ein Haus ein, um eine Straße zu schließen. Somit hat er die Elrics in die Enge getrieben, die nun wissen wollen warum Scar es auf sie abgesehen hat. Scar gibt zurück, dass es, wenn es Menschen wie Edward gibt die erschaffen, dann auch Menschen gibt die zerstören. Da ihr Fluchtweg versperrt ist stürzen sich die Elrics auf Scar, der ihren Mut schätzt. Er kann jedoch mit Leichtigkeit ausweichen und einen schweren Zerstörungs-Schlag auf Alphonse landen.

Duell mit den Staatsalchemisten

Da Alphonse jedoch nur eine Rüstung ist, wird auch nur die Rüstung zerstört. Überrascht erkennt Scar dass die Rüstung leer ist und sieht dann ein, dass seine Formel für die Zerstörung von Menschen da natürlich nicht funktioniert hat. Als Edward ihn erneut angreift, kann Scar den Angriff blocken und Edward zurückwerfen. Da er erkannt hat, dass Edward beide Hände braucht um Alchemie anzuwenden, zerstört er Edwards Metallarm wodurch dieser keine Alchemie anwenden kann. Während Edward hilflos am Boden liegt fragt er Scar, ob er alleine dessen Ziel ist oder ob Scar auch seinen Bruder töten will. Scar behauptet dass er Alphonse zerstören wird, falls ihm dieser in die Quere kommen sollte, aber dass es Edward ist, dem er seine gerechte Strafe zuführen will. Edward will dass Scar ihm dann verspricht, dass er Alphonse nicht anrühren wird, und Scar verspricht es. Er beugt sich vor um Edward zu töten, schreckt aber zurück als er erkennt dass das von Roy Mustang angeführte Militär aufgekreuzt ist.

ScarBekämpftArmstrong

Scar duelliert Armstrong

Die Soldaten wollen ihn festnehmen, Scar gibt jedoch zurück dass die Alchemisten Blasphemie betreiben, indem sie Gottes Werk verändern. Er selbst dient als Stellvertreter Gottes, um über die Alchemisten zu richten und daher droht er, auch Mustang zu beseitigen falls dieser ihm in den Weg tritt. Als Scar erfährt dass Mustang selbst ein Alchemist ist, behauptet er amüsiert dass es noch nicht vorgekommen ist, dass sich ihm ein Alchemist so darbietet, um gerichtet zu werden. Mustang ist bereit sich Scar zu stellen, da er im Regenwetter keine Flammen entzünden kann greift jedoch der Rest der Gruppe ein und hält Scar mit Pistolenschüssen zurück. Plötzlich greift Major Alex Louis Armstrong Scar von hinten an, welcher dem Schlag nur knapp ausweichen kann.

Überrascht überlegt Scar, ob es ein Fingerzeig Gottes ist dass hier ein Alchemist nach dem anderen auftaucht. Daraufhin liefert er sich einen Kampf mit Armstrong während der Rest der Soldaten sich zurückhält. Armstrong durchschaut Scar und erkennt, dass er selbst auch ein Alchemist ist. Als sie dies hören überlegen die Elrics, Mustang und der Rest, warum Scar es dann nur auf andere Alchemisten abgesehen hat und ob er nicht selbst mit seiner Alchemie das Wort Gottes verletzt. Mitterweile ist Scar von Armstrong ziemlich in die Enge getrieben und auch die Soldaten schießen wieder auf Scar. Obwol Scar den meisten Schüssen ausweichen kann, wird er letztlich gestreift. Seine Brille fällt ihm vom Kopf und aufgrund seiner Hautfarbe und seiner roten Augen erkennen die Soldaten, dass er aus Ishval stammt. Scar, der mittlerweile erkennt dass er völlig umstellt ist, zerstört die Straße unter sich und flieht in die Kanalisation.

Verwundung

Tage später wird Scar in der Kanalisation von Lust und Gluttony attackiert. Es kommt zu einer Explosion und Scar wird von den beiden verwundet, kann aber schwer verletzt entkommen. Der ohnmächtige Scar wird von einem Slumbewohner gefunden, der ebenfalls aus Ishval stammt, und zu ihm nach Hause gebracht wo der Mann ihn gesund pflegt. Selbst während seiner Genesung trainiert Scar trotzdem mit einer Hantel. Zu seiner Überraschung bringt Scars Retter plötzlich dessen alten Meister in das Zelt. Scar ist glücklich ihn wiederzusehen und zu sehen, dass er wohlauf ist. Der Meister erwähnt dass er gehört hat, dass Scar durch die Gegend zieht und Staatsalchemisten auslöscht. Er kann Scars Rachegefühle nachvollziehen aber behauptet dass Scars Angriffe nur einen Keim für neue Rache hervorbringt und dass Scar daher einfach akzeptieren muss, was geschehen ist.

ScarTrifftSöldner

Die Kopfgeldjäger konfrontieren Scar

Plötzlich tauchen zwei Schläger auf, die das Kopfgeld für Scar eintreiben wollen, aber Scar tötet beide. Als Scar sich zum Gehen wendet, tritt auch sein Meister aus dem Zelt und sagt dass sein Bruder traurig sein wird, dass Scar wieder geht. Scar erwidert dass er es nicht mehr rückgängig machen kann, und tritt davon - begleitet von Yoki, dem Informanten der Kopfgeldjäger, dem er das Leben geschenkt hat und der ihm daher sein Leben schuldet.

Nachdem er wieder gesundet ist und den Slum verlassen hat, attackiert Scar wieder einen Staatsalchemisten. Dieser kann sich ihm gegenüber jedoch behaupten, bis Scar sein Eisenbein durchtrennt und ihn zu Fall bringt. Daraufhin tötet Scar ihn mit seiner gewohnten Technik. Er kehrt danach zu seinem neuen Untergebenen Yoki zurück, der aber plötzlich von einem kleinen Mädchen begleitet wird. Scar will wissen wer das ist und das Mädchen erklärt dass sie May Chang ist und auf der Durchreise ist, jedoch nun erschöpft ist. Scar erlaubt ihr zu bleiben, befiehlt ihr aber zu gehen nachdem sie sich erholt hat. Während Scar, an der Mauer des Hauses zusammensackt, nutzt May Chang plötzlich Alchemie um Scars Wunde zu heilen. Erstaunt erkennt May Chang die Tattoos an Scars Arm und behauptet, dass sie von Alchemie handeln und aus ihrem Land stammen. Scar behauptet, dass er die Tattoos von seinem Bruder hat.

Reise nach Central City

Während der Reise möchte Yoki Scars Namen erfahren, dieser behauptet jedoch grimmig dass sein Name ein Geschenk Gottes ist und er ihn daher abgelegt hat - falls dies eine Reise ohne Widerkehr sein soll, entledigt er sich allem was Gott ihm gegeben hat.

In Central City angekommen tötet Scar auf grausame Weise drei weitere Staatsalchemisten. Nachdem Edward Elric dies herausfindet, beschließt er sich Scar erneut entgegenzustellen - teils um die Rockbells zu rächen, von denen er weiß dass Scar sie getötet hat; teils um die Homunculi in eine Falle zu locken, da diese sich vermutlich zeigen werden wenn Edward in hoher Gefahr ist. Edward beginnt daher, Dinge in der Stadt zu reparieren und dabei laut zu vertönen, dass er Staatsalchemist ist. Dies ruft letztendlich tatsächlich Scar auf den Plan, der Edward mit Alchemie attackiert. Die beiden Brüder setzen sich zur Wehr, es tauchen allerdings zwei Militärpolizisten auf die helfen wollen und Scar erschießen wollen. Edward befiehlt diesen, sich zurückzuhalten damit sie Scar nicht erschießen.

ScarKämpftWieder

Scar bekämpft die Elrics erneut

Um mehr Zeit zu gewinnen spricht Al Scar an und fragt ihn, wie er selbst Alchemie anwenden kann um seine Ziele zu erreichen. Als Scar seine Worte aus East City wiederholt, behauptet Al dass Scar den Namen Gottes nur vorbringt, um seine Morde zu rechtfertigen. Er erwähnt Shou Tuckers Taten als Zeichen dafür, wie abnormal die Alchemie doch ist, und rechtfertigt seine Tötung von Tuckers Chimären-Tochter als Gnade. Edward sieht zwar ein, dass die Alchemisten grausame Taten begangen haben aber dass sie deswegen trotzdem nicht einfach akzeptieren werden, dass Scar Alchemisten ermordet. Zudem wirft Edward Scar vor das Ärzte-Ehepaar Rockbell, die ihm nach dem Krieg in Ishval das Leben gerettet hatten, getötet zu haben. Edward bekommt jedoch nicht mit dass die Tochter der Rockbells, Edwards Freundin Winry, vom Kampfeslärm angelockt wurde und den Vorwurf mitbekommen hat.

Bittet fällt Winry auf die Knie und versteht nicht, warum ihre Eltern ermordet wurden. Sie fragt Scar warum er sie getötet hat und schreit laut, dass er ihr ihre Eltern zurückgeben soll. Plötzlich greift sie nach der Pistole einer der ausgeschalteten Militärpolizisten und richtet sie auf Scar. Dieser erkennt an, dass Winry als Tochter der Ärzte das Recht hat, ihn zu erschießen. Er droht jedoch, sie in dem Moment, indem sie abdrückt, sein Feind werden wird. Als die Elrics ihm drohen, bloß von Winry fern zu bleiben, schreit Scar ihnen zu dass die Kette des Hasses nicht durchbrochen werden kann und dass es im Bürgerkrieg die Amestrier waren, die den Abzug gedrückt haben. Als Winry zögert, ruft Scar ihr zu dass sie verschwinden soll wenn sie nicht abdrücken kann, da sie im Weg ist. Als Edward sich daraufhin schützend vor Winry stellt, erkennt Scar das Opfer seines eigenen Bruders darin und flieht, anstatt weiterzukämpfen. Während Al Scar verfolgt, bleibt Edward bei Winry und tröstet sie.

ScarVerletzt

Scar wird verletzt

Al verfolgt Scar schließlich bis auf einen Wasserturm, welchen er mithilfe der Alchemie öffnet um Scar hinunterzuspülen. Am Boden angekommen nutzt Scar das Wasser um daraus Dampf zu machen und Al überraschend anzugreifen, Edward stößt aber wieder dazu und kann Scar zurückschlagen. Plötzlich wird das Duell durch die Ankunft des Homunculus Gluttony unterbrochen. Gluttony springt auf Scar zu, welcher ihn jedoch aus der Luft fischt, ihn zu Boden wirft und ihn mit seiner Zerstörungsalchemie angreift. Diese kann Gluttony jedoch nicht schaden, wodurch dieser grinsend wieder aufspringt und Scar in einen Frachtcontainer rammt. Als Scar sich wieder aufgerafft hat ist der Kampf bereits vorbei, bevor er reagieren kann fährt aber Oberst Hawkeye heran und schießt Scar in die Knie, so dass er nicht fliehen kann. Sie befiehlt Ling, den Homunculus in den Wagen zu laden und fährt dann mit den beiden davon. Scar hingegen versucht trotz seiner Wunde zu fliehen, die Elrics stellen sich ihm aber erneut in den Weg. Bevor sie ihn stellen können springt allerdings May Chang heran, die die beiden schnell und effektiv zu Boden schlagen kann und Scar mit einem Alchemie-Trick die Flucht ermöglicht.

Nachdem sie geflohen sind, heilt May Chang Scars Wunden. Während dies geschieht erinnert er sich an Winrys hasserfüllten Blick und überlegt, ob Hass möglicherweise immer nur weiteren Hass sät. In einem neuen Versteck angekommen hört Scar ein Gespräch von May Chang und Yoki mit, in dem May Chang Yoki verrät dass sie aus einem einflusslosen und armen Clan stammt und ihrem König das Geheimnis des ewigen Lebens bringen wollte um an Ansehen zu gewinnen. Zudem hat sie bei ihrer Rettungsaktion ihren kleinen Panda Xiao-Mei verloren. Da Scar nun Mitgefühl für sie empfindet, erklärt er sich bereit ihr bei der Suche nach Xiao-Mei zu helfen.

Konfrontation mit Vater

ScarKämpftVater

Scar attackiert Envy

Während sie in Central City nach Xiao-Mei suchen, sehen Scar und May Chang dass sich dieser auf dem Rücken von Alphonse Elric befindet, welcher sich in Begleitung des Homunculus Gluttony befindet. Als Scar dies erkennt, beschließt er die beiden zu verfolgen. Er klärt May Chang auch über Gluttonys Regenerationsfähigkeiten auf, diese sieht dies aber als Weg an, das Geheimnis des Ewigen Lebens zu finden und willigt ein, die beiden zu verfolgen. Sie begeben sich in die Kanalisation von Central City, wo sie bei der Verfolgung Gluttonys jedoch von dutzenden Chimären angegriffen werden, die sie allerdings mit ihrer Alchemie bekämpfen und töten können.

Schließlich dringt Scar in Vaters Heiligtum ein und steht diversen Homunculi, sowie Vater selbst gegenüber. Scar sondiert die Lage und erkennt, dass auch Edward und Alphonse anwesend sind und nicht die Verbündeten der Homunculi sind. Da Scar dank Vaters Wirken eigentlich keine Alchemie wirken sollen dürfte, hetzt Envy Gluttony auf Scar. Gluttony wird jedoch von Scar zurückgeworfen, dessen Alchemie kein bisschen eingeschränkt ist. Auch May Chang nutzt Alchemie um die Homunculi anzugreifen. Als Edward sieht, dass Scar Alchemie verwenden kann, ruft er Scar zu dass er ihm die Wahrheit über den Auslöser des ishvalischen Bürgerkriegs verraten wird - es war Envy selbst. Gluttony will die Ablenkung nutzen um Scar anzugreifen aber wird erneut von diesem niedergestreckt.

Außer sich vor Zorn schwört Scar, dass er alle der versammelten Homunculi für ihre schandhaften Taten auslöschen wird, dass er sie aber nicht zu Gott schicken wird da dort seine Landsleute ruhen die dank der Homunculi im Bürgerkrieg getötet wurden. Scar bringt eine beträchtige Kraft an Alchemie hervor und kann damit sogar die Bestie Envy zurückwerfen, woraufhin Vater Greed befiehlt, ihn auszulöschen. Danach ruft er Scar zu und fordert, dass dieser verrät warum er seine Alchemie verwenden kann. Scar rammt Vater allerdings seine Hand ins Gesicht und will diesen mit seiner Zerstörungsalchemie vernichten. Vater wird davon jedoch nicht beeinflusst und erschafft mithilfe der Alchemie einen zerstörerischen Blitz um sich herum dem Scar nur entgehen kann, indem er im letzten Moment davonspringt.

ScarVerletzt-0

Vater verletzt Scar

Von Vaters Macht eingeschüchtert ergreifen die Elrics sowie Scar und May Chang die Flucht. Im Tunnel werden sie von Vaters Chimären konfrontiert und Alphonse fragt Scar, ob er es mit May Chang an die Oberfläche schaffen kann. Verblüfft fragt Scar ob Alphonse ihn etwa einfach laufen lassen wird, obwohl er der Feind von Winry ist, aber Alphonse behauptet dass das Leben von May Chang vorerst Vorrang hat. Scar gibt jedoch zurück dass er dank seinen Verletzungen nicht gleichzeitig May Chang schützen und durch die Chimären preschen kann. Da er aber auch gar nicht vorhat, zu fliehen, nutzt er das Wasser in der Kanalisation um dessen Wasserstoff und Sauerstoffmoleküle zu trennen. Daraufhin wirft er Alphonses Helm gegen ein Metallrohr, wodurch ein Funken entsteht der das Gas entzündet und für eine Explosion sorgt, in der Scar entkommen kann. May Chang lässt er bei den Elrics zurück.

Flucht

Während er sich durch die Kanalisation zurückzieht, überlegt Scar wer genau Vater ist und warum dieser sein Land in einen Bürgerkrieg gestürzt hat. Als Scar plötzlich über dem Zellenblock landet läuft er über ein Gitter. Der Mann in der Zelle unter ihm, Dr. Marcoh, hört ihn und bittet ihn, in die Zelle herabzusteigen. Als Scar dies tut erschreckt Marcoh, da er ihn erkennt, und beichtet dass er selbst damals an Ishvals Zerstörung beteiligt war. Scar fordert daraufhin, dass Marcoh ihm verrät welche Verbrechen er in Ishval begangen hat.

Marcoh verrät Scar dass er und andere Wissenschaftler Gefangene aus Ishval nutzten, um einen Stein der Weisen herzustellen. Dies regt Scar furchtbar auf, der Marcoh packt und von ihm wissen will was mit dem Stein passiert ist. Marcoh verrät dass Solf Kimblee den Stein bekam und Scar erkennt aus Marcohs Beschreibung Kimblee als den Mann, der seine Eltern ermordet hat. Marcoh fügt an, dass die Macht des Steins den Verlauf des Kriegs verändern konnte und damit maßgebend für den Untergang Ishvals war. Bevor Scar wieder in die Luftschächte flieht tötet er scheinbar Marcoh für seine Verbrechen. Mit dessen Blut schreibt er "Rache" an die Wand bevor er weiterzieht.

Es stellt sich jedoch heraus, dass Scar Marcohs Tod nur vorgetäuscht hat und diesen stattdessen befreit hat, da er noch Fragen bezüglich Kimblee hat. Außerdem will er, dass Marcoh ihm hilft einen Teil der Forschungsschrift seines Bruders zu entziffern. Plötzlich trifft auch May Chang zu der Gruppe hinzu. Scar befiehlt nun den Aufbruch - er will in den Norden ziehen, wo er die Schriften seines Bruders versteckt hat. Zuvor benutzt er aber noch seine Zerstörungsalchemie auf Marcos Gesicht, um dessen Oberfläche zu zerstören damit er nicht erkannt werden kann.

Reise nach Norden

Während ihrer Reise werden Scar und sein Begleiter, den alle für Marcoh halten, von der Militärpolizei verfolgt, können diese jedoch abschütteln indem sie auf einen fahrenden Zug aufspringen. Scars Spuren werden jedoch von Kimblee verfolgt, der von den Homunculi angeheuert wurde um Marcoh zurückzubringen und darum Scar aufspüren will. Obwohl Scar eine falsche Fährte legt, erkennt Kimblee richtigerweise dass Scars wahres Ziel der Norden ist. Mit einem Militärzug flitzt Kimblee in Richtung Berge und springt auf den Zug auf, von dem er weiß dass sich Scar und Marcoh darin befinden. In einem Wagon stellt er den Mann, den er für Marcoh hält, aber dieser erweist sich als Yoki. Scar selbst schwingt sich nun ebenfalls in den Wagon und konfrontiert Kimblee. Scar attackiert Kimblee mit seiner Zerstörungsalchemie, wodurch der gesamte Wagon detoniert, aber Kimblee bleibt unverletzt.

ScarWutKimblee

Scar ist wütend, dass Kimblee ihm entgangen ist

Wütend fragt Scar ob sich Kimblee an ihn erinnert und Kimblee verrät, dass er sich sehr gut erinnert. Er fragt Scar ob die Ishvaler, die bei seiner Flucht bei ihm waren, etwa seine Familie waren und spricht an, dass es dort auch einen jungen Mann gab - Scars Bruder - der Scar sehr ähnlich sah. Scar stürzt sich auf Kimblee der zwar ausweichen kann, allerdings erkennt Kimblee dass er selbst durch seine lange Gefangenschaft aus der Übung ist, Scar hingegen immer gekämpft hat. Er erkennt dass er Kräftemäßig zwar im Nachteil ist, aber dass sein Vorteil ist dass Scar nur zerstören kann. Kimblees Überlegungen werden jedoch unterbrochen als Scar plötzlich eine Metallstange auf ihn schleudert, die Kimblee durchbohrt und an die Zugwand pinnt. Scar nähert sich dem verwundeten Alchemisten und offenbart, dass er diesem keine Zeit geben wird um zu Gott zu beten, aber Kimblee nutzt seine Alchemie um eine Explosion zu erzeugen die die Verbindung zwischen den Zugabteilen trennt und Scars Abteil führerlos rollen lässt.

Kimblee zeigt sich enttäuscht dass er aufgrund seiner Verwundung Scar nun schon zum zweiten Mal nicht besiegen kann, aber ruft ihm nach dass er beim nächsten Mal keine Gnade zeigen wird. Scar hingegen schreit seine Wut heraus, Kimblee nicht getötet haben zu können. 

Konfrontation in Baschool

Nach dem Kampf mit Kimblee reisen Scar und Yoki schließlich weiter zum vereinbarten Treffpunkt, wo sie sich mit Marcoh und May Chang treffen die dort schon vorher angekommen sind. Als er sieht, dass zwei Briggs-Soldaten sich dem Haus nähern, knockt Scar diese aus und betritt dann die Hütte, wo er sich versichert dass sie Schriften seines Bruders noch da waren. May Chang bestätigt ihm dies aber wirft dann ein, dass sie gehen müssen da die Briggs-Soldaten auf ihn aufmerksam geworden sind. 

ScarSuchtNahrung

Scar sucht nach Nahrung

Tatsächlich schickt Kimblee Edward und Alphonse Elric los, um Scar zu finden. Der Militärkonvoi erreicht das verlassene Bergwerkdorf Baschool, wo sich Scar scheinbar aufhalten soll. Während sich die Elrics und Winry mit dem Rest von Scars Gruppe treffen durchsucht Scar die leerstehenden Gebäude nach Nahrung. Dabei wird er jedoch von zwei von Kimblees Soldaten gefunden, die sich dazu noch als Chimären entpuppen. Es kommt zum Kampf aber da sie wissen, dass Scars Zerstörungsmagie Kontakt mit dem Ziel benötigt, halten sie sich von Scar fern und attackieren aus der Ferne. Scar kann sogar verwundet werden, die Elrics tauchen aber auf und unterstüzen Scar im Kampf, wobei sie so tun als würden sie die Chimären nicht als ihre eigentlichen Verbündeten erkennen.

Obwohl die Elrics die Chimären besiegen können, stellen sie sich danach auch Scar. Diesen können sie zum ersten Mal überwältigen, aber plötzlich tauchen von Major Miles angeführte Truppen der Briggs-Festung im Raum auf. Sie fesseln Scar, bevor sie über ihn richten können tritt Winry vor. Diese will wissen warum Scar ihre Eltern getötet hat aber Scar erwidert dass egal wie er antwortet, die Antwort lediglich eine Ausrede sein wird. Dass er die Rockbells getötet hat, ist hingegen Fakt. Scar behauptet dass Winry das Recht hat, über ihn zu richten, aber Winry überrascht ihn indem sie stattdessen seine Wunde verbindet. Sie behauptet dass ihre Eltern vermutlich das selbe getan hätten und dass sie nicht bereit ist das Leben zu nehmen, das ihre Eltern gerettet haben. Gleichzeitig stellt sie aber klar, dass sie Scar niemals vergeben wird. Edward spricht danach Scar an, der behaupet dass sich für ihn nichts geändert hat. 

ScarVerletztMiles

Scar wird verwundet und gefangen

Scar spricht danach Major Miles an und spricht diesen auf seine Herkunft an. Miles verrät dass er ebenfalls aus Ishval stammt und verrät dass er die Armee von Amestris unterstützt, damit die Welt ein besseres Bild von Ishval bekommen. Scar denkt darüber nach und gibt dann zu dass er nichts anderes mehr ist als Hass, der durch den Bürgerkrieg hervorgebracht wurde. Er ist daher froh, dass es auch Leute wie Miles gibt die über Ishval ein positives Bild darbieten. Plötzlich treten May Chang und Marcoh hinzu die Miles bitten, Scar noch nicht Kimblee zu übergeben da sie ihn brauchen, um die alten Schriften seines Bruders zu entziffern. Da Kimblee aber auf dem Weg ist, überlegt sich Miles eine Möglichkeit, Kimblee auszutricksen. Scar entscheidet sich, mit ihnen zusammenzuarbeiten und schwört auf sein ishvalisches Blut, dass er sie nicht verraten wird.

Gleichzeitig sehen Kimblee und seine Soldaten eine Explosion in einem nahen Gebäude. Als sie dorthin stürmen, tritt Edward aus den Rauchschwaden und wirft Kimblee zornig vor, nicht auf Winry aufgepasst zu haben. Als Kimblee daraufhin in die Luft blickt, sieht er Scar auf dem Dach des Gebäudes - mit Winry als Geisel. Scar ruft Kimblee zu dass die Situation nun genau umgekehrt ist als das erste Mal, dass sie sich getroffen haben. Als Edward sich wütend auf Kimblee stürzt da dieser nicht auf Winry aufgepasst hat, lässt Scar einen Teil des Gebäudes einstürzen und verschwindet dann mit Winry. 

Flucht

Zusammen mit May Chang, Yoki, Marcoh, Winry und den gefangenen Chimären flieht Scar in die Stollen unter der Stadt, von der aus sie unterirdisch die Briggs-Festung erreichen wollen. In der Festung sind jedoch mittlerweile eine große Anzahl der Soldaten der Zentralarmee stationiert, was bedeutet dass auch die Festung für die Gruppe nicht mehr sicher ist. Als Alphonse zur Gruppe aufholt und sie warnt, übernimmt Scar danach die Führung und verrät, dass einige seiner Landsleute sich in einem Slum in einem nahen Dorf befinden, und dass sie dort möglicherweise Unterschlupf finden.

ScarErklärt

Scar erklärt seine Pläne für Amestris

Während sie in dem Slum rasten versucht die Gruppe, das Manuskript zu entschlüsseln. Obwohl sie Fortschritte machen, finden sie lediglich Informationen über den landesweiten Transmutationskreis, und von dem wissen sie bereits. Durch Aphonses Drängen arbeiten May Chang und Al aber weiter, während Scar und die anderen sich im Slum nützlich machen. Zudem stellen sie eine Falle für Envy, der Marcoh nach wie vor verfolgt. Mit vereinten Kräften können sie Envy tatsächlich besiegen, wodurch dieser in seine ursprüngliche Egel-Form zurückverwandelt wird, und Scar packt Envy und nimmt ihn kurzerhand mit. Als die Gruppe sich danach bespricht beschließt Scar, sich vorerst von der Gruppe zu trennen um das Land - ganz wie von Miles erwähnt - zum positiven zu verändern. Er bittet Marcoh, mit sich zu kommen, und händigt May Chang danach Envy aus, damit diese ihn in ihr Land fortbringt.

Monate später treffen Scar und Marcoh in Liore zufällig auf die beiden Chimären und Yoki. Gemeinsam entscheiden sie sich, als Gruppe weiterzuziehen und nach Central City zu reisen. Während sie losziehen spricht einer der Chimären die Ironie ein dass Scar als Ishvaler dafür Kämpft, Amestris zu retten. Scar wirft ein dass er das Land nicht retten, sondern ändern will, und dass er will dass das Land die Verbrechen die es vollbracht hat, eingesteht. Plötzlich tauchen einige Menschen am Wegesrand auf - es handelt sich um die von Scars Meister angeführten Exil-Ishvaler - und Scar offenbart dass dies alles gleichdenkende Freunde sind und dass es über die gesamten Monate sein Ziel war, diese zu finden.

Tag der Verheißung

Nachdem sie weitergereist sind, treffen Scar und seine Gruppe in einem Slum vor Central City auf Edward und seine Gruppe. Sie warten den Sonnenaufgang ab, da am folgenden Tag Vaters Pläne beginnen. Zeitgleich findet Kimblee einige der Exil-Ishvaler und schlachtet sie ab.

ScarHomunculi

Scar bekämpft die Homunculi

Scars Gruppe sucht schließlich in Central City das Geheimlabor Nummer 3 auf, um von dort aus in Vaters Reich unter der Stadt hinabzusteigen. Als Hohenheim die Gruppe aufteilt wird Edward Scar zugeteilt, was diesen zwar nicht begeistert aber was Edward schließlich akzeptieren muss. Die Gruppe dringt in das Labor ein, wird aber dort von einer Armee von namen- und willenlosen Homunculi attackiert. Edward kann zwar verhindern, dass die Homunculi das Gebäude verlassen und in die Stadt fliehen, dies führt aber dazu dass Edward, Scar und ihre beiden Chimären-Begleiter sich alleine den Homunculi stellen müssen. Mit seiner Zerstörungsmagie kann Scar zwar einen der Homunculi treffen, dieser regeneriert seine Wunden aber. Erst als Roy Mustang auftaucht und die gesamte Homunculi-Brut mit Feuer vernichtet, wird der Kampf beendet.

Als auch Envy auftaucht, will Mustang ihn für seine Verbrechen töten und befiehlt Scar und Edward auch, sich aus dem Kampf zurückzuhalten. Tatsächlich stürzt sich Mustang mit seiner Alchemie auf Envy und erlaubt es Edward, Scar und dem Rest der Gruppe zudem, tiefer in Vaters Reich vorzudringen. Während sie weiterziehen spricht Edward Scar auf Mustang an, aber dieser behauptet dass er sich selbst einmal in den Flammen der Rache verloren hat und deshalb gut verstehen kann, was in Mustang gerade vorgeht. Edward und Scar stoßen schließlich auch wieder zu Mustang und Envy dazu und können Mustang überzeugen, Envy nicht aus Rache abzuschlachten. Nachdem Envy sich selbst getötet hat, zieht die Gruppe weiter in Richtung von Vaters Heiligtum. Während sie laufen, bedankt sich Hawkeye bei Scar dafür, das er geholfen hat Mustang zurück auf den richtigen Weg zu bringen.

ScarEdwardVerschwindet

Scar erschrickt, als Edward sich auflöst

Während sie sich weiter durch die düsteren Gänge schlagen, trifft die Gruppe auf einen Militärforscher, der unter anderem den Homunculus Wrath erschaffen hat. Der Forscher hetzt einige genetisch mutierte Soldaten auf die Truppe und während Scar und der Rest diese bekämpfen, vollendet der Forscher einen Transmutationskreis. Dieser dient dazu, die Menschenopfer in die Wahrheit zu ziehen und Scar und die anderen müssen geschockt zusehen, wie Edward sich vor ihren Augen auflöst. Der Doktor hetzt danach wieder seine Soldaten auf die Gruppe und zwingt sie dadurch erneut zum Kampf. Diesmal werden aber alle, einschließlich Scar, überwältigt und festgesetzt. Scar wird von zwei der Soldaten festgehalten während der Forscher mit Mustang spricht.

Durch das Eingreifen von den verbündeten Chimären wird jedoch eine Möglichkeit gegeben, in der sich Scar und die anderen befreien können und den Kampf wieder aufnehmen können. Sie können die Soldaten besiegen, plötzlich taucht aber Wrath in dem Gewölbe auf. Nachdem auch Pride aufgetaucht ist und er und Wrath Mustang zum fünften Menschenopfer gemacht haben, verschwindet Pride mit Mustang und Scar nutzt die Gelegenheit, um Wrath zu attackieren. Trotz Wraths exzellenter Kampfkunst kann Scar sich behaupten und im Gegensatz zu den anderen Homunculi regenerieren Wraths Wunden nicht.

ScarVerwundet-0

Scar überlebt den Kampf schwer verwundet

Obwohl Wrath Scar verletzen kann, fügt diese Bradley ebenfalls schwere Wunden zu. Schließlich wird Scar zu Boden geworfen, erschafft aber mit Alchemie Stacheln die aus dem Boden schießen und Wrath aufspießen, der auf Scar zuspringt. Scar offenbart dem sterbenden Bradley dass er bisher immer nur Zerstörungsalchemie genutzt hat aber nun dank den Forschungsschriften seines Bruders auch seinen anderen Arm tätowiert hat und mit diesem auch Erschaffungs-Alchemie verwenden kann. Obwohl der Kampf der beiden kurz durch den Erfolg von Vaters Plänen unterbrochen wird, geht es weiter als Hohenheim dies ungeschehen machen kann. Während Bradley sich weiter auf Scar stürzt, ruft er ihm zu dass Alchemie doch eigentlich gegen alles gehen müsste, für das Scar steht, doch Scar kann sich auf Wrath stürzen und ihn mit seiner Zerstörungsmagie tödlich verwunden. Mit seiner letzten Kraft rammt Wrath jedoch auch Scar seine Klinge in den Bauch, so dass beide zu Boden stürzen.

Nachdem Wrath gestorben ist, hilft Lan Fan Scar auf und bringt ihn zum Zentrum des Raums. Dort erinnert sich Scar an die Lektionen seines Bruders und beginnt mit seiner Alchemie vom Zentrum des Reichs, seinen umgekehrten Alchemiekreis zu aktivieren und das Land somit zu heilen und von Vaters Einfluss zu retten.

Frieden

Nachdem Vater besiegt ist und der Frieden wieder eingekehrt ist, wird Scar von Generalleutnant Armstrong gerettet und in ihr Anwesen gebracht, wo er gesund gepflegt wird. Als Armstrong und Major Miles Scar in seinem Bett besuchen, will Scar wissen warum er gerettet wurde. Armstrong und Miles verraten, dass Miles nach Ishval zurückkehren wird, um Ishval wieder aufzubauen, und er bittet Scar, ihn zu begleiten und bei dem Wiederaufbau Ishvals mitzuhelfen. Scar willigt schließlich ein, Miles zu begleiten.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.