FANDOM


Secco (セッコ Sekko) ist ein Schurke aus Golden Wind, dem fünften Handlungsabschnitt des Mangas JoJo's Bizarre Adventure und der fünften Staffel der gleichnamigen Anime-Adaption.

Er wurde im Japanischen von Kenichirō "Kenn" Ōhashi gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Secco ist ein Mitglied der italienischen Verbrecherfamilie Passione und innerhalb der Passione ein Mitglied der gefürchteten Eliteeinheit, die direkt dem Boss untersteht. Er war einst ein Patient in einem Krankenhaus, wo er an den sadistischen Arzt Cioccolata geriet, der es genoss, seine Patienten zu foltern und zu ermorden. Auch Secco wurde dieser Folter unterzogen, doch aus irgendeinem Grund mochte Cioccolata ihn und ließ ihn am Leben. Er hatte Seccos Psyche durch die Folter jedoch völlig gebrochen und in ein wahnsinniges Wesen umgewandelt. Secco bewegt sich meistens gebeugt oder sogar auf allen Vieren fort und ist zwar noch fähig, zu sprechen, kommuniziert aber meistens durch Kreischen und Wimmern.

Cioccolata genießt es Secco um sich zu halten, der sich ihm gegenüber völlig unterwürfig verhält und wie ein Haustier gehalten wird. Wenn er sich gut verhält und Cioccolata zufriedenstellt, belohnt dieser ihn mit Würfelzucker als Leckerli. Secco ist es gewohnt, Stärkeren zu folgen und ist Cioccolata daher völlig ergeben. Allerdings sollte sich dies in der Zukunft ändern, wo Secco nach Cioccolatas Tod wie ein ausgewechselter Mann ist. In seiner Arbeit als Mitglied der Passione-Eliteeinheit nutzt Secco entweder seinen Stand, Sanctuary, der es ihm erlaubt, die Erde um sich herum in eine Art flüssigen Brei zu verwandeln und sich dadurch zu bewegen, gegen seine Feinde ein, oder aber wird von Cioccolata beauftragt, dessen Morde zu filmen, da Cioccolata Videokassetten seiner Morde sammelt und aufbewahrt.

Nachdem das Team Bucciarati vom Boss der Passione als Verräter gebrandmarkt wurden, wird die Eliteeinheit entsandt um die Teammitglieder zu töten. Das Team scheitert jedoch, so dass der Boss widerwillig seiner rechten Hand Doppio befiehlt, Cioccolata und Secco zu entsenden, um Team Bucciarati zu töten. Da sie wissen, dass Team Bucciarati auf dem Weg nach Rom sind, legt sich Cioccolata mit Secco an einem Fischerdorf an der Küste auf die Lauer; Team Bucciarati soll dort via Schnellboot ankommen. Während sie warten entfesselt Cioccolata bereits seinen Stand, Green Tea, der eine tödliche Pilzinfektion erschafft, die sich im Fischerdorf ausbreitet und hervorbricht, wann immer eine infizierte Person eine Bewegung nach unten hin macht.

Kampf gegen Team Bucciarati

SeccoHaustier

Secco wird von Cioccolata entsandt

Secco wird von Cioccolata beauftragt, den Tod des Teams zu filmen und hält daher mit der Kamera drauf, als das Team an Land geht und erste Bekanntschaften mit Cioccolatas tödlicher Seuche macht. Dafür, während des ersten Angriffs ein gutes Video von Narancias Verzweiflung mit der Kamera geschossen zu haben, belohnt Cioccolata ihn mit Würfelzucker, bevor er Secco und seinen Stand Sanctuary losschickt um das Team anzugreifen. Sofort prescht Secco los und lässt die Treppe, auf der Bucciarati und sein Kamerad Mista stehen, in die Tiefe sinken, damit Cioccolatas Pilz sich ausbreitet. Er verändert auch die Konsistenz der versinkenden Treppe, so dass diese wie Treibsand wirkt und Bucciarati darin versinkt. Secco schwimmt nun durch die Treppe auf Bucciarati zu, der sich aber im letzten Moment mit Mista retten kann. Gleichzeitig ist Secco darauf bedacht, die Situation noch immer zu filmen.

Obwohl Bucciarati und Mista eine höhere Ebene erreicht haben, gibt Secco nicht auf. Er springt in die Wand, die er verflüssigt, und befindet sich somit im Boden unter Mista und Bucciarati. Als er unter Bucciarati erscheint und diesen packt um ihn in die Tiefe zu ziehen, eröffnet Mista mit seiner Pistole das Feuer auf ihn - er hofft, dass der sonst harte Boden flüssig wird, wenn Secco daraus hervorbricht. Damit hat er zwar recht, doch Secco hat einige Steine im Mund und spuckt sie den Kugeln entgegen, die er so reflektiert und abwehrt. Als Secco nun versucht, auf der tieferen Ebene der Stadt aus der Wand hervorzubrechen, springt Bucciarati kurzerhand hinterher, erwartet Secco und prügelt mit seinem Stand auf diesen ein, als er aus der Wand kommt. Verzweifelt verfällt der verwundete Secco in eine Raserei und zieht sich in den Felsen zurück.

SeccoKreischanfall

Secco ist außer sich vor Wut

Da er unter der Erde vorerst in Sicherheit ist, ruft Secco von dort Cioccolata an und erinnert ihn an den Stand Notorious Chase, der ohne Nutzer funktioniert und vor drei Tagen ins Meer gestürzt ist und fragt, ob Cioccolatas Stand auf diesem wachsen könnte. Cioccolata will wissen, warum dies relevant ist, woraufhin Secco fragt, ob Cioccolatas Stand in der Lage ist, auf leblosen Dingen zu wachsen. Erneut fragt Cioccolata, warum dies relevant ist, woraufhin Secco ihm gesteht, dass Team Bucciarati entkommen ist, mittlerweile ein Auto gestohlen hat und den Berg hinauffährt - weit von der Stadt entfernt. Der verzweifelte Secco verrät zudem, dass auf Bucciarati kein Pilz wächst, obwohl er klar nach unten gesprungen ist, und kreischt, dass dies nicht sein dürfte.

Um zu verhindern, dass die Gruppe entkommt, stiehlt Cioccolata einen Helikopter, von dem aus er und Secco den Fluchtwagen kurz nach dessen Ankunft in Rom verunfallen lassen können. Während Cioccolata den Helikopter in der Luft hält, springt Secco unbeirrt aus dem Helikopter und taucht sofort in den Erdboden ein, bevor das Team eine Gelegenheit hat, ihn anzugreifen. Sofort lässt Secco den Boden unter der Gruppe verflüssigen, so dass sie einsinken, während er auf sie zuschwimmt. Hassefüllt, da Bucciarati es zuvor gewagt hatte, sein Gesicht zu verletzen, will Secco diesen als ersten und um jeden Preis töten. Während Giorno und Mista sich auf den Hubschrauber fokussieren, steigt Secco vor Bucciarati aus dem Erdboden und konfrontiert diesen.

SeccoRachedurst

Secco hat es auf Bucciarati abgesehen

Secco ist trotz allem noch entschlossen, den Kampf gegen Bucciarati für Cioccolata zu filmen und als er die Kamera zückt, will Bucciarati die Gelegenheit nutzen um Secco mit seinem Stand anzugreifen. Zu seiner Überraschung kann Secco dem Angriff aber mit atemberaubender Geschwindigkeit ausweichen und Bucciarati ins Gesicht treten. Überrascht tritt Bucciarati einige Schritte zurück, doch Seccos unglaubliche Geschwindigkeit bereitet ihm merkliche Schwierigkeiten. Nach einem kurzen Gefecht ergreift Bucciarati die Flucht. Secco zieht sich daraufhin in die Erde zurück und hört eine Sprachnachricht von Cioccolata ab, in der dieser ihn erneut auffordert, Bucciarati zu töten, und seine Stärke preist.

Ohne Cioccolata

Begeistert über Cioccolatas Kompliment ist Secco entschlossen, seinen Auftrag zu erfüllen. Er taucht hinter Bucciarati aus dem Boden auf, doch bemerkt dann, dass der Pilzbefall verschwunden zu sein scheint. Besorgt hört er sich daraufhin die zweite Sprachnachricht Cioccolatas an, in der dieser bereits im Sterben liegt. Nachdem er die Nachricht angehört hat, ruft Secco wütend und verächtlich, dass Cioccolata ein Idiot und Schwächling war, wenn er geglaubt hat, dass Secco ihm auch nur eine Träne nachweinen würde. Da Cioccolata in seiner finalen Botschaft offenbart hat, dass Team Bucciarati jemanden am Kolosseum treffen will, der in der Lage zu sein scheint, den Boss zu töten, sprintet Secco sofort dorthin. Er wird allerdings aufgehalten, als ein Angriff Bucciaratis ihn an seinen verbliebenen Feind erinnert und Secco sich daraufhin sofort auf Bucciarati stürzt.

SeccoWütend

Secco verliert vollends die Beherrschung

Da Secco im Nahkampf weitaus effektiver ist als Bucciarati, kann Secco den Kampf dominieren und Bucciarati durch ein Schaufenster am Straßenrand schleudern. Bevor er Bucciarati töten kann, fällt Secco jedoch ein blitzendes Licht am Kolosseum auf, welches er als die Spiegelung eines Fernglases idenzifiziert. Er will Bucciarati nun schnell töten um den unbekannen Feind zu finden, doch Bucciarati nutzt seine Stand-Kräfte um sich in den Boden zu ziehen. Dies regt Secco fürchterlich auf, da er es als Imitation seiner eigenen Technik ansieht, doch er wähnt sich im Kampf im Erdboden im deutlichen Vorteil. Er springt selbst ebenfalls in den Erdboden hinein und nimmt die Verfolgung von Bucciarati auf. Da Bucciarati ihm kurzzeitig entkommen kann, dringt Secco an die Oberfläche, wo er einige Erde in den Mund nimmt, in die Luft spuckt und dort wieder hart werden lässt, so dass sie wie Erdspeere in den Boden sinken und Bucciarati durchbohren sollen.

Tatsächlich kann er so dafür sorgen, dass Bucciarati sich weiter fortbewegt und dadurch seine Position preisgibt. Damit Secco seine Position wieder verliert, lässt Bucciarati seinen Stand an der Oberfläche eine Straßenlaterne zerstören, damit diese auf die Straße kracht, in dem flüssigen Boden um Secco herum versinkt und dessen Wahrnehmung trübt. Nichtsdestotrotz kann Secco eine mächtige Schlammwelle, die auch Dinge an der Oberwfälche in den Boden zieht, in Bucciaratis Richtung schießen und ihn so verletzen. Bucciarati sieht sich vor einem gesunkenen Auto in die Ecke gedrängt, doch als Secco heranstürmt und attackiert, nimmt Bucciarati einen Treffer im Kauf um den Reifen des Autos zu zerschlagen und den Druck freizusetzen, der sich unter der Erde nicht ausbreiten kann. Die Druckwelle ist somit weitaus mächtiger und zerfetzt Seccos Trommelfell, so dass dieser nicht länger hören und sich unter der Erde orientieren kann.

SeccoGeisel

Secco nimmt Doppio als Geisel

Verweifelt bricht er an die Oberfläche, hat aber aufgrund seiner Taubheit nicht erkannt, dass er sich mitten unter der Hauptstraße am Kolosseum befindet und wird sofort von den Autos erfasst. Verletzt rettet er sich auf den Bürgersteig, wo Bucciarati zufrieden erkennt, dass er Seccos Stand permanent nutzlos gemacht hat. Als Bucciarati sich Secco nähert, stürmt dieser verzweifelt auf eine nahe Menschenmenge zu, packt einen jungen Mann und will ihn als Geisel verwenden. Ihm ist jedoch nicht klar, dass es sich bei diesem Mann um Doppio, der zweiten Seele im Körper von Diavolo, dem Boss der Passione, handelt. Zu Seccos Überraschung läuft Bucciarati jedoch auf ihn zu, schlägt durch seinen Stand direkt durch Doppio durch und verpasst Secco einen harten Schlag direkt in die Kehle. Verwundet taumelt Secco auf die Straße und stürzt auf die Ladefläche eines Müllabfuhr-Wagens, wo er sich geschockt neben der Leiche von Cioccolata wiederfindet. Der Wagen fährt sofort los.

Galerie

Navigation

                 Jojo's Bizarre Adventure-Schurken
                 Phantomblut

Dio und Handlanger
Dio Brando
Wang Chan | Blueford | Tarukus | Jack the Ripper | Doobie
Andere
Dario Brando
Gruppen
Steinmasken-Vampire | Zombies

                 Tendenz zum Kampf

Säulenmänner
Kars
Wamuu | Esidisi | Santviento
Andere
Straizo | Rudol von Stroheim | Wired Beck
Gruppen
Säulenmänner | Steinmasken-Vampire | Zombies

                 Stardust Crusaders

Dio und Handlanger
DIO
Enyaba | Cool Ice
Auftragsmörder
Graue Fliege | Falscher Captain Dragon | Forever | Seelenopfer | Gummiseele | Hol Horse
Centerfold | Nena | Zii Zii | Dan of Steel | Arabia Fats | Manishu Booi | Cameo
N'doul | Mondatta | Zenyatta | Anubis | Mariah | Alessi | D'Arby der Ältere | Pet Shop | D'Arby der Jüngere

                 Diamond is Unbreakable

Yoshikage Kira
Anjuro "Angelo" Katagiri | Keicho Nijimura | Toshikazu Hazamada | Akira Otoishi | Käferbiss | Yoshihiro Kira | Terunosuke Miyamoto | Cheap Trap

                 Golden Wind

Passione
Diavolo
Doppio | Polpo
Elite-Squad
Secco | Cioccolata | Carne | Squalo | Tiziano
La Squadra Esecuzioni
Risotto Nero | Ghiaccio | Melone | Pesci | Prosciutto | Illuso | Formaggio
Gewöhnliche Mitglieder
Sale | Mario Zucchero | Siffaugen-Luca

Organisationen
Passione | La Squadra Esecuzioni

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.