FANDOM


Serrit und Egan sind zwei Schurken aus dem 2011 erschienenen Videospiel The Witcher 2: Assassins of Kings. Sie tauchen im zweiten Akt des Spiels auf, wenn man Roches Pfad gewählt hat. Ansonsten erscheinen sie nur in Erzählungen.

Geschichte

Vergangenheit

Serrit und Egan sind zwei Geschwister und Hexer aus der Vipern-Schule. Nachdem sich ihr Kamerad Letho mit dem Hexer Geralt zusammen tat, um die Wilde Jagd zu verfolgen, schlossen sich auch Serrit und Egan der Gruppe an. Gemeinsam durchstreiften sie das Land auf der Jagd nach den Geisterreitern und konnten diese schließlich auch einholen und stellen. Es kam zu einer Schlacht, in der die Hexer dutzende der Geisterreiter töten konnten, aber letzen Endes von der Überzahl der Feinde überwältigt wurden. Da keine der beiden Fraktionen gewinnen konnten, kam es zu einem Patt, welches gelöst wurde, nachdem Geralt sich dem König der Wilden Jagd im Austausch gegen seine Liebe, Yennefer, die von der Jagd entführt wurde, ergab.

Aus Respekt vor Geralts Aufopferung kümmerten sich Serrit, Egan und Letho nun um die fieberkranke und unter Amnesie leidende Yennefer, die sich aber schnell erholte und sich als wahrer Quälgeist offenbarte; sie versuchte unter anderem, Egan zu verführen, um einen Keil zwischen die Gruppe zu treiben. Während die Gruppe durch Nilfgaard reiste, wurden sie schließlich von der Geheimpolizei verhaftet und separat voneinander - ohne Gewaltanwendung - verhört. Letho erhielt schließlich von Kaiser Emhyr persönlich ein Angebot: wenn er nach Norden reisen würde um die Monarchen der Nördlichen Königreiche zu ermorden, würde der Kaiser die Viperschule wieder aufbauen lassen. Letho willigte ein und auch Serrit und Egan schlossen sich ihm an und reisten gemeinsam mit ihm nach Norden.

Königsmörder

Die nun als Königsmörder bekannte Gruppe reiste nach Norden, wo sie sich mit der Zauberin Sheala de Tancarville verbündeten, um deren Ressourcen für die Ermordung von König Demawend von Aedirn zu verwenden. Nachdem Letho Demawend getötet hatte, traf er sich mit Egan und übergab ihm den Kopf Demawends, um ihn Sheala als Beweis für ihren Erfolg zu bringen. Letho machte sich nun auf nach Temerien um König Foltest zu ermorden, während sich Serrit und Egan mit Scoia'tael in Aedirn verbündeten um König Henselt zu ermorden, der nach dem Tod Demawends in Ober-Aedirn eingefallen war. Während sie dort ihre Vorkehrungen treffen, werden sie überraschend von Letho aufgesucht, der die Scoia'tael in Temerien verraten hat. Um zu verhindern, dass die Scoia'tael in Aedirn davon Wind bekommen und Rache nehmen wollen, schlachten Serrit, Egan und Letho diese in Voraussicht ab.

Nachdem Letho davongezogen ist, wollen Serrit und Egan ihren Mord begehen und infiltrieren das kaedwenische Heerlager. Sie können bis zum Zelt des Königs vordringen, der sich gerade mit einem redanischen Gesandten sowie dem Hexer Geralt trifft, der der Wilden Jagd entkommen ist, aber unter Amnesie leidet. Während Geralt mit dem König spricht, tritt Serrit an den Gesandten heran und schlitzt ihm die Kehle durch. Er schleudert sein Messer daraufhin auf Henselt, welches aber von Geralt abgeblockt wird. Serrit stürzt sich auf Geralt, wird jedoch von dessen Aard-Angriff aus dem Zelt geschleudert. Dort stößt Egan zu ihm und die drei Hexer liefern sich einen grausamen Kampf, in dessen Verlauf Geralt Egan töten kann.

Da der Lärm das Heerlager geweckt hat, sieht Serrit sich nun mit einer Übermacht an Feinden - unter ihnen Sheala de Tancarville - konfrontiert und flieht aus dem Lager. Er kann sich in das Versteck der Königsmörder in den Schluchten zurückziehen, doch Sheala folgt ihm und greift ihn im Lager an, um alle Spuren für ihr Bündnis mit den Königsmördern zu beseitigen. Sheala kann Serrit überwältigen und tödlich verletzen, woraufhin sie ihn zurücklässt. Serrit lebt noch lange genug um Geralts Ankunft mitzubekommen und kann Geralt vor Sheala warnen, bevor er an seinen Wunden stirbt.

Galerie

Trivia

  • Wenn der Spieler Iorweths Pfad gewählt hat, tauchen Serrit und Egan nicht persönlich im zweiten Akt auf. Ein Gespräch mit Vernon Roche ergibt jedoch, dass es ihm gelungen ist, die beiden Königsmörder ausfindig zu machen und sie zu töten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.