FANDOM


“Diese Stadt verlässt niemand mehr lebendig. Also wird auch keiner die Geschichte erzählen können. Philippa kontrolliert den Drachen. Sobald ich verschwinde, verwandelt er die Stadt in ein brennendes Grab. [...] Wir mögen eine Schlacht verloren haben, aber der Krieg beginnt erst. Und er findet ohne dich statt... Dies ist dein Ende, Hexer.”

— Sheala

Sheala de Tancarville, auch als Síle de Tansarville bekannt, ist ein Charakter aus dem The Witcher-Universum. Sie ist ein Charakter aus den Romanen und eine zentrale Schurkin aus dem 2011 erschienenen Videospiel The Witcher 2: Assassins of Kings. Sie hat zudem einen kurzen Auftritt in The Witcher 3: Wild Hunt, wenn sie die Ereignisse des Vorgänger-Spiels überlebt.

Sheala ist eine mächtige Magierin und ein Mitglied der geheimen Loge der Zauberinnen. Gemäß der Pläne der Loge heuert Sheala den Hexer Letho an, um den Monarchen Demawend zu ermorden, doch Letho tötet nach Erfüllung seiner Aufgabe noch weitere Könige des Nordens, woraufhin Sheala versucht, Schadensbegrenzung zu betreiben und Letho zu finden. Nichtsdestotrotz führt Lethos Komplott dazu, dass die Existenz der Loge in Loc Muinne bekannt wird und in ihrem Versuch, das Geheimnis zu bewahren, indem sie die Stadt durch Drachenfeuer zerstört, wird Sheala von Hexer Geralt von Riva konfrontiert und aufgehalten.

Sheala wird im Deutschen von Susanne Reuter, im Polnischen von Anna Ułas und im Englischen von Nicola Walker gesprochen.

Biographie

Vergangenheit

Sheala ist eine mächtige Zauberin aus Creyden in Kovir. Im Gegensatz zu den meisten Zauberern, ist sie wenig an Politik und Machtspielen interessiert, sondern widmet sich mit Hingabe ihrer Forschungen, was ihr den Beinamen "Einsiedlerin von Kovir" eingetragen hat. Aufgrund ihrer Erfahrung und ihrer Kraft ist sie eine der Zauberinnen, die von Philippa Eilhart zu einem Zusammentreffen mit mehreren anderen Zauberinnen eingeladen wird.

Pläne der Loge

Da die Zauberergemeinschaft erst vor kurzem durch Vilgefortz' Verrat gespalten wurde, sind die Zauberinnen einander nicht unbedingt wohlgesonnen, als sie aufeinandertreffen. Sheala unterbricht daher einen Streit zwischen Sabrina Glevissig und Francesca Findabair und beharrt darauf, dass man Philippa sprechen lässt. Sie warnt zudem vor den Konsequenzen, die sie persönlich gegen Indiskrete ziehen wird, die Informationen über das geheime Treffen nach außen sickern lassen. Nachdem Philippa ihr Ziel, eine neue, geheime Zauberinnenorganisation zu gründen, offenbart hat, fragt Sheala, warum sie dafür eingeladen wurde, da sie es bereits mehrfach abgelehnt hat, für das Kapitel zu kandidieren. Sie behauptet auch, dass es würdigere Zauberer in Kovir gibt, doch Philippa behauptet, dass die Organisation ausschließlich aus Zauberinnen bestehen wird.

Nachdem die Loge tatsächlich gegründet wurde und sämtliche Zauberinnen, die von Philippa eingeladen wurden, zu Gründungsmitgliedern wurden, beginnen sie ihre Versuche, Kontrolle auf die Geschehnisse der Welt zu nehmen. Sheala ist dabei für Kovir verantwortlich und hat durch Kovirs Königin Suleyka Einfluss auf König Esteradd Thyssen von Kovir. Während Suleyka freiwillig mit ihr zusammenarbeitet, damit Sheala Suleykas ungestümen Sohn Tancred mäßigt, kann sie den König nicht direkt manipulieren. Sie schickt ihm daher Träume, die ihn zu gewissen Handlungen anstoßen sollen, die im Interesse der Loge liegen.

Ein primäres Ziel der Loge ist es, den Verräter Vilgefortz zu finden und der jungen Cirilla habhaft zu werden, in deren Adern Älteres Blut fließt. Als Fringilla Vigo, ein Mitglied der Gruppe, Vilgefortz gefunden haben will, verbleibt Sheala mit den meisten Zauberinnen in Philippas Schloss Montecalvo, während Keira Metz und Sabrina Glevissig den Angriff leiten. Fringillas Informationen erweisen sich schließlich als fehlerhaft und das Versteckt steht leer. Es ist der Hexer Geralt von Riva, der später derjenige ist, der Vilgefortz tötet. Kurz darauf wird Ciri von Yennefer von Vengerberg vor die Loge gebracht.

Sie ist dabei, als Fringilla Vigo behauptet, Vilgeortz versteck usfindig gemacht zu haben. Wähend des Angiffs bleibt sie mit Philippa und den anderen in Montecalvo. Das Versteck erweist sich als leerstehend. Als Ciri der Loge vorgeführt wird und sich äußerst widerspenstig erweist, behauptet Sheala verärgert, dass Ciri noch viel zu lernen hat und dass sie sie wie ein wildes Kätzchen im Genick packen werden, da sie älter und klüger sind als Ciri. Gemeinsam mit Philippa erklärt Sheala Ciri den Plan der Loge, dass Ciri mit Sheala nach Kovir reisen wird und dort als Adeptin der Magie vorgestellt werden wird, um auf den Prinzen Tancred Eindruck zu machen, seine Geliebte zu werden und sein Kind zur Welt zu bringen.

Gerade als Philippa die Sache schon als beschlossen bezeichnen will, entgegnet Ciri, dass sie darüber nachdenken und zur angemessenen Zeit nach Montecalvo zurückkehren wird um den Damen zu offenbaren, was sie entschieden hat. Sie behauptet auch, dass sie sich erst einmal selbst überzeugen muss, dass die Ziele der Loge sich von den Ziele Vilgefortz' unterscheiden. Sheala legt dagegen Widerspruch ein um zu beweisen, dass sie zu ihrem Wort steht und bereit ist, Ciri Disziplin zu lehren. Auch andere Zauberinnen legen Widerspruch ein, doch sie sind in der Unterzahl und es wird Ciri erlaubt, zu gehen. Nachdem Ciri verschwunden ist, wenden die Mitgliederinnen der Loge sich wieder ihren Ränkespielen zu.

Da Demawend von Aedirn ein missratener, unfähiger und grausamer Herrscher ist, beschließt die Loge fünf Jahre später, ihn ermorden zu lassen, damit ein fähigerer Herrscher die Kontrolle über Aedirn an sich nehmen und eine potentielle Invasion Nilfgaards abwehren kann. Sheala nimmt diese Aufgabe auf sich und heuert den Hexer Letho an. Sie ist Letho gegenüber zwar skeptisch, hält ihn aber aufgrund seines grobschlächtigen Aussehens als einfältig, so dass ihr Lethos Gerissenheit entgeht und sie nicht bemerkt, dass Letho sie nur ausnutzt und eigene Ziele hat. Letho ermordet zwar wie geplant Demawend, nutzt dann aber den von Sheala hergestellten Kontakt mit dem Scoia'tael Iorweth, um sich abzusetzen und gemeinsam mit Iorweths Truppen einen weiteren Monarchen des Nordens, Foltest von Temerien, zu ermorden.

Pläne in Flotsam

ShealaTrifftGeralt

Sheala trifft Geralt

Nachdem Sheala klargeworden ist, dass Letho eigene Ziele verfolgt, macht sie sich auf den Weg in die Faktorei Flotsam, in deren Umgebung sich Letho und Iorweth aufhalten. Es ist ihr Ziel, Letho und seine Kameraden, die Hexer Serrit und Egan, zu finden und zu töten, bevor sie den Plänen der Loge weiteren Schaden zufügen können. Gleichzeitig verfolgt sie einen weiteren Plan der Loge: Da König Henselt vor drei Jahren seine Beraterin, die Zauberin Sabrina Glevissig, hat verbrennen lassen, will die Loge wieder Einfluss auf Kaedwens Politik nehmen und Sheala zu diesem Zweck zu Henselts neuer Ratgeberin werden lassen. Als Ratgeberin soll Sheala Einfluss auf Henselt nehmen und dafür sorgen, dass dieser das Pontar-Tal in Ober-Aedirn nicht erobern kann, da dies den Norden insgesamt schwächen würde. Henselt verachtet Zauberinnen seit Sabrinas Verrat jedoch zutiefst, so dass sich Sheala sein Vertrauen verdienen will, indem sie seine Impotenz heilt.

Um diesen Zauber wirken zu können, braucht Sheala jedoch seltene Materialien, von denen sie sich erhofft, sie in Flotsam zu finden. Sie hat Glück, da Flotsams Hafen von einem Wassermonster, einem Kayran, heimgesucht wird und sie für ihren Zauber Zutaten des Kayrans benötigt. Entsprechend trifft sie eine Vereinbarung mit einigen Händlern der Stadt, die sie anheuern, den Kayran zu jagen und zur Strecke zu bringen. Während sie ihre Vorbereitungen trifft, taucht auch der Hexer Geralt in Begleitung von Triss Merigold in der Siedlung auf. Da die Loge Triss nicht länger vertraut und ihr gewisse Dinge verheimlicht, ist das Aufeinandertreffen von Sheala und Triss recht frostig. Dem Hexer bietet Sheala jedoch eine Kooperation in der Jagd auf den Kayran an, da sie von seinem Wissen und seiner Erfahrung bei der Monsterjagd profitieren möchte.

ShealaÜberwachtKayran

Sheala beschwört den Kayran

Während Geralt einige Vorbereitungen trifft, trifft Sheala sich auch mit Bernard Loredo, dem Verwalter der Faktorei, der jedoch ein Bündnis mit Henselt plant. Um Henselt nicht noch mehr Macht erlangen zu lassen, will Sheala Loredo diesen Plan ausreden, trifft dabei jedoch auf Unverständnis und ihr Ratschlag wird von Loredo ignoriert. Schließlich hat Geralt seine Vorbereitungen abgeschlossen und gemeinsam mit dem Hexer macht Sheala sich auf die Jagd nach dem Kayran. Während sich Geralt am Pontar-Ufer positioniert, beobachtet Sheala die Situation von einer Klippe aus und beschwört ein mächtiges Gewitter, um den Kayran aus dem Wasser und an Land zu treiben. Es gelingt dem Hexer, die Bestie zu besiegen und zufrieden begutachtet Sheala daraufhin die Leiche des Kayrans, um die Zutaten zu suchen, die sie benötigt. Zur selben Zeit dringt die misstrauische Triss in Shealas Zimmer im Gasthaus ein und findet dort Shealas magisches Megaskop. Durch dieses kann sie kurzzeitig mit Philippa Eilhart in Kontakt treten, bevor sie von Letho überrumpelt und entführt wird.

Eroberungszug im Pontar-Tal

Hinweis: Sheala wird in Kapitel 2 nur angetroffen, wenn man Flotsam im ersten Kapitel mit Roche verlassen hat. Andernfalls beschränken sich ihre Auftritte in dem zweiten Kapitel auf kurze Cutscenes zu Beginn, sowie der Erkenntnis, dass sie hinter den Königsmördern steckt. Der folgende Abschnitt behandelt daher Shealas Auftritte, wenn man mit Roche kooperiert.

DetmoldShealaHenselt

Sheala und Detmold verteidigen Henselt

Da Letho Triss zwingt, sich mit ihr nach Ober-Aedirn zu teleportieren, hat Sheala in Flotsam nichts mehr verloren und sucht stattdessen König Henselt auf, der gerade dabei ist, in Ober-Aedirn einzufallen. Sie kann sich seinem Gefolge tatsächlich anschließen und konkurriert dabei mit Henselts Hofzauberer und Berater, dem Magier Detmold. Gemeinsam mit Detmold und anderen hochrangigen Adeligen begleitet Sheala Henselt zu einem Treffen mit Saskia, der Verteidigerin des Pontar-Tals und der Stadt Vergen. Während Henselt und Saskia diskutieren, kommt es zu einem Konflikt, in dem die Feinde ihre Waffen ziehen und einander attackieren.

Durch diesen Kampf wird unabsichtlich ein Fluch freigesetzt, den Sabrina Glevissig im Moment ihres Todes aussprach und der dafür sorgt, dass die Toten aus der Schlacht vor drei Jahren wieder auferstehen und in einem geisterhaften Nebel die Schlacht fortführen. Da der Nebel zwischen dem Heerlager der kaedwenischen Soldaten und Vergen liegt, ist Henselts Eroberungszug somit vorerst beendet. Dank Detmold gelingt es Henselt und Sheala, zurück ins Lager zurückzukehren. Dabei werden sie von Geralt von Riva und Vernon Roche begleitet, die auf der Jagd nach Letho ebenfalls auf dem Schlachtfeld gelandet sind. Nachdem sie ins Feldlager zurückgekehrt sind, befiehlt Henselt Sheala und Detmold, einen Weg zu finden, den Geisternebel und den Fluch aufzuheben; hier fungiert allerdings allein Detmold als Geralts Ansprechpartner.

ShealaVerteidigtHenselt

Sheala verteidigt Henselt vor den Mördern

Während Geralt daran arbeitet, den Fluch zu brechen, sucht Sheala heimlich nach Letho und den anderen beiden Königsmördern, die sich jedoch erfolgreich in den Waldschluchten vor ihr verbergen können. Sheala entsendet daher Adam Pangratt und seine Kompanie, die Schluchten nach Letho zu durchsuchen und ihn und seine Begleiter ohne zu zögern zu töten. Als die Nacht einbricht, wird das Lager Kaedwens jedoch von Serrit und Egan infiltriert, die gekommen sind, um Henselt zu ermorden. Da Geralt zufällig im Zelt Henselts ist, kann er diesen Mordanschlag verhindern und die Königsmörder in ein Duell verwickeln. Das Lager wird von dem Kampfeslärm aufgeschreckt und Sheala nutzt ihre Magie, um Geralt im Kampf gegen die Feinde zu unterstützen. Schließlich fällt einer der Mörder Geralt zum Opfer, und der andere kann entkommen.

Da Sheala erfährt, dass Detmold plant, Nekromantie zu nutzen um zu erfahren, wer hinter den Königsmördern steckt, weiß sie, dass man kurz davorsteht, ihre Verbindung zu den Mördern zu erfahren. Entsprechend verlässt sie das Lager Henselts, verfolgt den geflohenen Mörder in sein Lager und attackiert ihn dort. Nachdem sie den Hexer tödlich verwundet hat, kehrt Sheala nicht ins Lager Henselts zurück, sondern teleportiert sich stattdessen nach Vergen, wo sie sich mit Philippa Eilhart trifft. Diese hat mittlerweile Saskia - die in Wirklichkeit die menschliche Form des Drachen Saesenthesis ist - unter ihre Kontrolle gebracht und macht sich gemeinsam mit ihr und Sheala durch ein Portal auf nach Loc Muinne, wo ein Gipfeltreffen der Zauberer und der Herrscher des Nordens einberufen wurde.

Gipfel in Loc Muinne

ShealaErgibtSich

Sheala ergibt sich scheinbar

Der Gipfel wurde von den Zauberern organisiert, die die Machthaber im Norden dorthin eingeladen haben, um über die Wiedereinführung der Bruderschaft und des Kapitels der Zauberer zu diskutieren. Zudem wollen die Zauberer selbst darüber verfügen, wer von ihnen als Berater von Königen eingesetzt werden. Im Plan der Loge soll Sheala fortan als Beraterin von Henselt (sofern er noch am Leben ist) fungieren und zudem einen Sitz im Kapitel innehaben. Ein entsprechendes Dokument wird vorbereitet, doch bevor es zur Unterzeichnung kommen kann, wird die Sitzung unterbrochen. Entweder wird der gefangene Letho von Nilfgaards Botschafter Fitz-Oesterlen herbeigeführt, oder aber Triss Merigold, die von Geralt befreit wurde, tritt vor. In beiden Fällen werden die Machenschaften der Loge den Versammelten offenbart und Sheala wird als die Auftraggeberin der Königsmörder offenbart.

Dies hat zur Folge, dass König Radovid seine Truppen herbeiruft, die die Zauberin verhaften wollen. Sheala ergibt sich scheinbar, doch bevor sie abgeführt werden kann, steigt der von Philippa kontrollierte Drache Saesenthesis aus dem Himmel herab und badet die Soldaten in Feuer. Während die restlichen Versammelten panisch fortstürmen und dabei von den Flammen des Drachen getötet werden, nähert Sheala sich dem Drachen, der sie mit seinen Krallen packt und sich in die Lüfte schwingt. Saesenthesis setzt Sheala auf dem Dach eines nahen Turms ab, in dem Sheala ein Megaskop vorbereitet hat, welches ihr ein Portal zur Flucht öffnen soll. Da die Existenz der Loge offenbart wurde, befiehlt Sheala dem Drachen, die Stadt niederzubrennen und niemanden am Leben zu lassen, damit das Geheimnis der Loge gewahrt bleibt.

ShealaPlantFlucht

Sheala will aus Loc Muinne fliehen

Bevor Sheala das Portal öffnen kann, sieht sie sich jedoch von Geralt konfrontiert. Sie rät ihm, zu verschwinden, so lange er kann, da sie nicht zulassen wird, dass er sie aufhält. Geralt erklimmt den Turm dennoch und steht Sheala direkt gegenüber, die er nach Letho ausfragt. Abfällig behauptet Sheala, dass der Drache sich um Letho kümmern wird, gibt jedoch zu, die Kontrolle über den Hexer verloren zu haben. Sie offenbart, dass Letho sie von Anfang an betrogen hat und in Wirklichkeit ein Handlanger Nilfgaards ist. Sheala verrät, dass die Loge Demawend zwar durchaus töten wollte, dass Letho aber den Mord an Foltest und den versuchten Mord an Henselt selbst geplant hat, um diese der Loge in die Schuhe zu schieben und das politische Gefüge im Norden zu schwächen. Sheala verrät Geralt, dass sie erfahren hat, dass Nilfgaard in genau diesem Moment die Jaruga überquert und in den Norden einfällt.

Geralt behauptet, dass Sheala und die Loge sich dennoch für ihre Verschwörungen rechtfertigen werden müssen, doch Sheala entgegnet, dass Loc Muinne sich schon bald in ein brennendes Grab verwandeln wird und dann niemand mehr die Existenz der Loge ausplaudern kann. Sie behauptet kalt, dass auch Geralt in der Stadt sterben wird und aktiviert den Teleporter. Es stellt sich jedoch heraus, dass das Gerät von Letho manipuliert wurde und Sheala kurz davor steht, von dem Megaskop in Stücke gerissen zu werden. Panisch fleht Sheala Geralt um Hilfe an und es liegt an dem Hexer, den Kristall aus dem Megaskop zu entfernen und Sheala zu retten, oder mitanzusehen, wie die Zauberin in Stücke gerissen wird. Wenn Geralt Shealas Leben rettet, revanchiert diese sich und rät Geralt, nach Nilfgaard zu reisen, da sich dort Yennefer von Vengerberg befindet. Nachdem sie dies verraten hat, teleportiert Sheala sich davon.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.