FANDOM


Herman Schultz, auch bekannt als Shocker, ist ein Schurke aus dem 2018 erschienenen Videospiel Marvel's Spider-Man.

Biographie

Vergangenheit

Schultz ist ein Superschurke, dessen Anzug ihn dazu befähigt, Schockwellen zu erschaffen. Diese kann Schultz variabel einsetzen und nutzt seine Kräfte primär, um Raubzüge zu begehen. Dies macht ihn zu einem Feind von Spider-Man und die beiden hatten schon des Öfteren miteinander zu tun.

Nach seiner Verhaftung wurde Schultz auf Ryker's Island inhaftiert, kam aber auf Bewährung frei. Kurz darauf wurde er von den Inner Demons dazu gezwungen, trotz seiner Bewährung auf Raubzüge zu gehen und ihnen seine Beute zu bringen. Eingeschüchtert vor der Macht der Demons willigte Schocker unfreiwillig ein.

Arbeit für die Inner Demons

Während Schultz bei seiner Flucht aus einem Juwelenladen aus einem Fenster auf die Straße springt, wird er dort bereits von Spider-Man erwartet. Genervt schleudert er die Polizisten und Polizeiwagen, die ihn umzingeln, von sich, während er seine Schockwellen-Fähigkeiten nutzt um sich mit gewaltigen Sprüngen fortzubewegen. Spider-Man verfolgt ihn bei seiner Flucht durch die Stadt und kann ihn kurz darauf auch packen. Mit seinen Handschuhen wirft Schultz Spider-Man aber ab und flieht weiterhin. Während er Schultz verfolgt, erkennt Spider-Man den Unsinn in Schultzs Entscheidung, während seiner Bewährung auf Diebeszüge zu gehen, und geht daher davon aus, dass Schultz das Geld nicht für sich selbst stiehlt. Dennoch gelingt es ihn, Schultz erneut zu Boden zu stoßen und ihn trotz seiner Versuche, sich freizureißen, mit seinen Spinnenweben an den Boden zu pinnen. Kurz darauf taucht die Polizei auf und verhaftet Schultz.

ShockerZweiterKampf

Spider-Man konfrontiert Shocker erneut

Im Gefängnis wird Schultz von einem Wachmann freigelassen, der ihm auch seinen Anzug zurückgibt. So kann Schultz schon kurz darauf entkommen und macht sich direkt weiter auf seine Raubzüge. Diesmal überfällt er eine Bank, aber wird schon vor dem Tresorraum von Spider-Man konfrontiert. Amüsiert behauptet Spider-Man, dass Schultz scheinbar gegen seine Bewährungsauflagen verstößt und schießt Spinnenweben auf Schultzs Hände, so dass dieser die Geldtaschen fallen lassen muss. Er zieht sich an Schultz heran, den er in den Tresorraum zurücktritt, und versucht ihn zu überwältigen. Schocker kann Spider-Man mit einer Schockwelle von sich stoßen und Spider-Man versucht daher, Schultz aufzuhalten indem er die schwere Tresorraumtür schließt und sich somit zusammen mit Schultz im Tresor einsperrt.

Schultz prügelt Spider-Man aber kurzerhand durch die Tresortür und tritt ins Atrium der Bank hinaus, wo er wütend faucht, dass Spider-Man einen Kampf bekommen kann, wenn er ihn denn unbedingt will. Er attackiert Spider-Man mit fokussierten Schockwellen, während er sich selbst mit einem Schock-Schild umgibt. Spider-Man kann ihm jedoch Schaden zufügen indem er die Trümmer, die durch Schultzs Schock-Angriffe aus der Decke brechen, auf Schultz schleudert. Während des Kampfs fragt Spider-Man, warum Schultz das Geld stiehlt, und Schultz erwidert, dass "sie" ihn umbringen werden, wenn er es nicht tut. Spider-Man bietet ihm Hilfe an, aber Schultz erwidert, dass Spider-Man ihm in dem Fall einfach das Geld lassen soll. Spider-Man springt auf Schultz zu, kann auf seinen Rücken springen und seine Schock-Handschuhe mit Spinnenetzen an Schultzs Körper kleben. Er will Schultz an die Decke hängen und ihn der Polizei überlassen, aber Schultz kann sich freireißen und erneut angreifen.

ShockerWiederBesiegt

Spider-Man überwältigt Shocker

Diesmal nutzt er seine Fähigkeiten, um enorme Schallwellen durch Aufprall zu erschaffen, aber erneut kann sich Spider-Man behaupten. Er bietet Schultz erneut an, ihn zu beschützen, aber Schultz erwidert, dass Spider-Man nicht gesehen hat, was er gesehen hat. Obwohl sein Bein von Spider-Man an den Boden gepinnt wurde, wirft Schultz weiter Schock-Angriffe auf Spider-Man, so dass dieser schließlich den großen Kronleuchter im Atrium auf Schultz hinabstürzen lässt. Obwohl dieser sich mit seinem Schock-Schild schützen kann, überlastet der Druck des Kronleuchters das System seines Anzugs, so dass dieser durchbrennt. Schultz ist somit unter dem Kronleuchter gefangen und wird von der Polizei eingesammelt. Dieses Mal wird er allerdings nicht auf Ryker's Island, sondern im Supergefängnis "The Raft" eingesperrt.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.