Fandom


“Keiner hält Siobhan auf!”

— Siobhan fasst neuen Mut

“Du hast gesagt, ich kann alles haben was ich will... und ich hab' nichts! Keinen Job, keine Freunde, ich könnte einfach nur schreien!

— Siobhans Wandel beginnt

Siobhan Smythe, auch als Silver Banshee bekannt, ist eine Schurkin aus den späteren Hälfte der ersten Staffel der Serie Supergirl. Sie taucht bereits in der vierzehnten Folge auf, tritt als Schurkin aber erst in der achtzehnten Folge, Blitzbesuch, in Erscheinung.

Siobhan ist eine ehrgeizige junge Frau, die als Assistentin bei CatCo angeheuert wird und dort schnell eine Rivalität mit Kara Danvers entwickelt. Nachdem Kara Siobhans unmoralische Machenschaften an Cat weiterleitet, wird Siobhan sogleich entlassen und sieht ihr Leben in Scherben. Dies führt dazu, dass sich ein uralter Familienfluch manifestiert und Siobhan die Fähigkeit verleiht, einen zerstörerischen Schall-Schrei zu entfesseln. Als Schurkin Silver Banshee tut sie sich daraufhin mit Livewire zusammen um Rache an Kara und Cat Grant zu nehmen, wird jedoch in einem Kampf mit Supergirl und Flash besiegt und letztendlich inhaftiert.

Sie wurde von Italia Ricci dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Siobhans Familie stammt ursprünglich aus Irland. Dort wurde sie vor Generationen mit dem Fluch der Banshee belegt, nachdem ein Familienmitglied während der Hungersnot eine Todesfee bestohlen hatte. Der Fluch wirkt sich auf alle weiblichen Familienmitglieder aus und hat zur Folge, dass diese grimmig und ungeliebt werden. Darüber hinaus tritt der Fluch noch stärker in Erscheinung, wenn der jeweiligen Person ein Unrecht angetan wird und lässt erst dann wieder ab, wenn die Person all jene tötet, die für ihren Zorn verantwortlich sind. In dieser Phase verleiht der Fluch den Betroffenen einen übermenschlichen, hochfrequenten Schrei, der enormen Schaden anrichten kann.

Siobhan wuchs in National City in Amerika auf. Seit sie klein war, war es ihr tiefer Wunsch, Journalistin zu werden. Als sie siebzehn Jahre alt war, erwischte Siobhan ihren Vater bei einer Affäre mit seiner Assistentin. Am nächsten Tag versprach ihr Vater ihr weinend, dass dies nie wieder vorkommen würde und versicherte ihr, wie sehr er ihre Mutter lieben würde. Siobhan glaubte ihm und behielt das Wissen daher für sich, um ihre Familie nicht zu gefährden. Siobhan wurde schließlich als Assistentin der Medien-Mogulin Cat Grant angeheuert, was sie als Chance ansah, ihren Berufswunsch zu erfüllen. Allerdings wurde Siobhan in Wirklichkeit nur als persönliche Strafe für Cats andere Assistentin, Kara Danvers, angeheuert, da Kara zuvor das Herz von Cats Sohn Adam gebrochen hatte.

Arbeit bei CatCo

SiobhanZufrieden

Siobhan tritt ihre Arbeit bei CatCo an

Als Kara an ihren Arbeitsplatz zurückkehrt, stellt Cat ihr dort süffisant Siobhan vor und behandelt diese auch in der folgenden Konversation wesentlich freundlicher als Kara – so bezeichnet sie sie unter anderem als "Assistentin Nr. 1" und teilt ihr die angenehmen Jobs zu, während sie Kara zum Telefondienst verdonnert. Siobhan versucht auch, sich mit mehreren Angestellten gut zu stellen um Kara auszustechen, beißt damit bei Jimmy Olsen allerdings auf Granit, was ihr missfällt. Umso zufriedener ist sie, als sie sieht, wie sich das Gespräch zwischen Jimmy und Kara zu einem Streitgespräch entwickelt. Später, während sie sich an ihren Schreibtischen gegenüber sitzen, nimmt Siobhan über einen Messenger provokant mit Kara Kontakt auf und fragt sie so lange über ihre Beziehung mit Olsen aus, bis Kara die Beherrschung verliert und dafür von Cat zurechtgewiesen wird.

Als Kara – die in Wirklichkeit die Heldin Supergirl ist – vom Arbeitsplatz verschwindet und erst einige Zeit später zurückkehrt, offenbart Siobhan abschätzig, dass sie Karas Arbeit gemacht hat und Cat gar nicht gemerkt hat, dass Kara weg war. Kara, die Siobhans Gestichel und Provokationen nicht leiden kann, sagt dies nun gradeheraus, doch Siobhan verrät, dass sie nicht hier ist, um gemocht zu werden, sondern dass es ihr Ziel ist, die nächste Cat Grant zu werden. Sie offenbart, schon einen ambitionierten Plan zu haben, was Kara als Anlass sieht, eine persönliche Rivalität mit Siobhan zu entfachen und fortan mit ihr um die Gunst Cat Grants zu buhlen. Als CatCo später ein USB-Stick mit brisanten Informationen über eine Seitensprung-Website zugespielt wird, trägt Cat Siobhan auf, diesen zu vernichten. Siobhan behält den Stick jedoch vorerst für sich.

SiobhanKüsstWinn

Siobhan küsst Winn

Die harte Realität der Arbeit bei CatCo wirkt sich aber schon bald auf Siobhan aus, so dass sie ihren Frust schließlich herauslässt, als ein Kopierer nicht mehr funktioniert. Ihr Mitarbeiter Winn Schott, den Siobhan bisher nur abschätzig behandelt hat, springt ihr zur Seite und löst ihr Problem. Überwältigt von ihrem Frust vertraut Siobhan Winn an, dass auch ihr Vater auf der Seitensprung-Website angemeldet war und ihre Mutter somit erneut betrogen hat, wird dann aber wieder schlagartig ernst und abweisend. Nachdem Winn kurz darauf nur knapp einem Angriff von Indigo entgangen ist, tritt er aber selbstsicher an Siobhan heran und behauptet, dass sie miteinander reden sollten – und dass er mittlerweile viel weniger Angst vor ihr hat, als vorher. Er beginnt, selbst über seine Familie und seinen wahnsinnigen Vater zu sprechen, wird aber unterbrochen, als Siobhan ihn plötzlich stürmisch küsst.

Die beiden setzen ihre neubegonnene Beziehung heimlich am Arbeitsplatz fort, während Siobhan weiterhin in Rivalität mit Kara steht. Allerdings macht Kara, der durch rotes Kryptonit ihre Hemmungen genommen wurden, einen beträchtlichen Persönlichkeitswandel mit und wird ehrgeiziger und effektiver, so dass sie Siobhan bei jeder Gelegenheit ausstechen kann. Daher ist Siobhan entschlossen, Kara zu übertrumpfen und nutzt die Gelegenheit, als sich eine interessante Story bietet: Als Supergirl unter dem Einfluss des roten Kryptonits einen K'hund laufen lässt, präsentiert Siobhan diese Geschichte stolz Cat. Zu ihrer Überraschung ist Cat aber nicht an der Geschichte interessiert, befiehlt Siobhan, dieses Wissen für sich zu behalten und schickt sie dann aus ihrem Büro. Verbittert nimmt Siobhan daraufhin Kontakt mit Perry White, dem Redakteur des Daily Planet, auf, um ihm die Story zu unterbreiten. Sie will sich so einen Job beim Daily Planet sichern, doch Kara erfährt von Siobhans Vorhaben.

SiobhanWirdGefeuert

Siobhan wird gefeuert

Um Siobhan zu schaden, druckt Kara die Mail aus und lässt sie Cat zukommen, die Siobhan sofort in ihr Büro zitiert. Diese erklärt, dass sie Siobhans ambitionierten Plan durchaus nachvollziehen kann, dass sie bei Mitarbeitern aber nicht Ambition, sondern Loyalität, Vertrauenswürdigkeit und Integrität begrüßt. Cat feuert Siobhan an Ort und Stelle und offenbart zudem, dass sie Kontakt mit Perry White aufgenommen hat um sicherzustellen, dass auch dieser Siobhan nicht einstellen wird. Am Boden zerstört verlässt Siobhan Cats Büro und ignoriert auch Winn, nachdem dieser sich besorgt erkunden will, ob alles in Ordnung ist. Auch in den nächsten Stunden ignoriert sie Winns Versuche, Kontakt aufzunehmen, und schreibt ihm auch nicht zurück.

Entfesslung der Banshee

Erst Tage später trifft Siobhan sich wieder mit Winn. Bei einem gemeinsamen Frühstück zieht die verbitterte Siobhan über Kara her, der der Großteil ihres Hasses gilt. Sie offenbart auch, dass sie jedes Medien-Unternehmen der Stadt angeschrieben hat, doch dass sie alle sich weigern, sie anzustellen. Auch dafür sucht sie die Schuld bei Kara, nicht bei Cat, da es Kara war, die sie angeschwärzt haben. Winn redet ihr Mut zu und behauptet, dass alle einflussreichen und wichtigen Personen Rückschläge einstecken mussten und tatsächlich schöpft Siobhan neuen Mut und bedankt sich bei Winn für seine Unterstützung. Später, in der Nacht, kehrt Siobhan in das CatCo -Gebäude zurück, schleicht sich in die Büroetage und greift auf Karas Computer zu, von dem aus sie Cat eine hasserfüllte und beschimpfende E-Mail in Karas Namen schreibt.

SiobhanVonWinnVerraten

Siobhan wurde von Winn getäuscht

Wie erhofft wird Siobhan schon am nächsten Tag von Cat Grant eingeladen und geht hoffnungsvoll davon aus, dass diese ihr ihren alten Job anbieten und Kara feuern wird. Zu Siobhans Schrecken hat Cat jedoch sofort Zweifel an der Echtheit dieser Mail entwickelt und daher Karas guten Freund Winn befragt, was dieser davon hält. Geschockt erkennt Siobhan, dass Winn sie an Cat verraten hat und Cat zischt, dass es nicht viele Dinge gibt, die sie bereut, dass aber die Tatsache, dass sie Siobhan bereits gefeuert hat, dazugehört. Verzweifelt will Siobhan sich erklären, doch Cat warnt, dass sie sich der Polizei erklären wird, wenn sie noch einmal so etwas tut. Cat faucht, dass Siobhan sich nie wieder bei CatCo blicken lassen soll und wirft sie aus ihrem Büro.

Siobhan stürmt davon und betrinkt sich in den folgenden Stunden. Da sie dies auf einem Hochhausdach tut, ist Winn, der gekommen ist um sich auszusprechen, besorgt, dass sie sich töten will. Siobhan gibt jedoch zurück, dass sie für Selbstmord zu viel Selbstachtung hat. Mit Bezug auf Winns Verrat behauptet sie düster, dass Mord jedoch sehr wohl eine Option wäre, woraufhin Winn verteidigend fragt, was er denn hätte tun sollen. Siobhan ruft, dass er sie nicht bei Cat hätte anschwärzen müssen, doch Winn entgegnet, dass Siobhan gelogen und Betrug begangen hat und es außerdem bereut hätte, wenn sie damit durchgekommen wäre. Die betrunkene Siobhan redet sich nun in Rage und kreischt, dass Winn rein gar nichts über sie weiß. Sie ruft, dass sie mittlerweile weder Job noch Freunde hat und einfach nur schreien könnte.

SiobhanDämpftFall

Siobhan erkennt, dass Winn sie verraten hat

Dabei stolpert Siobhan allerdings nach hinten und kommt an der Dachkante an. Durch den Stoß gegen die Kante verliert Siobhan das Gleichgewicht und stürzt schreiend vom Dach. Allerdings hat ihr Schrei einen rettenden Neben-Effekt – er materialisiert sich in einer gigantischen Schallwelle, die Siobhans Fall dämpft und somit ihr Leben bewahrt. Gleichzeitig pulverisiert die Macht des Schreis den Zement unter Siobhan. Weder Siobhan noch Winn wissen, was sie davon halten sollen und Winn bringt Siobhan daher aus Vorsicht zum D.E.O., damit man dort herausfinden kann, was genau mit Siobhan geschehen ist. Dort kann man zwar feststellen, das Siobhan definitiv ein Mensch und keine Außerirdische ist, doch wieso genau sie zu diesem hochfrequenten Schrei fähig ist, kann man nicht in Erfahrung bringen. Dies frustriert Siobhan, die wegen dieser neuen Entwicklungen Angst hat. Noch während Winn ihr Mut zusprechen will, wird Siobhans Verstand jedoch von einer zweiten, düsteren Persönlichkeit überwältig und kündigt kalt an, dass sie nun gehen wird.

Bündnis mit Livewire

Während sie das D.E.O. verlässt, kommt Siobhan am Zellentrakt vorbei und bekommt zufällig mit, wie die Schurkin Livewire verhört wird und dabei ihren Hass auf Cat Grant und Supergirl kund tut. Siobhan, die mittlerweile wieder normal ist, kehrt nach Hause zurück, doch im Alltag wird sie fortan fortwährend von starken Kopfschmerzen geplant. All dies führt schließlich zu einem markanten Persönlichkeitswandel bei Siobhan, die hasserfüllt in die CatCo-Zentrale stürmt und Winn zur Seite stößt, als er besorgt auf sie zuläuft. Als sie Siobhan sieht, lässt Cat sofort den Sicherheitsdienst rufen. Siobhan baut sich jedoch vor Kara auf, schreit, dass sie ihr gesamtes Leben zerstört hat und entfesselt einen weiteren, mächtigen Schall-Schrei, mit dem sie Kara aus dem Fenster schleudert. Da Kara durch den Schrei ohnmächtig wird, kann sie sich nicht selbst retten, wird aber von dem Superhelden Flash gerettet, der durch Zufall auf Karas Erde erschienen ist. Nach ihrem Angriff haut sie ab, bevor die Polizei sie verhaften kann.

SiobhanErfährtVomFluch

Siobhan erfährt vom Fluch der Banshee

Um herauszufinden was mit ihr los ist, sucht Siobhan ihre Tante Sinead auf und bittet sie um Hilfe. Diese erkennt sofort, was mit Siobhan los ist und erklärt ihr die Geschichte ihrer Familie und den Fluch der Banshee. Sie erklärt, dass Siobhan all jene töten muss, die sie für ihr Unglück verantwortlich macht und dass sie mächtiger und mächtiger werden wird, solange dies nicht geschehen ist. Sinead erklärt auch, dass Siobhans Stimme durch den Fluch zu einer mächtigen Waffe werden wird und mit dem richtigen Fokus eine zerstörerische Kraft ist, die an jeden Ort in der Welt entsandt werden kann. Siobhan offenbart, dass sie nur zu gerne Kara töten würde, die sie für ihr Unglück verantwortlich macht. Sie erklärt ihrer Tante, dass sie es schon versucht hat, Kara aber von Supergirl gerettet wurde, erkennt dann aber, dass sich ihr beim D.E.O. bereits eine Lösung für dieses Problem offenbart hat. Sie entsendet ihre Stimme daher ins D.E.O. und zerstört dadurch Livewires Zelle.

Livewire materialisiert sich nach ihrer Flucht in einem verlassenen Lagerhaus in National City, wo Siobhan sie bereits erwartet. Sie erklärt, dass sie Livewires Hilfe benötigt und offenbart ihr, dass sie für ihre Befreiung verantwortlich ist. Nachdem sie mit einem mächtigen Schrei dafür gesorgt hat, dass Livewire ihr auch zuhört, offenbart Siobhan, dass sich ihre Ziele ähneln; während Livewire Cat Grant und Supergirl töten will, will Siobhan Kara Danvers töten, die von beiden beschützt wird. Sie schlägt daher vor, dass sie sich zusammen tun und Livewire willigt ein. Sie erklärt aber, dass Siobhan dafür aber zuerst ein Um-Styling braucht und Siobhan lässt sich darauf ein. Sie erhält ein Kostüm, Make-Up und eine weiße Perücke, so dass sie der Todesfee aus den Visionen, die ihre Kopfschmerzen hervorgebracht haben, ähnelt. Nachdem das Um-Styling gelungen ist, legen die beiden Schurkinnen eine Falle für Supergirl, um sie in das Lagerhaus zu locken.

SilverBansheeZeigtSich

Siobhan offenbart sich als Silver Banshee

Als Supergirl in Begleitung des Flashs auftaucht, materialisiert sich Leslie und kann Flash mit einem Stromschlag niederstrecken. Bevor Kara angreifen kann, ertönt der Schrei Siobhans, der sie vor Schmerzen in die Knie zwingt, während Leslie genüsslich offenbart, dass sie ebenfalls Begleitung hat. In ihrem neuen Outfit springt Siobhan in die Halle hinab und murmelt düster, dass sie ihr Leben lang dachte, sie wäre verflucht und dass sie erst jetzt erkannt hat, wie sehr sie davon profitiert. Kara erkennt Siobhan und fleht sie an, einzuhalten und verspricht, dass sie ihr helfen kann. Als Antwort schreit Siobhan jedoch nur ein weiteres Mal und schleudert Kara dadurch in eine Wand. Sie ruft höhnisch, dass sie nach dem Tod von Flash und Supergirl endlich Kara Danvers den Tod schenken wird, den sie verdient, doch Supergirl erwidert trotzig, dass Kara cleverer sein könnte, als Siobhan denkt.

Während Barry seine Arme rotiert, um Wind zu erschaffen, pustet Supergirl den beiden Schurkinnen ihren Kälte-Atem entgegen, so dass beide von den Füßen geblasen werden. Da Silver Banshee – wie Siobhan sich jetzt nennt – und Livewire so aber nicht besiegt werden können, ergreifen die beiden Helden die Flucht um sich neu zu formieren und einen Plan zu schmieden. Währenddessen dringen Silver Banshee und Livewire in das CatCo-Gebäude ein und konfrontieren Cat Grant, die sich erstaunlich ruhig und desinteressiert zeigt. Als Siobhan Cat mit ihrem Schrei niederstrecken will, tritt Winn in den Weg und fleht sie an, aufzuhören. Siobhan hat aber keine Interesse daran, Winns Appell zu lauschen, sondern wirft ihren Ex mit einem starken Schrei zu Boden. Livewire und Silver Banshee entführen nun Cat und bringen sie in den Park von National City, woraufhin Livewire die Kontrolle über die Bildschirme der Stadt übernimmt und Supergirl und Flash herausfordert, sie im Park von National City zu finden.

SiobhanEntfesseltSchrei

Siobhan attackiert Kara

Als die beiden Helden dort auftauchen, will Silver Banshee sie beide mit ihrem Schrei töten, doch die Helden tragen mittlerweile spezielle High-Tech-Ohrschützer, die ihre Körper vor Siobhans Schrei schützen. Diese bemerkt geschockt, dass ihre Kräfte nicht länger wirken, woraufhin Leslie übernehmen will und Blitze schleudert. Denen können die beiden jedoch ausweichen, was es Supergirl ermöglicht, Cat Grant zu befreien. Direkt darauf wird sie aber von Siobhan angegriffen, die ihren Schrei noch immer nutzen kann, um die Gegend um sie herum zu beeinflussen und so beispielsweise Felsen, die Supergirl auf sie schleudert, zu pulverisieren. Mittlerweile hat Livewire außerdem Flash erledigt und materialisiert sich wieder neben Siobhan im Park. Dort solidarisieren sich mittlerweile jedoch genug Zivilisten, um sich zwischen die Schurkinnen und die verletzte Supergirl zu stellen um sie zu beschützen.

Amüsiert kündigt Leslie an, dass sie die Herde dann eben ausdünnen wird und bereitet einen mächtigen Angriff vor. Bevor sie zuschlagen kann, werden sie und Silver Banshee jedoch von anrücktenden Feuerwehrmännern mit ihren Schläuchen bespritzt. Dies hat zur Folge, dass sich Leslies Elektrizität überlädt und durch das Wasser geleitet wird, so dass sowohl Leslie als auch Siobhan durch den Stromschlag niedergestreckt werden und bewusstlos zu Boden sinken. Beide werden vom D.E.O. in Gewahrsam genommen, aber nicht in der D.E.O.-Zentrale inhaftiert. Da Flash der Polizei von Central City einen Weg gezeigt hat, Zellen zu enwickeln, die selbst Meta-Wesen standhalten, sind Siobhan und Leslie die ersten Schurkinnen, die eine solche Zelle in einem normalen Gefängnis bewohnen.

Galerie

Trivia

  • Die Art und Weise, wie Siobhan gefeuert wird, gleicht dem Schicksal, dass Eddie Brock in Spider-Man 3 erleidet. Beide sind Rivalen des jeweiligen Helden an der Arbeitsstelle und werden entlassen, da sie nach einem Betrug-Versuch von dem Helden – der zu diesem Zeitpunkt unter einem korrumpierenden Einfluss (Venom-Symbiote bzw. rotes Kryptonit) steht – an ihren Boss verraten werden. In beiden Fällen führt dies auch dazu, dass so der Grundstein für die Schurken-Karriere der Person gelegt werden.

Navigation

                 Arrowverse-Schurken
           Bösewichte aus Arrow Symbol

Hauptschurken
Gegenwart
Malcolm Merlyn | Slade Wilson | Isabel Rochev | Sebastian Blood | Ra's al Ghul | Damien Darhk | Ruvé Darhk | Andrew Diggle | Prometheus | Black Siren | Ricardo Diaz | Cayden James | Emiko Queen | Dante
Vergangenheit
Edward Fyers | Billy Wintergreen | Slade Wilson | Anthony Ivo | Matthew Shrieve | Baron Reiter | Conklin

Andere Schurken
Adam Hunt | Al-Owal | Amanda Waller | Anti-Selbstjustiz-Spezialeinheit | Brie Larvan | Bronze Tiger | Calculator | Captain | Carrie Cutter | Chase | China White | Clock King | Constantine Drakon | Cooper Seldon | Cyrus Gold | Cyrus Vanch | Danny Brickwell | Deadshot | Dr. Webb | Edward Rasmus | Frank Bertinelli | Garfield Lynns | Gholem Qadir | Graf Vertigo | Helena Bertinelli | H.I.V.E. | Hoods | Isaac Stanzler | Jake Simmons | Jason Brodeur | Jeremy Tell | Joseph Cray | Joseph Falk | Joyner | Komodo | Liza Warner | Lonnie Machin | Lydia Cassamento | Mark Shaw | Martin Somers | Mayor | Milo Armitage | Mina Fayad | Mr. Blank | Murmler | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer) | Officer Daily | Phaedra Nixon | Puppenmacher | Remy Cartier | Royal Flush-Gang | Shadowspire | Shrapnel | Ted Gaynor | Vandal Savage | Werner Zytle | Winnick Norton

           Bösewichte aus The Flash

Hauptschurken
Eobard Thawne | Zoom | Savitar | Clifford DeVoe | Cicada (Orlin Dwyer, Grace Gibbons) | Bloodwork

Andere Schurken
Abra Kadabra | Anthony Bellows | Amunet Black | Anthony Bellows | Atom-Smasher | Axel Walker | Black Flash | Black Siren | Brie Larvan | Clay Parker | Clive Yorkin | Clock King | Clyde Mardon | Crucifer | Danton Black | Deathstorm | Dr. Light | Dwarfstar | Eden Corps | Farooq Gibran | General Eiling | Geomancer | Godspeed | Gregory Wolfe | Griffin Grey | Grodd | Hannibal Bates | Hartley Rathaway | Heat Monger | Henry Hewitt | Jaco Birch | Kilg%re | Killer Frost | King Shark | Kyle Nimbus | Lewis Snart | Leonard Snart | Lisa Snart | Magenta | Marcus Stockheimer | Mark Mardon | Marlize DeVoe | Matthew Norvock | Mick Rory | Mirror Master | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer | Siren-X) | Null | Plunder | Prank | Reverb | Rival | Roy Bivolo | Rupture | Samuroid | Sand Demon | Schwarzer Bison | Shade | Shawna Baez | Simon Stagg | Solovar | Tar Pit | Top | Clock King | Trajectory | Trickster | Turtle | Vandal Savage | Veronica Dale | Vincent Santini | Zeitphantome

           Bösewichte aus Legends Symbol

Hauptschurken
Vandal Savage | Eobard Thawne | Malcolm Merlyn | Damien Darhk | Mallus | Neron

Andere Schurken
Black Flash | Blake | Bud Ellison | Cassandra Savage | Chronos | Grant Wilson | Grodd | Jeb Stillwater | Jon Valor | Mikhail Arkadin | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer) | Per Degaton | Pilgerin | Stillwater-Bande | Valentina Vostok | Zaman Druce

           Bösewichte aus Supergirl Symbol

Hauptschurken
Non | Astra | Maxwell Lord

Andere Schurken
Bizarro | Dirk Armstrong | Ethan Knox | Hellgrammit | Indigo | James Harper | Jemm | Livewire | Master Jailer | Maxima | Neues Reich (Dark Arrow | Overgirl | Prometheus | Metallo | Sturmbannführer) | Reactron | Roter Tornado | Silver Banshee | T.O. Morrow | Toyman | Vartox | Weiße Marsianer

           Bösewichte aus Black Lightning Symbol

Hauptschurken
Tobias Whale | Martin Proctor | Agent Odell | Gravedigger

Andere Schurken
100 Gang | A.S.A. (Carson Williams | Martin Proctor | Percy Odell | Sara Grey) | Cayman | Giselle Cutter | Glennon | Helga Jace | Instant | Joey Toledo | Kara Fowdy | Lala | Looker | Masters of Disaster (Coldsnap | Heatstroke | New Wave | Shakedown) | Painkiller | Sinzell Johnson | Steven Conners | Syonide | Tori | Will | Yuri Mosin

           Bösewichte aus Batwoman Symbol

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.