FANDOM


Biographie

Vergangenheit

Slade Wilson (geboren 1968) mit dem Codename "Deathstroke" ist ein ehemaliges Mitglied des Australian Secret Intelligence Service/ASIS. Er ist auch der Vater von Joe und Grant Wilson.

Er war der Partner von Billy Wintergreen, mit dem er auch gut befreundet war. Nach der Geburt von Slades Sohn Joe wurde Wintergreen zu dessen Patenonkel. Wintergreen und Slade wurden für eine Mission auf die Insel Lian Yu geschickt um den chinesischen Soldaten Yao Fei aus den Fängen des Söldners Edward Fyers zu retten. Sie wurden jedoch vom Himmel geschossen und von Fyers gefangen genommen. Fyers machte ihnen ein Angebot, sich ihm anzuschließen, und während Slade ablehnte, akzeptierte Wintergreen ohne zu zögern. Slade hingegen wurde eingesperrt und über ein Jahr als Gefangener gehalten, bis er entkommen konnte.

Zeit auf Lian Yu

Treffen mit Oliver

“Tja, Oliver Queen... Vielleicht steckt in dir ja doch irgendwo ein Kämpfer”

— Slade

Als der schiffbrüchige Oliver Queen in Söldnermontur dank einer Karte von Yao Fei sein Flugzeugwrack findet, schleicht Slade sich an ihn an und attackiert ihn von hinten. Er hält Oliver sein Schwert an die Kehle und verlangt, dass Oliver ihm verrät wie viele außer ihm noch in der Nähe sind. Oliver verrät jedoch, dass Yao Fei ihm eine Karte zu Slades Versteck gegeben hat und sicherlich davon ausgegangen ist, dass Slade ihn nicht tötet.

SladeTrifftOliver

Slade trifft Oliver

Oliver zeigt Slade die Karte und Slade sieht sie sich an. Er erkennt ein auf der Karte markiertes Flugfeld und verrät Oliver, dass er und Yao Fei dieses Flugfeld monatelang beobachtet haben um einen Weg von der Insel zu finden. Yao Fei wurde jedoch verraten und er und Slade wurden getrennt. Slade wirft Oliver plötzlich eine Machete zu und sagt, dass Yao Fei Oliver geschickt hat, weil er weiß dass Slade die Landebahn nicht alleine erobern kann. Das bedeutet dass Oliver Slade absichern muss, also muss Slade wissen was Oliver draufhat. In dem darauffolgenden Schaukampf erkennt Slade schnell, dass Oliver keinerlei Kampferfahrung hat. Oliver erinnert ihn daran dass er Schiffbrüchiger ist und in Kampfsituationen daher bisher auch immer die Flucht ergriffen hat. Während er noch redert schlägt Slade ihm plötzlich hart ins Gesicht, woraufhin Oliver das Bewusstsein verliert.

Als Oliver zu sich kommt, ist er an einen Stuhl gefesselt. Slade entschuldigt sich bei ihm und sagt dass es nichts persönliches ist, Oliver ihm jedoch keine Hilfe dabei sein wird die Landebahn zu erobern. Da es ein eben so großes Risiko ist, Oliver am Leben zu lassen, will Slade ihn töten damit dieser unter Folter von Fyers Männern seinen Aufenthaltsort nicht verraten kann. Er verspricht, dass er Oliver töten kann ohne dass er den geringsten Schmerz verspürt. Durch seinen Überlebensinstikt kann Oliver sich jedoch plötzlich von den Fesseln befreien und er springt auf und schlägt Slade ins Gesicht. Dies amüsiert Slade zutiefst, der nie vorhatte Oliver zu töten sondern nur Olivers wahres Kampftalent hervorbringen wollte. Er streckt Oliver die Hand aus und stellt sich ihm als Slade Wilson vor.

SladeOliverTraining

Slade schärft Oliver Kampftaktiken ein

Damit Oliver seine Flucht von der Insel nicht gefährdet, beschließt Slade ihn so weit auszubilden, dass er sich auf Oliver im Kampf verlassen kann. Daher will Slade mit dem Training auch gleich beginnen und sagt Oliver, dass er sich eine Waffe aussuchen soll. Als Oliver in der Waffenkiste eine zweifarbige Maske findet, erschrickt er da er davon ausgeht dass Slade der Handlanger von Edward Fyers ist, der ihn zuvor gefoltert hat. Slade erklärt Oliver jedoch dass diese Person sein ehemaliger Partner ist und dass er und Slade vom ASIS sind und geschickt wurden, um Yao Fei zu retten.

Planung der Flucht

Slade ist jedoch schnell frustriert von dem langsamen Fortschritt und fragt Oliver, wie dieser bisher schon sechs Monate auf der Insel überlebt hat. Er verrät Oliver dass sie nur zehn Tage haben bis das Versorgungsflugzeug landet und fordert Oliver daher auf, sich anzustrengen. Als Oliver ebenso frustriert fragt, was das Training mit Stöckern überhaupt bringen soll, da die Gegner Schusswaffen haben, händigt Slade ihm eine Pistole aus mit der Aufforderung, ihn damit zu bedrohen. Als Oliver dies tut entwaffnet Slade ihn schnell und effizient und wirft ihn zu Boden. Als Oliver daraufhin ruft, dass er aufgibt, schreit Slade ihn an dass es bei diesen Söldnern kein "Aufgeben" gibt, es gibt nur Flucht oder Tod. Er fragt Oliver, was von beidem er will und Oliver erwidert, dass er Flucht will. Zufrieden sagt Slade, dass er Oliver dann dabei helfen will, bei der Flucht nicht draufzugehen.

SladeOliverKarte

Slade und Oliver gehen den Plan durch

Neun Tage später macht Slade Oliver zusätzlich zum Kampftraining auch mit dem Aufbau der Insel vertraut. Auf Satellitkarten des ASIS zeigt er Oliver wichtige Punkte, wie beispielsweise Fyers' Hauptlager. Als Oliver Slade fragt, ob sich Yao Fei dort befinden wird und ob sie ihm eine Nachricht zukommen lassen sollen, erwidert Slade dass Oliver Yao Fei vergessen soll. Er zeigt Oliver daraufhin Satellitenfotos der Landebahn und offenbart, dass diese von zehn Männern bewacht werden. Diese stellen für ihn zwar kein Problem dar, allerdings gibt es noch einen elften Mann im Tower, der sofort Fyers alarmieren wird, wenn er etwas verdächtiges entdeckt. Da die Fenster des Towers kugelsicher sind, kann Slade dort mit seinem Scharfschützengewehr nicht viel anrichten und daher wird es Olivers Aufgabe sein, den Mann im Tower aus nächster Nähe auszuschalten. Da das Frachtflugzeug nur alle drei Monate auf Lian Yu landet, erinnert Slade Oliver daran dass sie entweder am nächsten Tag von der Insel entkommen oder in kürzester Zeit tot sein werden. Als Oliver daraufhin nachdenklich sein Foto von Laurel anschaut, sagt Slade ihm mitfühlend dass er sicher bald wieder bei seiner Freundin sein wird.

Am nächsten Morgen weckt Slade Oliver und sagt ihm, dass es Zeit ist. Die beiden packen ihre Utensilien zusammen und machen sich auf zum Flughafen. Dabei überlegt Slade auch kurz, seine Deathstroke-Maske einzupacken, lässt diese dann aber doch zurück. Während die beiden sich auf den Weg zum Flugfeld machen, tritt Oliver unwissentlich auf eine Landmine. Geschockt weist Slade ihn an, sich nicht zu bewegen und legt sich flach auf den Boden um vorsichtig die Situation zu begutachten. Slade erkennt jedoch, dass er die Mine nicht entschärfen kann ohne Oliver zu verletzen und zu allem Überfluss tauchen auch noch zufällig einige von Fyers' Soldaten auf. Geschockt fragt Oliver ob die Soldaten sie sehen können, Slade nimmt jedoch Olivers Rucksack, korrigiert dass die Soldaten Oliver sehen werden, und schlägt sich zum Schock Olivers ins Gebüsch. Als die Soldaten sich Oliver nähern, attackiert Slade sie jedoch plötzlich aus dem Hinterhalt und streckt sie binnen Sekunden mit dem Schwert nieder. Im nächsten Moment stößt Slade Oliver von der Mine und schubst eine der Leichen darauf, so dass das Gewicht auf dem Zünder ungefähr gleich bleibt. Der Plan geht auf und Oliver bedankt sich bei Slade, bevor die beiden weiterziehen.

SladeOliverLagerfeuer

Slade und Oliver am Lagerfeuer

Als die Dunkelheit einbricht machen die beiden Rast im Wald. Oliver versucht erfolglos ein Feuer zu errichten und nachdem Slade ihm zwei Stunden dabei zusieht zückt er - ganz zu Olivers Fassungslosigkeit - ein Feuerzeug. Während sie rasten erkennt Slade dass Oliver wieder das Bild Laurels anschaut und spricht ihn darauf an. Oliver verrät Slade daraufhin, dass er Laurel mit ihrer Schwester Sara betrogen hat und dass Sara mit ihm auf der Yacht war, als diese untergegangen ist. Er verrät, dass er zurück nach Starling City muss um dies wiedergutzumachen und Slade behauptet amüsiert, dass Oliver dümmer ist als er dachte, wenn er glaubt so etwas wiedergutmachen zu können. Seinerseits verrät Slade daraufhin, dass er gelernt hat dass man alleine klarkommen muss als er von seinem Partner Billy Wintergreen verraten wurde.

Angriff auf die Flugbahn

Im Schutz der Dunkelheit erreichen Slade und Oliver die Flugbahn. Dort erinnert Slade Oliver erneut daran, dass der Mann im Tower keinen Alarm schlagen darf und dass er sich lediglich um diesen einen Mann kümmern muss. Während Oliver zum Tower aufbricht, bezieht Slade Position um die restlichen zehn auszuschalten. Zudem hält er Olivers Rücken frei damit dieser problemlos den Tower erreichen kann. Jedoch geht Slade unerwartet die Munition aus und er begibt sich daher mit seinem Schwert aufs Feld und schlachtet die anderen Soldaten ab. Als Oliver im Tower von dem Soldaten entwaffnet wird taucht Slade auf und rammt dem Mann seine Klinge in die Brust bevor er Fyers warnen kann. Er sagt Oliver dann, dass er einen einzigen Job zu erledigen hatte und nicht mal das geschafft hat. Er will sich daraufhin in der Gegend umsehen um herauszufinden ob die Luft rein ist. Er lässt Oliver mit der Anweisung im Tower zurück, niemanden hineinzulassen.

SladeOliverStreit

Oliver und Slade streiten

Als er Minuten später zurückkehrt erkennt Slade, dass Oliver mit dem Telefon im Tower einen Anruf tätigt. Sofort zerstört Slade das Telefon, da es möglich ist dass die Anrufe überwacht werden. Gleichzeitig kommt ein Funkspruch des Frachtflugzeugs durch, dass ankündigt in einigen Stunden auf der Insel anzukommen. Slade funkt zurück und bestätigt, plötzlich sendet das Flugzeug jedoch eine Phrase, die komplett aus dem Zusammenhang gerissen ist. Die beiden erkennen dass es sich um ein Passwort handelt und obwohl Slade nicht weiß wie er den Satz beenden soll, erkennt Oliver den Satz als ein Zitat aus der Odyssee und kann den Satz beenden. Mit Olivers Hilfe gibt Slade die korrekte Antwort ein und das Flugzeug bleibt daher auf Kurs. Slade offenbart Oliver nun allerdings auch, dass er einen Luftangriff auf die Insel veranlassen will um Fyers und seine Männer in die Hölle zu bomben. Oliver ist geschockt und sagt, dass er dies nicht tun kann, da Yao Fei noch auf der Insel sein wird. Das interessiert Slade allerdings nicht, was zu einem Streit zwischen Slade und Oliver führt. Als Oliver aus dem Tower stürmt um Yao Fei zu retten erinnert Slade ihn daran, dass es keinen Weg zurück gibt und dass das Flugzeug in drei Stunden abfliegen wird - mit oder ohne Oliver. Oliver bittet Slade jedoch, seine Familie anzurufen falls Oliver es nicht schaffen sollte und Slade verspricht es.

Letztendlich folgt Slade Oliver allerdings doch und erkennt, dass Oliver erneut Gefangener von Fyers ist. Um eine Ablenkung zu kreieren sabotiert Slade einige von Fyers' Fahrzeugen, die explodieren während Oliver von Wintergreen hingerichtet werden soll. Da sie mit einem Angriff rechnen, stäuben Fyers' Männer auseinander und ermöglichen es Slade so, Wintergreen zu konfrontieren.

WintergreenHinrichtung

Slade tötet Wintergreen

Spöttisch fragt Wintergreen ob Slade gekommen ist um zu sterben. Slade stürzt sich auf ihn und es kommt zum Duell zwischen den beiden. Beide scheinen einander ebenbürtig und können Treffer landen, letztlich kann Slade ihm jedoch mehrmals ins Gesicht schlagen, so dass Wintergreen betäubt zusammensackt. Daraufhin zückt Slade eine Klinge und rammt sie seinem verräterischen Partner ins Auge, womit er Wintergreen tötet. Als er sich umdreht, wird er jedoch von Schüssen in den Rücken getroffen, die von Fyers stammen. Oliver erwidert das Feuer und hilft Slade auf, und zusammen entkommen die beiden aus Fyers Lager. Das Frachtflugzeug haben sie damit allerdings verpasst.

Die beiden schaffen es zurück zu Slades Flugzeugwrack, wo Oliver ihm die Kugeln aus dem Arm und dem Rücken zieht. Nachdem dies gelungen ist, sagt Slade dass er beeindruckt ist dass Oliver nicht kotzen musste und dass Oliver ihn jetzt losbinden kann. Die beiden besprechen nun ihre nächsten Pläne und Slade offenbart, dass Fyers ein Söldner ist und vermutlich von jemandem angeheuert wurde. Er sagt außerdem, dass ihre höchste Priorität nun ist, dafür zu sorgen dass der jeweils andere nicht stirbt. Als Oliver verwundert behauptet dass Slade doch meinte dass sie sterben werden, wenn sie das Flugzeug nicht kriegen, sagt Slade dass der dumme Junge, den er anfangs trainiert hat, auch gestorben wäre - Oliver jedoch hat eine Chance. Respektvoll reicht er Oliver die Hand, und Oliver ergreift sie.

Fieberwahn

“Mein Problem ist nicht "Dehydrieren", mein Problem ist die Kugel die wir mit 'nem stumpfen Messer aus meinem Oberarm geholt haben...”

— Slade weist auf den Grund seiner Schwäche hin

Obwohl Slade zuvor scheinbar auf dem Weg der Besserung war, beginnt seine Wunde sich zu entzünden und Slade verfällt in ein Fieber. Als Oliver dies merkt, erinnert er sich an die Kräuter die Yao Fei in seiner Höhle hatte und die gegen diverse Krankheiten helfen. Daher zieht er aus um die Kräuter aus der Höhle zu holen, muss Slade aber dafür alleine zurücklassen. Als Oliver sich zum Gehen wendet, murmelt Slade dass Oliver da draußen keine Stunde überleben wird.

SladeFieber

Slades Wunde entzündet sich

Nachdem Oliver zurückkehrt braut er Slade einen Tee aus den Kräutern, der auch wirklich hilft. Während Slade gesundet fragt er Oliver ob er Probleme hatte. Oliver, der in der Höhle einen vermeindlichen geflohenen Gefangenen von Fyers gefunden hat, verschweigt dies jedoch und sagt, dass es keinerlei Probleme gab.

Nachdem Slade wieder auf die Beine gekommen ist, beginnt er wieder zu trainieren. Oliver schlägt vor dass sie ihre Zeit auch nutzen könnten um einen Weg zu finden von der Insel zu fliehen. Slade erwidert jedoch, dass es keinen anderen Weg von der Insel gibt da er ihn sonst schon gefunden hätte. Er macht sich über Olivers Optimismus lustig, indem er behaupt dass sie sich ja ein Boot aus Bambus bauen könnten. Oliver widmet sich stattdessen dem zerstörten Funkgerät im Flugzeugwrack, dass laut Slade seit dem Absturz kaputt ist. Slade behauptet dass Oliver statt am Funkgerät rumzuwerkeln besser trainieren sollte und so widmet sich jeder der beiden seinem eigenen Projekt, um sich die Zeit zu vertreiben.

Erpressung von Fyers

Selbst Tage später ist Oliver noch mit dem Radio beschäftigt, während Slade sich um Dinge wie Nahrungsbeschaffung kümmert. Nachdem Slade nach einer sechsstündigen Jagd-Session mit einem getöteten Tier zurückkehrt und Oliver rät, es ruhiger angehen zu lassen, kann dieser plötzlich das Gerät in Gang bringen und der überraschte Slade eilt an seine Seite. Es stellt sich jedoch heraus, dass sie Funksprüche empfangen, diese jedoch nicht senden können und der enttäusche Slade stellt fest, dass sie immer noch feststecken. Es stellt sich jedoch heraus, dass das Ganze doch etwas gutes hat da Slade und Oliver mit dem Funkgerät die Funksprüche von Fyers und seinen Söldnern abhören können.

SladeSiehtGeschütz

Slade und Oliver beobachten Projekt Scylla

Aus den Funksprüchen können sie schließen dass Fyers ein Projekt namens Scylla organisiert. Slade will sich dieses Projekt ansehen und daher verlassen er und Oliver nach langer Zeit wieder mit einem Ziel ihr Versteck. Sie können sich anschleichen und erkennen aus sicherer Entfernung, dass Fyers ein mobiles Raketengeschütz besitzt, das durchaus in der Lage wäre ein Passagierflugzeug vom Himmel zu schießen oder auch - abhängig vom Ziel - einen Krieg anzufangen.

Um dies zu verhindern spähen Slade und Oliver weiterhin das Projekt aus und Slade schwört, dass sie nicht eher gehen werden bis sie herausfinden, was Fyers vorhat. Da in der Nähe des Geschützes Sprengstoff gelagert wird, planen Slade und Oliver das Geschütz damit zu zerstören. Da jedoch zu viele Wachen anwesend sind und ihr Plan scheitern würde, wenn nur einer von ihnen Alarm schlägt, müssen die beiden erst einen Weg finden um alle sechs Wachen an einen Ort zu locken.

SladeScheinbarGefangen

Slade und Oliver tricksen die Wachen aus

Um dies zu erreichen setzt Oliver seine Sturmhaube wieder auf und führt den scheinbar gefangenen Slade in das Lager. Er erregt die Aufmerksamkeit der Wachen und behauptet, Slade gefangen zu haben als er die Umgebung erkundet hat. Als die Wachen sich versammeln zeigt sich jedoch dass Slades Hände gar nicht gefesselt sind und dass er stattdessen zwei Pistolen bei sich trägt. Slade erschießt kurzerhand sämtliche Wachen mit extermer Zielgenauigkeit. Nachdem die Wachen getötet sind, bringen Slade und Oliver Sprengladungen am Raketenwerfer an, Oliver beschließt dann allerdings das Gerät nicht zu sprengen sondern stattdessen die Hauptplatine zu stehlen, ohne die es nicht funktioniert. Slade findet die Idee genial, da es ihnen außerdem ein Druckmittel gegenüber Fyers gibt. Mit der Hauptplatine in ihrem Besitz funken die beiden daraufhin Fyers an und organisieren einen Handel - die Platine gegen freies Geleit von der Insel.

Als die beiden Gruppen sich zur Übergabe treffen, verraten Slade und Oliver dass die Platine versteckt ist und dass sie erst erfahren werden, wo sie ist, wenn Fyers sie zum Boot gebracht hat. Fyers hingegen macht ein Gegenangebot und lässt Yao Feis Tochter Shado herbringen. Er droht sie zu töten und Oliver und Slade erkennen endlich, warum Yao Fei plötzlich die Seiten gewechselt hat. Um Shados Tötung zu verhindern zückst Slade seine Waffe und er und Oliver stürzen sich auf Fyers' Handlanger. Yao Fei wechselt ebenfalls die Seiten und Shado befreit sich selbst und attackiert Fyers, den sie zu Boden werfen kann. Sie schlägt mehrfach auf ihn ein, als Verstärkung auftaucht sind die vier jedoch gezwungen, sich zurückzuziehen.

SladeShadoTrainieren

Slade und Shado trainieren

Da Yao Fei bei der Flucht verwundet wird und die Feinde aufholen, befiehlt er den anderen ihn zurückzulassen. Slade, Shado und Oliver schaffen es zurück in ihr Lager, dort müssen sie jedoch zu ihrem Schrecken feststellen dass die Platine verschwunden ist. Zusätzlich verrät Shado ihnen, dass Fyers die beiden nie wirklichgehen lassen wollte, da sie das Festland sonst von seinen Plänen gewarnt hätten. Slade und Oliver verraten dass sie keine Ahnung haben was Fyers vorhat, Shado offenbart jedoch dass sie es weiß. In den nächsten Tagen trainiert Slade mit Shado, die ihm überraschenderweise ebenbürtig ist. Oliver ist jedoch gelangweilt und genervt und sagt, dass sie stattdessen vielleicht besser Fyers aufhalten und Yao Fei retten könnten.

Planung der Befreiung

“Ich hoffe du hast Erfolg damit, ihn zu einem besseren Bogenschützen zu machen! Ist ja nicht so, als würde unser Leben davon abhängen...”

— Slade zu Shado

SladeShadoPlanen

Slade plant mit Shado und Oliver

Schließlich beginnen sie tatsächlich, die Befreiung Yao Feis zu planen. Dabei ist Slade jedoch überrascht als er hört, dass Shado will dass Oliver ihr und Slade mit einem Bogen Deckung gibt. Er sagt dass Oliver nicht wirklich bereit dafür ist und auch Oliver stimmt zu. Shado verspricht daraufhin, Oliver bis Sonnenuntergang im Bogenschießen auszubilden - ansonsten gehen sie die Sache mit Slades Plan an. Überrascht aber skeptisch willigt Slade ein.

Als die beiden abends ins Flugzeug zurückkehren, wartet Slade schon. Das Flugzeug wird jedoch von einer Übermacht von Söldnern, einschließlich Yao Fei, gestürmt. Slade ruft Yao Fei wütend zu, dass er ein Verräter ist, er wird jedoch ohnmächtig geschlagen bevor er Yao Fei erreichen kann. Als Gefangene werden die drei zurück in das Camp gebracht, dass mittlerweile um den Raketenwerfer herum errichtet wurde. Als Slade Yao Fei sieht wirft er ihm wütend vor, die Söldner zu ihnen geführt zu haben. Yao Fei erwidert dass er dies nur getan hat, da Fyers über dem Wald Brandbomben abwerfen wollte und sie so nun noch eine Chance haben. Aufgebracht ruft Slade dass Yao Fei hoffen sollte dass Slade die Chance nicht nutzt, um sich bei Yao Fei zu bedanken.

Während sie auf Fyers warten, hört Oliver einem Funkspruch von einem von Fyers Soldaten mit und erkennt erschrocken, dass Fyers ein Passagierflugzeug aus dem Himmel holen will. Fyers, der im selben Moment auftaucht, offenbart, dass er dies tun will damit die chinesische Wirtschaft dadurch destabilisiert wird - erst recht wenn Yao Fei, ein chinesischer Soldat, danach dafür beschuldigt werden wird. Als Yao Fei aufbegehrt und sich weigert, dafür zur Verfügung zu stellen, schießt Fyers Oliver, Slade und Shado nieder und erinnert Yao Fei daran, dass er diejenigen töten kann die Yao Fei liebt, selbst wenn er Yao Fei lebendig braucht.

SladeErschießtSöldner

Slade feuert auf Fyers' Männer

Fyers lässt Yao Fei ein Video aufnehmen, indem er die Verantwortung für die Zerstörung des Flugzeugs übernimmt. Direkt danach schießt er Yao Fei in den Kopf und tötet ihn. Nach Yao Feis Tod erhält Fyers die Information, dass sich das Flugzeug in Reichweite befindet und somit läuft für Projekt Scylla in Fyers Augen alles optimal. Er befiehlt, das Flugzeug in Visier zu nehmen und die erste Rakete abzuschießen, Oliver kann sich zu diesem Zeitpunkt jedoch freireißen und auch Slade und Shado befreien. Die beiden stürzen sich auf Fyers und den Funker und auch die Soldaten, die zur Hilfe kommen. Bevor Fyers aus dem Zelt stürzt schreit er in sein Funkgerät, die Rakete abzuschießen. Dem Befehl wird Folge geleistet, ohne dass Oliver es verhindern kann.

Nachdem sie sich aus dem Zelt befreit haben, bekämpfen Slade, Oliver und Shado Fyers Söldner. Slade kann an ein Gewehr gelangen und beschießt damit Fyers' Verstärkung. Während Slade so die Gegner abhält, kann Oliver die Rakete umprogramieren und stattdessen mitten in Fyers' Lager abstürzen lassen. Als der Rauch sich legt, sucht Oliver nach seinen Verbündeten. Er findet ziemlich schnell Slade, der amüsiert wieder auf die Beine kommt und sagt, dass er sich hätte denken können dass Oliver die Lage nicht retten kann, ohne so ein Chaos zu veranstalten. Auf Olivers Frage wo Shado ist erwidert Slade, dass er dachte sie wäre bei Oliver. Plötzlich kommt jedoch Fyers aus dem Rauch getreten, mit Shado als Geisel.

Slade ruft Fyers zu dass er Shado gehen lassen soll, da sein Plan gescheitert und seine Herrschaft auf der Insel vorbei ist. Von seinen Wunden zu stark beeinträchtigt fällt er dann jedoch zu Boden. Nichtsdestotrotz kann Oliver Fyers erschießen und Shado retten. Dies ändert jedoch nichts daran, dass die drei immer noch auf Lian Yu festsitzen.

Ankunft von Ivo

“Denk an meinen Rat: Bindungen vermeiden! Er wird dir das Leben retten!”

— Slade zu Oliver

Da sie nichts besseres zu tun haben, trainieren Slade und Oliver weiter. Als Shado dazukommt und Oliver kurz abgelenkt wird, nutzt Slade die Gelegenheit um ihm einen Schlag zu verpassen. Slade ist außerdem leicht pikiert als Oliver Shado küsst. Die drei werden jedoch abgelenkt als ein Bewegungsmelder, den sie nach Fyers Tod aus dem zerstörten Söldnercamp geborgen haben. Außerdem erfahren sie durch den Wärmebildsensor, dass es sich bei den Bewegungen nicht um Tiere, sondern um Menschen handelt. Dies bedeutet, dass Neuankömmlinge auf Lian Yu aufgetaucht sind.

SladeShadoBesorgt

Slade und Shado beobachten besorgt Olivers Entwicklung

Die Gruppe zieht aus um herauszufinden was die Neuankömmlinge wollen. Shado trennt sich von Slade und Oliver um die Flanke zu sichern, jedoch erschallt plötzlich ein Schuss und Shado ist verschwunden. Besorgt versuchen Slade und Oliver, Shado wiederzufinden. Auf der Suche erkennen sie schnell, dass Shado von mindestens drei bewaffneten Feinden gefangen wurde. Slade warnt Oliver zur Vorsicht, als einer der Männer Shado foltern will stürmt er jedoch los und stürzt sich auf die Soldaten. Slade ist gezwungen, ihm zu folgen und erschießt einen der Männer. Er befreit Shado daraufhin und geschockt sehen die beiden zu, wie Oliver voller Hass einem der Entführer den Schädel mit einem Stein einschlägt.

Nachdem Oliver sich wieder beruhigt hat, beschließt Slade dass sie herausfinden müssen was die Söldner wollen. Er findet an der Leiche eines der Männer eine Karte. Während Oliver geschockt über seine blutige Tat zu Boden geht, mahnt Slade dass Shado mit ihm reden muss, ansonsten wird sich Olivers Persönlichkeit vermutlich ändern. Es gelingt Shado tatsächlich, Oliver aufzuheitern, Slade ist jedoch sehr unglücklich über die Beziehung zwischen den beiden da er selbst Gefühle für Shado hegt. Nachdem Slade die Karte analysiert hat und herausgefunden hat, wo die Männer hinwollten, brechen sie auf. Slade warnt Oliver aber gleichzeitig, sich nicht zu sehr in Shado zu verlieben da seine Emotionen seine Überlebenschancen auf der Insel gefährden. Am Ziel angekommen finden Slade, Shado und Oliver eine versteckte Höhle, in der sie die Leichen von japanischen Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg finden. Obwohl diese mutiert zu sein scheinen, fragen sich die drei doch, warum die Höhle von Interesse für die Neuankömmlinge ist.

Verwundung

SladeOliverSchauen

Slade und Oliver sehen die Amazo

Slade, Shado und Oliver bringen die Leichen in ihr Lager zurück. Ihnen wird jedoch auch klar, dass die Neuankömmlinge sie nun jagen werden, um an die Leichen zu kommen. Während Shado die Leichen untersucht, ziehen Slade und Oliver aus, um die Gegend auszukundschaften. Dabei erinnert Slade Oliver erneut an seinen Rat, Bindungen zu vermeiden. Während sie weiterlaufen stürzt Slade plötzlich über eine abbrechende Klippe und Oliver kann ihn gerade noch fassen und wieder hochziehen, wobei er sarkastisch erwähnt dass Slade glücklich sein kann, dass Oliver die Bindung zu ihm noch nicht aufgegeben hat.

Auf einem hohen Berg angekommen, erkennen Slade und Oliver, dass sich in der Bucht von Lian Yu ein Frachtschiff befindet. Sie sehen jedoch auch, dass das Schiff plötzlich Mörserfeuer auf die Insel schießt und erkennen voller Schreck, dass sie vermutlich das Flugzeugwrack anvisieren. Um Sorge um Shado stürmt Oliver sofort los, bevor Slade ihn aufhalten kann. Er versucht Oliver nachzurennen, der in seiner Sorge durch das unter Beschuss stehende Feld rennt, wird aber von Geschossen niedergeschlagen. Durch das von den Mörsern verursachte Inferno wird Slades Gesicht außerdem in Brand gesetzt.

Obwohl Slade die Verwundung überlebt, ist er schwer geschwächt. Es gelingt Shado, ihn zu retten, während der ohnmächtige Oliver von den Söldnern entführt und auf das Schiff, die Amazo gebracht wird. Shado nutzt ihr medizinisches Wissen um aus den Kräutern auf der Insel eine Paste zu mixen, die sie Slade ins Gesicht schmiert um die Brandwunden zu heilen und seinen Schmerz zu lindern. Slade will ihr einreden, ihn zurückzulassen da sie sich in Gefahr begibt und er nicht für ihren Tod verantwortlich sein will. Shado erwidert jedoch, dass sie ihre eigenen Entscheidungen trifft und sie für die Leute, die sie wirklich mag, alles tun würde. Slade gibt zurück, dass sie da wohl was gemeinsam haben, aber verfällt dann in einen Schockanfall. Shado erkennt, dass durch die Verbrennungen seine Körpertemperatur sinkt, und legt sich daher neben Slade auf die Liege und drückt ihn an sich.

SladeVerwundet-1

Slade versucht, Slade zu heilen

In der Nacht befreit Sara Oliver aus seiner Zelle und führt ihn zu einem Funkgerät, um seine Freunde zu warnen. Dies ist jedoch eine von Ivo - dem Besitzer des Schiffs - eingefädelte Falle und als Olivers Freunde antworten, bestätigen sie Ivo somit dass sie noch leben und sich außerdem noch in dem Flugzeugwrack befinden, was mit dem Mörser des Schiffs erreicht werden kann. Durch den Funkspruch sind Slade und Shado jedoch gewarnt und verstecken sich, als Ivo und seine Söldner auftauchen. Nachdem Ivo einen Sprengsatz in das Flugzeugwrack wirft und sich dann mit seinen Männern auf die Suche nach der Höhle macht, die Slade und Oliver gefunden haben, kann Shado de Bombe rechtzeitig entschärfen. Sie behauptet dass sie Glück hatten, Slade erwidert jedoch dass er Glück hatte; Shado hingegen hat Können gezeigt. Als Shado aufbrechen will um Oliver zu retten will Slade sie begleiten, Shado erinnert ihn jedoch daran dass er kaum laufen kann und noch ikmer stark geschwächt ist. Nichtsdestotrotz beharrt Slade darauf, Shado zu begleiten. Tatsächlich können Slade und Shado sich an Ivos Gruppe anschleichen und diese mit gezückten Waffen überraschen.

Sie fordern, dass die Gruppe Oliver freilässt. Ivo hingegen schlägt vor, die Pfeilspitze - die einer von den beiden aus der Höhle mitgenommen haben muss, da Oliver sie nicht hat - gegen Oliver zu tauschen. Als einer von Ivos Männern eine Bewegung macht schießt Slade ihm in den Fuß und droht angriffslustig. Ivo ruft daher alle zur Besinnung und befiehlt seinen Männern, Oliver zu befreien. Dieser schlägt jedoch den Captain nieder und zieht auch Sara mit sich. Zu viert fliehen Slade, Oliver, Sara und Shado. Von Sara erfahren sie nach ihrer gelungenen Flucht, dass Ivo auf der Suche nach einem japanischen U-Boot ist, und das dessen Inhalt die Menschheit retten wird. Da sich Slades Zustand merklich verschlechtert, fragt sich Oliver ob der Inhalt auch Slade retten kann.

Mirakuru-Injektion

SladeImSterben

Slade liegt im Sterben

Während sie weiterziehen um Distanz zwischen sich und Ivos Truppen zu bringen, verlangsamt Slade das Vorankommen merkbar. Außerdem verschlimmern sich sein Zustand und er muss gestützt werden obwohl er selbst versucht, die Verletzungen herunterzuspielen. Nichtsdestotrotz muss Slade fast in das U-Boot getragen werden, nachdem das Team es findet, und er sackt an einer Wand zusammen, während Shado, Oliver und Sara nach dem Mirakuru suchen.

Da auch Ivos Truppen in der Nähe gesichtet werden, ist Eile geboten. Nachdem er das Mirakuru gefunden hat, eilt Oliver zu Slade zurück und verrät ihm dass das Serum ihn retten kann, ihn vielleicht aber auch töten wird. Slade erkennt an ihren Gesichtsausdrücken dass er sowieso im Sterben liegt und akzeptiert daher die Injektion. Vorher spricht er jedoch Shado an und entschuldigt sich bei ihr, ihr nicht gesagt zu haben was er wirklich empfindet. Daraufhin injiziert Oliver ihn mit dem Serum und Slade beginnt sofort, sich in Krämpfen zu winden und vor Schmerzen zu schreien. Schließlich beginnt Slade, aus den Augen zu bluten, und sackt dann leblos zusammen. Zur selben Zeit stürmen Ivo und seine Männer das U-Boot und nehmen den Rest der Gruppe in Gewahrsam.

Nachdem Ivo Oliver, Sara und Shado nach draußen gebracht hat - den für tot gehaltenen Slade lässt er zurück - stellt er Oliver vor eine grausame Wahl: Er wird entweder Sara oder Shado erschießen und Oliver muss wählen. Letztendlich versucht Oliver, Sara zu schützen, woraufhin Ivo Shado tötet. Gleichzeitig kommt Slade jedoch im U-Boot wieder zu sich. Die Mirakuru-Injektion hat doch gewirkt und ihm neben verstärkten Reflexen und Ausdauer auch übermenschliche Stärke verliehen. In Sorge um seine Teammitglieder - insbesondere Shado - springt Slade auf und sprintet aus dem U-Boot. Er findet die Lichtung, auf der sich Ivo und seine Truppen noch mit Oliver, Sara, und Shados Leiche befinden, und beginnt seine neugewonnenen Fähigkeiten zu nutzen um Ivos Handlanger brutal mit bloßen Händen zu töten. Als er dem letzten Mann mit nur einer Hand den Brustkorb einschlägt, hält Slade verwundert inne. Ivo nutzt die Gelegenheit um tiefer in den Dschungel zu fliehen, muss aber die Mirakuru-Kiste zurücklassen.

SladeHältShado

Slade trauert um Shado und schwört Rache

Als Slade daraufhin erkennt, dass Shado tot ist, sinkt er benommen neben ihr zu Boden. Während er ihre Leiche hält, fragt er trauernd Sara und Oliver, warum Ivo das getan hat. Während Oliver die Wahrheit verraten will, behauptet Sara schnell dass Ivo sie einfach erschossen hat und keinen Grund genannt hat. Besorgt werfen sich Sara und Oliver einen Blick zu, als Slade daraufhin schwört dass die Person, die für Shados Tod verantwortlich ist, büßen wird.

Am nächsten Morgen begraben Slade, Sara und Oliver Shado. Nachdem sie am Grab getrauert haben, händigt Slade Oliver Yao Feis alte Robe aus, die auch Shado getragen hat. Obwohl Oliver behauptet, dass Slade die Robe nehmen sollte, behauptet Slade schweren Herzens dass es Oliver war, der ihr etwas bedeutet hat. Er stapft daraufhin in den Wald und lässt Oliver und Sara am Grab zurück. Oliver will ihm nachlaufen und ihm die Wahrheit über Shados Tod verraten, Sara hält ihn jedoch zurück und rät ihm, Slade noch Zeit zu geben. Sie warnt außerdem, dass das Mirakuru Schaden an Slades Psyche auswirken kann.

Rachefeldzug

“Ivo ist da noch irgendwo! Ich finde ihn, und wenn ich ihn gefunden habe werde ich ihn in Stücke schneiden!”

— Slade will Rache

SladeGeschocktTaten

Slade ist geschockt über seinen Angriff auf Oliver

Wie getrieben wandert Slade daraufhin über die Insel. Als Oliver und Sara ihn einholen und wissen wollen was er vorhat, verrät Slade dass er zum Flugzeug zurück will damit sie sich ausrüsten können. Danach plant er, Ivo zu finden und zu töten. Als Sara davon abrät, da Ivo noch viele Handlanger auf seinem Schiff hat, und vorschlägt stattdessen in Deckung zu gehen bis Ivo verschwunden ist, behauptet Slade aggressiv dass er erwartet hat, dass Sara so etwas vorschlägt - immerhin hat sie ja für Ivo gearbeitet. Slade ist kurz davor, sich auf Sara zu stürzen, aber Oliver hält ihn zurück. Daraufhin packt Slade ihn mit nur einer Hand am Hals, hebt ihn in die Luft und befiehlt Oliver drohend, ihm aus dem Weg zu gehen. Erst als Sara ihn mit einem Ast schlägt, erkennt Slade geschockt was er getan hat.

Geschockt sinkt Slade zu Boden und entschuldigt sich bei Oliver. Oliver und Sara erkennen jedoch, dass das Mirakuru Slade tatsächlich verändert und sie teilen diese These mit Slade, welcher sie besorgt zur Kenntnis nimmt. Die Gruppe beschließt, ihr Lager an ihrem derzeitigen Standort aufzuschlagen. Als Oliver und Sara am nächsten Morgen aufwachen ist Slade sowie die Kiste voller Mirakuru verschwunden. Oliver erkennt jedoch schnell, dass Slade plant, Ivos Schiff mit Fyers' Raketenwerfer in die Luft zu jagen.

SladeWaffeRunter

Slade kann sich gerade noch zusammenreißen

Tatsächlich finden Oliver und Sara Slade am Raketenwerfer, wo Slade gerade die finalen Vorkehrungen trifft um das Boot zu vernichten. Oliver ruft ihm zu dass dies ihre einzige Möglichkeit vernichten würde, die Insel zu verlassen. Slade ruft zurück dass das in Ordnung ist so lange Ivo tot ist und er zückt eine Waffe als Oliver sich ihm nähert und droht, ihn zu erschießen. Oliver erinnert Slade jedoch an Shado und sagt, dass diese ihn geliebt hat - auch wenn nicht so wie er sie geliebt hat - und gewollt hätte dass dieser nach Hause zurückkehrt und seinen Sohn wiedersieht. Oliver kann schließlich zu Slade durchdringen so dass dieser die Waffe herunternimmt und verzweifelt fragt, was mit ihm geschieht. Oliver verrät dass er das zwar nicht weiß, aber Slade nicht damit alleine lassen wird.

Vorbereitungen für den Angriff

Anstatt die Amazo zu vernichten planen Oliver, Slade und Sara nun, sie zu erobern. Da die Amazo aber nicht an Land liegt sondern weit draußen in der Bucht vor Anker liegt, müssen sie zuallererst einmal einen Plan entwickeln, das Schiff überhaupt zu erreichen. Während sie die Amazo beobachten hören sie plötzlich ein Flugzeug und versuchen, dieses irgendwie zu kontaktieren. Bevor dies gelingt wird das Flugzeug allerdings von der Amazo niedergeschossen und es stürzt auf Lian Yu ab. Sofort begeben die drei sich zur Unfallstelle, finden aber den Piloten schwer verletzt vor und das Funkgerät zerstört. Während Sara bei dem Piloten bleibt sprinten Slade und Oliver zurück zum Lager, um Verbandszeug zu holen. Als sie zurückkehren ist der Pilot bereits seinen Wunden erlegen.

SladeOliverSaraTrinken

Slade, Oliver und Sara trinken Slades Rum

Die drei finden jedoch einen Fallschirm im Flugzeugwrack und wollen diesen nutzen um die Amazo zu erreichen. Um für den Kampf gegen Ivo und seine Söldner gewappnet zu sein nimmt Oliver sein Training wieder auf und Slade sieht beeindruckt zu, wie treffsicher Oliver mit dem Bogen geworden ist. Nachdem Oliver den Trainingsparcour beendet hat, behauptet Slade dass Shado stolz auf Oliver gewesen wäre.

Zurück in ihrem Flugzeugwrack besprechen Oliver und Slade den Plan, einschließlich der Lage der Amazo und der Anzahl von Ivos Söldnern. Slade behauptet, dass das Hauptproblem die Granatenwerfer sein werden, die Ivos Männer tragen. Kurz darauf nimmt Oliver Sara zur Seite und behauptet, dass sie die restlichen Mirakuru-Ampullen zerstören sollten, da sie nicht riskieren können dass sie Ivo in die Hände fallen. Sara stimmt zu, warnt aber dass Slade dies möglicherweise nicht zulassen wird. Slade hört die beiden, gibt dann aber zu dass sie Recht haben und sie das Mirakuru verbrennen sollten. Am Abend verbrennen sie die Mirakuru-Kiste tatsächlich und beschließen, den Frachter am nächsten Tag anzugreifen.

Zurück im Flugzeugwrack offenbart Slade den beiden, dass er noch eine Flasche Rum hat, die er und Billy Wintergreen ursprünglich mit auf die Insel gebracht haben. Da dies aber ihre letzte Nacht auf der Insel ist - wenigstens falls der Plan aufgeht - trinken sie nun alle drei. Danach ruft Slade ihnen aber zu dass sie jetzt schlafen sollten, um für den morgigen Tag vorbereitet zu sein.

Angriff auf die Amazo

SladeOliverSaraPlanbeginn

Der Angriff auf die Amazo beginnt

Am nächsten Morgen weckt Slade die beiden und sie bereiten sich auf den Angriff vor. Mit seinem Bogen entzündet Oliver aus der Ferne am Strand ein Feuer, was Ivo alarmiert der zwei Handlanger mit seinem Boot losschickt um nachzuforschen. Slade und Oliver beobachten dies und während das Boot näherkommt, merkt Slade an dass sie bei ihrem ersten Fluchtversuch Fremde waren, aber jetzt sind sie Brüder. Daraufhin beginnt der Plan und Oliver lässt sich von Ivos Handlangern gefangen nehmen und auf die Amazo bringen. Dort wird ihm von Ivo ein Wahrheitsserum gespritzt, dessen Wirkung Oliver jedoch dank eines zuvor von Sara erhaltenen Serums nullifizieren kann. Ivo bekommt dies nicht mit und als Oliver ihm verrät, dass sich Slade und Sara bereits auf dem Schiff, im Maschinenraum, befinden, schickt er alle Männer dorthin.

Tatsächlich sind Slade und Sara aber noch auf dem Berg von Lian Yu. Als sie sehen, dass ihr Plan aufgeht und Ivos Männer von Deck gehen um den Maschinenraum zu durchsuchen, nutzen sie den Fallschirm aus dem abgestürzten Flugzeug um an Bord der Amazo zu gleiten. Dort treffen sie an Deck auf Oliver, der sich befreien konnte, und Slade erinnert Oliver daran dass Ivo das Schiff nicht verlassen darf. Oliver soll Ivo aber auch nicht töten, da diese Ehre Slade gehört. Slade begibt sich unter Deck und schlachtet Ivos Männer ab, während Sara die Gefangenen befreit.

SladeErfährtWahrheit

Slade erfährt die Wahrheit über Shados Tod

Nachdem Slade seine Arbeit getan hat, begibt er sich zur Brücke wo er ein Gespräch zwischen Oliver und dem besiegten Ivo mitbekommt. Er hört, wie Ivo Oliver vorwirft, für Shados Tod verantwortlich zu sein da er Sara gewählt hat und hört auch, wie Oliver zugibt dass er sich dafür verantwortlich fühlt. Verletzt und verraten betritt Slade den Raum und will von Oliver wissen, ob es wirklich stimmt. Erschrocken versucht Oliver, sich zu rechtfertigen und behauptet dass er es Slade schon lange sagen wollte, aber Ivo versucht Slade ebenfalls, von seiner Sicht zu überzeugen. Sadistisch ruft Ivo Oliver zu, dass dieser Slade alles erzählen soll. Er selbst rechtfertigt seine Taten mit seiner Wut und behauptet, dass er nicht klar sehen konnte und irrational gehandelt hat. Er gibt zu, Oliver die Wahl zwischen Sara und Oliver gelassen zu haben und dass Oliver sich schließlich für Shados Tod entschieden hat. Außer sich vor Zorn und vom Mirakuru getrieben zieht Slade sein Schwert und attackiert Oliver, den er mit Leichtigkeit besiegen kann. Er packt Oliver an der Kehle und würgt ihn, plötzlich läuft die Amazo - die die ganze Zeit ohne Fahrer gefahren ist - an der Küste von Lian Yun auf.

Oliver und Slade werden zu Boden geworfen, aber Oliver kann sich aufraffen und sich mit Sara und einigen Gefangenen treffen. Diese beschließen, von Bord zu gehen und auf die Insel zu fliehen aber als Oliver ihnen folgen will wird er von Slade gepackt und zurück auf das Schiff geworfen. Slade schlägt Oliver nieder und sperrt ihn unter Deck in seiner alten Zelle ein. Als er sich umdreht konfrontieren ihn Ivos restliche Söldner und wollen ihn mit gezückter Waffe zwingen, selbst in eine Zelle zu gehen. Slade hingegen weigert sich auf Befehle anderer zu hören und läuft auf den Kapitän zu. Dieser schießt, aber die Kugel tut Slade nichts und Slade zerquetscht den Kopf des Manns zwischen seinen bloßen Händen. Daraufhin übernimmt Slade die Kontrolle über das Schiff und wird dadurch auch zum Anführer von Ivos ehemaligen Söldnern, die sich ihm ergeben.

Übernahme der Amazo

“Dich zu töten wäre eine Gnade für dich! Ich töte dich erst, wenn du so gelitten hast wie ich leide! Wenn du so furchtbar verzweifelt bist wie ich - und das wirst du! Das verspreche ich dir...”

— Slades Versprechen

Stunden später tritt Slade an Olivers Zelle heran und öffnet die Tür. Er murmelt dass Oliver etwas bezeugen muss und lässt ihn von zwei Söldnern aus der Zelle schleppen. Oliver erkennt dass Slade Ivo ebenfalls gefangen hat und diesen nun konfrontiert. Ivo versucht Slade zu überzeugen, dass er ihn braucht da er das Mirakuru in sich hat aber Slade ignoriert dies. Stattdessen dreht er sich Oliver zu und zeigt diesem, dass er das Mirakuru nie verbrannt hat sondern es aus der Kiste gestohlen hat, bevor Sara und Oliver diese zerstört hatten.

SladeMirakuru

Slade offenbart, dass er das Mirakuru noch hat

Ivo verspricht dass er Slade helfen kann, das Mirakuru in seiner Blutbahn zu verstehen aber Slade wirft ihm nur vor, Shado getötet zu haben. Obwohl Ivo versucht sich zu rechtfertigen, händigt Slade ihm eine Waffe und befiehlt ihm, ihm zu zeigen wie er Sara getötet hat. Zitternd richtet Ivo die Pistole auf Oliver. Oliver versucht, an Slade zu appellieren und behauptet dass dieser von dem Mirakuru beeinflusst wird. Slade behauptet aber, dass es ihm egal ist und fragt stattdessen Ivo, ob dies ist wie er Shado erschossen hat. Als Ivo ihm dies bestätigt, hackt Slade ihm den Arm, der die Waffe trägt und der Shado getötet hat, ab und befiehlt seinen Männern, Ivo wegzubringen. Oliver behauptet dann, dass Slade es einfach hinter sich bringen soll wenn er Oliver wirklich umbringen will, aber Slade erwidert dass es eine Gnade wäre, Oliver zu töten. Stattdessen will er Oliver so leiden, wie er selbst gelitten hat, und verspricht ihm dass er eines Tages dafür sorgen wird.

Slade befiehlt seinen neuen Soldaten, das Schiff zu reparieren und auch den Schiffsrumpf wieder zu flicken. Gleichzeitig lässt er Oliver von einigen seinen Handlangern immer wieder fast bis zur Besinnungslosigkeit prügeln. Schließlich nimmt er per Walkie Talkie Kontakt zu Sara auf der Insel auf und offenbart ihr, dass Oliver noch am Leben ist. Sara bietet ihm an, dass er Oliver auf die Insel bringen kann und sie dann alle zurücklassen kann während er mit der Amazo flieht, aber Slade verrät ihr dass die Amazo während des Gefechts auf Grund gelaufen ist. Da Slade weiß dass der ehemalige Gefangene Hendrick mit Sara geflohen ist, und dieser Mann in der Lage ist, das Schiff zu reparieren, bietet er einen Tausch an: Hendrick gegen Oliver.

SladeHöhle

Slade taucht zum Deal auf

Sara behauptet Slade gegenüber dass Hendrick nicht bei ihr ist und dass er ertrunken ist als sie versucht haben, die Insel zu erreichen, glaubt Slade ihr nicht und lässt Oliver mit Strom foltern, damit Sara seine Schmerzensschreie hört. Während er auf eine Antwort wartet, setzt Slade sich zu Oliver welcher wieder zu sich kommt und schwach fragt, was Slade mit ihm vorhat. Slade erwidert dass im antiken Rom Verbrecher gebrandmarkt wurden, um der Welt ihre Vebrechen zu offenbaren, und verrät Oliver dass er ihm darum das Tattoo, das Shado hatte, in den Rücken gebrannt hat. Er kontaktiert danach Sara und fragt, ob sie ihre Entscheidung getroffen hat, und Sara verrät dass sie Hendrick bei sich haben und ausliefern werden.

Am Abend tauchen Slade und seine Handlanger im Flugzeugwrack auf. Sie haben Oliver und auch Ivo dabei. Slade sieht den bewusstlosen Hendrick. Slades Handlanger packen Hendrick und schleifen ihn fort, Slade befiehlt ihnen dann jedoch zu stoppen. Er offenbart Sara dass das Mirakuru ihm nicht nur Stärke, sondern auch verschärfte Sinne geschenkt hat, und dass er daher den Geruch des TNT erkennt, dass Sara und Anatoly an Hendricks Körper versteckt haben. Wütend reißt er das TNT von Hendricks Körper und entschärft es. Er zielt dann mit seiner Pistole auf Sara, aber Oliver stellt sich davor. Als Slade beide erschießen will murmelt ihm jedoch eine Halluzination von Shado zu, dass der Tod zu gut für sie ist und dass die Insel ihr Gefängnis für den Rest ihrer Tage ist. Slade lässt auch Ivo bei Olivers Gruppe zurück und droht dann, dass er Olivers Familie heimsuchen wird sobald das Schiff startklar ist und er damit aufbrechen kann.

Duell auf der Amazo

SladeKonfrontiert

Slade konfrontiert Oliver und Sara

Nachdem sie von Ivo erfahren haben, dass er in seiner Kabine auf der Amazo ein Mirakuru-Gegenmittel gelagert hat, beschließen Oliver und seine Freunde es zu besorgen. Oliver kann sich zwar auf die Amazo schleichen, die Slade mittlerweile wieder flott gemacht hat, aber er befiehlt Anatoly das alte Uboot zu nutzen und mit dessen Torpedos die Amazo zu vernichten, falls Oliver in einer Stunde nicht wieder zurück ist. Dazu kommt, dass es Slades Männern gelungen ist, Sara zu fangen und auf die Amazo zu bringen. Oliver kann Sara aus ihrem Käfig befreien und Ivos Kabine aufsuchen, dort stellt sich Ivos Tresor jedoch als leer heraus. Plötzlich tritt Slade mit weiteren Soldaten in den Raum und zeigt, dass er das Gegenmittel bereits aus dem Safe geholt hat. Er fragt Oliver sarkastisch, wonach er sucht und hält dann spötisch die Phiole mit dem Gegenmittel in die Luft.

Oliver und Sara werden gefangen und in den Bauch des Schiffs gebracht, wo Oliver erkennt dass Slade begonnen hat, den übrigen von Ivos Gefangenen das Mirakuru zu spritzen. Oliver versucht auf Slade einzureden und appelliert an ihre gemeinsame Vergangenheit, aber Slades Halluzination von Shado spricht dem entgegen und befiehlt Slade, Oliver endlich zu töten. Slade setzt daher seine Deathstroke-Maske auf und richtet seine Pistole auf Oliver. In diesem Moment feuert Anatoly jedoch wie versprochen den Torpedo ab, wodurch das ganze Schiff erschüttert wird und alle zu Boden geworfen werden.

Oliver und Sara können sich aufraffen und zudem das Mirakuru packen. Während das Schiff langsam mit Wasser vollläuft, springt auch Slade wieder auf und fordert, dass Oliver ihm das Mirakuru aushändigt. Oliver wirft es jedoch ins Feuer, woraufhin Slade wutentbrannt auf ihn zustürmt. Slade wirft Oliver zu Boden und als Sara ihm helfen will, packt Slade sie und wirft sie von sich. Sara landet am Leck und wird aus dem Boot gesogen, was ihren scheinbaren Tod bedeutet. Tatsächlich wird Sara aber überleben und später von der Liga der Assassinen gerettet werden.

SladeAugeWeg-0

Oliver tötet Slade scheinbar

Als Oliver Saras scheinbaren Tod mitansehen muss, rafft er sich zornig auf. Es kommt zu einem weiteren Faustkampf zwischen den beiden ehemaligen Freunden und Slade fragt süffisant, wie oft Oliver Sara wohl noch sterben sehen muss. Er behauptet dass Oliver ihn nicht töten kann und greift Oliver am Hals. Er schnürt Oliver die Luft ab bis dieser fast das Bewusstsein verliert, und wirft ihn dann mit einem schweren Faustschlag zurück. Als sie sich erneut aufeinanderstürzen bricht aber das Schiff weiter auseinander und Slade wird von herabstürzenden Trümmern begraben. Oliver ermöglicht sich dadurch die Gelegenheit, einen Pfeil und das Mirakuru-Gegengift aufzunehmen und sich Slade zu nähern. Dieser behauptet allerdings dass er sein Versprechen halten wird selbst wenn Oliver ihm das Gegenmittel injiziert. Grausam schwört Slade dass Sara nur der Anfang war und dass er auch Laurel, Thea und Olivers Mutter töten wird, und um dies zu verhindern rammt Oliver Slade den Pfeil ins Auge und tötet ihn dadurch scheinbar.

Im selben Moment bricht die Amazo völlig auseinander und Oliver wird zurückgeschleudert und kommt schließlich auf Lian Yu wieder zu sich. Er hält Slade für tot, der dankt des Mirakuru allerdings überlebt hat.

Angriff auf Starling City

Flucht von der Insel

Nachdem Slade wieder zu sich kommt, nutzt er die Kraft des Mirakuru in ihm um von der Insel fortzuschwimmen. Obwohl die Flucht ihn fast umbringt, schafft Slade es schließlich an die Küste wo sämtliche auf der Reise zugezogenen Wunden durch das Mirakuru regeneriert werden - außer dem zerstörten Auge.

Als Slade erfährt, dass Oliver von der Insel entkommen und nach Starling City zurückgekehrt ist, ist Slade außer sich vor Hass. Er beschließt einen Plan, um Rache an Oliver zu nehmen um sein Versprechen zu erfüllen. Dabei wird er von seinem Mirakuru-Wahn gelenkt, der ihn in Form einer Halluzination von Shado manipuliert. Da Slade weiß, dass Oliver Starling City über alles liebt, plant er die gesamte Stadt zu vernichten. Er will Oliver nämlich wie versprochen alles nehmen, einschließlich seiner Familie, seiner Freunde und seiner Heimat. Um eine Armee von Mirakuru-Soldaten zu erschaffen verbündet sich Slade mit Sebastian Blood, der in Wirklichkeit aber nur die Stadt aus dem Chaos retten will, und trainiert außerdem Isabel Rochev, deren Rachedurst er nutzt um sie gegen Oliver zu hetzen. Rochev wird beauftragt, Olivers Firma - Queen Consolidated - zu übernehmen um ihm auch das zu nehmen.

Halluzinationen

“Und du bist kein Held, oder ein Freund, oder ein Bruder! Du bist gar nichts! Wende dich nicht von mir ab, nicht schon wieder! Wo immer ich auch bin, es wird Zeit dass du mir dorthin folgst... Man sagt ein Feigling stirbt tausend Tode, aber selbst das wäre nicht genug für dich!”

— Slades Halluzination

Zwei Jahre nach Olivers Rückkehr nach Starling City muss er plötzlich erkennen, dass ein Mann namens Cyrus Gold scheinbar unter Mirakuru-Einfluss steht. Im Kampf mit Gold wird Oliver unter Drogen gesetzt und halluziniert daher in den folgenden Tagen. Auch Slade kommt in seinen Halluzinationen vor. Die Halluzination macht Oliver für seinen und Shados Tod verantwortlich und wirft ihm vor, nichts getan zu haben um sie zu retten. Slade nennt Oliver einen Feigling und Verräter und attackiert Oliver schließlich auch. Obwohl Oliver behauptet, dass er versucht hat sowohl Slade als auch Shado zu retten, erwidert Slade dass er es trotzdem nicht konnte, genau wie er seine Stadt nicht retten konnte.Im Olivers Kopf kommt es daraufhin zu einem Duell zwischen ihm und Slade - welches in der Realität natürlich nicht stattfindet. Slade behauptet, dass die Insel Oliver nicht hat stärker werden lassen, sondern ihm seine Schwächen aufgezeigt hat. Daraufhin schleudert er Oliver in den Glaskasten, der seine Arrow-Rüstung enthält. Als Oliver wieder zu sich kommt, erkennt er dass er wohl im Wahn er Halluzination selbst in den Kasten gekracht ist.

Offenbarung in Starling City

Nachdem Blood in Starling City seine Bürgermeisterkandidatur ankündigt, lädt Slade ihn in sein Büro vor. Als Blood auftaucht merkt Slade lediglich an, dass Bloods Kampagne also beginnt. Blood erwidert dass die Stadt einen Führer braucht und dass die Ermordung des Bürgermeisters durch die Hoods erst der erste Schritt war. Blood verrät Slade jedoch, dass der Bogenschütze sein Labor angegriffen und die Zentrifuge zerstört hat - und damit auch das Mirakuru. Slade behauptet, dass er dafür sorgen wird dass Blood noch eine Blutprobe von ihm bekommen wird um erneut mit der Massenproduktion zu beginnen. Slade ermahnt ihn jedoch, dem Bogenschützen - wie von Anfang an von Slade befohlen - aus dem Weg zu gehen und droht, dass auch ein anderer Mann Bloods Maske tragen könnte.
SladeInDerStadt

Slade ist in Starling City

Blood merkt dann an, dass Slade weiß wer unter der Maske des Bogenschützen steckt. Slade erwidert dass er es ganz genau weiß - es ist sein Freund. Blood geht davon aus, dass dies der Grund ist dass Slade nicht seinen Tod will, aber Slade korrigiert ihn. Er behauptet, dass der Tod eine Gnade für ihn wäre und dass seine Zeit noch nicht gekommen ist. Gemäß seines Versprechens will Slade ihm vorher alles nehmen, was ihm etwas bedeutet, alle vernichten die sich ihm angeschlossen haben und alle korrumpieren, die er liebt. Erst wenn er all das vollbracht hat, will Slade Oliver töten indem er ihm einen Pfeil durchs Auge jagt.

Kurz darauf taucht Slade abends in Bloods Wahlkampfbüro auf als nur noch Blood selbst dort ist. Blood ist überrascht ihn zu sehen aber Slade händigt ihm die Polizeiakte von Bloods Vater. Slade liest die Beschreibung der Leiche vor und fragt geradeheraus warum die Polizei ihn damals für den Mord nicht verhaftet hat. Slade gibt zurück, dass er wusste wie er seine Spuren verwischen musste und Slade fügt an, dass er diese Fähigkeit wohl verlernt hat. Er fragt Slade ob dieser weiß wie kurz davor er war, alles zu ruinieren. Blood akzeptiert dass seine Mutter, die Laurel Lance von dem Mord berichtet hat, ein Problem war aber erklärt dass er sich um sie gekümmert hat. Slade springt auf und ruft Blood zu dass nicht seine Mutter sondern Laurel das Problem ist. Blood ist erstaunt und erinnert Slade daran, dass doch er es war der vorgeschlagen hat dass Blood und Laurel sich näherkommen da es Arrow verletzen würde. Slade bestätigt dies, erwähnt aber dass Bloods Unaufmerksamkeit zum Problem geworden ist. Daher rät er Blood, sich um das Problem zu kümmern bevor Slade es selbst tut.

DeathstrokeErscheint

Slade attackiert Bloods Männer

Nachdem Blood einen seiner Untergebenen, Officer Daily, in seiner Maske losgeschickt hat um als Brother Blood die Aufmerksamkeit von Arrow auf sich zu ziehen, geht sein Plan auf und Daily wird erschossen und für den Drahtzieher der gesamten Mirakuru-Operation gehalten. Dementsprechend ist Blood selbstgefällig, als er mit seinen Bodyguards in Slades Büro auftaucht um diesem zu berichten was geschehen ist. Slade scheint nicht da zu sein, plötzlich ertönt aber eine düstere Stimme die behauptet dass das Ausmaß von Bloods Inkompetenz ein größeres Opfer als nur Daily erfordert. Plötzlich springt Slade von hinten in voller Rüstung auf die Gruppe zu und tötet Bloods drei Handlanger blitzschnell mit seinem Katana. Daraufhin hält er sein Schwert an Bloods Kehle und verrät, dass Bloods Inkompetenz nun vier Leben gekostet hat und dass Bloods Leben das fünfte sein wird, falls er erneut scheitert.

Wiedertreffen mit Oliver

Tage später erfahren Slade und Blood dass Moira Queen ihre Kandidatur für die Bürgermeisterwahl bekannt gegeben hat. Als Blood daraufhin Slade fragt, was er unternehmen soll, sagt Slade dass er gar nichts tun soll und dass Slade sich selbst um das Problem kümmern wird. Tatsächlich besucht er Moira in ihrem Anwesen. Als kurz darauf Moiras Sohn - Oliver selbst - zurückkehrt, ist dieser völlig entgeistert als seine Mutter ihm Slade als einen neuen Geschäftspartner vorstellt.

SladeMoiraTreffen

Oliver sieht Slade mit Moira

Da Moira anwesend ist tun beide so, als würden sie sich nicht kennen. Oliver fragt ihn jedoch kalt, was er hier zu suchen hat, und Moira verrät dass Wilson eine große Spende für ihre Kampagne gegeben hat. Als Moira auch noch verrät dass Wilson eine Flasche australischen Rums mitgebracht hat und ihn einlädt, mitzutrinken, prostet Slade - Oliver kalt anschauend - auf die Freundschaft zu.

Slade spricht dann eine Schiifsfigur in Raum an und fragt Moira, ob ihre Familie viel Zeit auf dem Wasser verbringt. Moira erwidert dass sie dies nicht mehr seit dem Schiffsunglück tut, in der ihr Mann gestorben ist, und Slade gibt vor, sich nur noch schwammig daran zu erinnern. Er behauptet jedoch, dass Oliver mutig gewesen ist und dass die ganze Teig auf der Insel für ihn doch sicher die Hölle gewesen sein muss. Während das für Oliver unglaublich unangenehmen Gespräch weitergeht, fragt Moira Slade ob er verheiratet ist oder Kinder hat. Slade verneint beides und verrät dass es einmal jemanden gab, dass sie aber gestorben ist. Oliver impliziert dass er und seine Familie selbst Verluste erlebt haben und dass man weitermachen muss. Slade behauptet jedoch lächelnd, dass er dies nicht glaubt. Er spricht Moira dann an und fragt sie nach den Gemälden im Haus, die er gerne sehen würde. Moira verlässt daraufhin das Zimmer um die Diener zu bitten, den Rest des Hauses aufzuschließem, wodurch Oliver und Slade nun alleine im Raum sind.

SladeSiehtSara

Slade erkennt Sara wieder

Sofort zückt Oliver ein Messer und will es Slade in die Brust rammen aber dieser packt nur grinsend Olivers Arm und zwingt ihn, das Messer fallen zu lassen. Als Olivers Schwester Thea nach Hause kommt, flüstert Slade dass die Zeit noch nicht gekommen ist und dass er noch den Rest von Olivers Familie kennenlernen muss. Als Thea den Raum betritt, stellt Slade sich ihr vor und schmeichelt sich bei ihr ein. Moira kommt dann ebenfalls wieder und stellt Slade zusammen mit Thea die Kunstwerke vor, während Oliver ihnen schweigend und düster folgt. Während der Tour bringt Slade heimlich und von den anderen unentdeckt Mini-Kameras an den Gemälden an. Oliver kann heimlich sein Handy nutzen um Team Arrow anzurufen. Sara erkennt Slades Stimme und warnt den Rest des Teams, dass sie Slade unbedingt aufhalten müssen bevor dieser Oliver und seine gesamte Familie tötet.

Das Team geht vor dem Queen-Anwesen in Positon; bereit zuzuschlagen. Theas Freund Roy, ebenfalls ein Mitglied des Teams und außerdem von Blood unter Mirakuru gestellt worden, betritt das Gebäude um Ausschau zu halten, trifft aber auf die Queens und Slade, die gerade ihre Tour beendet haben. Moira stellt Roy vor und Slade schüttelt Roys Hand. Slade erkennt die Kraft hinter Roys Handschlag und merkt dies leicht spöttisch an. Im selben Moment stößt auch Sara dazu, mit der Slade nicht gerechnet hat. Obwohl ihm Saras Anwesenheit zuerst die Sprache verschlägt reißt Slade sich dann zusammen und nachdem Moira auch Sara vorgestellt hat, behauptet Slade dass Sara das Mädchen ist, die von den Toten zurückgekehrt ist, und dass sie ein ziemliches Glück hatte.

SladeAugeWeg

Slade beobachtet die Queens durch seine Kameras

Oliver fragt Slade dann leicht aggressiv, was Slade jetzt tun will, aber Slade behauptet jovial dass es spät ist und dass er nun wirklich gehen muss. Er verabschiedet sich von Moira aber Oliver bietet sich an, Slade zu seinem Auto zu bringen. Draußen angekommen erkennt Oliver dass Slade hinter Cyrus Gold und dem Mann in der Knochenmaske steckt. Slade gibt dies zu und behauptet dass er genau wie Oliver seine Verbündeten hat. Er merkt an dass Oliver sich sicher fragt warum John Diggle, der von Sara mit seinem Scharfschützengewehr positioniert wurde um Slade zu erschießen, noch nicht abgedrückt hat und behauptet dann beruhigend dass Diggle am Leben ist - noch. Tatsächlich wurde Diggle von Isabel Rochev ausgeschaltet. Als Slade in seinen Wagen steigt, stellt Oliver ihm die Frage was das Ziel dieser gesamten Aktion ist. Slade erinnert Oliver an das Versprechen, das er ihm fünf Jahre zuvor gegeben hat, und offenbart dass er gekommen ist um es zu erfüllen. Daraufhin fährt er davon und lässt Oliver in der Einfahrt zurück.

Zurück in seiner Basis angekommen beginnt Slade, das Queen-Anwesen durch die von ihm angebrachten Überwachungskameras zu beobachten.

Entführung von Thea Queen

Nachdem Diggle verschwunden ist, heuert Oliver die Bratva an um Slade zu finden. Diese können Slades Konto in der Bank von Starling City herausfinden und übermitteln Oliver daher eine Adresse, die dieser aufsucht um Slade dort zu überraschen und zu konfrontieren. Oliver erreicht Slades Büro, findet dort jedoch nur den toten Bratva-Captain vor, von dem Oliver die Addresse erhalten hat - ihm wurde ein Pfeil ins Auge gerammt. Oliver findet außerdem einen angestellten Projektor vor, der ein Video von einer glücklichen Shado zeigt.

SladeAuto

Slade entführt Thea

Ein paar Abende später verfolgt Slade in seinem Wagen Olivers Schwester Thea. Er hält neben ihr an und fragt sie, ob er sie nach Hause fahren soll. Tatsächlich steigt Thea in seinen Wagen und Slade fragt mitfühlend nach, als er erkennt dass Thea etwas betrübt. Thea verrät dass ihr Freund Roy mit ihr Schluss gemacht hat und Slade verrät dass er selbst Herzschmerz nur zu gut kennt. Plötzlich hält der Wagen an einem velassenen Fabrikgebäude an und als Thea leicht besorgt sagt, dass sie doch ganz woanders wohnt, antwortet Slade kalt dass er sie auch nicht nach Hause bringt. Er befiehlt ihr, aus dem Wagen auszusteigen, aber als Thea panisch flieht wird sie von Brother Blood gepackt.

Am Abend beginnt die Bürgermeisterdebatte zwischen Moira Queen und Sebastian Blood, welche jedoch dadurch unterbrochen wird dass Slade eine Videobotschaft einsendet, in der eine völlig verstörte Thea gezeigt wird und die Frage gestellt wird, wie viel ein Queen-Leben wohl wert ist. Sofort beginnt eine verzweifelte Suche nach Thea und Felicity kann schließlich herausfinden, dass Thea in Slades Wagen gestiegen ist - und dass der Wagen GPS hat. Sofort will Oliver aufbrechen um Thea zu retten, wird aber von Isabel Rochev aufgehalten die Oliver für wichtige Aufgaben bei Queen Consolidated benötigt. Kurzerhand macht Oliver Rochev zur Geschäftsführerin der Firma um sich Theas Rettung zu widmen - ohne zu wissen das genau dies das Ziel der Entführung war.

SladePolizeirevier

Slade nimmt seine Verhaftung hin

Als Oliver, Sara und Roy dem GPS folgen und an dem leeren Lagerhaus ankommen, finden sie lediglich Slade vor, der sie bereits erwartet. Als die Gruppe auftaucht und Oliver wütend fragt, wo Thea ist, steht Slade zwar betont gelassen auf, antwortet aber nicht. Selbst als Roy, der selbst Mirakuru in sich hat, Slade ins Gesicht schlägt, verzieht dieser keine Miene. Slade fragt Oliver was er jetzt machen will und behauptet dass er Theas Standort niemals finden wird, wenn er Slade tötet. Stattdessen schießt Oliver Slade einen vergifteten Pfeil in die Brust, der ihn zumindest zurückwirft und leicht schwächt, und befiehlt Roy Detective Lance anzurufen um Slade zu verhaften. Slade lässt sich widerstandslos abführen und wird in das Polizeirevier gebracht, gibt aber selbst dort im Verhör keinerlei Informationen preis.

Zudem hat Slade Beweise dafür, sich in den letzten Tagen in Costa Rica aufgehalten zu haben und kommt somit für die Polizei überhaupt nicht in Frage, Thea entführt zu haben. Als Oliver und Moira Queen im Polizeirevier auftauchen, betritt Oliver den Verhörraum und fragt Slade, wie er von der Insel entkommen ist. Slade ist überrascht dass dies Olivers erste Frage ist, aber Oliver erinnert ihn daran dass er Oliver klargemacht hat, dass er nicht verraten wird, wo Thea ist. Slade verrät Oliver wie es ihm gelungen ist und als Oliver dann fragt, warum Slade ihm all dies antut, erwidert Slade dass Oliver genau weiß, warum. Er behauptet dass er versucht hat, die Insel zu vergessen, aber dass es ihm nicht gelungen ist und dass er Olivers Kapuze als Arrow als Zeichen sieht, dass Oliver sei auch nicht vergessen kann.

SladeFreigelassen

Slade wird freigelassen

Oliver wirft Slade entgegen dass er es war, der die Entscheidung gegen Shado getroffen hat, und dass seine Schwester daher nicht dafür büßen sollte. Er fleht Slade sogar an, Thea zu verschonen, und Slade behauptet süffisant dass ihm dies sicher schwer gefallen ist. Als Slade dann bereit zu sein scheint, Oliver zu verraten wo Thea ist, trifft Polizeichef Pike in den Raum. Er öffnet Slades Handschellen und entschuldigt sich bei ihm für die Umstände und die unrechtmäßige Verhaftung. Slade zeigt sich sportlich und sagt, dass es nicht schlimm sei da ja immerhin das Leben einer jungen Frau in Gefahr ist, und als Pike ihm dennoch verspricht dass Detective Lance eine Strafe erhalten wird, beschwichtigt Slade ihn und sagt dass dies nicht seinetwegen geschehen muss, da er kein nachtragender Mensch ist. Slade kann das Polizeirevier als freier Mann verlassen, wo die Presse ihn bereits erwartet. Slade verrät dass er in Costa Rica war, aber sofort zurückgekehrt ist um die Queens zu unterstützen. Gleichzeitig setzt er eine Belohnung von 5 Millionen Dollar für Hinweise aus, die zu Theas Befreiung führen.

Nachdem Slade in seine Limousine gestiegen ist und davongefahren ist, versucht Team Arrow ihn zu verfolgen. Dies scheitert jedoch und Slade kann in die Lagerhalle, in der er Thea gefangen hält, zurückkehren ohne dass das Team ihm folgen kann. Slade betritt die Halle und befiehlt den Söldnern, die Thea bewachen, die beiden alleine zu lassen. Danach zieht Slade sich einen Stuhl heran und verrät Thea, dass er gerade bei ihrer Mutter und ihrem Bruder war. Slade ist amüsiert als Thea ihm drohen will und als Thea wissen will, was Slade mit ihr vor hat, überrascht Slade sie indem er verrät, dass sie jederzeit gehen kann. Er sagt dass er erreicht hat, was er erreichen wollte, und das Thea daher gehen kann wann immer sie will. Tatsächlich steht Thea auf und will gehen, Slade bietet ihr allerdings an ihr das Geheimnis ihres Bruder zu verraten, wenn sie bleibt. Tatsächlich will Thea es hören, aber Slade verrät ihr nicht dass Oliver Arrow ist, sondern dass er Bescheid wusste dass Malcolm Merlyn Theas Vater ist - etwas was sie selbst nicht weiß.

DeathstrokeGefangene

Slade konfrontiert den Gefängnisbus

Nachdem Rochev die Kontrolle über Queen Consolidated an sich gerissen hat, erkennt Oliver dass sie für Slade arbeitet und konfrontiert sie. Rochev verrät Oliver, dass Slade Thea in einer Lagerhalle außerhalb der Stadt gefangenhält aber während sich Oliver dorthin auf den Weg macht und Slades Handlanger dort bekämpft, hat Slade ganz andere Ziele. In seiner Deathstroke-Rüstung erwartet er auf einer einsamen Landstraße einen Gefangenentransport und hält diesen an. Als ein bewaffneter Wachmann aussteigt, um Slade zu vertreiben, wirft Slade ihm eins seiner Schwerter in die Brust und erschießt den Fahrer. Daraufhin lässt er die Insassen aus dem Bus aussteigen und rekrutiert sie für seine Armee. Als Oliver erkennt, dass Thea überhaupt nicht im Lagerhaus ist, hat Slade seine neuen Rekruten bereits befreit und Thea ist gesund in einem Polizeirevier aufgetaucht.

Theas Entführung sorgt bezüglich der Bürgermeisterwahl allerdings für einen massiven Sympathieschub für Moira Queen, so dass Blood kaum noch Chancen hat, die Wahl zu gewinnen. Als dieser sich bei Slade darüber beschwert, bringt dieser ihn zum Schweigen und sagt dass er ihm nicht die Wahl, sondern eine Armee versprochen hat, die die Stadt erobern kann. Rochev eröffnet Slade daraufhin dass die Forschungsabteilung von Queen Consolidated bereit ist, große Mengen an Mirakuru aus einer von Slades Blutproben zu erstellen. Nachdem er diese Information erhalten hat, beschließt Slade Oliver eine weitere Ablenkung zu bieten und bricht in die Wohnung von Laurel Lance ein. Da mittlerweile ein Strafbefehl gegen Slade ausgestellt wurde und in den Nachrichten verkündet wurde, dass er Theas Entführer ist, ist Laurel dementsprechend panisch aber Slade beruhigt sie und verrät dass er nicht gekommen ist, um ihr zu schaden. Er verrät Laurel kurzerhand, dass Oliver Queen Arrow ist und dreht sich dann um und geht.

Erfolgreiche Erschaffung der Mirakuru-Armee

Um zu verhindern, dass Slade die Technikabteilung von Queen Consolidated nutzen kann, brechen Oliver und sein Team nachts dort ein und sprengen sie in die Luft.

SladeImBunker

Slade erwartet das Team in ihrem Bunker

Als das Team am nächsten Morgen in ihren Bunker zurückkehrt um weitere Schritte gegen Slade zu planen, werden sie dort zu ihrem Schrecken bereits von Slade erwartet, der wieder seine Deathstroke-Rüstung trägt. Als das Team die Treppe herunterkommt begrüßt Slade sie spöttisch und eröffnet dann das Feuer. Alle gehen in Deckung und Sara stürzt sich auf Slade, um ihn zu töten. Slade fängt sie jedoch mit nur einer Hand aus der Luft, und wirft sie von sich. Diggle kann währenddessen den Strom und somit auch das Licht ausschalten aber sämtliche Angriffe des Teams auf Slade zeigen sich wirkungslos. Selbst als Diggle mehrere Kugeln auf Slade abfeuert tun diese ihm nichts und Slade behauptet spöttisch, dass Diggle seine Kugeln verschwendet. Nachdem Slade das gesamte Team besiegt und Oliver niedergeschlagen hat, verlässt er den Bunker ohne weitere Probleme zu machen.

Er hat allerdings einen technologischen Generalschlüssel gestohlen, den er nutzt um in dem S.T.A.R.-Labs-Ableger in Starling City einzudringen und dort die Technologie zu stehlen, die Oliver und sein Team bei Queen Consolidated vernichtet hat. Bei seinem Einbruch tötet Slade einen Wachmann und verfolgt auch die Wissenschaftler Cisco Ramon und Caitlin Snow um sie ebenfalls zu ermorden. Die beiden nutzen jedoch die Technologie, die sich im Lagerhaus befindet, um Slade mit einer Strahlenkanone niederzustrecken und zu fliehen. Obwohl Cisco und Caitin ihm entkommen sind, kann Slade dennoch die Technik, die er gesucht hat, stehlen und mit ihr entkommen. Nachdem das Team erfährt, dass Slade eine Maschine gestohlen hat die ihm erlaubt, das Mirakuru aus seinem Blut direkt in den Körper der Empfänger zu injizieren, erkennen sie dass der Aufwand Slade schwächen muss und dass es für sie einfacher wäre, ihn aufzuhalten. Daher beschließen sie, Slade vorerst gewähren zu lassen und den Energieverbrauch der Stadt im Auge zu behalten, um die Maschine lokalisieren zu können. Als sie die Maschine lokalisieren findet Oliver einen Raum, in dem den Gefangenen aus dem Transport, den Slade gestoppt hat, das Mirakuru injiziert wird. Zu Olivers Schrecken ist der Mirakuru-Spender allerdings nicht Slade, sondern Roy.

Plötzlich treten Slade und Rochev aus dem Dunkel hinzu und Slade warnt Oliver, die Transfusion nicht zu unterbrechen da dies Roy mit Sicherheit töten würde. Er fügt an, dass allein Oliver für Roys Schicksal verantwortlich ist da er ihn verstoßen hat nachdem er ihn aufgebaut hatte. Oliver zückt seinen Boden und will wissen, wie man die Maschine abschaltet, aber Slade behauptet dass er Olivers Pfeile nicht fürchtet. Stattdessen schießt Oliver einen Pfeil in den Stromkasten im Raum, wodurch die Maschine deaktiviert wird - was Slade überrascht und verärgert.
SladeBlockt

Slade blockt Olivers Pfeile

Oliver feuert mehrere Pfeile auf Slade, die dieser mit seinem Katana abwehrt. Gleichzeitig eröffnet Rochev das Feuer auf Oliverm wird aber von ihm entwaffnet. Es kommt zum Faustkampf zwischen Oliver und Rochev aber bis Oliver Rochev niedergeschlagen hat, hat Slade schon zu ihnen aufgeholt, rammt in Oliver hinein und stößt ihn zu Boden. Oliver feuert einen Pfeil auf Slade und als dieser behauptet, dass Oliver ihn nicht stoppen kann, explodiert der Pfeil und schleudert Slade zurück. Rochev wird währenddessen von John Diggle erschossen. Mit beiden Feinden am Boden stiehlt Oliver eine Phiole des Mirakuru und befreit Roy, anstatt sich um Slade oder Rochev zu kümmern. Als Slade sich wieder aufrafft, ist Oliver bereits mit Roy entkommen. Slade ist daher gezwungen, das restliche benötigte Mirakuru selbst zu spenden und kann die Gefangenen damit tatsächlich erfolgreich injizieren und auch noch die tödlich verwundete Rochev retten.

Olivers zweite Wahl

Nachdem Moira Queen eine Wahlkampfveranstaltung abgehalten hat, fährt sie zusammen mit Oliver und Thea zurück nach Hause. Auf dem Weg wird ihre Limousine allerdings urplötzlich von der Straße gedrängt, als ein weiteres Auto in sie hineinrammt. Alle drei überleben den Crash, sind allerdings völlig benommen als sie sich aus dem Autowrack retten.

Als Oliver wieder zu sich kommt, sieht er seine verzweifelte Mutter und Schwester vor sich knien, mit Slade hinter ihnen. Dieser spricht erneut die Worte, die ihm die Shado-Halluzination in den Mund legt, und erinnert Oliver daran dass Shado gestorben ist, als Oliver das letzte Mal entscheiden durfte. Slade behauptet dass er schon immer den Gesichtsausdruck sehen wollte, den Oliver hatte als er Slade Shado weggenommen hat. Oliver ruft dass Shado Slade nicht gehört hat und Slade stimmt wutentbrannt zu und ruft zurück, dass sie Oliver gehört hat bis dieser sich für eine andere Frau entschieden und Shado weggeworfen hat. Obwohl Oliver ruft, dass das so nicht gewesen ist, behauptet Slade dass es genau so und nicht anders gewesen ist. Geschockt erkennt Moira aus dem Gespräch, dass Slade mit Oliver auf der Insel war und Slade verrät ihr dass er dachte, wahre Verzweiflung zu kennen, bis er Oliver traf.

SladeTötetMoira

Slade ersticht Moira

Slade behauptet dass er darauf gehofft hat, dass Oliver die richtige Wahl trifft, und Oliver ruft Slade verzweifelt zu, dass er ihn jetzt die richtige Wahl treffen lassen sollte und Oliver töten soll. Moira und Thea begehren verzweifelt auf und Slade behauptet dass er Oliver töten wird - nur langsamer. Er befiehlt Oliver, sich erneut zu entscheiden - diesmal zwischen seiner Mutter und seiner Schwester. Bevor der vor Qualen schreiende Oliver überhaupt reagieren kann, steht Moira von sich aus auf und sagt traurig dass es nur eine Möglichkeit gibt, diese Situation zu beenden und dass sie beide wissen, welche dies ist. Nachdem sie sich versichert dass ihr Opfer bedeutet, dass ihre Kinder leben werden, stellt sich Moira Slade entgegen und ist bereit zu sterben. Slade richtet die Waffe auf ihren Kopf, nimmt sie dann aber wieder runter und behauptet, dass es ihm aufrichtig Leid tut. Er steckt die Pistole in seine Tasche und dreht sich um, während er behauptet dass Moira wahrhaftigen Mut hat. Er fügt dann aber an, dass sie das ihrem Sohn nicht vererbt hat, und rammt Moira sein Schwert ins Herz.

Slade wendet sich zum Gehen und lässt Thea und Oliver liegen. Nachdem er Theas Fesseln gelöst hat, sagt Slade Oliver dass es noch einen Menschen gibt, der sterben muss, und lässt die beiden dann am Straßenrand zurück.

Mirakuru-Angriff

Schließlich ist die Nacht gekommen, in der Slade mit seiner Armee die Stadt erobern will. Team Arrow hat sich darauf vorbereitet und zieht daher aus, um sie zu stoppen. Die Pläne, Slades Armee in der Kanalisation zu begraben, scheitern jedoch und die Truppen beginnen ihren Angriff auf Starling City. Slade betritt gar nicht erst die Straßen; er bleibt in seinem Hauptquartier während die Stadt im Chaos versinkt. Als er erfährt, dass Oliver ein Mirakuru-Gegenmittel hat herstellen lassen und dieses von einem Kurier in die Stadt gebracht wird, schickt er Soldaten los um den Kurier abzufangen.

Allerdings wird selbst Bloods Büro von einem der Mirakuru-Soldaten attackiert und eine Arbeiterin wird von dem Soldaten gepackt. Blood ruft, dass das nicht abgemacht war, und befiehlt dem Mann die Frau loszulassen, aber der Mirakuru-Soldat bricht ihr das Genick und ruft Blood zu, dass er von ihm keine Befehle annimmt. Wutentbrannt macht sich Blood daher zu Slades Hauptquartier auf und konfrontiert Slade mit den Geschehnissen. Slade ist allerdings völlig desinteressiert, selbst als Blood behauptet dass Slades Soldaten unschuldige Leute töten, und Blood erkennt dass Slade ihn von Anfang an belogen hat und nicht an der Rettung der Stadt, sondern nur an seiner persönlichen Rache an Oliver Queen interessiert ist. Slade behauptet dass Starling City vernichtet werden muss, weil Oliver die Stadt liebt, und als Blood erwidert dass die Stadt auch seine Stadt ist, behauptet Slade schlicht dass die Stadt in vierundzwanzig Stunden nur noch Asche sein wird.
SladeRochev

Slade und Rochev erwarten Oliver

Kurz darauf tauchen einige von Slades Handlangern in dem Büro auf und bringen Slade einen Koffer mit dem Mirakuru-Gegenmittel, das sie dem S.T.A.R.-Labs-Kurier abgenommen haben. Genau diesen Koffer stiehlt Blood dann aber heimlich, der beschlossen hat die Zerstörung der Stadt nicht einfach so hinzunehmen. Er bringt ihn Oliver Queen und als Slade dies erkennt, ist es bereits zu spät. Obwohl Slade Blood Rochev hinterherschickt, kann Blood das Gegenmittel überreichen. Als Rochev Blood später in seinem Büro konfrontiert, verrät dieser dass das Serum fort ist. Rochev stellt über Bloods Telefon einen Kontakt zu Slade her und bevor Blood auch nur beginnen kann, sich Slade gegenüber zu rechtfertigen, behauptet Slade dass es "vorbei" ist, und Blood wird dann von Rochev mit ihren Schwertern aufgespießt.

Um die Stadt vor Slade zu retten, beordert Sara die Liga der Assassinen in die Stadt. Deren Anführerin, Nyssa, verrät Oliver dass Slade und Rochev das Chaos vom Bürogebäude von Queen Consolidated aus koordinieren, zieht Oliver mit Sara und Nyssa los um sie zu stoppen. Im Konferenzraum erwarten sie Slade und Rochev, beide in Kampfmontur und begleitet von Handlangern, und Slade behauptet spöttisch dass die drei ja sehr auf das Gegenmittel vertrauen müssen, wenn sie sich ihm alleine stellen. Oliver erwidert aber dass sie nicht alleine gekommen sind, und weitere Assassinen der Liga schwingen sich in den Raum. Bevor der Kampf richtig beginnen kann, springt Slade aus dem Fenster und gleitet mit einer Seilwinde auf das Nachbardach. Rochev hingegen stellt sich im Kampf und wird von Nyssa getötet.

Von Oliver ausgetrickst

“Es liegt nicht am Mirakuru, dass ich dich hasse! Das Ende ist nah, aber vielleicht bin ich gnädig und lasse dich so lange am Leben bis du siehst wie deine Stadt brennt!

— Slade schreit seine Wut heraus

Nachdem Slade entkommen ist, erkennt Oliver dass der direkte Angriff nicht funktionieren wird. Er überlegt, wie er Slade das Gegenmittel spritzen kann ohne frontal auf ihn loszustürmen und ersinnt schließlich einen Plan. Da er von Rochev und Blood erfahren hat, dass Slade ihm noch die Person nehmen will, die ihm am meisten bedeutet, macht Oliver sich zusammen mit Felicity ins Queen-Anwesen auf. Dort zieht er vor den Kameras, die Slade dort heimlich angebracht hat, eine Show auf und spricht davon wie viel ihm Felicity bedeutet und dass er es nicht ertragen könnte, sie zu verlieren. Slade beobachtet das ganze durch seine Monitore und fällt auf Olivers Plan herein. Da Oliver Felicity alleine im Queen-Anwesen zurücklässt, scheinbar um sie zu schützen, ist es Slade ein leichtes dort einzudringen und sie zu entführen, nachdem Oliver gegangen ist.

SladeFelicityGeisel

Slade bedroht Felicity

Daraufhin kontaktiert Slade Oliver, der mit seinem Team und dem Mirakuru-Gegenmittel gerade Slades Armee ausgeschaltet hat. Slade behauptet dass Oliver wieder einmal nicht verstanden hat, worum es geht, und offenbart Oliver dass er Felicity entführt hat und sie töten wird, wenn Oliver ihn nicht dort trifft, wo Slade es befiehlt. Da er scheinbar ausgetrickst wurde, macht sich Oliver tatsächlich auf den Weg in die Fabrik, die Slade ihm schildert. Während er durch die düstere Halle schreitet, ertönt Slades Stimme und Slade behauptet dass er Oliver hätte töten sollen, als er diesen auf Lian Yu getroffen hat. Schließlich erreicht Oliver Slade, der Felicity als menschlichen Schild benutzt und ihr sein Schwert an die Kehle hält. Slade befiehlt Oliver, seinen Bogen fallenzulassen, und Oliver befolgt die Anweisung. Ein weiterer Mirakuru-Handlanger taucht dann mit der ebenfalls entführten Laurel auf.

Oliver fragt sanft ob Slade die Frau töten will, die Oliver liebt, weil Slade Shado geliebt hat, und Slade bejaht dies. Oliver fragt dann, ob Slade Shado sieht, was dieser erneut bejaht. Daraufhin fragt Oliver Slade, wie Shado in seinen Fieberträumen aussieht, da er selbst sich an sie als schöne und gute Frau erinnert, die entsetzt über das wäre was Slade in ihrem Namen getan hat. Slade entgegnet zornig dass er nur getan hat, wozu Oliver der Mut gefehlt hat; um Shado zu kämpfen. Er sagt dass Oliver, wenn Felicitys Leiche erst einmal vor seinen Füßen liegt, wissen wird wie er sich fühlt.

SladeBesiegt

Slade ist besiegt

Bevor Slade Felicity töten kann, tritt jedoch Olivers Falle in Kraft und Felicity, die die ganze Zeit eine Ampulle mit Mirakuru-Gegengift bei sich getragen hat, zückt diese und rammt sie Slade in den Hals. Benommen lässt er Felicity los und befiehlt seinem verbliebenen Handlanger verzweifelt, Laurel zu töten. Der Handlanger wird aber von der nun ebenfalls aufgetauchten Sara erschossen. Sara bringt Felicity und Laurel nach draußen während Slade sein Schwert packt und sich auf Oliver stürzt.

Der Stoß befördert die beiden aus dem Fenster auf das Vordach der Lagerhalle, wo sie ihren Kampf fortsetzen. Dabei schreit Slade dass es nicht am Mirakuru liegt, dass er Oliver hasst, und packt Oliver - wie damals auf der Amazo - am Hals und beginnt, ihn zu erwürgen. Als er die A.R.G.U.S.-Drohne sieht, die geschickt wurde um Starling City und die sich darin befindenden Mirakuru-Soldaten zu vernichten, ruft Slade dass er Oliver lange genug am Leben lassen wird so dass dieser sehen kann, wie seine Stadt brennt. Diesmal kann Oliver sich aber befreien und Slade mit einem Tritt zurückwerfen. Während beide wieder aufstehen, murmelt Slade dass sie beide wissen dass es nur einen Weg gibt, das ganze zu beenden. Er sagt dass Oliver ihn töten muss, um ihn aufzuhalten, aber dass er dadurch Slades gesamten Punkt bestätigen wird - dass Oliver ein Mörder ist.

Erneut prallen die beiden Feinde aufeinander und stürzen sogar vom Dach. Benommen kämpfen die beiden weiter bis Oliver eine Öffnung in Slades Deckung ausnutzt und ihn mit zwei Seilpfeilen an einen Pfeiler kettet. Slade behauptet matt dass es nichts ändert und dass er schon gewonnen hat. Oliver ignoriert ihn aber und kontaktiert stattdessen A.R.G.U.S., damit sie die Drone zurückrufen.

SladeGefangener

Slade als A.R.G.U.S.-Gefangener

Nach seiner Niederlage wird Slade A.R.G.U.S. übergeben, die mittlerweile auf Lian Yu ein extra für Slade eingerichtetes Spezialgefängnis erbaut haben. Als einziger Insasse ist Slade somit ein weiteres Mal Gefangener auf Lian Yu. Als Slade in seiner Zelle zu sich kommt, begrüßt ihn Oliver von der anderen Seite. Er behauptet dass sich Slade so weit von der Menschheit fernhält, wie nur möglich, damit er niemandem mehr schaden kann. Slade behauptet verächtlich dass Oliver zu schwach ist um ihn zu töten, Oliver hingegen sieht es als Stärke an, Slade lebenzulassen. Slade behauptet dass Oliver trotzdem ein Killer ist, weil Slade ihn auf der Insel zu einem gemacht hat, und Oliver bestätigt dies. Er sagt dass er auf der Insel ein Killer sein musste und dass er ohne Slades Training wohl nicht überlebt hätte. Somit ist es Slades Verdienst, dass Oliver nach Hause kommen konnte und seine Familie wiedersehen konnte. Oliver dankt Slade dafür, dass dieser ihm dabei geholfen hat ein Held zu werden, und wendet sich zum Gehen.

Als Oliver den Zellentrakt verlässt, schreit Slade ihm hinterher dass das Gefängnis ihn nicht aufhalten kann und dass er sein Versprechen halten wird. Oliver ignoriert ihn aber und verlässt die Anlage ohne sich auch nur umzudrehen. Einige Monate später wird der in Starling City gefasste Verbrecher Digger Harkness ebenfalls in dem Gefängnisbunker eingesperrt.

Gefangenschaft auf Lian Yu

Einige Monate später reisen Oliver und Thea im Zuge vom Training Malcolm Merlyns nach Lian Yu. Sie wissen allerdings nicht, dass Malcolm in das Gefängnis dort eingedrungen ist und Slade aus seiner Zelle befreit hat. Während Oliver auf einem Streifzug in den Bunker klettert, sieht er dass Slade verschwunden ist, und rennt besorgt zurück um Thea zu finden. Thea ist unverletzt und Oliver warnt sie vor Slades Rückkehr. Kurz darauf werden beide tatsächlich von Slade angegriffen und bewusstlos geschlagen. Sie kommen in Slades alter Zelle zu sich und Slade verrät ihnen, dass er ihnen kein Haar krümmen wird. Stattdessen wird er zurück nach Starling City reisen und dort zwei Leichen bis zur Unkenntlichkeit verbrennen und so präparieren, dass sie für Thea und Oliver gehalten werden. Thea und Oliver hingegen will er genau so in der Zelle zurücklassen, wie Oliver ihn zurückgelassen hat. Mit einem spöttischen "Willkommen zuhause, Kleiner" lässt Slade die beiden dann im Bunker zurück.

SladeTheaGeisel

Slade nimmt Thea als Geisel

Die beiden können sich allerdings befreien und machen Jagd auf Slade. Dieser versucht in der Zwischenzeit das Flugzeug zu finden, dass Thea und Oliver auf die Insel gebracht haben muss. Während Oliver und Thea eine Rast machen, da Oliver durch eine Falle verletzt wurde, schleicht Slade sich an sie heran, packt Thea und hält ihr eine Waffe an den Kopf. Dabei unterschätzt er Thea aber erheblich, die ihn entwaffnet und sich freireißt. Nachdem Thea Slade von sich gestoßen hat, stürzt Oliver sich auf ihn und die beiden rollen einen Abhang hinunter. Während die beiden aufeinander einprügeln kommt auch Thea dazu und unterstützt Oliver im Kampf. Slade kann sie kurz wegstoßen und sich Oliver packen, dem er zuflüstert dass er sein Versprechen noch einlösen muss. Thea springt aber wieder auf Slade zu, schlägt ihn mit einem schweren Ast zu Boden und richtet Slades eigene Waffe auf seinen Kopf.

Obwohl Slade ihr zuruft dass sie ihn erschießen soll, weil sie es sich verdient hat, kann Oliver es Thea ausreden. Stattdessen schießt sie ihm nur in den Arm und Slade wird in seine Zelle zurückgebracht. Dort spricht Slade kurz mit Oliver und merkt an, dass Thea in der Finsternis versinkt und merkt an, dass Malcolm Merlyn ein interessanter Mann ist, wenn er seiner eigenen Tochter so etwas antut. Während er sich auf die Pritsche seiner Zelle legt, spottet Slade dass Oliver nun auch seine Schwester verloren hat und fragt rhetorisch, wie viele Menschen Oliver noch verlieren kann, bis er sich selbst verliert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.