FANDOM


Stanton Dowd ist ein Schurke in dem 2016 erschienenen Videospiel Deus Ex: Mankind Divided und ein unterstützender Charakter in dessen Vorgänger, dem 2000 erschienenen Deus Ex.

Biographie

Vergangenheit

Dowd stammt aus einer einflussreichen und vermögenden amerikanischen Familie, die schon seit Generationen Verbindungen zu der Geheimorganisation der Illuminati hat. Während Dowd zu einem reichen Geschäftsmann und einem einflussreichen Mann wurde, wurde er schließlich auch in die Illuminati eingeführt und hatte schließlich auch eine Position im Rat der Fünf - den Anführern der Illuminati - inne. Er wurde zudem der Kopf des Ordens der Templer, einer Unterorganisation der Illuminati, die die Geldmittel der Illuminati verwaltete und ihre Operationen finanzierte.

Human-Restitutions-Gesetz

Im Jahr 2029 schicken die Illuminati eine Söldnertruppe los um eine Waffen- und Augmentations-Lieferung in Dubai abzufangen. Die Mission ist jedoch ein Fehlschlag und die gesamte Söldnereinheit geht verloren. In einem digitalen Treffen besprechen die Anführer der Illuminati die gescheiterte Mission und während Lucius DeBeers und Volkard Rand ihrem Ärger lautstark Luft machen, hält sich Dowd im Hintergrund und spricht nicht.

Die Illuminati beschließen letztendlich, dass sie endlich wieder die Kontrolle über die Situation bekommen müssen, da diese ihnen schon viel zu lange entglitten ist. Entsprechend ist es essentiell für die Gruppe, dass das Human-Restitutions-Gesetz durchgesetzt wird und Rand bietet sich an, nach New York zu fliegen und für das Gesetz zu werben. DeBeers willigt ein und beauftragt Dowd, Rand zu begleiten, da sie möglicherweise finanziellen und politischen Druck ausüben müssen. Nachdem die Entscheidung gefällt ist, klinken sich Dowd und Rand aus der Konversation aus.

Zur selben Zeit findet Dowd auch heraus, dass die C.E.O.s der Palisade-Bank, Ashani Talwar und Masaaki Oshiro, illegal Informationen, die von Kunden in den Datenverließen ihrer Palisade-Anlagen gespeichert werden, verkaufen und bei dem Versuch, dies zu verschweigen, ihre Angestellte Simona Saridakis getötet haben. Dowd kontaktiert die beiden und erpresst sie, um den Illuminati Zugriff zu den Palisade-Servern zu verschaffen. Während Talwar nur widerwillig mit Dowd zusammenarbeitet, geht Oshiro vollständig in diesem Geschäft auf und arbeitet aus freien Stücken mit Dowd zusammen. Durch diese Kontakte kann Dowd dafür sorgen, dass die Illuminaten die privaten Daten sämtlicher Kunden der Palisade-Bank einsehen können.

Untergang der Illuminati

Irgendwann nutzt Bob Page, ein Schützling der Illuminati, seine Kontrolle über die Splittergruppe Majestic 12 um die Illuminati zu verraten, zu stürzen und die ehemaligen Anführer in die Flucht zu treiben. Da Dowd sich gegen Pages Pläne ausgesprochen hat, ist er zur Flucht gezwungen und taucht in New York City unter. Page nimmt einen Großteil seines Einflusses, indem er Dowd finanziell ruiniert, und obwohl Dowd noch einige Kontakte hat, kann er keine effektive Gegenwehr gegen Majestic 12 leisten, die nun eine globale Macht werden und somit die Rolle der Illuminati einnehmen. Da Dowd Gefahr läuft, von Majestic 12 ermordet zu werden, wenn man ihn findet, versteckt er sich in einer unterirdischen Kammer unter der Krypta auf dem Gelände des Dowd-Anwesens.

Er verliert auch den Kontakt zu den anderen Anführern der Illuminati, hält aber Kontakt zu dem chinesischen Wissenschaftler Tracer Tong aufrecht. Als Bob Page ein tödliches Bio-Virus namens Grauer Tod auf die Menschheit loslässt, koordinieren Dowd und Tracer Tong einen Versuch, ein Gegenmittel zu erschaffen. Allerdings wird Dowd selbst mit dem grauen Tod infiziert, der ihn langsam schwächt.

Unterstützung von J.C. Denton

Kontaktaufnahme mit Denton

Dowd wird durch Harley Filben von Tracer Tong kontaktiert, der ihn dabei um Hilfe bittet, ein Gegenmittel gegen den Grauen Tod zu finden. Tracer offenbart, dass er einen Kontaktmann, JC. Denton, nach New York schicken wird, da dieser ihm bereits geholfen hat, einige Informationen über den Grauen Tod zu sammeln. Er bittet Dowd, sich mit Denton zu helfen und ihn in seinem Versuch zu unterstützen, einen Frachter - der ehemals Dowd gehörte - zu zerstören, mit dem Majestic 12 den Grauen Tod verschifft. Dowd willigt ein und verlässt sein Versteck, um Denton in einem heruntergekommenen Viertel New Yorks zu treffen.

DowdErstesTreffen

Dowd trifft sich mit Denton

Als Denton Dowd schließlich in den Ruinen eines Gebäudes ausfindig macht und ihn anspricht, behauptet Dowd zur Begrüßung, dass er einem Treffen zugestimmt hat, da sie einen gemeinsamen Feind haben. Denton fragt überrascht, warum sie sich in dieser Umgebung treffen, da er die Illuminati eher als Bänker, Politiker und andere hochrangige Personen erwartet hätte. Dowd antwortet hustend, dass dies auch einst so war, dass er persönlich ich aber selbst zu dieser Zeit schon immer gerne im Hintergrund gehalten hat.

Als er einen weiteren Hustenanfall erleidet, fragt Denton, ob alles in Ordnung ist. Dowd antwortet, dass er sich den Grauen Tod einfgefangen hat, antwortet dann aber auf Dentons ursprüngliche Frage indem er offenbart, dass die Illuminati im Gegensatz zu Majestic 12 nie eine Privatarmee hatten - und auch keine Frachter voller Biowaffen. Denton berichtet Dowd, dass die Berichte über den Frachter korrekt sind, dass er aber nicht weiß, wo Majestic 12 diesen andocken könnte. Dowd überlegt und kommt zu der Erkenntnis, dass Majestic 12 den Frachter sicherlich versteckt halten will. Daher schließt er, dass die einzige Anlage, die an der Ostküste groß genug dafür wäre, eine U-Boot-Anlage der Docks von Brooklyn sei.

Dowd geht davon aus, dass der Virus in den Treibstofftanks des Frachters gelagert wird und dass daher die einzige Möglichkeit, den Virus zu vernichten, die Zerstörung des Schiffs wäre. Er behauptet, dass Denton zu diesem Zweck einige Sprengladungen an zentralen Orten anbringen müsste, damit die Detonationen das Schiff in Stücke reißen. Als Denton sich zum Gehen wendet, wendet sich Dowd mit einer Bitte an ihn. Er bittet Denton, ihm eine Dosis Ambrosia mitzubringen, falls er sie an Bord des Schiffs finden sollte, da er dem Grauen Tod sonst bald erliegen wird. Er händigt Denton noch Pläne des Frachters aus und zeigt ihm, wo genau er die Sprengladungen fixieren muss.

DowdTrifftDenton

Dowd bespricht sich mit Denton

Zudem verrät er, dass er in Kontakt mit Tracer Tong steht, der begonnen hat, den Grauen Tod zu analysieren und darin eine Molekularsignatur gefunden hat, die auf den Erschaffer des Virus hinweisen dürfte. Dowd selbst geht davon aus, dass ein ehemaliges Mitglied der Illuminati dafür verantwortlich sein muss. Wenn Denton weiter mit ihm spricht, offenbart Dowd ihm, dass es einige Mitglieder der Illuminati waren, die sich von der Organisation abspalteten und Majestic 12 gründeten. Er behauptet frustriert, dass die Illuminati das Grundgerüst für die Organisation legten, die Majestic 12 schließlich wurde. Bevor Denton verschwinden kann, erscheint eine Einheit Majestic 12-Truppen, die das Feuer eröffnet. Denton muss diese ausschalten, bevor er seine Reise fortsetzen kann.

Finale Besprechung mit Denton

Nachdem Denton den Frachter zerstört hat, wird er von seinem Piloten zum Dowd-Anwesen geflogen, wo ihn ein Pförtner hereinlässt. Denton findet die Dowd-Krypta und die unterirdische Kammer, in der Dowd auf ihn wartet. Als Denton erscheint, fragt Dowd überrascht, wie er hineingelangen konnte und als Denton ihm verrät, dass der Pförtner ihn hereingelassen hat, murmelt Dowd verwundert, dass der Pförtner eigentlich gar nicht arbeiten sollte. Denton verrät Dowd schließlich, dass er auf dem Frachter die Vorräte des Virus zerstört hat, was Dowd zufrieden zur Kenntniss nimmt. Abhängig davon, ob Denton auf dem Schiff das Ambrosia gefunden hat, kann er Dowd die Probe aushändigen und ihn somit von dem tödlichen Virus heilen.

DowdImKeller

Denton kehrt zu Dowd zurück

Als Denton nun verrät, dass eine unbekannte Person namens Dädalus seine Infolink-Kommunikation gehackt hat und ihm aufgetragen hat, Morgan Everett in Paris zu finden, weiß Dowd zwar nicht, wer Dädalus ist, bestätigt aber, dass Everett vertrauenswürdig ist und dass sie seine Hilfe benötigen, um ein Gegenmittel für den Grauen Tod herzustellen. Er behauptet, dass sie schlichtweg keine Alternativen haben und verrät Denton auch, dass er die Molekular-Signaturen, die Tracer Tong gefunden hat, analysiert hat und dabei herausgefunden hat, dass eine Komponente des Virus von Everett entwickelt wurde. Er stellt klar, dass es vermutlich Bob Page war, der den Virus selbst entwickelt hat, und verrät Denton, dass Page einer derjenigen waren, die die Illuminati verrieten und Majestic 12 gründeten.

Denton beschließt daher, Everett zu finden und fügt an, dass Dädalus ihm auch geraten hat, Nicolette DuClare zu suchen. Dowd bestätigt ihm, dass Everett und die DuClares sich nahe standen, gibt aber auch zu, dass er keinen Kontakt mit Morgan oder Beth mehr hat, seit er untergetaucht ist. Er verrät Denton jedoch, dass Nicolette ein Mitglied der französischen Terrororganisation Silhouette sein soll, die sich in den Katakomben von Paris trifft. Er verspricht Denton, ihm alles auszuhändigen, was er über Nicolette und Silhouette weiß, und verabschiedet sich von Denton. Nach ihrem Gespräch murmelt Dowd verächtlich, was für ein fauler und ungeduldiger Mensch Bob Page damals zur Zeiten der Illuminati war und dass Dowd hätte vorhersehen müssen, dass er sie verrät. Er rät Denton, Everett bezüglich Page zu befragen, da sie sich einst wie Vater und Sohn waren.

Als Denton die Krypta verlässt, stellt sich heraus dass der Pförtner, der Denton hereingelassen hat, ein geheimer Majestic 12-Agent war und eine Spezialtruppe herbeigebracht hat, die nun das Gelände des Dowd-Anwesens nach Dowd durchsuchen. Denton kann allerdings aus dem Gelände entkommen und auch Dowd wird nicht gefunden.

Schicksal

Als Denton Tage später Area 51 stürmt um dort Bob Pages Pläne zu vereiteln, kontaktiert Morgan Everett ihn und macht ihm den Vorschlag, Area 51 nicht wie geplant zu zerstören. Er behauptet, dass sie die Anlage - und von dort aus Pages Satelliten Helios - übernehmen können um so die Illuminati wieder zu den heimlichen Herrschern der Erde zu machen. Er behauptet, dass dies die Erde zu einem besseren Ort für die Menschheit machen würde und bittet Denton, Bob Page zu töten, damit Everett und Dowd danach beginnen können, Majestic 12 den Illuminati einzugliedern.

Kurz darauf kontaktiert auch Dowd JC. per Infolink und unterstützt Everetts Vorhaben. Er bittet JC, sich in Pages zentrale Kammer herabzubegeben und ihn dort zu töten und verspricht ihm, dass er und Everett schon bald bei JC. sein werden. Er behauptet sehnsüchtig, dass sie die alten Institutionen und den Wohlstand des letzten Jahrhunderts zurückbringen werden und dass JC. ihnen vertrauen kann, dass sie die Welt wieder zu einem funktionierenden Ganzen zusammenfügen werden. Die Konversation wird von Bob Page mitgehört, der verächtlich behauptet, dass sich alte Menschen eben gerne in ihre delusionale Hoffnungen versenken.

Tatsächlich zerstört Denton Area 51 aber und beendet damit gleichzeitig auch die Ära der Multimedia-Kommunikation. Er zerstört so beispielsweise das Internet und wirft die Menschheit so in eine Ära des Kriegs und der Rezession. Es ist unbekannt, was nach diesem Ereignis mit Dowd geschehen ist; es ist durchaus möglich, dass er im Zuge dieser Ereignisse ums Leben gekommen ist. Dies wird von Morgan Everett impliziert.

Navigation

           Bösewichte aus Deus Ex

Majestic 12
Bob Page | Walton Simons | Gunther Hermann | Anna Navarre | Maggie Chow | Howard Strong

Illuminati
Rat der Fünf
Lucius DeBeers | Morgan Everett | Stanton Dowd | Elizabeth DuClare | Volkard Rand
Mitglieder und Agenten
Bob Page | Hugh Darrow | Zhao Yun Ru | Joseph Manderley | Viktor Marchenko | Jaron Namir | Yelena Fedorova | Lawrence Barrett | William Taggart | Narhari Khan | Masaaki Oshiro | Ashani Talwar

Andere
Allison Stanek | Daria Myška | Darrin Stevens | Diamond Chan | Drahomír Koníčky | Hector Guerrero | Isaias Sandoval | Ivan Berk | Jacob White | Jack O'Malley | Lee Hong | Otar Botkoveli | Pieter Burke | Radich Nikoladze | Thomas Stenger | Vlasta Novák | Zeke Sanders

Organisationen
Illuminati | Majestic 12 | FEMA | Belltower Associates | Purity First | Dvali | Harvesters

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.