FANDOM


Straßengraben-Sal ist eine Schurkin aus dem 2007 erschienenen Film Der Sternwanderer.

Sal ist eine manipulative Kräuterhexe, die Waren im Gegenzug für magische Gefallen verkauft. Sie nutzt dabei die meisten Leute aus ohne wirklichen Schaden anzufügen, dies ändert sich jedoch als sie von dem Stern Yvaine erfährt und dadurch in Konflikt mit der Hexe Lamia gerät.

Sie wurde von Melanie Hill dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Straßengraben-Sal ist eine Kräuterhexe aus dem Reich Stormhold. Sie verkauft in ihrem reisenden Laden allerlei Tränke und Zaubereien und nimmt als Tausch Dinge wie die Haarfarbe des Käufers oder bestimmte Erinnerungen an sich. Zudem hat Sal die Prinzessin von Stormhold, Una, ausgetrickst so dass diese ihr fortan als Sklavin dienen muss. Una ist mit einer magischen Kette an Sals Wagen gekettet, die nur bricht wenn Sal stirbt.

Als Dunstan Throne die Mauer, die Stormhold von seiner Welt trennt, überquert, taucht er nach kurzer Zeit in einer Siedlung auf. Dort findet eine Art Jahrmarkt statt und Dunstan stolpert auch über den Wohnwagen von Straßengraben-Sal. Diese befiehlt ihrer Haussklavin, sich um ihren Laden zu kümmern, während sie sich selbst in eine Bar begibt. Während Sal weg ist, verlieben sich Dunstan und ihre Sklavin ineinander und zeugen einen Sohn. Nachdem Dunstan Stormhold wieder verlassen hat, wird Monate später sein Sohn Tristan geboren und von Sal an der Mauer ausgesetzt, wo Dunstan ihn in Empfang nehmen kann.

Konflikt mit Lamia

Achtzehn Jahre später ist Tristan erwachsen und reist ebenfalls nach Stormhold. Als ein Stern zu diesem Zeitpunkt zu Boden fällt, erfährt Sal vorerst nichts davon.

Während Sal kurz darauf am Straßenrand rastet, nähert sich ihr die Hexe Lamia. Sal gibt vor, nur eine alte Frau zu sein aber Lamia offenbart dass sie weiß, was Sal ist, und verspricht ihr im Namen der Schwesternschaft, der sie beide angehören, dass sie ihr nichts böses will. Zufriedengestellt antwortet Sal, dass man nie vorsichtig genug sein kann, und bietet Lamia an, ihr Mahl mit ihr zu teilen. Um Lamia einen Stuhl zu besorgen verwandelt Sal ihre Sklavin Una, die sie momentan in Vogelform in Schach hält, zurück in einen Menschen. Nachdem Una einen Schemel gebracht hat, verwandelt Sal sie wieder in einen Vogel. Während sie essen fragt Sal Lamia aus, wo sie denn hin will, und Lamia verrät ihr, dass sie auf der Jagd nach einem gefallenen Stern ist. Sal findet, das das großartige Neuigkeiten sind und sagt, dass sie selbst den Stern gut gebrauchen könnte.

Zornig erkennt Lamia daraufhin, dass Sal ihr Essen mit einem Kraut vermischt hat das sie zwingt, die Wahrheit zu sprechen. Außer sich vor Wut ruft Lamia, dass Sal einen schweren Fehler begangen hat und nimmt für einen kurzen Moment ihre wahre Form an. Sal erkennt, wen sie vor sich hat, und fällt auf die Knie und fleht um Gnade. Sie verspricht, den Stern nicht zu suchen aber Lamia verflucht sie trotzdem, den Stern nicht sehen, hören oder fühlen zu können - selbst wenn dieser direkt vor ihr steht. Nachdem der Fluch gesprochen ist, sagt Lamia Sal dass diese beten soll, das sie sich niemals wieder treffen.

Reise mit dem Stern

Während sie sich in einer Händlerstadt im Norden befindet, tritt Sal auf Captain Shakespeare und dessen Begleiter Tristan. Der gefallene Stern, Yvain, ist ebenfalls mit von der Partie aber dank Lamias Fluch kann Sal diesen nicht erkennen. Durch Zufall treffen Tristan und Yvain kurze Zeit später Sal mit ihrem Wagen auf der Straße, nachdem sie sich von Shakespeare getrennt haben. Da sie wissen dass Sal am Markt nahe von Wall handelt, wollen sie sie fragen ob Sal sie dorthin mitnimmt. Als Tristan (Yvain kann Sal nach wie vor nicht sehen) Sal anspricht, erkennt Sal die Blume an Tristans Rever - sie gehörte einst ihr, wurde Tristan aber von Una mitgegeben.

Sal fordert, dass Tristan ihm die Blume zurückkgibt aber Tristan zückt sein Schwert als Sal auf ihn zustürmt. Daher kuscht Sal schnell und behauptet, dass sie sich auch geirrt haben könnte. Da er erkennt, dass Sal die Blume viel bedeutet, bietet er sie Sal im Tausch gegen eine Fahrt nach Wall ein. Sal willigt ein, ihm eine sichere Fahrt zu gewährleisten und verspricht dass Tristan in genau der selben Verfassung dort ankommen wird, in der er sich jetzt befindet. Nachdem Tristan die Blume übergeben hat, fragt Sal ihn ungläubig ob er weiß, was er da bei sich hatte, und verrät dass die Blume ein Talisman gegen dunkle Magie ist; ironischerweise etwas was hätte verhindern können, das Sal ihn verhext. Gemein feixend verwandelt Sal Tristan in ein Streifenhörnchen und sperrt ihn in ihrem Wohnwagen in einen Käfig. Ywain will sich auf Sal stürzen, kann diese dank Lamias Fluch jedoch nicht anrühren. Somit ist sie gezwungen, lediglich mit Nagetier-Tristan in Sals Wohnwagen zu warten während diese nach Wall fährt.

In Wall angekommen setzt Sal Tristan auf den Boden und macht die Verwandlung rückgängig - ganz ihrem Versprechen gemäß. Nachdem Tristan als Mensch als Nebenwirkung der Transformation ohnmächtig wird, lässt Sal ihn im Staub liegen und kehrt zu ihrem Wohnwagen zurück. Ihr ist nicht bewusst, dass sie den Stern die ganze Zeit in ihrem Wagen dabei hatte.

Tod

Als Una in Menschenform erkennt, dass Yvain Tristan in die Welt hinter der Mauer folgen will, versucht sie erschrocken, sie aufzuhalten. Da Yvain sie nicht hört, schließt Una die schlafende Sal in ihrem Wohnwagen ein und fährt Yvain mit dem Wohnwagen hinterher. Während der hektischen Fahrt wird Sal aus dem Bett geworfen und im Inneren des Wohnwagens hin- und hergeschleudert. Una kann Yvain rechtzeitig erreichen und warnen, Sal bricht daraufhin allerdings aus ihrem Wohnwagen hervor.

Da sie nur Una sieht, zieht Sal wutentbrannt an der Kette an Unas Bein und schleift diese zu sich zurück. Sie wird jedoch unterbrochen als auch Lamia in ihrer Kutsche auftaucht und Yvain anspricht und behauptet, dass sie gerne behilflich ist wenn Yvain sich den Tod wünscht. Sal fragt ob Lamia mit ihr geredet hat aber Lamia behauptet abwertend, dass sie mit dem Stern gesprochen hat. Verwundert behauptet Sal dass ihre Sklavin Una kein Stern ist, sonst hätte sie ihr bereits das Herz herausgeschnitten und es gegessen. Als sie Sal reden hört, erinnert sich Lamia an das letzte Mal dass sich die beiden getroffen haben, und schießt grünes Feuer auf Sal. Obwohl diese für einen kurzen Moment Widerstand leisten kann, erweist sich Lamia als weitaus stärker und sie schießt Sal den Kopf von den Schultern. Sals Körper fällt zu Boden und verwandelt sich kurz darauf in Asche.

Galerie