“Ich habe mein ganzes Leben der Suche nach diesem Ort gewidmet! Ich war überall auf der Welt. Niemand glaubte mir, niemand half mir – weder der Zauberer, noch meine Familie! Ich hatte nur mich selbst!”

— Sivanas Verbitterung

“Champion! Diesen Titel verdienst du nicht! Versteckst dich hinter unschuldigen Menschen die jetzt sterben werden, weil du tief im Inneren noch ein kleiner, ängstlicher Junge bist!”

— Sivana konfrontiert Shazam

Dr. Thaddeus Sivana ist der Hauptschurke aus dem 2019 erschienenen Superhelden-Film Shazam! Er basiert auf dem gleichnamigen Schurken aus den DC Comics.

Seit seiner Kindheit von Magie fasziniert, nimmt Sivana es als herben Niederschlag auf, als der Zauberer Shazam ihn als Nachfolger ablehnt, da er nicht reinen Herzens ist. Als erwachsener Mann gelingt es Sivana, die Macht der Sieben Todsünden in seinem künstlichen Auge zu manifestieren und gelangt auf diese Art und Weise zu magischen Kräften. Als er aber herausfindet, dass Shazam einen Nachfolger auserkoren hat, will der eifersüchtige Sivana diesen auf jeden Fall töten und seine Kräfte rauben.

Er wurde von Mark Strong dargestellt, der auch Prinz Septimus spielte.

Biographie

Vergangenheit

Thaddeus Sivana war ein äußerst brilliantes Kind. Sein Vater und sein älterer Bruder Sid hatten für den schmächtigen Thaddeus jedoch nichts als Verachtung über, da sie ihn als unmännlich betrachteten. Als die Familie eines Tages an Weihnachten zum Haus ihres Großvaters fuhr, fand der junge Thaddeus sich urplötzlich aus dem Wagen in eine merkwürdige Höhle, dem Fels der Ewigkeit, teleportiert. Dort erwartete ihn der Zauberer Shazam, der offenbarte, Sivana als möglichen Nachfolger und Erben seiner Zauberkräfte auserkoren zu haben. Um zu testen, ob Sivana reinen Herzens und von starkem Geist war, setzte Shazam Sivana jedoch den Statuen der Sieben Todsünden – den erbitterten Erzfeinden des Zauberers – aus. Die Todsünden flüsterten Sivana ein, dass der Zauberer ihn belügen würde und Sivana stattdessen der Champion der Sünden werden sollte.

Sie rieten ihm, das Auge – ein Artefakt auf einem nahen Sockel, welches die Sünden gefangen hielt – zu nehmen. Sivana versuchte es, doch der Zauberer erkannte, dass Sivana den Versuchungen der Sünden anheim gefallen war. Er erkannte, dass Sivana nicht der erwünschte Nachfolger war und teleportierte ihn zurück in den fahrenden Wagen, wo seine Abwesenheit nicht aufgefallen war. Verzweifelt schrie Sivana, dass er sich als würdig erweisen würde und hatte einen Wutanfall. Dies sorgte dafür, dass sein Vater und Bruder abgelenkt wurden und es zu einem Unfall kam. Thaddeus und Sid überstanden ihn weitestgehend unverletzt, doch ihr Vater war fortan querschnittsgelähmt.

Auch in den folgenden Jahren verbesserte sich die Beziehung zwischen Sivana und seiner Familie nicht. Im Gegensatz zu Sid und seinem Vater, die erfolgreich die Familien-Firma leiteten, widmete Sivana sein ganzes Leben dem Ziel, den Fels der Ewigkeit wiederzufinden und dort die Macht zu erhalten, die der Zauberer ihm vorenthalten hatte. Als erwachsener Mann war Sivana wohlhabend und finanzierte daraufhin eine Studie zu Massenhalluzinationen, wo er diverse der Testpersonen, die ebenfalls zum Fels der Ewigkeit vorgeladen und abgelehnt wurden, befragte. Den wahren Zweck der Studie enthielt er der leitenden Wissenschaftlerin, Dr. Lynn Crosby, um nicht als verrückt abgestempelt zu werden.

Jagd auf Shazam

Sivana reißt das Auge an sich

Durch die Studie kann Sivana tatsächlich eine bahnbrechende Erkenntnis erhalten. Sofort stürmt er mit Dr. Crosby zurück in sein Büro, wo er eine Tür errichtet hat, die er als Portal verwenden will. Sivana schreibt die magischen Symbole auf die Tür und kann – durch das Opfer von Dr. Crosbys Leben – tatsächlich einen Durchgang zum Fels der Ewigkeit öffnen. Er betritt die Höhle, wo er den greisen Zauberer Shazam vorfindet. Verbittert zischt Sivana, dass er lange auf diesen Moment gewartet hat. Er tritt nun an das Auge, welches er trotz den Protesten des Zauberers in die Hand nimmt. Daraufhin zerbersten die Statuen der Sieben Todsünden, deren Essenz nun in das Auge einfährt. Nachdem alle sieben Sünden in dem Auge Platz gefunden hat, rast das Artefakt Sivana plötzlich in den Schädel und ersetzt sein rechtes Auge.

Durch das Auge und die darin erhaltenen Sünden erhält Sivana nun endlich die erwünschten magischen Kräfte. Durch diese kann er auch einen Angriff des Zauberers abwehren und aus dem Fels der Ewigkeit entkommen. Mit seinen neugewonnenen Kräften ist es nun Sivanas erstes Ziel, Rache an seiner verhassten Familie zu nehmen. Er betritt das Firmengebäude seines Vaters, wo gerade ein Vorstandstreffen stattfindet. Sivana unterbricht das Treffen zum Ärger seines Vaters, verriegelt den Raum und widmet sich dann seiner Rache. Nach einem kurzen Streit schleudert er Sid aus dem Fenster des Hochhauses in den Tod, bevor er die Todsünden entfesselt, die seinen Vater und die anderen Vorstandsmitglieder abschlachten.

Sivana konfrontiert Shazam

Nach dem Massaker informieren die Sünden Sivana darüber, dass der Zauberer Shazam einen Nachfolger auserkoren hat und dass Sivana diesen töten muss, bevor er zu mächtig wird. Sivana widmet sich daraufhin der Suche nach dem neuen Shazam. Die Gelegenheit bietet sich, als Shazam einen verunfallten Bus rettet. Gerade nachdem alles sicher ist, landet plötzlich Sivana hinter Shazam und fordert den Auserwählten auf, ihm seine Kraft zu übertragen. Da Shazam sich weigert, attackiert Sivana ihn sofort. Sivana ist nicht klar, dass Shazam in Wirklichkeit ein durch Magie gealterter Avatar des vierzehnjährigen Billy Batson ist. Batson hat zwar den Körper eines Erwachsenen, aber immer noch den Verstand eines Teenagers und ergreift daher panisch die Flucht.

Durch die Verwandlung zurück in seinen Teenagerkörper kann Billy Sivana entkommen. Dieser hat aber bezeugt, wie der junge Freddy Freeman – Billys Adoptivbruder – mit Shazam interagiert hat und entführt den Jungen. Er zwingt Freddy, Shazams Identität preiszugeben und macht sich dann auf den Weg zum Haus von Freddys Familie. Er nimmt alle dortigen Kinder als Geiseln um eine Konfrontation mit Shazam zu erzwingen. Er hat Erfolg und kann Billy zwingen, ihn zum Fels der Ewigkeit zu begleiten und will dort mithilfe des Stabs des Zauberers Shazams Kraft. Als die anderen Adoptivgeschwister Sivana plötzlich – erfolglos – attackieren und ihn dadurch ablenken, kann Shazam ihn von hinten packen, in die Felswand schleudern und mit seinen Geschwistern die Flucht ergreifen.

Sivana entfesselt die Sieben Todsünden

Durch ein weiteres Portal fliehen sie auf einen belebten Jahrmarkt und wollen dort in der Menge untertauchen. Auch Sivana erscheint auf dem Markt und entfesselt die Sieben Todsünden, um die Kinder zu finden. Auch er richtet mit dem Stab des Zauberers Zerstörung auf dem Jahrmarkt an um Shazam aus seinem Versteck zu locken. Tatsächlich zeigt Billy sich, wird aber daraufhin sofort von Sivana attackiert. Billys Geschwister wurden in der Zwischenzeit von den Sünden überwältigt, so dass der verzweifelte Billy sich bereiterklärt, Sivana seine Kräfte zu übertragen. Sie beide packen den Stab des Zauberers, doch anstatt seinen Namen zu sprechen und die Kraft zu übertragen, nutzt Billy den Stab als Hebel um Sivana von den Beinen zu werfen. Den Stab hält er seinen Geschwistern hin und teilt seine Kräfte mit allen von ihnen, so dass Sivana und den Sünden nun eine ganze Shazam-Familie mit magischen Kräften gegenübersteht.

Während die anderen gegen die Sünden kämpfen, attackiert Billy Sivana. Die beiden liefern sich ein Gefecht in der Luft über der Stadt, welches schließlich auf einem Häuserdach endet. Billy weiß, dass Sivana seine Kräfte verliert, wenn sich keine der Sünden mehr im Auge befindet und dass er daher die letzte Sünde, Neid, stets im Auge behält. Während die beiden nun über dem Häuserdach schweben, kann Billy Neid direkt ansprechen und damit provozieren, dass er von seinen Geschwistern nicht ernst genommen wird und dass sie ihn verachten. Hasserfüllt bricht Neid daraufhin aus dem Auge hervor, woraufhin Sivana schlagartig seine magischen Kräfte verliert und in die Tiefe stürzt. Er kann sich am Häuserrand festhalten und als er die Kraft verliert und hinabstürzt, hat Shazam Neid bereits bezwungen und kann Sivana auffangen.

Sivana im Gefängnis

Er reißt ihm das Artefakt aus dem Schädel, in dass alle Sünden sogleich eingesogen werden. Seiner magischen Kräfte beraubt wird Sivana wegen Mordes und Terrorismus verurteilt und ins Gefängis gesperrt. Dem Wahnsinn nahe beginnt Sivana, seine gesamte Zelle mit magischen Symbolen vollzukritzeln um auf irgendeine Art und Weise wieder an Kräfte zu gelangen. Er bleibt dabei aber erfolglos. Gerade als sein Bleistiftstummel abbricht und Sivana frustriert zu Boden sackt, ertönt eine mysteriöse Stimme. Diese gehört Mister Mime, der amüsiert behauptet, dass es auch andere Wege gibt, an Magie zu gelangen, und schlägt Sivana ein Partnerschaft vor, um alle sieben Welten zu erobern.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.