Fandom


“Du schon wieder, Weib? Wie, bist du gekommen, um uns zur Strecke zu bringen? Oder vermisst du unsere freundlichen Gesichter?”

— Timeon trifft erneut auf Brienne

“Mutter, sei gnädig. Bring es zu Ende. Schick mich nach Dorne zurück, du verdammtes Miststück!”

— Timeons letzte Worte

Timeon, auch als Timeon aus Dorne bekannt, ist ein nebensächlicher Schurke aus der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer, wo er sich als Gegenspieler von Brienne von Tarth und Jamie Lennister profiliert. Er erscheint in den Bänden 5, 6 , 7 und 8. In der Serienadaption taucht er nicht auf.

Biographie

Vergangenheit

Timeon stammt ursprünglich aus Dorne. Er ist ein Mitglied der sadistischen und banditenähnlichen Söldnerkompanie der Tapferen Kameraden, die im Krieg der Fünf Könige Haus Lennister unterstützt. Sie werden beauftragt, die Flusslande zu terrorisieren. Timeon kämpft mit Wurfspeeren und trägt einen roten, dornischen Schal um den Helm.

Krieg der Fünf Könige

Auf der Straße zwischen Jungfernteich und Dämmertal ist Timeon Teil der Gruppe von Urswyck. Sie bekommen zufällig mit, wie Jaime Lennister mit Brienne von Tarth kämpft und nehmen beide gefangen. Jaime wähnt sich sicher, da die Tapferen Kameraden seinem Vater gehorchen, doch es stellt sich heraus dass die Söldner die Seiten gewechselt und sich Roose Bolton angeschlossen haben. Es ist Timeon, der Jaime diese Wahrheit höhnisch offenbart. Während des Ritts nach Harrenhal misshandelt er Jaime und schlägt ihm mit seiner Peitsche ins Gesicht.

Einige Zeit später - Jaime ist mittlerweile von Bolton freigelassen worden - wechselt Bolton seinerseits die Seiten und verbündet sich mit den Lennisters. Dies hat zur Folge, dass die Tapferen Kameraden, welche als Garnison in Harrenhal zurückgelassen wurden, nicht länger auf Boltons Schutz und erst recht nicht auf Lord Tywins Vergebung hoffen können. Als sich der Tod Vargo Hoats und die Eroberung Harrenhals durch Ser Gregor Clegane abzeichnet, lassen die Tapferen Kameraden ihren Anführer in Stich und machen sich in Kleingruppen aus dem Staub. Timeon versucht gemeinsam mit Shagwell und Pyg, sich zur Ostküste durchzuschlagen und per Schiff über die Meerenge zu gelangen.

Allerdings müssen sie Acht geben, da die Stadt Jungfernteich, in der sie sich verkrochen haben, von Lord Randyll Tarly kontrolliert wird, der nach Banditen sucht. Erst als sie den Schmuggler Dick Krabb finden, dem sie eine Karte ins Gewisper abkaufen, wo Schmuggler anlegen sollen, schöpfen sie Hoffnung, verlassen Maidengraben und reisen ins Gewisper. Dort verbringen sie Wochen, ohne dass ein Schiff anlegt. Einige Zeit später wird Dick Krabb jedoch von Brienne von Tarth aufgesucht, die die Gerüchte gehört hat und ebenfalls zum Gewisper gebracht werden will. Sie geht fälschlicherweise davon aus, dass der Narr, den Dick betrogen hat, Ser Dontos Hollard ist und Sansa Stark bei sich hat. Erst als sie im Gewisper ankommen und die drei Banditen aus dem Gebüsch hervortreten, erkennt sie ihren Irrtum. Während die drei versuchen, Brienne zu umzingeln, spricht Timeon mit Brienne um sie abzulenken. Er offenbart, wie die Kameraden Harrenhal zurückgelassen haben und verspricht, sie am Leben zu lassen, wenn sie sich ergibt.

Als Brienne offenbart, dass sie auf der Suche nach der Tochter von Lord Stark ist, murmelt Timeon, dass sie dafür den Bluthund finden muss, der das Stark-Mädchen geschnappt haben soll. Erneut verspricht er, Brienne zu verschonen, fügt aber grinsend an, dass sie sie zuvor alle vergewaltigen werden. Dann aber stürzt Brienne sich auf Pyg und bringt ihn um. Sofort reagiert Timeon und schleudert einen Speer auf Brienne, der aber verfehlt. Da er zögert, Brienne direkt anzugreifen, schreit Timeon dass Shagwell sich um sie kümmern soll, doch Brienne stürzt sich auf ihn. Timeon versucht, sich mit seinem Speer zu verteidigen, doch Briene schlägt ihm das Ohr und die halbe Wange ab, rammt ihm ihr valyrisches Schwert durch die Brust und als der verwundete Bandit seinen Dolch ziehen will, hackt sie ihm die Hand ab. Tödlich verwundet zischt Timeon, dass Briene es beenden und ihn nach Dorne schicken soll, worauf Brienne ihn wie gefordert tötet.

Nachdem Timeon, Shagwell und Pyg tot sind, hackt Ser Hylo Hatz ihnen die Köpfe ab, um sie nach Jungfernteich zurückzubringen, wo sie auf der Stadtmauer aufgespießt werden.

Navigation

           Bösewichte aus Das Lied von Eis und Feuer

Nördlich der Mauer
Die Anderen | Craster | Harma Hundekopf | Herr der Knochen | Karl | Manke Rayder | Orell | Styr | Weiner

Norden
Arnolf Karstark | Cregan Karstark | Harald Karstark | Kleinjon Umber | Ramsay Bolton | Rickard Karstark | Roose Bolton

Süden
Cersei Lennister | Chiswyck | Gregor Clegane | Hosteen Frey | Joffrey Baratheon | Pyg | Rorge | Ryman Frey | Septon Utt | Shagwell | Timeon | Vargo Hoat

Essos
Khal Moro | Mero | Pyat Pree

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.