“Weißt du, Sal wollte, dass ich Jura studiere und dann bei 'ner großen Firma arbeite. Oder in die Politik gehe. "Du musst was aus einem Leben machen, Junge!" hat er immer gesagt. Ich kann eben nicht aus meiner Haut...”

— Tommy Marcano

Tommy Marcano ist ein Schurke aus dem 2016 erschienenen Videospiel Mafia III. Er ist ein Capo der Marcano-Familie und kontrolliert den Bezirk Southdowns.

Er wurde im Original von Christopher Corey Smith dargestellt.

Biographie

Vergangenheit

Tommy ist der jüngste Bruder der Marcano-Familie aus New Bordeaux. Während Tommy in der zehnten Klasse waren, saßen seine Brüder Sal, Lou und Lucio in Cordoba im Gefängnis. Auch Tommy war kriminell veranlagt und musste die zehnte Klasse wegen einer Jugendstrafe wiederholen. Nachdem Tommy den High School-Abschluss hatte, war sein Bruder Sal bereits eine zentrale Figur im organisierten Verbrechen und seine Mafiafamilie beherrschte New Bordeaux. Da Tommy unternehmerisch veranlagt war, wollte Sal, dass sein Bruder nicht in die Kriminalität abruschte und schlug vor, dass er zum College gehen könnte. Obwohl er sogar anbat, die Kosten dafür zu tragen, war Tommy nicht bereit und wurde stattdessen Teil der Marcano-Verbrecherfamilie.

In den späten 40ern wurde Tommy daher nach Kuba geschickt, wo Sal ihm die Leitung seiner Kasinos dort übertrug. Dies erwies sich als weise Wahl, da Tommy durch seine exzellenten Geschäftsinstinkte sowohl die Erträge der Kasinos maximieren konnte, als auch Kontakte auf Kuba knüpfen konnte. Nach der Machtübernahme Fidel Kastros war Tommy allerdings gezwungen, aus Kuba zu fliehen. Dies gelang ihm nur mit der Hilfe einiger geschmierter Polizisten sowie einem Geschäftspartner, Frank Pagani. Zurück in New Bordeaux wird Tommy sogleich die Kontrolle über die Southdowns, ein Viertel der Stadt, übertragen und er konsolidiert und expandiert dort das illegale Glücksspielgeschäft. Gleichzeitig organisiert er Überfälle auf Lastwagen, deren Fracht er dann auf dem Schwarzmarkt verfolgt. Als Capo operiert Tommy aus einem Boxclub in den Southdowns heraus.

Fehde mit Lincoln Clay

Tommy bespricht sich mit Sal

Im Jahr 1968 sieht Sal das nahe Ende der goldenen Zeiten des organisierten Verbrechens hervor und will daher ins legale Geschäft überwechseln und ein Casino zu errichten. Zu diesem Zweck sind allerdings enorme Summen notwendig, so dass er beschließt, Geldfälscher anzuheuern. Da Sals Leute jedoch nicht in der Lage sind, Geld auf einem zufriedenstellenden Level zu fälschen, heuert Tommy den professionellen Fälscher Alvarez aus Kuba an und bringt ihn nach New Bordeaux. Gleichzeitig hat sich Sal durch den Verrat an Lincoln Clay jedoch einen hasserfüllten Feind erschaffen der entschlossen ist, Sals gesamtes Imperium zu zerschlagen, seine Untergebenen zu vernichten und die Stadt selbst übernehmen. Daher macht er sich auf die Suche nach Alvarez, da er von diesem Informationen erhalten will, die ihn zu Tommy Marcano führen.

Als Sal erfährt, dass Alvarez die Stadt verlassen will und an einem Leuchtturm im Bayou auf ein Boot wartet, schickt er Tommy und seine Leute zum Leuchtturm um Alvarez abzufangen Dieser wurde bereits von Lincoln Clay befreit und fortgebracht und so liegt es an Tommy, Sal diese Botschaft zu übermitteln. Sal zeigt sich irritiert, dass Alvarez entkommen konnte, doch Tommy behauptet verteidigend, dass er ja vorgeschlagen hatte, Alvarez einzusperren, was Sal ihm aber damals verboten hatte. Tommy beginnt, seinen Frust herauszulassen und behauptet düster, dass Lincoln seine Leute zusammengeschossen hat, woraufhin Sal erzürnt schreit, dass er Lincolns Namen langsam nicht mehr hören kann und dass es sich bei Lincoln nur um einen einzigen Mann handelt. Beunruhigt warnt er, dass ihr ganzes Projekt auseinanderzufallen droht und dass es daher nun besonders wichtig ist, dass Tommy die Druckplatten beschützt.

Tommy erwartet Lincoln

Tommy zieht sich daher nun zu seinem Boxclub zurück, wo er auch seine Geldpresse und die Druckplatten versteckt. Da alles andere Verdacht erwecken würde, lässt Tommy die Kämpfe im Boxclub aber weiterhin normal ablaufen und erhöht lediglich die Anzahl der Wachleute. Als Lincoln sich entscheidet, Tommy auszuschalten und Marcanos Druckerpresse zu zerstören, nutzt er die Kämpfe im Club aus um sich als Boxkämpfer hineinzuschleichen. Während er im Ring kämpft, wird Tommy jedoch auf den neuen Kämpfer aufmerksam und erkennt Lincoln Clay sogleich. Daher ruft er einen Trupp bewaffneter Handlanger zusammen und konfrontiert Lincoln, als dieser in die Umkleidekabine zurückkehrt. Amüsiert fragt Tommy, ob Lincoln ihn etwa für bescheuert hält und lässt ihn dann niederschlagen und ihn in das Hinterzimmer schleppen, wo auch die Druckerpresse steht.

Dort wird Lincoln an einen Stuhl gefesselt, während Tommy höhnisch eine Spezialmischung Benzin vorbereitet und ihn damit übergießt. Als Lincoln wieder zu sich kommt, spricht Tommy sadistisch davon, wie sehr Lincoln leiden wird, wenn er qualvoll verbrennt. Während Tommy spricht gelingt es Lincoln allerdings, seine Fesseln zu lösen, sich freizureißen und einen von Tommys Handlangern zu entwaffnen. Tommy flieht panisch in den Hinterraum und bewaffnet sich mit einem Maschinengewehr, doch er und seine Handlanger werden von Lincoln niedergeschossen. Während Tommy sterbend an der Druckplatte zusammensackt, nimmt Lincoln das Feuerzeug an sich, mit dem Tommy ihm gerade noch gedroht hatte. In dem Wissen, dass sein Leben vorbei ist, behauptet Tommy noch matt, dass Sal einst wollte, dass er zum College geht und einen anderen Weg einschlägt. Er fügt aber an, dass ihm das organisierte Verbrechen einfach im Blut lag und verflucht Lincoln, der daraufhin das Feuerzeug fallen lässt und sowohl Tommy als auch die Druckerpressen verbrennt.

Galerie

Trivia

  • Nach Tommy Niederlage kann der Spieler entscheiden ob er Tommy erschießt, bevor das Feuer ihn erreicht, oder ob er ihn verbrennen lässt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.