FANDOM


Harvey Dent, besser bekannt als Two-Face, ist ein Schurke aus dem Arkhamverse, der in Arkham City und Arkham Knight vorkommt.

Biographie

Vergangenheit

Harvey wurde in seiner Kindheit von seinem Alkoholiker-Vater oft geschlagen. Seine Mutter warf dann meistens eine Münze, um herauszufinden ob sie dem Jungen helfen sollte. Da die Münze aber eine Doppelkopf-Münze war, wurde Harvey dementsprechend auch nicht von ihr gerettet. Harveys schreckliche Kindheit führte zu diversen mentalen Problemen. Harvey beschloss schließlich, in Gotham etwas zum Guten zu verändern und wurde Anwalt.

Während der Handlung von Arkham Origins wird offenbart, dass Dent zu diesem Zeitpunkt zum Staatsanwalt ernannt wurde. Unabhängig davon versurcht ein Schurke namens Enigma, Batmans wahre Identität herauszufinden und hat Dent als eine Möglichkeit herausgesucht.

Harvey wird schließlich ein respektierter Staatsanwalt und sogar ein Verbündeter von Batman und Commissioner Gordon im Kampf gegen das Verbrechen. Dies schlug aber schlagartig um als der Verbrecherboss Carmine Falcone, den Harvey hinter Gitter bringen wollte, schüttete Dent während des Verfahrens Säure ins Gesicht, die die betroffene Hälfte grob verätzte. Dieses Ereigniss brachte Harveys psychiologische Probleme wieder in ihm hoch und führte - neben dem Hervorrufen von Schitzophrenie und Paranoia in Harvey - auch dazu, dass Harvey fortan auch ein Faible und eine richtiggehende Besessenheit für das Binäre und Glück entwickelte. Zudem sah Two-Face, wie er sich fortan nannte, Batman für den Grund seiner Verstümmelung an, da Falcone eigentlich hinter Batman her war aber an diesen einfach nicht heran kam. Two-Face wurde schließlich zu einem Verbrecher, dessen Verbrechen meistens mit dem Binären zu tun hatte, und der die alte Doppelkopf-Münze seiner Mutter, welche ebenfalls an einer Seite verätzt wurde, nutzte um Entscheidungen dem Zufall zu überlassen.

Während Jokers Übernahme von Arkham Asylum während des Verlaufs des gleichnamigen Spiels war Dent nicht in Arkham inhaftiert. Im Verlauf dieses Abends raubt Two-Face die Second National Bank in Gotham aus, wobei er zwei Wachen erschießt, und Batman macht sich dorthin auf nachdem er Joker gestoppt hat.

Vor Arkham City

Two-Face wurde schließlich - wie die meisten Superverbrecher und Schurken in Gotham - in der Gefängnisstadt Arkham City inhaftiert. Dort übernahm Two-Face die Kontrolle über das alte Gerichtshaus in Park Row, welches er zu seinem Hauptquartier machte, und weitete mithilfe seiner Gang seine Kontrolle über Arkham City aus. Zeitgleich versuchten auch Pinguin und Joker mit ihren Gangs, Arkham City unter ihre Kontrolle zu bringen, was zu einem Krieg zwischen den drei Fraktionen über Territorium führte. Als Two-Face Calendar Man in die Fänge bekam, sperrte er ihn in eine Zelle unter dem Gerichtshaus ein.

Schließlich gelang es Two-Face sogar, den Joker zu entführen. Daraufhin lud er einige der Superschurken aus Arkham City,  Pinguin, Bane, den Ratcatcher, Poison Ivy, Sickle, Victor Zsasz, den Riddler, den Mad Hatter, den Carpenter, den Ventriloquist, Black Mask, und Deadshot, um als Jury das Schicksal des Jokers zu entscheiden. Harley Quinn diente als Jokers Verteidigerin. Nahezu alle Insassen von Arkham City kamen, um das Spektakel anzuschauen. Joker wurde schließlich von der Jury zum Tode verurteilt, aber Batman tauchte auf. In dem resultierenden Chaos konnten Joker und Harley entkommen.

Von Hugo Strange erfuhr Two-Face später, dass Catwoman einen USB-Stick aus dem Tresor in seinem alten Amtshaus stehlen wollte

Arkham City

Tatsächlich kann Two-Face Catwoman in seinem alten Büro konfrontieren und gefangennehmen. Daraufhin bringt er sie in sein Hauptquartier, wo er ihr vor seiner Gang den Prozess macht. Two-Face hängt Catwoman über einem Säurefass auf und murmelt sich selbst zu, dass man in Arkham City nur überleben kann, wenn man sich Respekt verschaft. Two-Faces dunkle Seite führt an, dass Furcht ihnen diesen Respekt bringen wird.

Schließlich beginnt Two-Face Catwomans Verfahren mit einem Münzwurf. Dies erlaubt Batman aber, das Gericht zu infiltrieren und sich von oben auf Two-Faces Handlanger im Gerichtssaal zu stürzen. Nachdem Batman alle Handlanger besiegt hat, schießt Two-Face Batman nieder um sich dann wieder Catwoman zu widmen. Mit einem weiteren Münzwurf beschließt Two-Face, dass Catwoman sterben muss, aber Catwoman kann sich befreien und Dent mit ihren Krallen die unverletzte Hälfte seines Gesichts zerkratzen. Sie stößt Two-Face von dem Podest und obwohl dieser eine Pistole zücken kann, wird er von Batman mit der Batclaw gefesselt und über das selbe Säurefass gehängt, über dem er zuvor Selina aufgehängt hatte.

Im Laufe der Nacht kann Two-Face sich befreien. Mit einigen seiner Handlanger übernimmt er das Museum, das Hauptquartier des Pinguins, und schlachtet die Männer des Pinguins ab. Zu diesem Zeitpunkt ist Pinguin bereits von Batman besiegt und in einem der Schaukästen des Museums eingesperrt worden. Nur indem Pinguin sich hinter dem Mobiliar in dem Schaukasten versteckt, wird er nicht von Two-Face gesehen und entgeht somit knapp dem Tod. Zeitgleich schickt Dent einige seiner Männer, um Catwomans Apartment mit Sprengstoff zu versehen und die Wertsachen daraus zu stehlen, die Catwoman zuvor geklaut hat. Nachdem er die Hälfte des Diebesguts an Schurken in Arkham City verteilt hat, wartet Two-Face mit einem Granatenwerfer und der anderen Hälfte des Diebesguts im Museum auf Catwoman. Diese taucht tatsächlich im Museum auf, kann Dent aber niederschlagen und sich die erste Hälfe ihres Eigentums zurückholen. Als Dent hämisch verrät, dass er die andere Hälfte verschenkt hat, schlägt Catwoman ihn bewusstlos und macht sich auf, ihr Eigentum zurückzuholen.

Arkham Knight

Nachdem Hugo Strange, der wahnsinnige Direktor von Arkham City, versucht hat die gesamten Gefangenen zu ermorden, müssen diese aus der Haft entlassen werden. Two-Face nutzt seine Freilassung und Entschädigung um die Hell's Gate-Müllentsorgungsfirma zu gründen und diese als Front für seine Verbrechen und Diebstähle zu nutzen. Als Two-Face von Scarecrow zu einem Treffen mt Pinguin, Riddler, Two-Face, Poison Ivy und Harley Quinn eingeladen wird, nimmt er die Chance wahr. Scarecrow erzählt ihnen von seinem Plan, Gotham in nur einer Nacht mit allem anzugreifen, das sie haben, um Batman so völlig zu überfordern und schließlich zu besiegen. Nach einem Münzwurf willigt Two-Face ein.

Als der Tag an Halloween tatsächlich gekommen ist, beginnt Two-Face - nachdem Scarecrow die Stadt mit Androhung seines Angst-Gases evakuiert hat - seine Crews loszuschicken um die nun unbewachten Banken in Gotham zu berauben. All diese Diebstähle werden aber von Batman verhindert, der Two-Faces Handlanger ausschaltet. Dies führt dazu, dass Two-Face seine letzte Crew selbst begleitet, aber auch diesmal ist Batman zur Stelle und schlägt neben den Handlangern nun auch Two-Face nieder. Diesen bringt Batman im Batmobil ins GCPD-Revier, wo er mit den anderen Schurken eingesperrt wird, die Batman bereit dingfest gemacht hat.

Einige Monate später, nach Batmans scheinbarem Tod, ist Two-Face wieder auf freiem Fuß. Da er während Halloween zeitgleich zu seinem Raubzug in Gotham auch Truppen nach Blüdhaven gesandt hat, um die dortigen Banken auszuraubem (Blüdhavens Beschützer Nightwing war zu diesem Zeitpunkt zur Unterstützung Batmans in Gotham), hat er aus den dortigen Operationen einen gewaltigen Profit gemacht. In seiner Hell's Gate-Anlage beginnt Two-Face nun, das erbeutete Geld zu waschen, aber die Anlage wird von Robin attackiert. Nachdem Robin herausgefunden hat, wo sich Two-Face befindet, macht er sich auf dorthin. Nachdem Robin dort Two-Faces Handlanger ausgeschaltet hat, attackiert Two-Face Robin. Robin kann zwar Two-Faces ersten Schuss blocken, der zweite trifft Robin aber in den Fuß. Two-Face verspottet Robin und will ihn erschießen, wird aber abgelenkt als Oracle sich in die Lautsprecher hackt. Robin nutzt die Gelegenheit um Two-Face niederzuschlagen und ihn dann dem GCPD auszuliefern.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.