FANDOM


Ulster Yuri ist ein Schurke aus dem 2015 erschienenen Actionfilm The Transporter Refueled.

Er wurde von Yuri Kolokolnikov dargestellt, der auch Styr spielte.

Biographie

Vergangenheit

Im Jahr 1995 attackierte Yuri gemeinsam mit Leo und Karasov die Gang an der Riviera, die für das Prostitutions-Geschäft verantwortlich war. Karasov übernahm das Geschäft und in den folgenden 15 Jahren arbeiteten die drei eng miteinander, so dass Yuri selbst zu einem reichen Gangsterboss werden konnte. Er lebt in seinem Privatjet.

Beraubt

An Bord seines Flugzeugs wird Yuri fünfzehn Jahre später von Karasov angerufen und informiert, dass sein Bänker ausgeraubt wurde. Karasov rät Yuri warnend, auf merkwürdige Ereignisse Acht zu geben. Nachdem Karasov aufgelegt hat, trägt Yuri seinem Piloten auf ihn so schnell wie möglich in die Luft zu bringen. Dies ist allerdings erst am nächsten Morgen möglich, was Yuri sehr verärgert.

Schließlich tauchen allerdings der scheinbare Pilot und eine Stewardess, Maria - in Wahrheit zwei von Annas Komplizen - auf und begrüßen Yuri freundlich. Yuri traut dem neuen Kapitän jedoch nicht und als der Mann ihm erzählt, dass er alte Kapitän leider erkrankt ist, ruft Yuri seinen alten Kapitän an um zu vergewissern, dass dies auch stimmt. Der Mann wurde allerdings von Annas Bande gefangengenommen und wird mit vorgehaltener Pistole gezwungen, die Lüge zu bestätigen. Als der Flug vorbereitet wird, tritt Maria an Yuri heran und fragt ihn, ob er etwas trinken will. Yuri bestellt einen Champagner und begierig trägt Yuri seinem Bodyguard auf, die Kabine zu verlassen. Der Champagner, die Maria ihm bringt, enthält jedoch ein Schlafmittel.

Nachdem Yuri bewusstlos zusammengesunken ist, nimmt Maria seinen Fingerabdruck bevor sie mit dem "Captain" das Flugzeug verlassen will. Allerdings springen sie aus dem Flugzeug, als dieses bereits die Startbahn herunterrast. So fährt das Flugzeug führerlos über die Fahrbahn und Yuri kommt gerade noch rechtzeitig zu sich um in die Pilotenkabine zu stürmen und die Notbremse zu ziehen, so dass ein Crash verhindert werden kann. Kurz darauf erkennt Yuri, dass Maria mit seinem Fingerabdruck seine Konten leergeräumt hat und er kontaktiert sofort Karasov und informiert ihn. Tatsächlich hat Maria das Geld aber nicht an sich gebracht, sondern es auf Karasovs Konten überwiesen um Yuri später vorspielen zu können, Karasov hätte ihn betrogen.

Konfrontation auf der Yacht

Leo und Yuri werden später - scheinbar von Karasov - auf seine Yacht bestellt und tauchen dort mit einigen bewaffneten Begleitern auf. Sie sind skeptisch, als sie die Räuberinnen - die Karasov zuvor gefangen hatte - gemeinsam mit Karasov sehen und fragen verwundert, warum Karasov Yuri und Leo herbestellt hat. Verwundert behauptet Karasov, dies nicht getan zu haben.

Er behauptet, die Frauen gefangen zu haben, die sie ausgeraubt haben, aber Yuri und Leo sind Karasov gegenüber doch misstrauisch. Anna nutzt dies aus und behauptet, dass Karasov lügt und sie drei für ihn arbeiten und Karasov ihnen befohlen hat, Yuri und Leo auszurauben. Verärgert zückt Karasov seine Pistole und richtet sie auf Anna, aber Leo behauptet düster, dass Karasov sie sprechen lassen soll. Anna rät Leo, sich Karasovs Bankaccount zeigen zu lassen, auf dem sich nun das Geld von sowohl Leo und Yuri befindet, und Leo fordert tatsächlich, dass Karasov ihn vorzeigt. Als Leo das Tablet an sich nimmt, zeigt er Yuri den Account auf dem sich neben den von Karasov erwähnten 120 Millionen nun auch Yuris und Leos Vermögen befindet. Geschockt und zornig fragt Karasov Anna, was sie getan hat, aber sie antwortet dass sie nur getan hat, was Karasov ihr befohlen hat. Als der hasserfüllte Karasov seine Pistole zieht, kommt es zu einer Schießerei zwischen den verschiedenen Gruppen, in der Yuri von Karasov erschossen wird.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.