FANDOM


Ulysses Klaue ist ein Schurke aus dem Marvel Cinematic Universe. Er taucht kurz im Film Avengers - Age of Ultron auf und kehrt als sekundärer Antagonist in Black Panther zurück.

Er wird von Andy Serkis dargestellt, der auch Snoke und Gollum spielte.

Biographie

Vergangenheit

Klaue ist einer der wenigen Außenstehenden, die jemals das geheime Königreich Wakanda betreten konnten. Er wurde von dem Exilanten N'Jobu, dem Bruder von König T'Chaka, angeheuert um in das Königreich einzudringen und Vibranium zu stehlen. Dieses Vibranium wollte N'Jobu nutzen um Kriege anzuzetteln. Durch Insider-Informationen von N'Jobu gelang es Klaue tatsächlich, in das Land einzudringen und Vibranium zu stehlen.

Um zu fliehen, zündete er eine Bombe an der Grenze von Wakanda, die viele Menschenleben kostete. Er entkam erfolgreich und Klaues Angriff und Anschlag auf Wakanda gilt in dem Land selbst 30 Jahre später noch als Tragödie. Wakanda versuchte oft, Klaue zu stellen und ihn in Wakanda seiner gerechten Strafe zuzuführen, es gelang ihnen jedoch nie Klaue zu lokalisieren.

Durch seinen Besitz von Vibranium wurde Klaue sehr einflussreich. In seiner Tätigkeit als Waffenhändler traf er einmal Tony Stark bei einer Konferenz.

Geschäfte mit Ultron

Während Klaue in seinem Hauptquartier - einem verlassenen Schiff an der Küste Südafrikas, in dem er auch sein Vibranium lagert - ist, gehen plötzlich die Lichter aus. Klaue ist beunruhigt und zückt eine Pistole, Pietro Maximoff sprintet jedoch plötzlich in den Raum und entwaffnet ihn.

KlaueUltronFenster

Klaue, kurz bevor sich Ultron offenbart

Auch Wanda Maximoff taucht auf, Klaue lässt sich von ihnen jedoch nicht einschüchtern. Er macht sich über sie lustig und behauptet, dass er nur mit ihrem Anführer verhandeln würde. Im selben Moment taucht Ultron selbst auf und schleudert Klaue aus dem Raum. Er folgt ihm auf den Gang und fordert Klaues Vibranium. Klaue murmelt dass das Vibranium eine Menge wert ist und Ultron sieht das ein und überweist eine große Menge Geld an Klaue. Währenddessen murmelt Ultron ein Zitat, dass Klaue einst von Tony Stark gehört hat. Als er das erwähnt wird Ultron, der Stark hasst, sauer und trennt Klaue unabsichtlich den Arm ab. Er entschuldigt sich sofort, wird aber schnell wütender und dritt Klaue auch noch eine Treppe hinab.

Als kurz darauf die Avengers auftauchen und gegen Ultron und die Maximoff-Zwilinge antreten, zieht sich Klaue zurück. Seine Söldner tauchen auf und Klaue befiehlt ihnen, das Feuer zu eröffnen. Als sie verwundert fragen welches der beiden Teams sie attackieren sollen, ruft Klaue dass sie sie alle töten sollen. Klaue kann während des Kampfes entkommen und flüchtet erfolgreich.

Vibranium-Deal

KlaueSanitäter

Klaue attackiert die Sicherheitsbeamten

Nach dem Verlust seines Arms ersetzt Klaue diesen durch einen High-Tech-Arm aus Vibranium. Dieser lässt sich zu einer Schallkanone umfunktionieren, so dass Klaue stets eine Waffe bei sich hat. Einige Monate später stellt Klaue ein Team zusammen, um einen neuen Vibranium-Diebstahl auszuüben. In einem Museum in London befindet sich nämlich ein altes afrikanisches Artefakt, dass fälschlicherweise nicht als Vibranium erkannt wurde. Um das Artefakt zu erhalten schickt Klaue einen Handlanger, Erik Stevens, als Gast ins Museum während eine weitere Handlangerin im Museum einen Kaffeestand eröffnet.

Die Kaffee-Verkäuferin vergiftet den Kaffee einer Museumsangestellten, die daraufhin zusammenbricht. Erik ruft nach den Sicherheitsleuten und nach einem Arzt und mit einem weiteren Handlanger taucht Klaue - als Sanitäter getarnt - in dem Raum auf. Die beiden erschießen jedoch plötzlich sämtliche Sicherheitsbeamte außer einem, dem Klaue verspricht dass er gehen kann wenn er schwört nichts zu verraten. Der Mann rennt davon, Klaue schießt ihm jedoch gnadenlos in den Hinterkopf und verrät seinen Teammitgliedern, dass es so aussehen wird als wäre der Raub von Amateuren ausgeführt worden. Mit seinem Vibranium-Arm schießt Klaue einen Schallstrahl auf den Glaskasten, in dem sich das Vibranium-Artefakt befindet.

KlaueKasinoKampf

Klaue schießt auf Ross

Damit ihre Flucht gelingt schnallen Klaue und sein anderer Handlanger Erik auf die Trage und ziehen sich in den Krankenwagen zurück, mit dem sie fliehen. Nachdem sie das Artefakt erfolgreich an sich gerissen haben, sucht Klaue einen Käufer. Nachdem er einen gefunden hat, verlangt er einen Preis in Diamanten und verabredet ein Treffen in einem illegalen Kasino in Südkorea. Ihm ist nicht bewusst, dass der Käufer der CIA-Agent Everett Ross ist, und der Deal eine Falle ist.

Klaue taucht zum vereinbarten Zeitpunkt mit einer Horde von Handlangern in dem Kasino auf. Dort trifft er auf Ross, während des Deals erkennt jedoch einer seiner Handlanger dass der wakandische König T'Challa mit einigen Dora Milaje aufgetaucht ist. Es kommt zum Kampf zwischen den beiden und Klaue wittert eine Falle. Er zückt eine Pistole und feuert auf Ross, der die Kugeln jedoch mit dem Diamantenkoffer abwehrt. Während es zum Kampf kommt, versucht Klaue in dem Chaos zu flüchten aber wird am Ausgang von T'Challa gestellt.

Niederlage

KlaueSchießt

Klaue versucht, T'Challa zu erschießen

Da seine Pistole leer ist, tut er so als würde er sich ergeben aber feuert schnell einen Schallstrahl auf T'Challa. Dieser wird zurückgeworfen und Klaue, begeistert über diese Fähigkeit, flüchtet aus dem Kasino. Er kann in ein Auto flüchten und sein Handlanger fährt ihn davon. Es kommt jedoch zu einer Verfolgungsjagd mit den Dora Milaje, die Klaue beenden kann indem er sich aus dem Auto hängt und mit seiner Handkanone auf deren Auto feuert. Er zerstört damit das Auto, T'Challa hat aber als Black Panther ebenfalls die Verfolgung aufgenommen und obwohl Klaue auch ihn mit seiner Kanone zu töten versucht, kann T'Challa den Schüssen ausweichen, den Reifen von Klaues Auto zerfetzen und dadurch einen Crash verursachen. Während Klaue benommen aus dem Auto klettert, wird er von T'Challa gepackt der ihm den Vibranium-Arm abtrennt, dann jedoch von Ross und den Dora Milaje davon abgehalten ihn zu töten, da sich mittlerweile eine Menschenmenge versammelt hat. Stattdessen wird Klaue von Ross in Haft genommen.

KlaueVerhör

Ross verhört Klaue

Er wird in einen Verhörungsraum eines CIA-Hauptquartiers gebracht, wo Klaue von Ross verhört wird. Klaue macht sich jedoch über Ross und die CIA lustig. Auf seine futuristische Armkanone angesprochen offenbart Klaue Ross, dass Wakanda nicht das ist was es zu sein scheint. Er verrät dass Wakanda kein Dritte-Welt-Land sonder ein futuristisches und reiches Land ist und dass - entgegen des allgemeinen Glaubens - Klaue damals nicht sämtliche Vibranium-Vorräte Wakandas gestohlen hat, sondern nur einen Bruchteil. Während Ross den Raum verlässt um sich mit T'Challa zu besprechen, tauchen plötzlich Klaues restliche Verbündete auf und befreien ihren gefangenen Anführer, indem sie die Wand des Gebäudes sprengen. Erik feuert mit einem Maschinengewehr auf die CIA-Agenten während Klaue in einen Transporter gebracht wird. Die Gruppe flieht erfolgreich und fährt zu einem verlassenen Schrottplatz, wo sie ein Fluchtflugzeug stehen haben.

KlaueBefreit

Klaue wird aus dem Verhör gerettet

Während sie das Flugzeug betreten, zückt Erik plötzlich eine Pistole und erschießt Klaues Handlanger. Klaue reagiert blitzschnell und nimmt ihre weibliche Partnerin - Eriks Freundin - als Geisel. Bevor er entkommen kann, erschießt Erik sowohl die Frau und feuert auch auf Klaue. Dieser nimmt Deckung, wird jedoch nach einem kurzen Feuergefecht mit Erik getroffen. Dieser offenbart ihm dass er mit Klaue nach Wakanda fliegen will, noch bevor Klaue erwidern kann dass Wakanda Erik niemals einlassen wird, offenbart sich Erik jedoch als Exil-Wakander. Überrascht gibt Klaue zu dass Erik ihn erfolgreich getäuscht hat, woraufhin Erik Klaue erschießt.

Erik fliegt mit dem Flugzeug nach Wakanda, wo er die Leiche von Klaue - dem Erzfeind Wakandas - nutzt um ins Land gelassen zu werden. Es stellt sich heraus, dass er sich nur aus diesem Grund überhaupt mit Klaue verbündet hat und von Anfang an vorhatte, ihn zu töten.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.