FANDOM


Vampire, sind magische und mystische Wesen, die in Sagen, Märchen, Filmen, Serien und Büchern als unsterbliche, bösartige und blutrünstige Wesen beschrieben werden, die Blut trinken müssen um zu überleben und Menschen auch nur aus Spaß töten.

Imageszt5e


In diesem Artikel, werden verschiedene Arten von Vampiren beschrieben, wie z.B. welche aus The Vampire Diaries, Twilight, True Blood und Buffy - Im Bann Der Dämonen. Dabei, werden in den einzelnen Abschnitten, die Themen Verwandlung, Fähigkeiten/Stärken, Schwächen, Ernährung und Weiteres beschrieben.



Vampire

Verwandlung

Ein Mensch muss das Blut von einem Vampirs in seinem Kreislauf haben oder es trinken. Danach muss er in den nächsten 24 Stunden sterben - da sonst das Blut den Organismus wieder verlässt - und wacht im "Übergang" wieder auf. Jetzt hat die Person, 24 Stunden Zeit, um menschliches Blut (auch das einer Hexe) zu trinken, um die Verwandlung zu beenden, ansonsten stirbt dieser. Es ist dabei völlig egal, wie die Person stirbt, Hauptsache der Körper ist danach noch Fähig zu leben.

Bevor der Vampir das allererste mal menschliches Blut getrunken hat, leidet er noch nicht unter den vampirischen Schwächen.

Fähigkeiten/Stärken

  • Extreme Stärke: Vampire sind übermenschlich stark.
  • Extreme Geschwindigkeit: Sie Extreme Stärke: Vampire sind übermenschlich stark.
  • Extreme Geschwindigkeit: Sie bewegen sich mit übermenschlicher Geschwindigkeit, wenn sie wollen.
  • Emotionenkontrolle: Sie besitzen einen Menschlichkeitsschalter, den sie an oder ausschalten können, also Menschlichkeit an oder aus.
  • Verstärkte Emotionen: Die Emotionen von ihnen, werden durch die Verwandlung verstärkt.
  • Traum-Manipulation: Sie sind in der Lage, in Träume der Menschen und anderer Vampire einzudringen und diese sogar zu steuern.
  • Wahres Vampirgesicht: Wenn sie Blutlust verspüren, zeigen sie ihr Vampirgesicht. Dann wird ihre Sklera rot, dunkle Adern treten hervor und die Reißzähne werden wesentlich länger.
  • Gesteigerte Sinneswahrnehmung: Vampire können besser sehen, riechen, hören und fühlen.
  • Manipulation: Sie sind außerdem in der Lage, das Gedächtnis von Menschen zu verändern oder zu löschen. Urvampire, wie Klaus Mikaelson, sind sogar in der Lage, andere Vampire zu manipulieren.
  • Unsterblichkeit: Wenn man sich verwandelt hat, hört man auf, zu altern, man bleibt ewig jung. Außerdem wird man immun gegen alle Krankheiten und Infektionen.
  • Extrem schnelle Selbstheilung: Sie heilen schneller von Verletzungen jeder Art mit extremer Geschwindigkeit.
  • Erschaffungsbindung: In einigen seltenen Fällen kann eine Bindung zwischen dem Erschaffervampir und dem neuen Vampir entstehen, sodass der neue Vampir dem anderen hörig ist. Dies geschieht, wenn der neue Vampir für seinen Erschaffer vor der Verwandlung Gefühle hatte.

Schwächen

  • Tierblut: Tierblut kann einen Vampir ernähren, allerdings ist ein Vampir, der sich nur von Tieren ernährt meist schwächer als ein Vampir, der sich von Menschen ernährt.
  • Gebrochenes Genick: Ein gebrochenes Genick tötet einen Vampir nicht, allerdings wird er dadurch kurzzeitig außer gefecht gesetzt.
  • Das Heilmittel: Wenn ein Vampir das Heilmittel nimmt, wird dieser wieder ein Mensch und kann nie wieder verwandelt werden.
  • Enthauptung: Das Abtrennen des Kopfes endet für einen Vampir mit dem Tod.
  • Mangel an Blut: Nimmt ein Vampir nicht genug Blut zu sich, beginnt er auszutrocknen und zu mumifizieren, was ein sehr schmerzvoller Prozess ist. Ein "mumifizierter Vampir" kann aber durch Blut wieder zum Leben erweckt werden.
  • Feuer oder Sonnenlicht: Jegliche Aussetzung der Sonne oder mit Feuer kann einen Vampir verbrennen, es sei denn, sie besitzen einen Tageslichtring.
  • Herz-Extraktion: Das Herz eines Vampirs zu entfernen, bedeutet dessen Tod.
  • Der natürliche Schutzzauber eines Wohnhauses verhindert, dass ein Vampir dieses betreten kann, sofern er nicht von einem Bewohner hereingebeten wurde. Wenn er ungeladen in einem Haus ist, wird er orientierungslos und kann nicht atmen.
  • Magie: Hexen sind in der Lage, die Blutgefäße eines Vampirs zum Platzen zu bringen oder Aneurysmen zu erzeugen.
  • Gift: Es gibt Gifte, die Vampire schwächen oder nicht mit ihrem Blut heilen können.
  • Sonnenlicht: Wenn ein Vampir ohne Tageslichtring in die Sonne tritt, vebrennt er.
  • Vampir-Blutlinie: Alle Vampire, die von einem Urvampir erschaffen wurden, sterben mit demjenigen, der sie verwandelt hat, wenn dieser mit dem Weißeichen-Pfahl gepfählt wird und somit vernichtet ist.
  • Eisenkraut: Äußerlich verbrennt es die Haut eines Vampirs. Gelangt es in die Blutbahn eines Vampirs, so wird dieser sehr geschwächt, in großen Mengen wirkt es wie ein Betäubungsmittel.
  • Werwolfs-Biss: Der Biss eines Werwolfs ist tödlich für einen Vampir. Trinkt der Vampir aber von Klaus Blut, so heilt der Biss in wenigen Sekunden.
  • Holz: Jegliche Art von Holz verletzt einen Vampir. Wird ein Pfahl durch das Herz getrieben, stirbt der Vampir.
  • Weißeichen-Asche-Dolch: Wenn ein normaler Vampir einen Urvampir mit dem Dolch erdolcht, stirbt der Vampir.
  • Manipulation: Ein Urvampir ist (anders als ein "normaler" Vampir) in der Lage, nicht nur das Gedächtnis eines Menschen, sondern auch das eines Vampirs zu verändern oder zu löschen, ebenfalls kann ein Urvampir nicht nur Menschen, sondern auch andere Vampire unter Zwang stellen.
  • Menschlichkeit: Die Menschlichkeit ist die größte Schwäche von Vampiren.
  • Unfruchtbarkeit: Vampire können keine Kinder zeugen.

Ernährung

Blut ist die Hauptnahrung eines Vampirs. Jeder Vampir muss Blut trinken, um zu überleben, sonst trocknet er aus. Es ist dabei egal, ob es sich um Menschenblut oder Tierblut handelt, jedoch sind Vampire, die sich von Menschen ernähren wesentlich stärker als die, die Tierblut trinken.

Solange der Organismus eines Vampirs mit ausreichend Blut versorgt ist, kann er auch normale Menschennahrung konsumieren. Konsumiert ein Vampir sehr lange Zeit kein Blut, beginnt sein Körper zu mumifizieren, was ein sehr schmerzhafter Prozess ist. Alkohol ist außerdem ein Bestandteil der "Ernährung", da durch den Konsum die Blutlust unterdrückt wird.

Weiteres

Ehemalige Schwächen

  • Klaus' Blutlinie: Da Davina (Charakter TO) Klaus' Verbindung zu seiner Blutlinie zerstörte, sterben die Vampire seiner Blutlinie nicht mehr, wenn er stirbt.

“Und dann... habe ich die Augen aufgemacht und konnte alles sehen.”

— Bella Swan

Verwandlung

Die Verwandlung eines Menschen in einen Vampir in Twilight ist recht einfach.

Ein Vampir, muss einen Menschen beißen, dabei ist es egal, wo. Dann verteilt sich das "Vampirgift" des Vampirs im Blut des Menschen und verteilt sich im ganzen Körper. Der Mensch erlebt Stunden von qualvollen Schmerzen, bis er sich komplett in einen Vampir verwandelt hat.

Nach der Verwandlung ist der Mensch bzw. der Vampir ein Neugeborener. Diese sind, nicht älter als ein Jahr, und haben immer rote Augen, was daran liegt, dass sie noch ihr eigenes menschliches Blut im Körper haben, unabhängig ob sie getrunken haben oder nicht. Nach einiger Zeit aber, werden sie ganz normal wie alle Vampire in Twilight.

Fähigkeiten/Stärken

Selbst der schwächste oder dümmste Vampir, ist einem Menschen geistig und körperlich mehr als haushoch überlegen. Ihre Stärke, Schnelligkeit und ihr enorm leistungsstarkes Gehirn übertreffen das was Menschen leisten können um ein vielfaches.

Besondere Fähigkeiten

Einige Vampire, sind sogar in der Lage, während ihrem Leben und mit Training, weitere Kräfte zu entwickeln, die über die normalen hinausgehen, wie z.B. Schutzschilderschaffung jeglicher Art, Beeinflussung von Gefühlen, Visionen über die Zukunft, Erspüren von Gedanken oder änlichem, Erzeugung von elektrischer Spannung, Selbsterhaltungs- sinn/trieb, Erschaffung von Illusionen, sowie Kommunikation, was das teilen von Gedanken z.B. beinhaltet.

Die Stärke der Fähigkeiten hängt davon ab, wie gut sie trainiert sind, aber ansonsten, ist ein Vampir mit Fähigkeiten einem ohne, weit aus überlegen.

Schwächen

Eine Schwäche der Vampire sind, dass sie im direkten Sonnenlicht verbrennen. Wenn sie nur einem schein von Sonnenlicht ausgesetzt sind, dann verbrennen sie nicht, sondern glänzen, schillern oder glitzern, wie man es sehen will. Deshalb kann man diese Vampire oft in regenzeiten sehen, da sie an sonnigen Tagen eher in ihren Häusern bleiben.

Ernährung

Die Vampire, ernähren sich ausschließlich von Blut, welches von ihrem Körper absorbiert wird. Es gibt ihnen Kraft und stillt auch ihren Durst, allerdings brauchen sie es nicht zum überleben. Wenn sie keins trinken, werden sie nur schwächer und durstiger. Sie müssen mindestens einmal pro Woche etwas trinken und nan kann die Ernährung an den Augenfarben erkennen.

Rot: Ernährt sich von menschlichen Blut
Gold: Ernährt sich von Tierblut
Schwarz: Vampir ist durstig </small>

Weiteres

Vampire können in der Regel keine Nachkommen bekommen, zum einen, weil die weiblichen Vampire dazu nicht in der Lage sind, und zum anderen, weil es für männliche Vampire auch sehr schwer ist, derart mit einem Menschen zusammen zu sein. Die Nachkommen von Vampiren und Menschen werden als sogenannte „Halbvampire“ bezeichnet, wenn es dazu kommen sollte, dass ein weiblicher Mensch schwanger wird. So ist es z.B. auch im Fall von Bella gewesen.

Verwandlung

Ein Mensch, wird zum Vampir, indem ein Vampir dem Menschen das Blut aussaugt und diesem Menschen dann sein eigenes Blut in großen Maßen gibt. Danach, werden der fast tote Mensch und der Vampir für einen Tag, in einen Sarg gelegt, was bewirkt, dass sich die Essenz des Vampirs mit der des Menschen verbindet, wodurch der Mensch endgültig ein Vampir wird.

Generelle Entstehung der Vampire in True Blood

Laut der Vampir-Bibel in True Blood, war Lillith, die erste Vampirin. Gott, soll sie vor den Menschen erschaffen haben. Im Jahr 3500 v.Chr. verwandelte sie dann Warlow, der eins ihrer ersten "Kinder" ist. Warlow tötete darauf Lillith im Sonnenlicht, da er die Vampire und das Vampirdasein verabscheute.

Fähigkeiten/Stärken

Die Vampire, verfügen über menschliche Fähigkeiten, die nur sehr verstärkt sind, wie z.B. unglaubliche Schnelligkeit und Stärke, und übermenschlich ausgeprägte Sinne. Sie besitzen außerdem eine sehr hohe Regenerationsfähigkeit, welche ihnen erlaubt, schwere Wunden zu überleben. Sie können auch Menschen gedanklich beeinflussen, was bezirzen genannt wird.

Spezielle Fähigkeiten

Einige Vampire (auch sehr alte), können sogar mehrere Menschen bezirzen. Ältere Vampire, können mit genug Zeit und Übung levitieren und die Fähigkeit im laufe der zeit, sogar vergrößern. Ganz alte Vampire, wie z.B. Eric, Godric oder Russell aus der Serie, können unbegrenzt levitieren bzw. fliegen und das auch sehr schnell.

Schwächen

Zu ihren Schwächen gehören:

  • Sonnenlicht: Im Sonnenlicht, fangen Vampire an zu brennen und verbrennen dann nach einiger Zeit auch. Ältere Vampire, wie z.B. Godric, können in einer Art verbrennen, die atemberaubend aussieht, wie z.B. in einem weiß-blauen Licht.
  • Pfählen: Ein Vampir stirbt unmittelbar, wenn man ihn mit einem Holzpfahl pfählt, woraufhin sie zu einer Blutlache zerfallen. Den Selben Effekt, hat auch ein Schuss mit einer Holzkugel. Die Anfälligkeit gegen Holz ist deshalb hoch, da bereits das Pfählen mit einem Bleistift ausreicht um egal welchen Vampir zu töten.
  • Silber: Der Kontakt mit selbst winzigsten Mengen von Silber, fügt einem Vampir Verbrennungen mittelgroßen Schadens zu und schwächt ihn. Sie können auch mit Silber gepfählt werde, was den gleichen Effekt hat, wie beim Holz. Silber, schadet jedem Vampir und schwächt ihn, egal wie alt er ist.
  • Köpfen: Vampire, können sehr große Verletzungen oder auch Angriffe mit Silber überleben, aber wenn sie geköpft werden, können sie nicht mehr "weiterleben".
  • Nekromantie: Wenn ein Mensch, über genug Macht verfügt, kann er Vampire kontrollieren, das sie ja eigentlich toto sind. genauso, kann man dann ihren Zum Alterungsprozess wieder in Gang setzen, was dazu führt, dass sie "lebendig" untot verrotten.

Ernährung

Die Vampire, müssen Blut trinken, weil sie sonst schwächer werden und vielleicht dann auch ihre Kräfte verlieren.

Weiteres

Vampirgesetze

  • Mord an einem anderen Vampir: Übliche Strafe: Gefangenschaft in einem Sarg, eingewickelt in Silber, für fünf Jahre. Oder mann muss wie Bill es tun musste, einen unschuldigen Menschen verwandeln.
  • Zehren vom Menschen eines anderen Vampirs: Übliche Strafe: Herausreissen der Fangzähne, welche erst nach ca. 3 Wochen nachwachsen. In Zeiten vor True Blood war diese Strafe weitaus schlimmer, da die Vampire in dieser Zeitspanne nicht in der Lage waren sich zu nähren, was vor allem für junge Vampire ein Problem darstellte.
  • Bestehlen eines anderen Vampirs: Diese Strafe, ist leider unbekannt.
  • Infragestellen der Autorität: Strafe unbekannt, wird jedoch als Hochverrat und manchmal als eine Art Kriegserklärung verstanden.
  • Handel mit Vampirblut: Übliche Strafe: Der Tod, gilt genauso für den Menschen als Strafe.
  • Verrat am eigenen Monarchen: Diese Strafe, ist leider unbekannt.

Fähigkeiten/Stärken

  • Kraft: Die Kraft im Gegensatz zu einem Menschen ist bei ihnen sehr viel größer. Sie kann aber auch vom Alter her variieren. Sie ist außerdem im Gegensatz zu anderen Spezies in Buffy, wie z.B. Dämonen oder Hexen, unterschiedlich.
  • Schnelligkeit: Die Geschwindigkeit beim rennen oder auch schon laufen, ist sehr viel höher. Im Gegensatz zu anderen Vampiren in The Vampire Diaries, ist ihre Geschwindigkeit im Vergleich eher klein.
  • schnelle Selbstregeneration: Blaue Flecken oder Schnitte oder gebrochene Knochen z.B., heilen innerhalb von Stunden, bzw. einem Tag.
  • gute Tarnung: Die Vampire, besitzen die Fähigkeit sich als Menschen zu tarnen. Wenn sie nämlich ihr vampirisches Gesicht angenommen haben, wo man dann die spitzen Zähne und die Falten im Gesicht, die sehr stark hervorgetreten sind und die dunklen Augen sieht, können sie dieses auch wieder "ablegen". Ihr Gesicht sieht dann nämlich so aus, wie das von einem normalen Menschen.
  • verbesserte Sicht im dunkeln: Selbsterklärend.
  • verbesserter Geruchssinn: Sie können wie Hunde, Gerüche von ihren Opfern aufnehmen und sie dann verfolgen und töten. Sie können auch, wenn sie wollen auch den Geruch eines anderen Vampirs aufnehmen und diesen erkennen.
  • besseres Gehör: Sie können über weite Strecken hinaus hören, was Menschen oder andere Spezies sagen.
  • ewige Jugend: Sobald ein Mensch einmal verwandelt wurde, lebt er als Vampir ewig bevor er dann irgendwann getötet wird.

Schwächen

  • Sonnenlicht: Sobald sie in die Sonne kommen, fangen sie an zu rauchen, da ihre haut langsam verbrennt. Irgendwann, fangen sie an zu brennen und verbrennen. Sie können sie nur schützen, indem sie eine decke oder ein Tuch über sich werfen.
  • Kreuze: Sobald sie z.B. ein Kreuz berühren, passiert änliches wie beim Sonnenlicht. Sie fangen an zu rauchen, jedoch können sie dabei nicht verbrennen, aber sie werden geschwächt. Aber wenn man ein kreuz nur vor sie hält, erschrecken sie so zu sagen vor Gottesfurcht und hauen ab. Je nachdem was für ein Vampir man vor sich hat oder wie alt er ist, kann er auch eingeschränkt immun sein.
  • Holpflöcke: Wenn Vampire mit einem Holzpflock oder einem Holzpflock änlichen aus Holz gepflöckt werden, zerfallen zu Staub, von dem dann auch nichts mehr übrig bleibt und wandern in die Hölle.
  • Weihwasser: Wenn ein Vampir mit Weihwasser begossen wird, verbrennt auch wieder seine haut, sie fängt an zu rauchen, jedoch, tötet ihn das auch wieder nicht, schwächt ihn aber.

Ernährung

die Vampire, müssen menschliches Blut trinken, damit sie am Leben bleiben und nicht aushungern. Sie können notgedrungen auch auf Schweineblut umsteigen, denn dieses kommt dem Menschlichen am nahesten, aber es bleit immer ein verlangen nach menschlichem.

Weiteres

Wenn Menschen verwandelt werden, verlieren sie ihr Seelen und werden zu bösartigen Menschenfressern. In Einzelfällen aber können Vampire ihre Seele wiedererlangen, jedoch, wenn sie einen Moment puren Glückes erleben, verlieren sie ihre Seele wieder und werden böse. Vampire können auch darum kämpfen ihre Seele zurückzubekommen.

Inn einem fast unmöglichem Fall, kann ein Vampir daran gehindert werden Menschen zu töten, indem man ihm ein Computerchip in seine Großhirnrinde einsteckt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.