FANDOM


Vargo Hoat ist ein Antagonist in der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer und dessen Serienadaption Game of Thrones.

In den Büchern ist Hoat ein Söldneranführer aus Qohor und führt den Blutigen Mummenschanz an. In der TV-Adaption Game of Thrones wurde Hoats Charakter grundlegend verändert. Hier heißt er Locke und ist einer von Roose Bolton's grausamsten Handlangern. In beiden Fällen ist der Charakter verantwortlich für die Verkrüppelung von Ser Jaime Lennister, ansonsten sind die Biographien aber sehr verschieden.

In der Serie wird er von Noah Taylor dargestellt.

Das Lied von Eis und Feuer

Vergangenheit

Vargo Hoat ist ein großer, dürrer Mann mit einem Ziegenbart, der bis zu seinem Gürtel reicht. Er lispelt startk und sabbert deshalb auch sehr. Er ist ein Söldner aus Qohor und der Anführer der Tapferen Kameraden, die insgeheim als der blutige Mummenschanz bekannt sind. Er trägt eine Kette um seinen Hals, die aus Münzen aus all den Ländern besteht, in denen die Kameraden gekämpft haben. Die Kameraden haben einen sehr zwielichtigen Ruf in den Königslanden und sind für ihre grausamen Taten bekannt. Hoat selbst ist dafür bekannt, Gegner lieber zu verstümmeln als zu töten.

Eisenthron

Die Tapferen Kameraden werden von Tywin Lennister angeheuert um im Krieg der Fünf Könige auf Seiten der Lennisters zu Kämpfen. Auf Tywins Geheiß ziehen sie Richtung Flusslande wo sie plündern und brandschatzen, um Robb Stark in eine Falle zu locken damit dieser gegen den gefangenen Jaime Lennister ausgetauscht werden kann.

Königsfehde

Trotz ihrer grausamen Kriegstaten in den Flusslanden können die Kameraden Robb nicht dazu bringen, sie zu attackieren. Daraufhin wird den Kameraden aufgetragen, die Lande um Harrenhal, wo sich das Hauptheer der Lennisters befindet, zu plündern und Harrenhall mit Essen aus den Dörfern zu versorgen. Zur selben Zeit kommt auch Arya Stark unerkannt als Gefangene auf Harrenhal an. Als sie Hoat und die Tapferen Kameraden sieht ist sie geschockt darüber, wie viele Monster Tywin zur Verfügung hat.

Nachdem die Tapferen Kameraden wieder auf Harrenhal eintreffen kommt es zu einem Streit zwischen den Söldnern und den Lennister-Soldaten in dem der Knappe von Ser Harys Swyft umkommt. Tywin zwingt Hoat und Swift sich öffentlich zu umarmen und Treue zu schwören. Als Tywins Hauptheer in die Schlacht zieht, bleibt Amory Lorch als Kastellan mit seinen Leuten zurück. Die Tapferen Kameraden bleiben ebenfalls und kümmern sich weiterhin um die Vorratsbeschaffung. Tatsächlich hassen Vargo und Lorch sich jedoch.

Während ihrer Vorratsbeschaffung nehmen die Tapferen Kameraden scheinbar eine Gruppe nördlicher Soldaten gefangen, die sie nach Harrenhal bringen und dort einsperren. Tatsächlich hat Vargo Hoat jedoch die Seiten gewechselt und sich Lord Roose Bolton angeschlossen. Zusammen mit den Gefangenen, die sie heimlich befreien, erobern die Tapferen Kameraden Harrenhal und öffnen Bolton die Tore. Hoat wird dafür Harrenhal versprochen wenn die Boltons weiterziehen.

Bolton sendet Vargo und seine Leute weiterhin zur Vorratsbeschaffung aus. Hoat vernichtet dabei auch die Lennister-Befürworter die er findet. Um das zu tun lässt er einfach alle hinrichten, die ihm zuvor, als die Kameraden noch den Lennisters dieneten, geholfen hatten. Hoat teilt seine Kameraden in vier Gruppen auf, die verschiedene Bereiche der Flusslande plündern, wobei er die größte Gruppe anführt.

Schwertgewitter

Eine von Hoats Gruppen nimmt während ihrer Reise zufällig Jaime Lennister und dessen Begleiterin Brienne von Tarth gefangen. Nachdem die Gruppe mit Hoats Gruppe aufgeschlossen hat, lässt Hoat Jaimes Schwerthand abhacken. Anschließend hängt Hoat sie Jaime an einer Kordel um den Hals. Während der Rückreise nach Harrenhal versuchen einige von Hoats Männern, Brienne zu vergewaltigen, Jaime überzeugt Hoat jedoch dass eine unverwundete Brienne ein hohes Lösegeld wert wäre. Hoat verbietet seinen Leuten daher jegliche Vergewaltigungen und stellt sogar Wachen auf um Brienne zu beschützen. Als Jaime während der Reise ein Schwert zu fassen bekommt kann Hoat ihn aufgrund seiner Verletzungen mit Leichtigkeit besiegen. Er behauptet dass Jaimes Gehampel zwar amüsant war, droht jedoch ihm auch noch die andere Hand abzuschneiden wenn er dies erneut versuchen sollte.

Als die Truppen auf Harrenhal ankommen, ist Bolton von Jaimes Zustand alles andere als begeistert. Als Hoat Jaimes Hand als Lösegeldforderung an Tywin Lennister senden will, verbietet Bolton dies. Er lässt Jaime außerdem von seinem Maester Qyburn versorgen. Bolton geht davon aus, dass Vargo Hoat plant, Jaime Lennister an die Karstarks zu verkaufen, um eine Macht sichernde Lordschaft im Norden zu erhalten. Wenig später erlaubt Bolton Jaime die Weiterreise, Brienne bleibt jedoch in Hoats Gewahrsam. Jaime und die Boltons reisen zur selben Zeit ab und Hoat wird zum Kastellan ernannt.

Während der Reise nach Königsmund beschließt Jaime jedoch, Brienne zu retten. Sie kehren nach Harrenhal zurück, wo sie erfahren dass Hoat von dem Lösegeldangebot dass Briennes Vater übermittelt hat beleidigt war. Daher hatte Hoat versucht, Brienne zu vergewaltigen wobei Brienne ihm das Ohr abgewissen hat. Asl Rache hatte Hoat Brienne in die Bärengrube werfen lassen. Als Jaime erkennt, dass Brienne in der Bärengrube einen wahrhaftigen Bären bekämpfen muss retten er und die Soldaten, die Bolton zu Jaimes Schutz mitgesandt hatte, Brienne das Leben. Aufgrund der Übermacht der Bolton-Soldaten lässt Hoat sie gewähren.

Im weitergehenden Verlauf des Krieges erkennen die meisten von Hoat's Söldnern, dass sie sowohl in den Lennisters als auch den Boltons keine Verbündete haben und dass Tywin Lennister vermutlich Rache für die Verstümmelung seines Sohnes will. Tatsächlich sendet Lennister Ser Gregor Clegane um Harrenhal zurückzuerobern. Da Hoat seine Festung nicht verlassen will, verlassen ihn die meisten der Kameraden und flüchten in kleinen Gruppen. Mithilfe eines Koches, der ein Seitentor öffnet weil Hoat ihm einst den Fuß abhacken ließ, kann Clegane Harrenhal erobern und findet Hoat halb wahnsinnig vor Schmerz der entzündeten Ohrverletzung. Nach der Eroberung Harrenhals lässt Clegane Hoat die Arme und Beine abschneiden, lässt die Wunden jedoch versorgen damit Hoat überlebt. Clegane foltert Hoat weiterhin und lässt ihm unter anderem die Lippen, Ohren und Nase abhacken.

Wenig später lässt Tywin Lennister jedoch Clegane nach Königsmund rufen. Bevor er abreist richtet Clegane Hoat hin.

Krähenfest

Als Jaime Lennister viel später mit einem Heer nach Schnellwasser gesandt wird um die Burg zu erobern, machen sie auf Harrenhal halt. Dort zeigen ihm einige Soldaten die Überreste Hoats, einen verfaulten Kopf. Der Rest wurde an Gefangene verfüttert. Jaime ist angewiedert und lässt seinen Knappen den Kopf in den See werfen.

Game of Thrones

Staffel 3

Nachdem Caitlyn Stark Jaime Lennister freilässt, da sie sich dadurch ihre Töchter zurückerhofft, verspricht Roose Bolton Robb Stark, seine besten Jäger nach ihm auszusenden. Als Anführer dieser Jäger ist Locke tatsächlich in der Lage, Jaime und seine Begleiterin Brienne von Tarth aufzuspüren. Jaime versucht Locke zu bestechen, dies wirkt jedoch nicht.

Während der Reise versuchen einige von Lockes Männern, Brienne zu vergewaltigen. Jaime verhindert dies, indem er Locke verrät dass Brienne ein Lösegeld wert ist, jedoch nur wenn sie unverletzt bleibt. Locke sieht dies ein und befiehlt seinen Männern, Brienne in Ruhe zu lassen. Jaime schöpft neuen Mut und versucht, mit Locke zu verhandeln indem er ihm schmeichelt. Dies scheint zu wirken und Locke entfernt Jaimes Fesseln und bietet ihm sogar Essen an. Plötzlich ergreifen jedoch Lockes Männer Jaime und Locke zückt sein Messer, welches er gefährlich nahe an Jaimes Auge drückt. Er macht sich über Jaime lustig und erklärt ihm, dass Jaime hier niemanden mit seinem Status und seinem reichen Vater beeindruckt. Um diese Lektion zu verdeutlichen hackt Locke Jaime seine Schwerthand ab.

LockeJaime

Locke hackt Jaimes Hand ab

Während der Reise nach Harrenhal machen sich Locke und seine Leite durchwegs über Jaimes Situation lustig. So zwingen sie ihn, seine Hand um den Hals zu tragen und lassen ihn fast verdursten, nur um ihm dann Pferdeurin zu trinken zu geben. Als Jaime plötzlich ein Schwert zu fassen bekommt stößt Locke ihn in den Dreck und droht, ihm die andere Hand auch noch abzuschlagen sollte Jaime dies noch einmal versuchen.

Locke bringt Jaime nach Harrenhal, wo er Lord Bolton Jaime Lennister übergibt. Bolton ist alles andere als begeistert von Jaimes Situation und als Locke behauptet, die Hand als Lösegeldforderung Tywin Lennister zu senden, behauptet Bolton dass Locke entweder seine Zunge im Zaum halten, oder dieselbe verlieren werde.

Nachdem Bolton davonreist um die Zwillinge zu ereichen und außerdem Jaime gehen lässt, überlässt er Locke Harrenhal. Als Jaime dabei ist, abzureisen, provoziert ihn Locke indem er behauptet, dass er gut auf Brienne abgeben wird. Jaime reist jedoch später zurück um Brienne zu retten, findet jedoch heraus dass Locke Brienne in die Bärengrube hat werfen lassen. Jaime will Brienne befreien lassen, da Locke jedoch nicht einwilligt muss Jaime selbst in die Bärengrube springen. Da Bolton sie alle hinrichten würde falls Jaime sterben würde, helfen die Boltons Jaime und Brienne aus der Grube. Trotz Lockes Wut ist er gezwungen, Brienne und Jaime mit den Boltons ziehen zu lassen.

Staffel 4

Nachdem der Krieg gewonnen ist, kehren die Boltons und die Armee des Nordens in den Norden zurück. Die Boltons kommen in Grauenstein an. Dort trifft Locke Boltons Bastardsohn Ramsey, mit dem er ein sehr gutes Verhältnis hat da beide grausam sind und eine Vorliebe zu Folter teilen. Ramsey fragt nach der Verkrüppelung von Jaime und Locke behauptet süffisant dass Ramsey es geliebt hätte.

Wenig später beraten die Boltons über Bran Stark, welcher als Zeuge der Verbrechens der Boltons und als letzter männlicher Stark unbedingt eliminiert werden muss. Roose Bolton sendet Locke zur Mauer, damit dieser dort nachforschen kann ob Bran Schutz bei seinem Halbbruder Jon Schnee gesucht hat. Bolton verspricht Locke Land und eine Festung, sollte dieser Bran finden.

An der Mauer angekommen infiltriert Locke die Nachtwache und gibt sich als Rekrut aus. Da er im Kampf bewandert ist, kann er schnell das Vertrauen von Jon Schnee gewinnen, dem gegenüber er sich als Wilderer ausgibt. Während seiner Zeit an der Mauer belauscht er ein Gespräch zwischen Jon und Samwell Tarly, welcher Jon erzählt das Bran sich irgendwo nördlich der Mauer befindet. Daher schließt sich Locke wenig später einer Mission an, die zu Crasters Bergfried nördlich der Mauer führt. Dort haben sich einige abtrünnige Mitglieder der Nachtwache verschanzt.

LockeTod

Locke wird von Hodor getötet

Am Bergfried angekommen, wird Locke vorgeschickt um ins Lager zu schleichen und es auszukundschaften. Tatsächlich findet er Bran und dessen Begleiter Meera, Jojen und Hodor als Gefangene der Abtrünnigen in einer nahegelegenen Hütte. Er gibt sich als Verbündeter und als Freund von Jon aus und fragt, ob Bran tatsächlich Bran Stark ist. Bran, der anfänglich begeistert war, wird nun misstrauisch und antwortet nicht. Um sicherzugehen schneidet Locke Bran ins Bein. Durch seine Lähmung reagiert Bran nicht auf den Schnitt und Locke ist sich sicher, Bran gefunden zu haben. Ohne die Gefangenen loszuschneiden kehrt er zur Nachtwache zurück und rät ihnen, sich von der Hütte fernzuhalten da er Hunde darin erspäht hat.

Während des Angriffes auf Crasters Bergfried verlässt Locke die Gruppe, kehrt zu der Hütte zurück und schneidet Bran frei. Diesen zieht er hinter sich her und versucht, Richtung Mauer zu fliehen. Bran wargt jedoch in Hodor und nutzt dessen Kräft um sich freizureißen. Als Hodor verfolgt er Locke, den er letztendlich einholt und attackiert. Hodor bricht Locke das Genick und rettet Bran. Nach dem Kampf wird Lockes Tod den Abtrünnigen zugeschrieben und Jon und der Rest der Nachtwache lernt nicht von Lockes Verrat. Lockes Körper wird mit den anderen Verstorbenen verbrannt, damit sie nicht als Wiedergänger zurückkehren.

Navigation

           Bösewichte aus Das Lied von Eis und Feuer

Nördlich der Mauer
Die Anderen | Craster | Harma Hundekopf | Herr der Knochen | Karl | Manke Rayder | Orell | Styr | Weiner

Norden
Arnolf Karstark | Cregan Karstark | Harald Karstark | Kleinjon Umber | Ramsay Bolton | Rickard Karstark | Roose Bolton

Süden
Cersei Lennister | Chiswyck | Gregor Clegane | Joffrey Baratheon | Rorge | Septon Utt | Vargo Hoat

Essos
Khal Moro | Mero | Pyat Pree

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.