Schurken Wiki
Advertisement

“Eines verspreche ich Euch, Prinz Elfangor: Wenn wir diesen Planeten mit einer reichen Beute an Körpern in unserer Gewalt haben, werden wir gegen die Heimatwelt der Andaliten vorgehen. Ich werde persönlich Eure Familie zur Strecke bringen. Und ich werde persönlich die Implantierung meiner treuesten Gefolgsleute in ihren Köpfen beaufsichtigen. Ich hoffe, dass sie Widerstand leisten, denn so kann ich sie in Gedanken schreien hören.”

— Visser Drei zu Prinz Elfangor (Animorphs, Bd. 1: Die Invasion)

“Was für eine bunte Anzahl an Morphs, [...] Auf der Erde leben so wundervolle Tiere, nicht wahr? Wenn wir die Menschen versklavt und diesen Planeten nach unseren Vorstellungen umgestaltet haben, müssen wir unbedingt ein paar dieser Formen am Leben halten. Es wäre unterhaltsam für mich, selbst einige davon auszuprobieren.”

— Visser Drei zu den Animorphs (Animorphs, Bd. 5: Der Raub)

Visser Drei, auch Visser 3, (orig. Visser Three), gebürtig Esplin 9466, ist ein Yirk und der Hauptantagonist aus der Science-Fiction-Fantasy-Jugendbuchreihe Animorphs von K. A. Applegate. Er tritt erstmals im ersten Band "Die Invasion" auf. Seinen finalen Auftritt hat er im letzten Band "The Beginning".

In der Fernsehserienadaption wurde die menschliche Form von Visser Drei von Eugene Lipinski dargestellt.

In der Hörspieladaption wurde Visser Drei von Gerhard "Gert" Marcel gesprochen, welcher Pennywise in Stephen King’s ES (1990) synchronisierte. In der Hörspieladaption des sechsten Bandes "Die Beute" wurde die menschliche Form von Visser Drei von Thomas Schüler gesprochen, welcher unter anderen Rickard Karstark aus Game of Thrones (2011-2019) synchronisierte.

Geschichte

Vergangenheit

Esplin 9466 wurde auf dem Planeten der Yirks geboren und wie alle seine Artgenossen kann er Lebewesen kontrollieren, indem er sich mittels des Gehörgangs ins Gehirn eindringt. Er hat auch einen jüngeren Zwilling.

Als es schließlich zum Krieg mit den Andaliten kam, schaffte es Esplin 9466 die Kontrolle über den Andaliten-Krieger Alloran-Semitur-Corass zu erlangen. Er wurde bekannt als der einzige Yirk, der die Kontrolle über einen Andaliten-Körper erlangt hat und besaß somit die Macht des Morphens. Er ist in der Lage sich in jeden Außerirdischen, deren DNS er übernommen hatte, zu verwandeln. Esplin 9466 wurde nun mehr bekannt als Visser Drei, aber entwickelte das Bestreben Visser Eins zu werden.

Die Infiltration der Erde übernahm Visser Drei mit der Hoffnung so seinen Auftstieg zu gewährleisten und sogar in den Rat der Dreizehn zu gelangen.

Auf der Erde

In der Umlaufbahn der Erde kam es zum Gefecht zwischen der Flotte der Yirks und die der Andaliten, welches jedoch zugunsten der Yirks endete. Das Kampfschiff der Andaliten landete auf der Erde, direkt in einer stillgelegten Baustelle. Der Andaliten-Krieger Prinz Elfangor-Sirinial-Shamtul war tödlich verletzt und stieß auf die fünf Jugendlichen Jake, Cassie, Rachel, Marco und Tobias, die er vor der Invasion durch die Yirks warnte und ihnen die Macht des Morphens verlieh, was ihm eigentlich verboten war.

Visser Drei landete mit seinem Kampfschiff und während sich die fünf Jugendlichen versteckten verhöhnte Visser Drei seinen Erzfeind, verwandelte sich in ein riesiges außerirdisches Monster und fraß den verletzten Andaliten-Prinzen bei lebendigem Leib auf. Die fünf Jugendlichen wurden heimlich Zeuge dieser blutrünstigen Tat und konnten flüchten.

Visser Drei kam schließlich mit den fünf Jugendlichen im Konflikt. Den fünf Jugendlichen war es gelungen in den Yirkpool, jenen Ort, wo die Yirks ihre Wirtskörper verlassen, um im Pool die für sie so lebenswichtigen Kandronastrahlen zu tanken, einzudringen. Da sie es schafften besondere Tiere zu übernehmen, kam es schließlich zum Kampf mit den ganzen Human-, Hork-Bajir und Taxxon-Controllern. Jake wurde zum Tiger, Rachel zum Afrikanischen Elefanten, Cassie zum Pferd, Marco zum Gorilla und Tobias zum Rotschwanzbussard. Visser Drei ahnte nicht, dass es sich um Menschen handelte, sondern dachte, dass sie andalitische Krieger seien. Visser Drei verwandelte sich jedoch in ein großes sechsköpfiges Monster, welches die fünf Kids nicht besiegen konnten. Jake griff als Tiger Visser Drei an, weil er hoffte seinen älteren Bruder Tom, der ein unfreiwilliger Controller ist, zu retten, aber scheiterte. Zu Visser Dreis Verdruss konnten sie ihm entkommen.

Visser Drei entwickelte daraufhin das Bestreben die "andalitischen Banditen" zu fassen, damit sie seinen Plänen nicht im Weg stehen. Er ahnte nicht, dass es sich in Wahrheit um fünf Menschen mit der Macht des Morphen handelte, welche sich Animorphs nennen.

Visser Drei steht in besonderer Rivalität mit Visser Eins, welcher eine Menschenfrau zum Wirt hatte.

Charakter

Visser Drei ist ein zutiefst arroganter, grausamer und ungemein jähzorniger Yirk, der nicht davor zurückschreckt Untergebene schlecht zu behandeln und sie für Nichtigkeiten zu töten. Versagen toleriert er in keinster Weise. Doch seine Arroganz wissen seine Feinde, wie die Animorphs, zu nutzen, um ihn aus der Reserve zu locken. Zudem zeigt Visser Drei einen ausgesprochenen Hang zur karrieristischen Rücksichtslosigkeit, um seine Ziele zu erreichen.

Seine Untergebenen fürchten Visser Dreis Jähzorn so sehr, dass sie es nicht wagen ihm zu sagen, dass es Zweifel gibt, ob es sich bei den "andalitischen Banditen" (die Animorphs) wirklich um Andaliten handeln.

Advertisement