Schurken Wiki
Advertisement
Überblick

“Weißt du eigentlich, mit wem du hier redest? Was glaubst du denn, wer hier vor dir steht? Weißt du, wie viel ich im Jahr verdiene? Selbst, wenn ich es dir sagen würde, würdest du es mir nicht glauben! [...] Du hast ganz klar keinen Schimmer, mit wem du es zu tun, deshalb will ich es dir verraten! Ich bin nicht in Gefahr, Skyler, ich bin die Gefahr! Einer öffnet die Haustür und wird erschossen und du meinst, das wäre ich? Nein! Ich bin derjenige, der bei ihm klopft!”

— Der aufgebrachte Walter zu Skyler

“Das Methylamin fließt weiter, komme was wolle! Wir fahren die Produktion nicht runter! Wir fangen gerade erst an; nichts wird diesen Zug aufhalten! Gar nichts!”

— Walter

Walter Hartwell White, Sr., auch unter seinem Pseudonym Heisenberg bekannt, ist der schurkische Protagonist und insgesamt der Hauptschurke der Serie Breaking Bad. Er erscheint zudem in einer Flashback-Szene des Films El Camino – Ein "Breaking Bad"-Film.

Das Leben von Walter, einem brillanten aber erfolglosen Highschool-Chemielehrer wird aus der Bahn geworfen, als ihm Lungenkrebs im Endstadium diagnostiziert wird. Aufgrund einer Zufallsbegegnung mit einem Ex-Schüler, dem Methdealer Jimmy Pinkman, beschließt Walter, selbst ins Drogengeschäft einzusteigen und Meth zu kochen, um seiner Familie Geld zu hinterlassen, nachdem er seiner Krankheit erlegen ist. Ursprünglich als nervöser, unerfahrener und sanfter Familienvater erscheinend, macht Walter im Verlauf der Serie jedoch einen starken Wandel zu einem düsteren, gefährlichen und vor allem gierigen Kriminellen durch, dessen Handlungen im völligen Gegensatz zu seiner ursprünglichen Motivation stehen.

Er wurde von Bryan Cranston dargestellt und im Deutschen von Joachim Tennstedt synchronisiert. Für seine Darstellung von Walter White gewann Cranston im Jahr 2014 den Golden Globe in der Kategorie Bester Serien-Hauptdarsteller. Darüber hinaus gewann er jeweils viermal den Emmy-Award und den Satellite Award.

Überblick

Vergangenheit

Walter ist der Chemielehrer an einer High School in Albuquerque. Er ist der Ehemann von Skyler White und die beiden haben einen Sohn, Walter jr. Die beiden erwarten außerdem ein weiteres Kind, Holly. Walter liebt seinen Beruf zwar, findet sich aber von den uninteressierten Schülern nicht wertgeschätzt. Darüber hinaus reicht sein Gehalt nicht aus, um die Familie finanziell über die Runden zu bringen, so dass er außerdem einen erniedrigenden Zweitjob in einer Autowaschanlage annehmen musste. Walter und seine Familie haben eine gute Beziehung zu Skylers Schwester Marie und ihrem Ehemann, dem DEA-Agenten Hank.

Walters Leben wird völlig aus der Bahn geworfen, als ihm kurz nach seinem fünfzigsten Geburtstag Lungenkrebs im Endstadium diagnostiziert wird. Nicht nur sieht er sich nun mit seiner unmittelbaren Sterblichkeit konfrontiert, er weiß auch nicht, wie seine Familie nach seinem Tod finanziell klar kommen soll. Auch eine Therapie kommt nicht in Frage, da Walters Krankenversicherung diese nicht bezahlt und er zu stolz ist, Geld von Freunden der Familie, dem reichen Schwartz-Ehepaar anzunehmen. Walter hält seine Diagnose vorerst vor der Familie geheim, doch schlussendlich kommt die Wahrheit doch ans Licht.

Anfänge als Drogenkoch

Durch Zufall bekommt Walter mit, wie einer seiner ehemaligen Schüler, Jesse Pinkman, bei einer Drogenrazzia der DEA entkommt. Walter kommt eine Idee, woraufhin er Pinkman bei dessen Haus aufsucht. Walter hat beschlossen, mit Jesses Hilfe ins Drogengeschäft einzusteigen und Meth zu kochen, um damit genug Geld zu verdienen, dass die Familie sich nach seinem Tod keine Sorgen machen muss. Er zwingt Jesse, ihm zu helfen und tatsächlich kann Walter aufgrund seines chemischen Fachwissens eine extrem potente und hochwertige Meth-Dosis herstellen. Schon bald kommt es aber zu einem Konflikt, da zwei Meth-Dealer – Krazy-8 und Emilio – die beiden attackieren. Walter sieht sich daraufhin gezwungen, seine Fähigkeiten zu nutzen, und die beiden mit einer Gasbombe zu töten.

Krazy-8 überlebt und kann gefangen genommen werden. Walter soll diesen töten, bringt es aber lange Zeit nicht übers Herz. Erst als Krazy-8 zu einer Gefahr wird, kann Walter diesen in Notwehr erdrosseln, bereut seine Taten aber zutiefst. Nach Krazy-8s Tod versuchen Walter und Jesse, ihr Meth über den Drogenhändler Tuco Salamanca zu verkaufen, doch dieser erweist sich zu ihrem Schrecken als labil und psychotisch. Da sie sich nun selbst in Gefahr sehen, wollen die beiden Tuco loswerden, doch im Zuge einer eskalativen Konfrontation wird Tuco von Hank getötet, der im Zuge seiner beruflichen Tätigkeit auf diesen aufmerksam wurde. Walter und Jesse können unentdeckt entkommen, haben nun aber erneut keine Möglichkeit, ihre Drogen zu verkaufen. Jesse ist von der Partnerschaft nicht länger begeistert, so dass Walter harte Maßnahmen ergreift, um Jesse zu manipulieren und zum Bleiben zu bewegen. Zudem schaltet die DEA sich aktiver ein, da Walters blaues Meth mittlerweile unter die Leute gekommen ist. Daher beginnt Hank, gegen den mysteriösen Drogenkoch Heisenberg zu ermitteln, ohne zu ahnen, dass dies ein Pseudonym seines eigenen Schwagers ist.

Schließlich gelingt es Walter, über den windigen Rechtsanwalt Saul Goodman Kontakt mit dem Geschäftsmann Gustavo Fring aufzunehmen, dessen Restaurantkette Los Pollos Hermanos als Front für ein weitreichendes Drogenimperium mit Kontakten zu den mexikanischen Kartellen dient. Gus ist zuerst skeptisch, lässt sich dann aber doch zu einer Partnerschaft mit Walter bewegen. Dabei hilft Gus Walter auch, den Rachegelüsten von Hector Salamanca und Tucos Cousins zu entgehen. Gus stellt Walter ein hochmodernes Superlabor zur Verfügung, in dem Walter gemeinsam mit Jesse Meth kochen soll. Allerdings traut Gus Jesse nicht und als Jesse sich mit einigen von Gus' Handlangern anlegt, tötet Walter diese, um Jesse zu schützen. Dadurch kommt es zu einem Bruch mit Gus. Dieser kann Walter zwar nicht feuern oder töten, da er auf ihn angewiesen ist, plant aber dennoch, ihn so bald wie möglich durch jemand loyaleren zu ersetzen. Dabei fällt seine Wahl auf Jesse und Gus versucht, diesen nach und nach von Walter zu lösen und auf seine Seite zu ziehen.

Dies ist Walter klar, so dass dieser seinerseits versucht, Gus aus dem Weg zu schaffen. Zu seiner wachsenden Verzweiflung erkennt Walter aber, dass Gus zu gut geschützt ist und zu vorsichtig ist, um ihm in die Falle zu gehen. Nachdem Walter nun auch seine Familie in Gefahr sieht, gelingt es ihm, Jesse zu manipulieren und auf seine Seite zu ziehen. Gemeinsam entwickeln sie einen Plan und Walter erlang die Oberhand, als es ihm gelingt, Hector Salamanca zu einem Selbstmordattentat auf Gus zu überzeugen, dem dieser wie geplant zum Opfer fällt. Nachdem Gus eliminiert ist, ist Walter nicht nur in Sicherheit, er hat nun sogar die Gelegenheit, das Machtvakuum auszunutzen um sich selbst zum Drogenbaron aufzuschwingen. Er nimmt Jesse sowie Gus' rechte Hand, Mike Ehrmantraut, als Partner auf und beginnt die Gründung eines neuen Drogenimperiums. Dabei ist Walter längst nicht mehr auf das Geld angewiesen – eine Chemotherapie hatte seine temporäre Heilung zur Folge – sondern genießt die Macht und den Nervenkitzel. Skyler erfährt zwar von Walters kriminellen Machenschaften, sieht sich aber gezwungen, ihm bei der Geldwäsche seines Drogengelds zu helfen.

Untergang

Walters Gier und seine Kaltblütigkeit haben aber weitreichende Konsequenzen. Nach einer kurzen Kooperation wollen sowohl Mike als auch Jesse aussteigen, was der wütende Walter akzeptieren muss. Er ersetzt Jesse als seinen Laborassistenten durch Todd Alquist und erschießt Mike nach einem Streit. Da er fürchtet, dass ehemalige Mitarbeiter von Gus, die nach seinem Tod im Gefängnis landeten, aussagen werden, knüpft Walter durch Todd Kontakte zu dessen Onkel Jack und seiner Gang. Er kann Jack anheuern, um sämtliche der Zeugen im Gefängnis ermorden zu lassen und wähnt sich sicher. Durch die Geschäftsfrau Lydia Rodarte-Quayle kann er seine Drogen nun sogar nach Europa verschiffen und seinen Profit so mehren. Walter wähnt sich unantastbar, doch Hank hat mittlerweile erkannt, dass Heisenberg niemand geringeres als Walter ist und beginnt nun mit Nachdruck, gegen diesen zu ermitteln. Außerdem hat Jesse nun vollends mit Walter gebrochen und ist auf Rache aus.

Dies gipfelt schließlich in einer Täuschung, in der Walter fürchtet, dass Jesse ihn töten wird. Daher kontaktiert er in seiner Panik Jack und seine Gang, die sofort erscheint, zum zu helfen. Zu später erkennt Walter, dass es Hank ist, der ihn konfrontiert und es ist bereits zu spät, Jack und seine Gang zurückzurufen. In dem entbrennenden Feuergefecht wird Hank von der Gang verwundet und trotz Walters Flehen von Jack hingerichtet. Jack stiehlt außerdem einen Großteil von Walters Drogengeld, bevor er und seine Gang sich mit dem gefangenen Jesse davonmachen. Da Hank Walters kriminelle Machenschaften bereits seiner Behörde kundgetan hat und Walters Familie nach Hanks Tod nichts mehr mit ihm zu tun haben will, flüchtet Walter aus dem Bundesstaat und kommt in einer einsamen Hütte in New Hampshire unter. Sein Exil soll nicht lange währen, da sein Krebs zurückgekehrt ist und er nicht länger als ein halbes Jahr zu leben hat.

Schlussendlich weigert Walter sich aber, einsam auf seinen Tod zu warten. Monate nach der Eskalation kehrt er daher nach Albuquerque zurück, um offene Rechnungen zu begleichen. Über seine alten Freunde, Elliot und Gretchen Schwartz, sorgt er dafür, dass seine verbliebenen Millionen seiner Familie zukommen werden, ohne dass sie mit Walter in Verbindung gesetzt werden können. Danach trifft er Vorkehrungen, um Rache an all jenen zu nehmen, die ihn verraten haben. Lydia, die mittlerweile mit Jack Geschäfte macht, welcher Jesse seit seiner Gefangennahme zum Meth-Kochen zwingt, kann er in einem Café mit Rizin vergiften. Abends begibt er sich in die befestigte Anlage von Jacks Gang, wo er sich gefangen nehmen nimmt, um Jesse zu retten. Mithilfe eines automatischen, in seinem Auto befestigten Geschützes kann Walter sämtliche Gangmitglieder töten, wird dabei aber selbst von einem Querschläger erwischt. Nachdem er Jesse ermöglicht hat, aus der Anlage zu fliehen, tritt Walter mit sich selbst im Reinen durch Jacks Drogenlabor, bevor er seinen tödlichen Wunden erliegt und tot zusammenbricht.

Trivia

  • Walters Pseudonym Heisenberg basiert auf dem deutschen Physiker Werner Heisenberg, der ebenfalls an Krebs litt.
  • Im Jahr 2013 wurde ein Mann namens Walter White in Alabama für den Handel von Meth verhaftet und zu 12 Jahren Haft verurteilt.
  • Darüber hinaus war Walter White der Name eines Fluglotsen, der im August 1986 mitverantwortlich für einen Zusammenstoß zweier Flugzeuge im Luftraum von Los Angeles verantwortlich war. Dies erinnert sehr an das Staffelfinale der zweiten Staffel, in dem es zu einem ähnlichen Vorfall kommt.
  • Walter ist der einzige Charakter der Serie, der in jeder Episode in einer Sprechrolle erscheint
  • Innerhalb der Serie ist Walter verantwortlich für 201 Tode. Gemeinsam mit Jesse ist Walter außerdem der einzige Hauptcharakter, der einen anderen Hauptcharakter getötet hat.
  • Walter ist die letzte Person, die in der Serie stirbt.
  • Nach dem "Verschwinden" von Drew Sharp pfeift Walter das Lied Lily of the Valley. Dies ist auch der Name der Pflanze, mit der er Brock vergiftete. Dies zeigt, dass Walter nun keinerlei Skrupel davor hat, sogar Kinder in seine kriminellen Machenschaften zu involvieren.
Advertisement