FANDOM


Purple man

William Afton in Five Nights at Freddy's 2

William Afton bzw. Purple Guy (engl. für Violetter Kerl) ist der Hauptbösewicht aus Five Nights at Freddy's.

Geschichte

William Afton war der Erfinder der Animatronics aus Five Nights at Freddy's Sister Location. Die Animatronics Circus Baby und Funtime Freddy dienen jediglich dem Zweck, Kinder zu töten. Jedes Mal wenn ein Kind alleine ist, töten die Animatronics das Kind. Darum erlaubt er seiner Tochter Elizabeth nicht, in die Nähe von Circus Baby zu gehen. Eines Tages aber, als William nicht aufgepasst hatte, schleichte sich Elizabeth in die Nähe von Circus Baby, welche Elizabeth tötete. 

1987

1987 tötete William die Tochter seines Geschäftpartner Henry Miller. Die Seele von Charlie Miller welche er getötet hatte, ging schließlich in die leere Hülle von The Puppet. Später tötete Mr. Afton fünf weitere Kinder, deren Seelen Puppet in die Animatronics Freddy Fazbear, Bonnie the Bunny, Chica the Chicken, Foxy the Pirate-Fox und Fredbear/Golden Freddy reinsteckte. 

1993

Springtrap

Springtrap in FNaF 3. Hier sieht man in der Animatronicmaske,den Mund von William Afton.

1993 ging Mr. Afton in die bereits geschlossene "Freddy Fazbear's Pizza". Shadowfreddy lockte Freddy, Bonnie, Chica und Foxy zu William Afton damit die Kinderseelen ihn töten. Das lief dann jedoch anders als erwartet, und William hat alle vier Animatronics zerstört und flüchtete in den geheimen Sicherheitsraum wo er damals die Kinder tötete. Jedoch fand die Seele von Golden Freddy den Sicherheitsraum. Davor hatte William ungewollt, die Kinderseelen in den Animatronics befreit, als er alle vier zerstörte. Die fünf Kinderseelen jagten ihn schliesslich. Aber William hatte einen alten Schnappschloss-Anzug/Springlock-suit (Golden Freddy ist auch ein Schnappschloss-Anzug) gefunden wo er sich versteckte. Als die Kinder sahen dass sie ihn nichts anhaben können, lachte William sie aus. Dabei haben sich die losen Schnappschlösser befreit und haben William zerquetscht, und zugleich aufgespiesst. Die Kinder hatten ihre Aufgabe erfüllt und sind jetzt frei. 

2023

30 Jahre sind vergangen, Freddy Fazbear Entertainment hat endgültig dicht gemacht und alle Geschichten über die Kindermorde, den ganzen Unfällen und den "lebenden" Animatronics sind nur noch vergessene und düstere Errinerungen. Ein Freizeitparkbesitzer wollte eine Geisterhaus Attraktion machen, welche Teile der alten Pizzerien behalten sollte. Dafür gingen er und sein Team in die alte Pizzeria wo sie Teile aus der Pizzeria genommen hatten. Eine Woche vor der Erröffnung des Geisterhauses, hatten sie eine unglaubliche Entdeckung gemacht. Es war ein richtiger Schnappschloss-Anzug! Er sah aus wie ein Hase. Sie nahmen ihn mit und nannten ihn "Springtrap". Jedoch steckt in diesem Anzug auch die Leiche von William Afton, den sie ungewollt auch mitnahmen. Die Seele von William Afton wollte sich dafür rächen dass man ihn vergass, und wollte noch mehr Kinder töten. Am 5. Tag verbrennt jedoch das Geisterhaus durch unbekannten Gründen. William Afton konnte sich noch knapp retten. Das Freddy Fazbear Entertainment eröffnette eine neue Pizzeria. William Afton verbündete sich mit seiner Tochter Elizabeth Afton und Molten Freddy. Henry Miller hatte am letzten Tag die Pizzeria verbrannt weil es der einzige Weg wäre, die Animatronics endgültig zu zerstören. Damit hatte er Molten Freddy, Lefty/Puppet, Scrap Baby, Springtrap, den Nachtwächter (welcher warscheinlich Michael Afton ist) und sich selbst verbrannt. Dadurch wurde William Afton/Springtrap ein für alle Mal vernichtet.
Screenshot 2017 12 07 18 48 45 by opandtsfan-dbw1tcf

Springtrap in Five Nights at Freddy's 6.

Trivia

  • Wenn man den Jumpscare-Bildschirm von Springtrap in FNaF 3 genau anschaut, erkennt man ein paar Teile der Leiche von Purple Guy/William Afton.
  • Eine beliebte Fantheorie besagt, dass William Afton Phone Guy sei. Dies wurde aber nie bestätigt.
  • Er hat zwei Kinder namens "Michael" und "Elizabeth".
  • Laut einer beliebten Fantheorie ist das Kind aus Five Nights at Freddy's 4 noch ein Sohn von William Afton.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.