FANDOM


Yog
Yog
ist eine nebel- bzw. energieartige Lebensform, die andere Lebewesen befallen und deren physischen Kräfte verstärken kann. Er ist der Hauptantagonist in Monster des Grauens greifen an.

Allgemeines

Vor mehr als 50 Mio. Jahren verließ Yog seinen Heimatplaneten. Er ist ein Nebel-/Energiewesen, von dem permanent eine kalte Aura ausgeht und dessen Schwächen große Hitze und Ultraschallwellen sind. Sein Ziel ist es, die Erde zu übernehmen.

Aussehen

Yog erinnert äußerlich an einen blau, manchmal auch an einen rot erscheinenden Nebel. Er hat keine feste Form.

Fähigkeiten

Yog kann im Weltraum, an Land und auch in de Tiefsee überleben. Er kann in andere Lebensformen eindringen und diese übernehmen, wobei er auch deren physische Kräfte verstärken und ihnen auch zu Riesenwuchs verhelfen kann, jedoch haben die von Yog befallenen Lebewesen auch die Möglichkeit, von innen gegen ihn anzukämpfen. So ist es Makoto Obata gelungen, die Kontrolle über seinen Körper zurückzugewinnen und gemeinsam mit Yog in seinem Inneren in einen ausbrechenden Vulkan zu springen. Yog hat die Fähigkeit, mehrere Lebewesen gleichzeitig zu kontrollieren.

Geschichte

Monster des Grauens greifen an

Zu Beginn des Films überfällt Yog ein Raumschiff, welches auf den Weg zum Jupiter ist, und steuert es zurück zur Erde. Dort befällt er einen Tintenfisch und macht aus ihm ein Riesenmonster, welches von den Ureinwohnern einer naheliegenden Insel als Gott Gezora bezeichnet wird. Als Gezora durch Feuer besiegt wird, erschafft er aus einer Steinkrabbe Ganimes. Diese Ganimes-Krabbe wird bald gesprengt und als die Menschen Yogs Schwäche, die Ultraschallwellen, herausfinden ergreift er besitz vonMakato Obata und versucht, möglichst viele Fledermäuse, welche mit ihren Ultraschallwellen gegen Yogs Monster eingesetzt werden sollen, in den Höhlen der Insel zu töten. Als Obatas Kameraden jedoch herausfinden, dass er von Yog befallen ist, kämpft er stärker gegen Yog an und läuft davon, damit Yog seine Freunde nicht erreichen kann. Zwei Fledermausschwärme bleiben noch am Leben. Nun schickt Yog einen zweiten Ganimes und die Riesenschildkröte Kameba in den Kampf, doch die Fledermäuse werden auf sie losgelassen und Yog verliert die Kontrolle über die beiden Monster, welche sich kurz darauf gegenseitig bekämpfen. Dabei fallen sie in einen aktiven Vulken, in diesen auch Obata springt, als er wieder die Überhand in seinem Körper gewann, um Yog endgültig zu vernichten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.